Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3930035030 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 4,88, größter Preis: € 15,00, Mittelwert: € 12,68
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .] - Engelhardt, Thomas (Red.)
(*)
Engelhardt, Thomas (Red.):
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .] - Taschenbuch

2000, ISBN: 3930035030

ID: 22538347076

[EAN: 9783930035038], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: Erlangen : Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum,], KÜNSTE, BILDENDE KUNST, STADTMUSEUM ERLANGEN, 103 S. : zahlr. Ill. ; 26 cm; Gutes Ex. - INHALT : Vorwort --- Thomas Engelhardt, Christine Ivanovic --- Phantastik in Kunst, Literatur und Alltagskultur --- Christine Ivanovic --- Abbildungen --- Andere Zeiten: Zeiterfahrung und Zeitgestaltung in der phantastischen Literatur --- Markus May --- Ausgestellte Werke der bildenden Kunst. // . Im einzelnen sucht die Ausstellung den vielschichtigen Gehalt und die vielfältigen Erscheinungsformen der Phantastik zumindest paradigmatisch darzustellen. Ihrem medlenübergreifenden Ansatz folgend, gliedert sie sich in drei Ausstellungsbereiche, in denen jeweils ein Medium im Vordergrund steht. Neben Literatur und bildender Kunst spielt Phantastik insbesondere im Film eine zentrale Rolle. Deshalb beginnt die Ausstellung - im Erdgeschoß des Museums - mit einer Galerie phantastischer Gestalten, die allbekannte Repräsentanten unterschiedlicher Genres des Phantastischen sind, wie es vor allem im Film große Popularität erlangt hat. Weniger bekannt dabei ist, daß sich in diesen modernen Figuren dieselben Wünsche und Ängste ausdrücken, die schon seit Beginn der abendländischen Kultur künstlerisch gestaltet worden sind. An einzelnen Beispielen sucht die Ausstellung solche Zusammenhänge - z.B. zwischen dem weiblichen Roboter aus Metropolis und der antiken Pandora oder zwischen King Kong und mittelalterlichen Drachenvorstellungen - anzusprechen und kulturkritisch aufzufassen. Die Ausstellungsräume Im ersten Obergeschoß bieten einen zumindest partiellen Rückblick auf verschiedene Strömungen der phantastischen Kunst seit der letzten Jahrhundertwende. In über 70 Exponaten sind hier (neben ausgewählten Vertretern der zeitgenössischen Phantastik aus dem In- und Ausland) Werke einiger der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts zu sehen, darunter Edvard Munch, Giorgio de Chirico, Salvador Dali, Max Ernst und Ernst Fuchs. Die Gestaltung phantastischer Räume Ist das Hauptthema dieses Ausstellungsbereichs, in dessen Mittelpunkt der Passagentempel von H.R. Giger, dem Schöpfer des Alien, steht. Ein weiterer Ausstellungsraum thematisiert an einzelnen ausgewählten Beispielen Die Versuchung des Heiligen Antonius als ein ebenso zentrales wie immer noch aktuelles Motiv der phantastischen Kunst und Literatur seit dem 15. Jahrhundert. Der Literaturbereich der Ausstellung Im 'Laubengang' des Erweiterungsbaus ist schließlich dem Thema 'Zeit' gewidmet. Hier ist der Besucher eingeladen zu einer Zeitreise durch die Imaginären Welten der phantastischen Literatur. Er begegnet der quasi-mythischen Vorzeit eines J.R.R.Tolkien oder H.R. Lovecraft . (S. 8) ISBN 9783930035038 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 437, Books

 ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .] - Engelhardt, Thomas (Red.)
(*)
Engelhardt, Thomas (Red.):
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .] - Taschenbuch

2000, ISBN: 3930035030

ID: 22538347076

[EAN: 9783930035038], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Erlangen : Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum,], KÜNSTE, BILDENDE KUNST, STADTMUSEUM ERLANGEN, 103 S. : zahlr. Ill. ; 26 cm; Gutes Ex. - INHALT : Vorwort --- Thomas Engelhardt, Christine Ivanovic --- Phantastik in Kunst, Literatur und Alltagskultur --- Christine Ivanovic --- Abbildungen --- Andere Zeiten: Zeiterfahrung und Zeitgestaltung in der phantastischen Literatur --- Markus May --- Ausgestellte Werke der bildenden Kunst. // . Im einzelnen sucht die Ausstellung den vielschichtigen Gehalt und die vielfältigen Erscheinungsformen der Phantastik zumindest paradigmatisch darzustellen. Ihrem medlenübergreifenden Ansatz folgend, gliedert sie sich in drei Ausstellungsbereiche, in denen jeweils ein Medium im Vordergrund steht. Neben Literatur und bildender Kunst spielt Phantastik insbesondere im Film eine zentrale Rolle. Deshalb beginnt die Ausstellung - im Erdgeschoß des Museums - mit einer Galerie phantastischer Gestalten, die allbekannte Repräsentanten unterschiedlicher Genres des Phantastischen sind, wie es vor allem im Film große Popularität erlangt hat. Weniger bekannt dabei ist, daß sich in diesen modernen Figuren dieselben Wünsche und Ängste ausdrücken, die schon seit Beginn der abendländischen Kultur künstlerisch gestaltet worden sind. An einzelnen Beispielen sucht die Ausstellung solche Zusammenhänge - z.B. zwischen dem weiblichen Roboter aus Metropolis und der antiken Pandora oder zwischen King Kong und mittelalterlichen Drachenvorstellungen - anzusprechen und kulturkritisch aufzufassen. Die Ausstellungsräume Im ersten Obergeschoß bieten einen zumindest partiellen Rückblick auf verschiedene Strömungen der phantastischen Kunst seit der letzten Jahrhundertwende. In über 70 Exponaten sind hier (neben ausgewählten Vertretern der zeitgenössischen Phantastik aus dem In- und Ausland) Werke einiger der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts zu sehen, darunter Edvard Munch, Giorgio de Chirico, Salvador Dali, Max Ernst und Ernst Fuchs. Die Gestaltung phantastischer Räume Ist das Hauptthema dieses Ausstellungsbereichs, in dessen Mittelpunkt der Passagentempel von H.R. Giger, dem Schöpfer des Alien, steht. Ein weiterer Ausstellungsraum thematisiert an einzelnen ausgewählten Beispielen Die Versuchung des Heiligen Antonius als ein ebenso zentrales wie immer noch aktuelles Motiv der phantastischen Kunst und Literatur seit dem 15. Jahrhundert. Der Literaturbereich der Ausstellung Im 'Laubengang' des Erweiterungsbaus ist schließlich dem Thema 'Zeit' gewidmet. Hier ist der Besucher eingeladen zu einer Zeitreise durch die Imaginären Welten der phantastischen Literatur. Er begegnet der quasi-mythischen Vorzeit eines J.R.R.Tolkien oder H.R. Lovecraft . (S. 8) ISBN 9783930035038 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 437, Books

 AbeBooks.de
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .. - Engelhardt, Thomas (Red.)
(*)
Engelhardt, Thomas (Red.):
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .. - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 9783930035038

ID: 1076744

103 S. : zahlr. Ill. ; 26 cm; kart.. Gutes Ex. - INHALT : Vorwort --- Thomas Engelhardt, Christine Ivanovic --- Phantastik in Kunst, Literatur und Alltagskultur --- Christine Ivanovic --- Abbildungen --- Andere Zeiten: Zeiterfahrung und Zeitgestaltung in der phantastischen Literatur --- Markus May --- Ausgestellte Werke der bildenden Kunst. // ... Im einzelnen sucht die Ausstellung den vielschichtigen Gehalt und die vielfältigen Erscheinungsformen der Phantastik zumindest paradigmatisch darzustellen. Ihrem medlenübergreifenden Ansatz folgend, gliedert sie sich in drei Ausstellungsbereiche, in denen jeweils ein Medium im Vordergrund steht. Neben Literatur und bildender Kunst spielt Phantastik insbesondere im Film eine zentrale Rolle. Deshalb beginnt die Ausstellung - im Erdgeschoß des Museums - mit einer Galerie phantastischer Gestalten, die allbekannte Repräsentanten unterschiedlicher Genres des Phantastischen sind, wie es vor allem im Film große Popularität erlangt hat. Weniger bekannt dabei ist, daß sich in diesen modernen Figuren dieselben Wünsche und Ängste ausdrücken, die schon seit Beginn der abendländischen Kultur künstlerisch gestaltet worden sind. An einzelnen Beispielen sucht die Ausstellung solche Zusammenhänge - z.B. zwischen dem weiblichen Roboter aus Metropolis und der antiken Pandora oder zwischen King Kong und mittelalterlichen Drachenvorstellungen - anzusprechen und kulturkritisch aufzufassen. Die Ausstellungsräume Im ersten Obergeschoß bieten einen zumindest partiellen Rückblick auf verschiedene Strömungen der phantastischen Kunst seit der letzten Jahrhundertwende. In über 70 Exponaten sind hier (neben ausgewählten Vertretern der zeitgenössischen Phantastik aus dem In- und Ausland) Werke einiger der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts zu sehen, darunter Edvard Munch, Giorgio de Chirico, Salvador Dali, Max Ernst und Ernst Fuchs. Die Gestaltung phantastischer Räume Ist das Hauptthema dieses Ausstellungsbereichs, in dessen Mittelpunkt der Passagentempel von H.R. Giger, dem Schöpfer des Alien, steht. Ein weiterer Ausstellungsraum thematisiert an einzelnen ausgewählten Beispielen Die Versuchung des Heiligen Antonius als ein ebenso zentrales wie immer noch aktuelles Motiv der phantastischen Kunst und Literatur seit dem 15. Jahrhundert. Der Literaturbereich der Ausstellung Im 'Laubengang' des Erweiterungsbaus ist schließlich dem Thema 'Zeit' gewidmet. Hier ist der Besucher eingeladen zu einer Zeitreise durch die Imaginären Welten der phantastischen Literatur. Er begegnet der quasi-mythischen Vorzeit eines J.R.R.Tolkien oder H.R. Lovecraft ... (S. 8) ISBN 9783930035038 Versand D: 3,00 EUR Künste, Bildende Kunst, Stadtmuseum Erlangen, [PU:Erlangen : Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum,]

 buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt .  - Engelhardt, Thomas (Red.)
(*)
Engelhardt, Thomas (Red.):
Phantastik am Ende der Zeit : eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2. April bis 30. Juli 2000. Hrsg.: Stadtmuseum Erlangen. [Katalogred.: Thomas Engelhardt . - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 9783930035038

ID: OR34115180 (1076744)

Erlangen, Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum, 103 S. : zahlr. Ill. ; 26 cm; kart.. Gutes Ex. - INHALT : Vorwort --- Thomas Engelhardt, Christine Ivanovic --- Phantastik in Kunst, Literatur und Alltagskultur --- Christine Ivanovic --- Abbildungen --- Andere Zeiten: Zeiterfahrung und Zeitgestaltung in der phantastischen Literatur --- Markus May --- Ausgestellte Werke der bildenden Kunst. // ... Im einzelnen sucht die Ausstellung den vielschichtigen Gehalt und die vielfältigen Erscheinungsformen der Phantastik zumindest paradigmatisch darzustellen. Ihrem medlenübergreifenden Ansatz folgend, gliedert sie sich in drei Ausstellungsbereiche, in denen jeweils ein Medium im Vordergrund steht. Neben Literatur und bildender Kunst spielt Phantastik insbesondere im Film eine zentrale Rolle. Deshalb beginnt die Ausstellung - im Erdgeschoß des Museums - mit einer Galerie phantastischer Gestalten, die allbekannte Repräsentanten unterschiedlicher Genres des Phantastischen sind, wie es vor allem im Film große Popularität erlangt hat. Weniger bekannt dabei ist, daß sich in diesen modernen Figuren dieselben Wünsche und Ängste ausdrücken, die schon seit Beginn der abendländischen Kultur künstlerisch gestaltet worden sind. An einzelnen Beispielen sucht die Ausstellung solche Zusammenhänge - z.B. zwischen dem weiblichen Roboter aus Metropolis und der antiken Pandora oder zwischen King Kong und mittelalterlichen Drachenvorstellungen - anzusprechen und kulturkritisch aufzufassen. Die Ausstellungsräume Im ersten Obergeschoß bieten einen zumindest partiellen Rückblick auf verschiedene Strömungen der phantastischen Kunst seit der letzten Jahrhundertwende. In über 70 Exponaten sind hier (neben ausgewählten Vertretern der zeitgenössischen Phantastik aus dem In- und Ausland) Werke einiger der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts zu sehen, darunter Edvard Munch, Giorgio de Chirico, Salvador Dali, Max Ernst und Ernst Fuchs. Die Gestaltung phantastischer Räume Ist das Hauptthema dieses Ausstellungsbereichs, in dessen Mittelpunkt der Passagentempel von H.R. Giger, dem Schöpfer des Alien, steht. Ein weiterer Ausstellungsraum thematisiert an einzelnen ausgewählten Beispielen Die Versuchung des Heiligen Antonius als ein ebenso zentrales wie immer noch aktuelles Motiv der phantastischen Kunst und Literatur seit dem 15. Jahrhundert. Der Literaturbereich der Ausstellung Im 'Laubengang' des Erweiterungsbaus ist schließlich dem Thema 'Zeit' gewidmet. Hier ist der Besucher eingeladen zu einer Zeitreise durch die Imaginären Welten der phantastischen Literatur. Er begegnet der quasi-mythischen Vorzeit eines J.R.R.Tolkien oder H.R. Lovecraft ... (S. 8) ISBN 9783930035038 Bildende Kunst [Künste, Bildende Kunst, Stadtmuseum Erlangen] 2000

 antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Phantastik am Ende der Zeit: Eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität April bis 30. Juli 2000 (Livre en allemand) - Markus May
(*)
Markus May:
Phantastik am Ende der Zeit: Eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität April bis 30. Juli 2000 (Livre en allemand) - Taschenbuch

2000, ISBN: 3930035030

ID: 15453246336

[EAN: 9783930035038], [PU: Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum], Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present.

 AbeBooks.de
medimops, Berlin, Germany [55410863] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Phantastik am Ende der Zeit: Eine Ausstellung des Stadtmuseums Erlangen zum Millenium in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 2. April bis 30. Juli 2000


EAN (ISBN-13): 9783930035038
ISBN (ISBN-10): 3930035030
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Stadt Erlangen Stadtarchiv u. Stadtmuseum

Buch in der Datenbank seit 22.10.2007 20:49:04
Buch zuletzt gefunden am 20.04.2019 19:13:25
ISBN/EAN: 3930035030

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-930035-03-0, 978-3-930035-03-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher