- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 14,14, Mittelwert: € 13,91
1
Arnsteiner Patres
Bestellen
bei
(ca. € 13,68)

Arnsteiner Patres - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158763352, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158763351

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25550 - TB/Geschichte/Mittelalter], [SW: - History / Medieval], Kartonier… Mehr…

Buchgeier.com
2
Arnsteiner Patres: Johannes-Gymnasium Lahnstein, Gymnasium St. Christophorus, Kloster Arnstein, Picpus
Bestellen
bei amazon.de
€ 14,14
Versand: € 3,00
Arnsteiner Patres: Johannes-Gymnasium Lahnstein, Gymnasium St. Christophorus, Kloster Arnstein, Picpus - Taschenbuch

ISBN: 1158763352

Taschenbuch, [EAN: 9781158763351], Books Llc, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Books Llc, Book, Books Llc, Books Llc, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 18725… Mehr…

Gebraucht, Neuwertig, Versand erfolgt aus den USA. Die Lieferfrist belaeuft sich auf 10 Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)

  - superbookdeals_spezial [Rating: 4.5]
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Arnsteiner Patres: Johannes-Gymnasium Lahnstein, Gymnasium St. Christophorus, Kloster Arnstein, Picpus

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Johannes-Gymnasium Lahnstein, Gymnasium St. Christophorus, Kloster Arnstein, Picpus. Auszug: Das Private Johannes-Gymnasium ist eine katholische, staatlich anerkannte Privatschule in Trägerschaft der St. Hildegard-Schulgesellschaft mbH des Bistums Limburg. Das Gymnasium befindet sich in Lahnstein (Rheinland-Pfalz) in unmittelbarer Nähe zur namensgebenden Johanniskirche und der Lahnmündung in den Rhein im Stadtteil Niederlahnstein. Das Johannes-Gymnasium wurde 1921 als katholisches Gymnasium und Internat von den Arnsteiner Patres v. a. als Schule für den Ordensnachwuchs gegründet. 1938 wurde das Gymnasium als kirchliche Schule von den Nationalsozialisten geschlossen und konnte erst im Oktober 1945 wiedereröffnet werden. Das Gymnasium und das Internat waren ursprünglich im Klostergebäude des Johannes-Klosters untergebracht. Im Mai 1950 wurde wegen der stetig wachsenden Schülerzahlen der heutige "Altbau" erbaut, das Verwaltungsgebäude folgte 1968, der Neubau im Jahr 1970. Durch das Wachstum der Schule entstanden ebenso eine Reihe anderer Gebäude (die Internatsgebäude Haus Damian und Haus Sebastian, Mensa, Sport- und Gymnastikhalle). Ursprünglich wurden am Johannes-Gymnasium nur Jungen unterrichtet, erst seit dem Schuljahr 1991/92 ist es eine koedukative Schule. 1996 wurde die St.-Johannes-Schul-GmbH gegründet, die die Trägerschaft des Johannes-Gymnasiums übernahm. Diese GmbH war paritätisch besetzt durch die Arnsteiner Patres und das Bistum Limburg. Im Jahr 2007 wurde das Gymnasium aus der Trägerschaft der St.-Johannes-Schul-GmbH in die Trägerschaft der St. Hildegard-Schul-Gesellschaft mbH des Bistums Limburg überführt, da sich die Arnsteiner Patres gänzlich aus der Trägerschaft der Schule zurückziehen mussten. Von 1920 bis 1948 war der jeweilige Superior des Johannesklosters zugleich auch Schulleiter der Johannesschule. Seitdem hat das Gymnasium eigene Schulleiter.

Detailangaben zum Buch - Arnsteiner Patres: Johannes-Gymnasium Lahnstein, Gymnasium St. Christophorus, Kloster Arnstein, Picpus


EAN (ISBN-13): 9781158763351
ISBN (ISBN-10): 1158763352
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-02T20:53:17+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-05T18:30:36+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158763351

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-76335-2, 978-1-158-76335-1


< zum Archiv...