Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3898210197 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 34,80, größter Preis: € 37,82, Mittelwert: € 35,92
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage' - Eckhardt, Katja
(*)
Eckhardt, Katja:
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage' - Taschenbuch

2000, ISBN: 9783898210195

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: ibidem], Marianne Weber und Georg Simmel erörtern im "LOGOS" auf feine, dem Bildungsbürgertum des ausgehenden 19. Jahrhunderts angemessene Art und Weise die "Frauenfrage". Ihre Auseinandersetzung zentriert sich letztlich um die Frage nach dem Inhalt und dem Wert geschlechtlicher Differenz. Damit ist auch die Frage nach dem Sinn und Nutzen weiblicher Partizipation und Gleichberechtigung berührt, und die Auseinandersetzung trifft somit die Achillesferse des bürgerlichen Menschenbildes, welches, sich auf die Aufklärung berufend, zwar die Freiheit und Gleichheit der Menschen betont, aber den Mann-Menschen meint. Frauen waren selbstverständlich nicht mitgemeint, wenn von der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gesprochen wurde. Das "andere Geschlecht" galt als natürliche Gattung, dem kulturellen Mann diametral entgegengesetzt. Diese sich in der Moderne fortentwickelnde Dichotomie des Geschlechterverhältnisses wird von Georg Simmel soziologisch und philosophisch zugespitzt und ausformuliert, von Marianne Weber demgegenüber in aller wissenschaftlichen Schärfe Stück für Stück demontiert. Doch auch Marianne Weber löst sich nicht vollends von den Vorstellungen des besonderen - weil weiblichen - Geschlechtscharakters. Ihr Modell weiblicher Vergesellschaftung balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Besonderheit und Gleichheit.Marianne Weber und Georg Simmel stehen mit ihrer Auseinandersetzung im Zentrum einer Debatte, die auch heute noch nichts von ihrer Brisanz - ganz zu schweigen von der Notwendigkeit - eingebüßt hat. Der "feministische Umgang mit Dichotomien" (Becker-Schmidt) ist im Zeichen der Postmoderne keinesfalls obsolet geworden., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 210mm, 174, [GW: 220g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Internationaler Versand

Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'
(*)
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage' - neues Buch

ISBN: 9783898210195

ID: 72HV3B1KVCP

Marianne Weber und Georg Simmel erörtern im "LOGOS" auf feine, dem Bildungsbürgertum des ausgehenden 19. Jahrhunderts angemessene Art und Weise die "Frauenfrage". Ihre Auseinandersetzung zentriert sich letztlich um die Frage nach dem Inhalt und dem Wert geschlechtlicher Differenz. Damit ist auch die Frage nach dem Sinn und Nutzen weiblicher Partizipation und Gleichberechtigung berührt, und die Auseinandersetzung trifft somit die Achillesferse des bürgerlichen Menschenbildes, welches, sich auf die Aufklärung berufend, zwar die Freiheit und Gleichheit der Menschen betont, aber den Mann-Menschen meint. Frauen waren selbstverständlich nicht mitgemeint, wenn von der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gesprochen wurde. Das "andere Geschlecht" galt als natürliche Gattung, dem kulturellen Mann diametral entgegengesetzt. Diese sich in der Moderne fortentwickelnde Dichotomie des Geschlechterverhältnisses wird von Georg Simmel soziologisch und philosophisch zugespitzt und ausformuliert, von Marianne Weber demgegenüber in aller wissenschaftlichen Schärfe Stück für Stück demontiert. Doch auch Marianne Weber löst sich nicht vollends von den Vorstellungen des besonderen - weil weiblichen - Geschlechtscharakters. Ihr Modell weiblicher Vergesellschaftung balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Besonderheit und Gleichheit.Marianne Weber und Georg Simmel stehen mit ihrer Auseinandersetzung im Zentrum einer Debatte, die auch heute noch nichts von ihrer Brisanz - ganz zu schweigen von der Notwendigkeit - eingebüßt hat. Der "feministische Umgang mit Dichotomien" (Becker-Schmidt) ist im Zeichen der Postmoderne keinesfalls obsolet geworden. Bücher / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Soziologie / Geschlechterforschung

Dodax.de
Nr. Versandkosten:, Lieferzeit: 11 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die
(*)
Katja Eckhardt:
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die "Frauenfrage" - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3898210197

[SR: 532412], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783898210195], Ibidem Verlag, Ibidem Verlag, Book, [PU: Ibidem Verlag], 2000-04-01, Ibidem Verlag, 572682, Recht, 573042, Gesetzessammlungen & Entscheidungen, 572886, Handels-, Gesellschafts- & Wirtschaftsrecht, 15095923031, Rechtsgeschichte, 15095924031, Rechtslehre, 15095925031, Rechtsstreit, 573020, Steuerrecht, 572966, Strafrecht, 15095926031, Verfassungsrecht & Staatstheorie, 15095927031, Verwaltungsrecht, 15095928031, Wirtschaftsrecht, 15095929031, Zivilrecht, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3234701, Soziologie, 3234481, Sozialwissenschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15095932031, Genderstudies, 3234481, Sozialwissenschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13626301, Wissenschaftler, 16153887031, Astronomen, 16153888031, Biologen, 16153889031, Chemiker, 187266, Profis & Akademiker, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Amazon.de
Amazon.de
Neuware. Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. - Katja Eckhardt
(*)
Katja Eckhardt:
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. - neues Buch

ISBN: 9783898210195

ID: 978389821019

Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. Katja Eckhardt, Books, Social and Cultural Studies, Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. Books>Social and Cultural Studies, ibidem-Verlag Haunschild Schoen GbR

Indigo.ca
new Free shipping on orders above $25. Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. - Katja Eckhardt
(*)
Katja Eckhardt:
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. - Taschenbuch

ISBN: 9783898210195

ID: 9783898210195

Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'. Die-Auseinandersetzung-Zwischen-Marianne-Weber-Und-Georg-Simmel-Ber-Die-Frauenfrage~~Katja-Eckhardt Social Sciences>Womens Studies>Womens Studies. Paperback, ibidem-Verlag

Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'.

Marianne Weber und Georg Simmel erörtern im "Logos" auf feine, dem Bildungsbürgertum des ausgehenden 19. Jahrhunderts angemessene Art und Weise die "Frauenfrage". Ihre Auseinandersetzung zentriert sich letztlich um die Frage nach dem Inhalt und dem Wert geschlechtlicher Differenz. Damit ist auch die Frage nach dem Sinn und Nutzen weiblicher Partizipation und Gleichberechtigung berührt, und die Auseinandersetzung trifft somit die Achillesferse des bürgerlichen Menschenbildes, welches, sich auf die Aufklärung berufend, zwar die Freiheit und Gleichheit der Menschen betont, aber den Mann-Menschen meint. Frauen waren selbstverständlich nicht mitgemeint, wenn von der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gesprochen wurde. Das "andere Geschlecht" galt als natürliche Gattung, dem kulturellen Mann diametral entgegengesetzt. Diese sich in der Moderne fortentwickelnde Dichotomie des Geschlechterverhältnisses wird von Georg Simmel soziologisch und philosophisch zugespitzt und ausformuliert, von Marianne Weber demgegenüber in aller wissenschaftlichen Schärfe Stück für Stück demontiert. Doch auch Marianne Weber löst sich nicht vollends von den Vorstellungen des besonderen - weil weiblichen - Geschlechtscharakters. Ihr Modell weiblicher Vergesellschaftung balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Besonderheit und Gleichheit. Marianne Weber und Georg Simmel stehen mit ihrer Auseinandersetzung im Zentrum einer Debatte, die auch heute noch nichts von ihrer Brisanz - ganz zu schweigen von der Notwendigkeit - eingebüßt hat. Der "feministische Umgang mit Dichotomien" (Becker-Schmidt) ist im Zeichen der Postmoderne keinesfalls obsolet geworden. Die Autorin: Katja Eckhardt studierte Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaften und Pädagogik an der Philipps-Universität Marburg. Ihr besonderes Interesse galt dabei der soziologischen und feministischen Theorie. Zur Zeit lebt und arbeitet sie in Marburg.

Detailangaben zum Buch - Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber und Georg Simmel über die 'Frauenfrage'.


EAN (ISBN-13): 9783898210195
ISBN (ISBN-10): 3898210197
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: ibidem-Verlag Haunschild Schoen GbR

Buch in der Datenbank seit 02.03.2009 12:00:46
Buch zuletzt gefunden am 13.03.2019 14:27:48
ISBN/EAN: 3898210197

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89821-019-7, 978-3-89821-019-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher