- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,15, größter Preis: € 15,15, Mittelwert: € 15,15
1
At1-Antagonist
Bestellen
bei
(ca. € 15,15)
Bestellen

At1-Antagonist - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158753462, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Gebundene Ausgabe

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 26720 - TB/Biologie/Allgemeines/Lexika], [SW: - Science / Life Sciences /… Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
At1-Antagonist
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Losartan, Valsartan, Candesartan, Olmesartan. Auszug: AT1-Antagonisten (Angiotensin-II-Rezeptor-Subtyp-1-Antagonisten, AT1-Rezeptorantagonisten, Angiotensin-Rezeptorblocker, "Sartane") sind Arzneistoffe, die als spezifische Hemmstoffe am Subtyp 1 des Angiotensin II-Rezeptors wirken. AT1-Antagonisten werden zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt. Einige besitzen zudem Zulassungen für die chronische Herzinsuffizienz (Valsartan, Candesartan, Losartan), den Zustand nach Herzinfarkt (Valsartan) und die diabetische Nephropathie (im Rahmen der Hypertoniebehandlung - Losartan, Irbesartan). Die Substanzgruppe ist eine Weiterentwicklung der ACE-Hemmer und seit 1996 am Markt. Gegenüber den ACE-Hemmern bietet sie im Wesentlichen den Vorteil, dass die häufigste Nebenwirkung der ACE-Hemmer (trockener Reizhusten) nicht auftritt. Weitere organprotektive Vorteile sind Gegenstand zahlreicher aktueller Studien. Wegen des höheren Preises werden AT1-Antagonisten eher dann verschrieben, wenn ein ACE-Hemmer angezeigt wäre, dieser aber nicht vertragen wird. Die einzelnen Wirkstoffe sind chemisch relativ eng miteinander verwandt. Es handelt sich jeweils um Weiterentwicklungen der Muttersubstanz Losartan. Losartan war der erste nicht-peptidische AT1-Antagonist. Alle AT1-Antagonisten zeigen eine >10.000fache Selektivität für den AT1-Rezeptor im Vergleich zum AT2-Rezeptor. Mit Ausnahme von Valsartan haben die AT1-Antagonisten entweder ein Imidazol oder Benzimidazol Grundgerüst. Außerdem besitzen bis auf Eprosartan alle AT1-Antagonisten ein Biphenylsystem. An dieses Biphenylsystem ist entweder noch eine Carboxygruppe gebunden oder ein Tetrazolring, welcher als sog. Bioisoster sehr ähnliche chemische Eigenschaften wie eine Carbonsäure hat, aber verglichen mit der Carboxyfunktion aufgrund geringerer Polarität zu besserer oraler Bioverfügbarkeit führt. Wie bereits beschrieben, wirken die Arzneistoffe als spezifische Hemmstoffe (Antagonisten) am Subtyp 1 des Angiotensin-II-Rezeptors. Angiotensin II ist ein körpereigenes Hormon, das durch Katal

Detailangaben zum Buch - At1-Antagonist


EAN (ISBN-13): 9781158753468
ISBN (ISBN-10): 1158753462
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-02-22T10:35:04+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-22T10:35:04+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158753468

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-75346-2, 978-1-158-75346-8


< zum Archiv...