Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3899427440 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 30,26, größter Preis: € 196,85, Mittelwert: € 159,36
»das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Margret Karsch
(*)
Margret Karsch:
»das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Taschenbuch

2007, ISBN: 3899427440

ID: BN22150

2007 Softcover 388 S. 22,4 x 13,6 x 2,6 cm Broschiert Zustand: gebraucht - sehr gut, Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig. Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig. gebraucht; sehr gut, [PU:Transcript Transcript]

Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
»das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch  2007 - Margret Karsch
(*)
Margret Karsch:
»das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch 2007 - Taschenbuch

2007, ISBN: 3899427440

ID: BN22150

2007 Softcover 388 S. 22,4 x 13,6 x 2,6 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig. Versand D: 6,95 EUR Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig., [PU:Transcript Transcript]

buchfreund.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars-Lutzer *** LITERATUR RECHERCHE *** ANTIQUARISCHE SUCHE, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Margret Karsch
(*)
Margret Karsch:
das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Taschenbuch

2007, ISBN: 3899427440

ID: 9519857186

[EAN: 9783899427448], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 6.95], [PU: Transcript, Transcript], HILDE DOMINS (1909-2006) GEDICHTE GREIFEN LEID, TROST UND HEIMAT, ZEUGNIS ERINNERUNG AUF. DIE ANALYSEN DIESES BUCHES ARBEITEN HERAUS, WIE DABEI BEDINGUNGEN MÖGLICHKEITEN DES SPRECHENS NACH DEM NATIONALSOZIALISTISCHEN MASSENMORD VERHANDELT WERDEN. DAMIT WIRD NICHT NUR EINE NEUE PERSPEKTIVE AUF DAS KAUM ERFORSCHTE WERK DER DEUTSCH-JÜDISCHEN REMIGRANTIN ERÖFFNET, SONDERN AUCH DEN DISKURS UM LYRIK AUSCHWITZ. STUDIE BEZIEHT POETOLOGISCHE ESSAYS MIT EIN BELEGT, DASS ZEITKRITISCHE RELEVANZ EBENSO IM ENGAGEMENT AUTORIN IN IHREN WIRKUNGSÄSTHETISCHEN PRÄMISSEN GRÜNDETIM »DENNOCH JEDES BUCHSTABENS«. AUTORMARGRET KARSCH (DR. PHIL.) IST DERZEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN AM BERLIN-INSTITUT FÜR BEVÖLKERUNG ENTWICKLUNG SOWIE FREIE REDAKTEURIN TÄTIG., Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig. In deutscher Sprache. 388 pages. 22,4 x 13,6 x 2,6 cm

ZVAB.com
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Margret Karsch
(*)
Margret Karsch:
das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz von Margret Karsch - Taschenbuch

2007, ISBN: 3899427440

ID: 9519857186

[EAN: 9783899427448], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Transcript, Transcript], HILDE DOMINS (1909-2006) GEDICHTE GREIFEN LEID, TROST UND HEIMAT, ZEUGNIS ERINNERUNG AUF. DIE ANALYSEN DIESES BUCHES ARBEITEN HERAUS, WIE DABEI BEDINGUNGEN MÖGLICHKEITEN DES SPRECHENS NACH DEM NATIONALSOZIALISTISCHEN MASSENMORD VERHANDELT WERDEN. DAMIT WIRD NICHT NUR EINE NEUE PERSPEKTIVE AUF DAS KAUM ERFORSCHTE WERK DER DEUTSCH-JÜDISCHEN REMIGRANTIN ERÖFFNET, SONDERN AUCH DEN DISKURS UM LYRIK AUSCHWITZ. STUDIE BEZIEHT POETOLOGISCHE ESSAYS MIT EIN BELEGT, DASS ZEITKRITISCHE RELEVANZ EBENSO IM ENGAGEMENT AUTORIN IN IHREN WIRKUNGSÄSTHETISCHEN PRÄMISSEN GRÜNDETIM »DENNOCH JEDES BUCHSTABENS«. AUTORMARGRET KARSCH (DR. PHIL.) IST DERZEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN AM BERLIN-INSTITUT FÜR BEVÖLKERUNG ENTWICKLUNG SOWIE FREIE REDAKTEURIN TÄTIG., Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründetim »Dennoch jedes Buchstabens«. AutorMargret Karsch (Dr. phil.) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie als freie Redakteurin tätig. In deutscher Sprache. 388 pages. 22,4 x 13,6 x 2,6 cm

AbeBooks.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
»das Dennoch jedes Buchstabens« - Margret Karsch
(*)
Margret Karsch:
»das Dennoch jedes Buchstabens« - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783899427448

Paperback, [PU: Transcript Verlag], Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründet: im "Dennoch jedes Buchstabens".

BookDepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
»das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz

Hilde Domins (1909-2006) Gedichte greifen Leid, Trost und Heimat, Zeugnis und Erinnerung auf. Die Analysen dieses Buches arbeiten heraus, wie dabei die Bedingungen und Möglichkeiten des Sprechens nach dem nationalsozialistischen Massenmord verhandelt werden. Damit wird nicht nur eine neue Perspektive auf das kaum erforschte Werk der deutsch-jüdischen Remigrantin eröffnet, sondern auch auf den Diskurs um Lyrik nach Auschwitz. Die Studie bezieht Domins poetologische Essays mit ein und belegt, dass die zeitkritische Relevanz der Gedichte ebenso im Engagement der Autorin wie in ihren wirkungsästhetischen Prämissen gründet: im »Dennoch jedes Buchstabens«.

Detailangaben zum Buch - »das Dennoch jedes Buchstabens«: Hilde Domins Gedichte im Diskurs um Lyrik nach Auschwitz


EAN (ISBN-13): 9783899427448
ISBN (ISBN-10): 3899427440
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Transcript Verlag
388 Seiten
Gewicht: 0,543 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-10-14T04:06:05+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-05-17T23:11:38+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3899427440

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89942-744-0, 978-3-89942-744-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher