Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3886807355 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 3,99, größter Preis: € 25,00, Mittelwert: € 12,52
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - François Dufay, Tobias Scheffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
François Dufay, Tobias Scheffel:
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 3886807355

[SR: 1730899], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783886807352], Siedler Verlag, Siedler Verlag, Book, [PU: Siedler Verlag], Siedler Verlag, DUFAY, F., Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht. Berlin, Siedler, 2001. Mit wenigen Abb. u. 1 wdh. Ktn.-Skizz a. Vors. 191 S. OLwd. m. ill. OU. - Sehr gutes Ex., Als die Glocken von Paris am 9. Mai 1945 das Kriegsende bejubeln, sitzt der einst gefeierte Romancier Marcel Jouhandeau in der sicheren Erwartung harter Bestrafung schwitzend vor der Türe der Sittenpolizei am Quai des Orfèvres. Er hatte zwar kein Sittlichkeitsdelikt begangen, zumindest nicht per definitionem. Aber er hatte im Oktober 1941 auf Einladung von Joseph Goebbels Deutschland bereist und sich nach seiner Rückkehr planmäßig publizistisch in den Dienst der Nazipropaganda gestellt. Während Kollegen, die mit von der Partie waren, solcherart Kollaboration mit dem Leben bezahlten -- Robert Brasillach durch Hinrichtung, Pierre Drieu La Rochelle durch Selbstmord --, kam Jouhandeau letztlich mit dem Schrecken davon. Was ihn freilich nicht davon abhielt, bis ins hohe Alter in Erinnerungen zu schwelgen, wie sein Nachlass belegt. Die ebenso sorgfältig inszenierte wie bizarr-potemkinsche Tour zu den Stätten arischen Kunstschaffens im Feindesland, angereichert mit Audienzen bei jovialen Nazigrößen und einem Besichtigungsprogramm, auf dem auch Hitlers kolossales Arbeitszimmer in der Reichskanzlei nicht fehlte, zeichnet der französische Journalist François Dufay in seinem Buch Le voyage d'automne. Octobre 1941, des écrivains français en Allemagne nach, das nun auf Deutsch erschienen ist. Im Mittelpunkt seiner auf persönlichen Aufzeichnungen gestützten Dokumentation stehen neben Jouhandeau, bei dem der verhängnisvolle Trip aufgrund seiner Neigungen zu juvenilen NS-Gestalten nicht nur zur geistigen Verwirrung beitrug, der faschistophile Ex-Playboy und Literaturkritiker Ramon Fernandez sowie der feinsinnige Dichter Jacques Chardonne. Vor allem letzterer, bis dato eine moralische Instanz in Frankreich, mutierte unter dem dreiwöchigen Eindruck des vitalistischen neuen Deutschland auf besonders eklatante Weise zum verblendeten Anhänger Hitlers ("ein Mann mit einem jungfräulichen Kern von Menschlichkeit, sein Volk dirigierend wie ein Orchester") und in der Konsequenz vielleicht zum "nützlichsten Idioten" Goebbels'. Dufays schonungsloses Buch über die folgenschwerste von insgesamt vier Veranstaltungen dieser Art, mit denen das um Anerkennung ringende NS-Regime populäre französische Künstler und Intellektuelle beglückte, ist ein eindringliches Lehrstück über Verführung und Verführbarkeit. --Roland Detsch, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 14630883031, Einzelne Künstler, 14634583031, Fahrzeugbildbände, 14630887031, Fernsehen, 555032, Film, 556086, Fotografie, 14630872031, Geschichte & Kritik, 556002, Grafikdesign, 14630832031, Kunsterhaltung, 14630833031, Kunstvertrieb, 14634481031, Malerei, 188804, Medien, 537048, Mode, 14630836031, Moderne Kunst, 555560, Musik, 14634565031, Radio, 14634569031, Religion, 14634570031, Skulpturen, 14634573031, Studieren & Unterrichten, 14630841031, Zeichnung, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779381, Erinnerungen & Tagebücher, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
boulejae
Sammlerstück. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - François Dufay, Tobias Scheffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
François Dufay, Tobias Scheffel:
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 3886807355

[SR: 1730899], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783886807352], Siedler Verlag, Siedler Verlag, Book, [PU: Siedler Verlag], Siedler Verlag, DUFAY, F., Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht. Berlin, Siedler, 2001. Mit wenigen Abb. u. 1 wdh. Ktn.-Skizz a. Vors. 191 S. OLwd. m. ill. OU. - Sehr gutes Ex., Als die Glocken von Paris am 9. Mai 1945 das Kriegsende bejubeln, sitzt der einst gefeierte Romancier Marcel Jouhandeau in der sicheren Erwartung harter Bestrafung schwitzend vor der Türe der Sittenpolizei am Quai des Orfèvres. Er hatte zwar kein Sittlichkeitsdelikt begangen, zumindest nicht per definitionem. Aber er hatte im Oktober 1941 auf Einladung von Joseph Goebbels Deutschland bereist und sich nach seiner Rückkehr planmäßig publizistisch in den Dienst der Nazipropaganda gestellt. Während Kollegen, die mit von der Partie waren, solcherart Kollaboration mit dem Leben bezahlten -- Robert Brasillach durch Hinrichtung, Pierre Drieu La Rochelle durch Selbstmord --, kam Jouhandeau letztlich mit dem Schrecken davon. Was ihn freilich nicht davon abhielt, bis ins hohe Alter in Erinnerungen zu schwelgen, wie sein Nachlass belegt. Die ebenso sorgfältig inszenierte wie bizarr-potemkinsche Tour zu den Stätten arischen Kunstschaffens im Feindesland, angereichert mit Audienzen bei jovialen Nazigrößen und einem Besichtigungsprogramm, auf dem auch Hitlers kolossales Arbeitszimmer in der Reichskanzlei nicht fehlte, zeichnet der französische Journalist François Dufay in seinem Buch Le voyage d'automne. Octobre 1941, des écrivains français en Allemagne nach, das nun auf Deutsch erschienen ist. Im Mittelpunkt seiner auf persönlichen Aufzeichnungen gestützten Dokumentation stehen neben Jouhandeau, bei dem der verhängnisvolle Trip aufgrund seiner Neigungen zu juvenilen NS-Gestalten nicht nur zur geistigen Verwirrung beitrug, der faschistophile Ex-Playboy und Literaturkritiker Ramon Fernandez sowie der feinsinnige Dichter Jacques Chardonne. Vor allem letzterer, bis dato eine moralische Instanz in Frankreich, mutierte unter dem dreiwöchigen Eindruck des vitalistischen neuen Deutschland auf besonders eklatante Weise zum verblendeten Anhänger Hitlers ("ein Mann mit einem jungfräulichen Kern von Menschlichkeit, sein Volk dirigierend wie ein Orchester") und in der Konsequenz vielleicht zum "nützlichsten Idioten" Goebbels'. Dufays schonungsloses Buch über die folgenschwerste von insgesamt vier Veranstaltungen dieser Art, mit denen das um Anerkennung ringende NS-Regime populäre französische Künstler und Intellektuelle beglückte, ist ein eindringliches Lehrstück über Verführung und Verführbarkeit. --Roland Detsch, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 14630883031, Einzelne Künstler, 14634583031, Fahrzeugbildbände, 14630887031, Fernsehen, 555032, Film, 556086, Fotografie, 14630872031, Geschichte & Kritik, 556002, Grafikdesign, 14630832031, Kunsterhaltung, 14630833031, Kunstvertrieb, 14634481031, Malerei, 188804, Medien, 537048, Mode, 14630836031, Moderne Kunst, 555560, Musik, 14634565031, Radio, 14634569031, Religion, 14634570031, Skulpturen, 14634573031, Studieren & Unterrichten, 14630841031, Zeichnung, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779381, Erinnerungen & Tagebücher, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
smudo8
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - François Dufay, Tobias Scheffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
François Dufay, Tobias Scheffel:
Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 3886807355

[SR: 1730899], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783886807352], Siedler Verlag, Siedler Verlag, Book, [PU: Siedler Verlag], Siedler Verlag, DUFAY, F., Die Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland. Ein Bericht. Berlin, Siedler, 2001. Mit wenigen Abb. u. 1 wdh. Ktn.-Skizz a. Vors. 191 S. OLwd. m. ill. OU. - Sehr gutes Ex., Als die Glocken von Paris am 9. Mai 1945 das Kriegsende bejubeln, sitzt der einst gefeierte Romancier Marcel Jouhandeau in der sicheren Erwartung harter Bestrafung schwitzend vor der Türe der Sittenpolizei am Quai des Orfèvres. Er hatte zwar kein Sittlichkeitsdelikt begangen, zumindest nicht per definitionem. Aber er hatte im Oktober 1941 auf Einladung von Joseph Goebbels Deutschland bereist und sich nach seiner Rückkehr planmäßig publizistisch in den Dienst der Nazipropaganda gestellt. Während Kollegen, die mit von der Partie waren, solcherart Kollaboration mit dem Leben bezahlten -- Robert Brasillach durch Hinrichtung, Pierre Drieu La Rochelle durch Selbstmord --, kam Jouhandeau letztlich mit dem Schrecken davon. Was ihn freilich nicht davon abhielt, bis ins hohe Alter in Erinnerungen zu schwelgen, wie sein Nachlass belegt. Die ebenso sorgfältig inszenierte wie bizarr-potemkinsche Tour zu den Stätten arischen Kunstschaffens im Feindesland, angereichert mit Audienzen bei jovialen Nazigrößen und einem Besichtigungsprogramm, auf dem auch Hitlers kolossales Arbeitszimmer in der Reichskanzlei nicht fehlte, zeichnet der französische Journalist François Dufay in seinem Buch Le voyage d'automne. Octobre 1941, des écrivains français en Allemagne nach, das nun auf Deutsch erschienen ist. Im Mittelpunkt seiner auf persönlichen Aufzeichnungen gestützten Dokumentation stehen neben Jouhandeau, bei dem der verhängnisvolle Trip aufgrund seiner Neigungen zu juvenilen NS-Gestalten nicht nur zur geistigen Verwirrung beitrug, der faschistophile Ex-Playboy und Literaturkritiker Ramon Fernandez sowie der feinsinnige Dichter Jacques Chardonne. Vor allem letzterer, bis dato eine moralische Instanz in Frankreich, mutierte unter dem dreiwöchigen Eindruck des vitalistischen neuen Deutschland auf besonders eklatante Weise zum verblendeten Anhänger Hitlers ("ein Mann mit einem jungfräulichen Kern von Menschlichkeit, sein Volk dirigierend wie ein Orchester") und in der Konsequenz vielleicht zum "nützlichsten Idioten" Goebbels'. Dufays schonungsloses Buch über die folgenschwerste von insgesamt vier Veranstaltungen dieser Art, mit denen das um Anerkennung ringende NS-Regime populäre französische Künstler und Intellektuelle beglückte, ist ein eindringliches Lehrstück über Verführung und Verführbarkeit. --Roland Detsch, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 14630883031, Einzelne Künstler, 14634583031, Fahrzeugbildbände, 14630887031, Fernsehen, 555032, Film, 556086, Fotografie, 14630872031, Geschichte & Kritik, 556002, Grafikdesign, 14630832031, Kunsterhaltung, 14630833031, Kunstvertrieb, 14634481031, Malerei, 188804, Medien, 537048, Mode, 14630836031, Moderne Kunst, 555560, Musik, 14634565031, Radio, 14634569031, Religion, 14634570031, Skulpturen, 14634573031, Studieren & Unterrichten, 14630841031, Zeichnung, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779381, Erinnerungen & Tagebücher, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
buchpoint
Neuware. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland, ein Bericht - Dufay, François
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dufay, François:
Herbstreise. Französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland, ein Bericht - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 9783886807352

[PU: Siedler bei Goldmann, 2001, Auflage: 1.], Leinen, gebunden hellgrauer Einband, mit illustriertem Schutzumschlag / Anz. Seiten: 189 / 14 x 22 cm / Zustand: schönes, originalverschweisstes Exemplar, CH, [SC: 8.00], gewerbliches Angebot, [GW: 550g], PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchfink Das fahrende Antiquariat
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 8.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Herbstreise : französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland ; ein Bericht. Francois Dufay. Aus dem Franz. von Tobias Scheffel - Dufay, François
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dufay, François:
Die Herbstreise : französische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland ; ein Bericht. Francois Dufay. Aus dem Franz. von Tobias Scheffel - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 3886807355

ID: 105415

1. Aufl. Gewebe m. Sch 189 S. : Ill. ; 22 cm Unbekannter Einband Le voyage d'automne 3886807355 Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften gebraucht; gut, [PU:Berlin : Siedler,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Antiquariat Udo Schwörer, 75177 Pforzheim
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Herbstreise Franzoesische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland; ein Bericht

Als die Glocken von Paris am 9. Mai 1945 das Kriegsende bejubeln, sitzt der einst gefeierte Romancier Marcel Jouhandeau in der sicheren Erwartung harter Bestrafung schwitzend vor der Türe der Sittenpolizei am Quai des Orfèvres. Er hatte zwar kein Sittlichkeitsdelikt begangen, zumindest nicht per definitionem. Aber er hatte im Oktober 1941 auf Einladung von Joseph Goebbels Deutschland bereist und sich nach seiner Rückkehr planmäßig publizistisch in den Dienst der Nazipropaganda gestellt. Während Kollegen, die mit von der Partie waren, solcherart Kollaboration mit dem Leben bezahlten -- Robert Brasillach durch Hinrichtung, Pierre Drieu La Rochelle durch Selbstmord --, kam Jouhandeau letztlich mit dem Schrecken davon. Was ihn freilich nicht davon abhielt, bis ins hohe Alter in Erinnerungen zu schwelgen, wie sein Nachlass belegt.

Die ebenso sorgfältig inszenierte wie bizarr-potemkinsche Tour zu den Stätten arischen Kunstschaffens im Feindesland, angereichert mit Audienzen bei jovialen Nazigrößen und einem Besichtigungsprogramm, auf dem auch Hitlers kolossales Arbeitszimmer in der Reichskanzlei nicht fehlte, zeichnet der französische Journalist François Dufay in seinem Buch Le voyage d'automne. Octobre 1941, des écrivains français en Allemagne nach, das nun auf Deutsch erschienen ist. Im Mittelpunkt seiner auf persönlichen Aufzeichnungen gestützten Dokumentation stehen neben Jouhandeau, bei dem der verhängnisvolle Trip aufgrund seiner Neigungen zu juvenilen NS-Gestalten nicht nur zur geistigen Verwirrung beitrug, der faschistophile Ex-Playboy und Literaturkritiker Ramon Fernandez sowie der feinsinnige Dichter Jacques Chardonne. Vor allem letzterer, bis dato eine moralische Instanz in Frankreich, mutierte unter dem dreiwöchigen Eindruck des vitalistischen neuen Deutschland auf besonders eklatante Weise zum verblendeten Anhänger Hitlers ("ein Mann mit einem jungfräulichen Kern von Menschlichkeit, sein Volk dirigierend wie ein Orchester") und in der Konsequenz vielleicht zum "nützlichsten Idioten" Goebbels'.

Dufays schonungsloses Buch über die folgenschwerste von insgesamt vier Veranstaltungen dieser Art, mit denen das um Anerkennung ringende NS-Regime populäre französische Künstler und Intellektuelle beglückte, ist ein eindringliches Lehrstück über Verführung und Verführbarkeit. --Roland Detsch

Detailangaben zum Buch - Die Herbstreise Franzoesische Schriftsteller im Oktober 1941 in Deutschland; ein Bericht


EAN (ISBN-13): 9783886807352
ISBN (ISBN-10): 3886807355
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Siedler Verlag

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 10:28:09
Buch zuletzt gefunden am 29.09.2018 11:31:06
ISBN/EAN: 3886807355

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-88680-735-5, 978-3-88680-735-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher