Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3895283797 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 45,00, größter Preis: € 45,00, Mittelwert: € 45,00
Leben ohne Grund - Astrid Schau
(*)
Astrid Schau:
Leben ohne Grund - Taschenbuch

ISBN: 9783895283796

ID: 9783895283796

Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller Verstanden als Herkunftsbestimmung, läßt sich das Werk Werner Söllners, Rolf Bosserts und Herta Müllers unter dem Begriff `rumäniendeutsche Gegenwartsliteratur` subsumieren. Doch gehen die Meinungen darüber auseinander, was es für deutschsprachige Schriftsteller bedeutet, in Rumänien gelebt zu haben. Es ist die Frage nach der kulturellen Identität, die in den Texten von Söllner, Bossert und Müller immer wieder verhandelt wird. Die Untersuchung geht von der These aus, daß diese Identität nicht von vornherein gegeben ist, sondern erst über unterschiedliche Diskurse hergestellt wird. Auch die Wahl individueller Schreibverfahren hängt mit der kulturellen Verortung zusammen, weshalb deren Analyse Einblick in gegenwärtige Formen autobiographischer Experimente gewährt. Drei zentrale Strategien liegen diesen Experimenten zugrunde: Werner Söllners Lyrik wird in dieser Studie als intertextuelles Erinnerungsprojekt gelesen. Rolf Bossert wählt den Körper des Subjekts als Bezugspunkt und positioniert ihn zwischen Text und Bild. Herta Müller schließlich entwirft in ihrer Prosa stets aufs neue Lebensgeschichten, und auch in ihren theoretischen Schriften geht es um den Zusammenhang von Leben und Schreiben. Das Werk in seiner Gesamtheit wird als autobiographisches Projekt deutbar. Leben ohne Grund: Verstanden als Herkunftsbestimmung, läßt sich das Werk Werner Söllners, Rolf Bosserts und Herta Müllers unter dem Begriff `rumäniendeutsche Gegenwartsliteratur` subsumieren. Doch gehen die Meinungen darüber auseinander, was es für deutschsprachige Schriftsteller bedeutet, in Rumänien gelebt zu haben. Es ist die Frage nach der kulturellen Identität, die in den Texten von Söllner, Bossert und Müller immer wieder verhandelt wird. Die Untersuchung geht von der These aus, daß diese Identität nicht von vornherein gegeben ist, sondern erst über unterschiedliche Diskurse hergestellt wird. Auch die Wahl individueller Schreibverfahren hängt mit der kulturellen Verortung zusammen, weshalb deren Analyse Einblick in gegenwärtige Formen autobiographischer Experimente gewährt. Drei zentrale Strategien liegen diesen Experimenten zugrunde: Werner Söllners Lyrik wird in dieser Studie als intertextuelles Erinnerungsprojekt gelesen. Rolf Bossert wählt den Körper des Subjekts als Bezugspunkt und positioniert ihn zwischen Text und Bild. Herta Müller schließlich entwirft in ihrer Prosa stets aufs neue Lebensgeschichten, und auch in ihren theoretischen Schriften geht es um den Zusammenhang von Leben und Schreiben. Das Werk in seiner Gesamtheit wird als autobiographisches Projekt deutbar., Aisthesis Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben ohne Grund - Astrid Schau
(*)
Astrid Schau:
Leben ohne Grund - neues Buch

ISBN: 9783895283796

ID: a0c380365e6d732b784478c31d943848

Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller Verstanden als Herkunftsbestimmung, läßt sich das Werk Werner Söllners, Rolf Bosserts und Herta Müllers unter dem Begriff rumäniendeutsche Gegenwartsliteratur subsumieren. Doch gehen die Meinungen darüber auseinander, was es für deutschsprachige Schriftsteller bedeutet, in Rumänien gelebt zu haben. Es ist die Frage nach der kulturellen Identität, die in den Texten von Söllner, Bossert und Müller immer wieder verhandelt wird. Die Untersuchung geht von der These aus, daß diese Identität nicht von vornherein gegeben ist, sondern erst über unterschiedliche Diskurse hergestellt wird. Auch die Wahl individueller Schreibverfahren hängt mit der kulturellen Verortung zusammen, weshalb deren Analyse Einblick in gegenwärtige Formen autobiographischer Experimente gewährt. Drei zentrale Strategien liegen diesen Experimenten zugrunde: Werner Söllners Lyrik wird in dieser Studie als intertextuelles Erinnerungsprojekt gelesen. Rolf Bossert wählt den Körper des Subjekts als Bezugspunkt und positioniert ihn zwischen Text und Bild. Herta Müller schließlich entwirft in ihrer Prosa stets aufs neue Lebensgeschichten, und auch in ihren theoretischen Schriften geht es um den Zusammenhang von Leben und Schreiben. Das Werk in seiner Gesamtheit wird als autobiographisches Projekt deutbar. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-89528-379-6, Aisthesis Verlag

 Buch.de
Nr. 11134694 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben ohne Grund - Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller - Schau, Astrid
(*)
Schau, Astrid:
Leben ohne Grund - Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783895283796

[ED: Taschenbuch], [PU: Aisthesis], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 370g], 1

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Envío gratis (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben ohne Grund - Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller - Schau, Astrid
(*)
Schau, Astrid:
Leben ohne Grund - Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783895283796

[ED: Taschenbuch], [PU: Aisthesis], [SC: 3.50], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 370g], 1

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben ohne Grund - Astrid Schau
(*)
Astrid Schau:
Leben ohne Grund - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783895283796

Taschenbuch, ID: 5815842

Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller, [ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Aisthesis]

 lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Leben ohne Grund: Konstruktion kultureller Identität bei Werner Söllner, Rolf Bossert und Herta Müller


EAN (ISBN-13): 9783895283796
ISBN (ISBN-10): 3895283797
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Aisthesis

Buch in der Datenbank seit 2007-11-27T18:38:42+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-04-14T20:51:37+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3895283797

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89528-379-7, 978-3-89528-379-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher