Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3875848195 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 25,97, größter Preis: € 96,45, Mittelwert: € 56,60
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Die Welt der Beatrix Potter Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen.  - Susan Denyer
(*)
Susan Denyer:
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Die Welt der Beatrix Potter Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783875848199

Gebundene Ausgabe, ID: 523283054

Residenz: Residenz, 2005. 2005. Softcover. 26,8 x 21,4 x 1,8 cm. Kulturerbe Schloss Hof ist die zweitgrößte Schloßanlage Österreichs und eines der weitläufigsten und facettenreichsten Barockensembles in Europa. In diesem Buch wird seine bewegte Geschichte dargelegt - von der glanzvollen Periode zu Zeiten von Prinz Eugen, Maria Theresia und Franz I. Stephan von Lothringen bis zur aufwändigen Revitalisierung in den Jahren 2002 bis 2005. In 13 Beiträgen renommierter Historiker und Kunstexperten werden detailreiche Einblicke in die fürstliche Architektur, Wohn- und Tafelkultur des 18. Jahrhunderts gegeben, die Entwicklung der bedeutenden Gartenanlage dokumentiert und neue Forschungsergebnisse zum Original-Inventar erstmals veröffentlicht. Auf mehr als 50 Hektar erstreckt sich das niederösterreichische Schloss Hof als einzigartiges Ensemble aus prachtvoller Architektur und künstlerisch gestalteter Natur. Nach ihrer Blütezeit im 18. Jahrhundert geriet die barocke Anlage allmählich in Vergessenheit, ehe sie 2002 zum Schauplatz eines der ambitioniertesten Projekte zur Rettung wertvollen Kulturerbes in der 2. Republik wurde. Detektivische Recherchearbeit in Archiven und Sammlungen zwischen Schweden und dem Vatikan ermöglichten es, daß sich Schloss Hof heute wieder in ähnlichem Glanz präsentiert wie zur Zeit seiner einstigen fürstlichen und kaiserlichen Besitzer. Wer Prinz Eugens Terrasse verlegte, faßte im Leben wieder Tritt Auf diese Steine können Soldaten bauen: Ein Rundgang durch das renovierte Schloß Hof, die üppige Sommerresidenz nahe Wien Prinz Eugen erteilte 1725 dem von ihm bevorzugten Baumeister Johann Lukas von Hildebrandt den Auftrag, Schloß Hof, sechzig Kilometer östlich von Wien im Marchfeld gelegen, zu einer Sommerresidenz umzubauen. Der Prinz, dem der Bonner Historiker Max Braubach in den sechziger Jahren eine gleichsam barockmonumentale, sehr lesenswerte fünfbändige Biographie gewidmet hat, konnte die Pracht seiner Sommerresidenz, der zweitgrößten Schloßanlage Österreichs, zu der auch ein auf sieben Terrassen angelegter Garten mit Wasserspielen gehört, nicht lange genießen. Der Umbau zog sich einige Jahre hin. Noch im Frühjahr 1730 sollen achthundert Handwerker und Tagelöhner beim Bau beschäftigt gewesen sein. Es heißt, Prinz Eugen habe dabei auch ehemalige Mitstreiter im Kampf gegen die Türken beschäftigt, also einfache Soldaten, die im normalen Leben nicht wieder Fuß fassen konnten. Der Held der Schlachten, der gerne auf die Jagd ging, brauchte einen halben Tag zu Pferde, um von Wien in seine Sommerresidenz zu gelangen, wo dem Lebensgenuß weder mit Absicht noch aus Ignoranz, noch aus Geldmangel ein Bein gestellt wurde. Die ganze Pracht aber konnte den Lauf der Lebensuhr nicht aufhalten. Der alte Prinz wurde bei seinen Aufenthalten auf dem Land von Ischiasanfällen und Atembeschwerden gequält. Während seiner letzten Tage auf seinem Landgut soll sich die Gesellschaft, die er dort um sich hatte, sehr bemüht haben, ihn aufzumuntern: "mit Maskeraden und allerlei Kinderspielen, die eher zu der Schwäche seines hohen Alters als zu seinem Charakter paßten", wie es in einem zeitgenössischen Bericht hieß. Ob vielleicht gerade die Landluft seiner Lunge schadete? Prinz Eugen starb in der Nacht vom 20. auf den 21. April 1736 in seinem Wiener Stadtpalais in der Himmelpfortgasse. Schloß Hof sowie seine anderen Güter und Besitztümer gingen darauf an seine Nichte Victoria über, die mit ihren 52 Jahren noch nicht fest unter der Haube saß und schließlich den Lockrufen des fast zwanzig Jahre jüngeren Prinzen Joseph Friedrich von Sachsen-Hildenburghausen erlag und ihn heiratete. Das Paar, das sich nach nur sechs Jahren wieder scheiden ließ, brauchte Geld und wollte deshalb Schloß Hof loswerden. Sie schmiedeten einen Plan. Die beiden organisierten im Herbst 1754 für Maria Theresia und ihren Mann Franz Stephan von Lothringen ein sich über mehrere Tage hinziehendes Fest, welches das Attribut rauschend vertrug - es gilt als das letzte große Barockfest Österreichs - und bei dem Aberhunderte von armen gehetzten Hasen und armen gehetzten Füchsen vor die Flinten einer jagdtollen Spaßgesellschaft getrieben worden sind. Auf den Tischen - man aß damals schon mit Messer und Gabel - sollen sich Speisen, darunter Berge von Fleisch, Spanferkel, Hasen, Fasane, Rehe, Hirsche, Wildschweine und so weiter, getürmt haben. Wie es halt so war. Maria Theresia war überwältigt von dem Aufwand der Güter und kaufte das Schloß. Nach dem Tod ihres Mannes richtete sie sich hier ihr Witwenappartement ein. Nachdem schließlich auch sie 1780 gestorben war, wurde es still um die Schloßanlage, die Hasen und Füchse atmeten auf, und langsam verschwanden die kunstvollen Einrichtungsgegenstände in Richtung Wien und in andere Gegenden. Jahrhunderte später sollte alles wieder so prächtig sein, wie es einmal gewesen war. Deshalb wurde das Mobiliar und dergleichen aus allen Richtungen wieder eingesammelt, und das Schloß sowie der Garten wurden restauriert. Seit Mai dieses Jahres kann man Schloß Hof besuchen. Der Geschichte und der Architektur der Sommerresidenz ist das von Lieselotte Hanzl-Wachter herausgegebene Buch gewidmet, in dem man auch einiges über die Tafelfreuden und die Kochkünste jener Zeit erfährt. [FAZ] Barock Architektur Wohnkultur Tafelkultur Historiker Kunstexperten Schloss Hof Prinz Eugens tusculum rurale und Sommerresidenz der kaiserlichen Familie. Geschichte und Ausstattung eines barocken Gesamtkunstwerks Schloss Hof [Gebundene Ausgabe] Lieselotte Hanzl-Wachter (Autor), Lieselotte Hanzl- Wachter (Autor) Schloß Hof Kulturerbe Schloss Hof ist die zweitgrößte Schloßanlage Österreichs und eines der weitläufigsten und facettenreichsten Barockensembles in Europa. In diesem Buch wird seine bewegte Geschichte dargelegt - von der glanzvollen Periode zu Zeiten von Prinz Eugen, Maria Theresia und Franz I. Stephan von Lothringen bis zur aufwändigen Revitalisierung in den Jahren 2002 bis 2005. In 13 Beiträgen renommierter Historiker und Kunstexperten werden detailreiche Einblicke in die fürstliche Architektur, Wohn- und Tafelkultur des 18. Jahrhunderts gegeben, die Entwicklung der bedeutenden Gartenanlage dokumentiert und neue Forschungsergebnisse zum Original-Inventar erstmals veröffentlicht. Auf mehr als 50 Hektar erstreckt sich das niederösterreichische Schloss Hof als einzigartiges Ensemble aus prachtvoller Architektur und künstlerisch gestalteter Natur. Nach ihrer Blütezeit im 18. Jahrhundert geriet die barocke Anlage allmählich in Vergessenheit, ehe sie 2002 zum Schauplatz eines der ambitioniertesten Projekte zur Rettung wertvollen Kulturerbes in der 2. Republik wurde. Detektivische Recherchearbeit in Archiven und Sammlungen zwischen Schweden und dem Vatikan ermöglichten es, daß sich Schloss Hof heute wieder in ähnlichem Glanz präsentiert wie zur Zeit seiner einstigen fürstlichen und kaiserlichen Besitzer. Wer Prinz Eugens Terrasse verlegte, faßte im Leben wieder Tritt Auf diese Steine können Soldaten bauen: Ein Rundgang durch das renovierte Schloß Hof, die üppige Sommerresidenz nahe Wien Prinz Eugen erteilte 1725 dem von ihm bevorzugten Baumeister Johann Lukas von Hildebrandt den Auftrag, Schloß Hof, sechzig Kilometer östlich von Wien im Marchfeld gelegen, zu einer Sommerresidenz umzubauen. Der Prinz, dem der Bonner Historiker Max Braubach in den sechziger Jahren eine gleichsam barockmonumentale, sehr lesenswerte fünfbändige Biographie gewidmet hat, konnte die Pracht seiner Sommerresidenz, der zweitgrößten Schloßanlage Österreichs, zu der auch ein auf sieben Terrassen angelegter Garten mit Wasserspielen gehört, nicht lange genießen. Der Umbau zog sich einige Jahre hin. Noch im Frühjahr 1730 sollen achthundert Handwerker und Tagelöhner beim Bau beschäftigt gewesen sein. Es heißt, Prinz Eugen habe dabei auch ehemalige Mitstreiter im Kampf gegen die Türken beschäftigt, also einfache Soldaten, die im normalen Leben nicht wieder Fuß fassen konnten. Der Held der Schlachten, der gerne auf die Jagd ging, brauchte einen halben Tag zu Pferde, um von Wien in seine Sommerresidenz zu gelangen, wo dem Lebensgenuß weder mit Absicht noch aus Ignoranz, noch aus Geldmangel ein Bein gestellt wurde. Die ganze Pracht aber konnte den Lauf der Lebensuhr nicht aufhalten. Der alte Prinz wurde bei seinen Aufenthalten auf dem Land von Ischiasanfällen und Atembeschwerden gequält. Während seiner letzten Tage auf seinem Landgut soll sich die Gesellschaft, die er dort um sich hatte, sehr bemüht haben, ihn aufzumuntern: "mit Maskeraden und allerlei Kinderspielen, die eher zu der Schwäche seines hohen Alters als zu seinem Charakter paßten", wie es in einem zeitgenössischen Bericht hieß. Ob vielleicht gerade die Landluft seiner Lunge schadete? Prinz Eugen starb in der Nacht vom 20. auf den 21. April 1736 in seinem Wiener Stadtpalais in der Himmelpfortgasse. Schloß Hof sowie seine anderen Güter und Besitztümer gingen darauf an seine Nichte Victoria über, die mit ihren 52 Jahren noch nicht fest unter der Haube saß und schließlich den Lockrufen des fast zwanzig Jahre jüngeren Prinzen Joseph Friedrich von Sachsen-Hildenburghausen erlag und ihn heiratete. Das Paar, das sich nach nur sechs Jahren wieder scheiden ließ, brauchte Geld und wollte deshalb Schloß Hof loswerden. Sie schmiedeten einen Plan. Die beiden organisierten im Herbst 1754 für Maria Theresia und ihren Mann Franz Stephan von Lothringen ein sich über mehrere Tage hinziehendes Fest, welches das Attribut rauschend vertrug - es gilt als das letzte große Barockfest Österreichs - und bei dem Aberhunderte von armen gehetzten Hasen und armen gehetzten Füchsen vor die Flinten einer jagdtollen Spaßgesellschaft getrieben worden sind. Auf den Tischen - man aß damals schon mit Messer und Gabel - sollen sich Speisen, darunter Berge von Fleisch, Spanferkel, Hasen, Fasane, Rehe, Hirsche, Wildschweine und so weiter, getürmt haben. Wie es halt so war. Maria Theresia war überwältigt von dem Aufwand der Güter und kaufte das Schloß. Nach dem Tod ihres Mannes richtete sie sich hier ihr Witwenappartement ein. Nachdem schließlich auch sie 1780 gestorben war, wurde es still um die Schloßanlage, die Hasen und Füchse atmeten auf, und langsam verschwanden die kunstvollen Einrichtungsgegenstände in Richtung Wien und in andere Gegenden. Jahrhunderte später sollte alles wieder so prächtig sein, wie es einmal gewesen war. Deshalb wurde das Mobiliar und dergleichen aus allen Richtungen wieder eingesammelt, und das Schloß sowie der Garten wurden restauriert. Seit Mai dieses Jahres kann man Schloß Hof besuchen. Der Geschichte und der Architektur der Sommerresidenz ist das von Lieselotte Hanzl-Wachter herausgegebene Buch gewidmet, in dem man auch einiges über die Tafelfreuden und die Kochkünste jener Zeit erfährt. [FAZ] Barock Architektur Wohnkultur Tafelkultur Historiker Kunstexperten Schloss Hof Prinz Eugens tusculum rurale und Sommerresidenz der kaiserlichen Familie. Geschichte und Ausstattung eines barocken Gesamtkunstwerks Schloss Hof [Gebundene Ausgabe] Lieselotte Hanzl-Wachter (Autor), Lieselotte Hanzl- Wachter (Autor) Schloß Hof, Residenz, 2005, Nicolai Nicolaische Verlagsbuchhandlung: Nicolai Nicolaische Verlagsbuchhandlung, 2000. 2000. Hardcover. 25,8 x 25,4 x 1,8 cm. Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen vooran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dme märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Diese Buch zeigt die von ihre bewohnten und liebenvoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat... Englische Sprach- und Literaturwissenschaft Geographie Heimat- und Länderkunde Reisen Beatrix Potter ist vielen als die Künstlerin bekannt, die Märchenerzählerin, die die verspielten und etwas antiquierten, aber doch auch zauberhaften Geschichten um Peter Hase und Flopsi Kaninchen erzählt und gemalt hat. Dadurch ist sie zu Ruhm gelangt. Aber sie hatte auch eine andere Seite, die Farmerin, die ihr Land über alles liebte, den Lake District im Norden Englands. Mit dem Geld, das sie verdiente, kaufte sie so nach und nach andere Farmen (und Land) zu ihrer eigenen dazu, auch Häuser und eine Kanzlei. Nach ihrem Tod vermachte sie diese Anwesen und Ländereien dem National Trust, damit diese erhalten bleiben konnten. Dieser Bildband zeigt nun ihre und die zugekauften Farmen und Häuser, die Landschaften und verbindet sie mit ihren Zeichnungen. Ein gelungener Bildband, der zugleich sehr informativ über ihr Leben und Schaffen und ihre Liebe zum Lake Distrikt berichtet. Ich habe selten ein so schönes , detailliertes und liebevoll gestaltetes Buch in den Händen gehalten . Ein wahrer Schatz - nicht nur für Beatrix Potter Fans. Traumhafte Fotos und Illustrationen bereichern die äußerst interessanten Texte. Großartig! Mittlerweile ist es ein begehrtes Sammlertsück. Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Sprache deutsch Nordengland Bildband Potter, Beatrix ISBN-10 3-87584-819-5 / 3875848195 ISBN-13 978-3-87584-819-9 / 9783875848199 Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen vooran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dme märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Diese Buch zeigt die von ihre bewohnten und liebenvoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat... Englische Sprach- und Literaturwissenschaft Geographie Heimat- und Länderkunde Reisen Beatrix Potter ist vielen als die Künstlerin bekannt, die Märchenerzählerin, die die verspielten und etwas antiquierten, aber doch auch zauberhaften Geschichten um Peter Hase und Flopsi Kaninchen erzählt und gemalt hat. Dadurch ist sie zu Ruhm gelangt. Aber sie hatte auch eine andere Seite, die Farmerin, die ihr Land über alles liebte, den Lake District im Norden Englands. Mit dem Geld, das sie verdiente, kaufte sie so nach und nach andere Farmen (und Land) zu ihrer eigenen dazu, auch Häuser und eine Kanzlei. Nach ihrem Tod vermachte sie diese Anwesen und Ländereien dem National Trust, damit diese erhalten bleiben konnten. Dieser Bildband zeigt nun ihre und die zugekauften Farmen und Häuser, die Landschaften und verbindet sie mit ihren Zeichnungen. Ein gelungener Bildband, der zugleich sehr informativ über ihr Leben und Schaffen und ihre Liebe zum Lake Distrikt berichtet. Ich habe selten ein so schönes , detailliertes und liebevoll gestaltetes Buch in den Händen gehalten . Ein wahrer Schatz - nicht nur für Beatrix Potter Fans. Traumhafte Fotos und Illustrationen bereichern die äußerst interessanten Texte. Großartig! Mittlerweile ist es ein begehrtes Sammlertsück. Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Sprache deutsch Nordengland Bildband Potter, Beatrix ISBN-10 3-87584-819-5 / 3875848195 ISBN-13 978-3-87584-819-9 / 9783875848199, Nicolai Nicolaische Verlagsbuchhandlung, 2000

deu, deuBiblio.co.uk
Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Die Welt der Beatrix Potter Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaff - Susan Denyer
(*)
Susan Denyer:
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Die Welt der Beatrix Potter Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaff - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875848195

ID: BN11017

2000 Hardcover 144 S. 25,8 x 25,4 x 1,8 cm Gebundene Ausgabe Zustand: gebraucht - sehr gut, Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen vooran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dme märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Diese Buch zeigt die von ihre bewohnten und liebenvoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat... Englische Sprach- und Literaturwissenschaft Geographie Heimat- und Länderkunde Reisen Beatrix Potter ist vielen als die Künstlerin bekannt, die Märchenerzählerin, die die verspielten und etwas antiquierten, aber doch auch zauberhaften Geschichten um Peter Hase und Flopsi Kaninchen erzählt und gemalt hat. Dadurch ist sie zu Ruhm gelangt. Aber sie hatte auch eine andere Seite, die Farmerin, die ihr Land über alles liebte, den Lake District im Norden Englands. Mit dem Geld, das sie verdiente, kaufte sie so nach und nach andere Farmen (und Land) zu ihrer eigenen dazu, auch Häuser und eine Kanzlei. Nach ihrem Tod vermachte sie diese Anwesen und Ländereien dem National Trust, damit diese erhalten bleiben konnten. Dieser Bildband zeigt nun ihre und die zugekauften Farmen und Häuser, die Landschaften und verbindet sie mit ihren Zeichnungen. Ein gelungener Bildband, der zugleich sehr informativ über ihr Leben und Schaffen und ihre Liebe zum Lake Distrikt berichtet. Ich habe selten ein so schönes , detailliertes und liebevoll gestaltetes Buch in den Händen gehalten . Ein wahrer Schatz - nicht nur für Beatrix Potter Fans. Traumhafte Fotos und Illustrationen bereichern die äußerst interessanten Texte. Großartig! Mittlerweile ist es ein begehrtes Sammlertsück. Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Sprache deutsch Nordengland Bildband Potter, Beatrix ISBN-10 3-87584-819-5 / 3875848195 ISBN-13 978-3-87584-819-9 / 9783875848199 Beatrix Potter gehört zu den weltweit bekanntesten Kinderbuchautorinnen und lllustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen vooran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dme märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Diese Buch zeigt die von ihre bewohnten und liebenvoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat... Englische Sprach- und Literaturwissenschaft Geographie Heimat- und Länderkunde Reisen Beatrix Potter ist vielen als die Künstlerin bekannt, die Märchenerzählerin, die die verspielten und etwas antiquierten, aber doch auch zauberhaften Geschichten um Peter Hase und Flopsi Kaninchen erzählt und gemalt hat. Dadurch ist sie zu Ruhm gelangt. Aber sie hatte auch eine andere Seite, die Farmerin, die ihr Land über alles liebte, den Lake District im Norden Englands. Mit dem Geld, das sie verdiente, kaufte sie so nach und nach andere Farmen (und Land) zu ihrer eigenen dazu, auch Häuser und eine Kanzlei. Nach ihrem Tod vermachte sie diese Anwesen und Ländereien dem National Trust, damit diese erhalten bleiben konnten. Dieser Bildband zeigt nun ihre und die zugekauften Farmen und Häuser, die Landschaften und verbindet sie mit ihren Zeichnungen. Ein gelungener Bildband, der zugleich sehr informativ über ihr Leben und Schaffen und ihre Liebe zum Lake Distrikt berichtet. Ich habe selten ein so schönes , detailliertes und liebevoll gestaltetes Buch in den Händen gehalten . Ein wahrer Schatz - nicht nur für Beatrix Potter Fans. Traumhafte Fotos und Illustrationen bereichern die äußerst interessanten Texte. Großartig! Mittlerweile ist es ein begehrtes Sammlertsück. Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau [Gebundene Ausgabe] Susan Denyer (Autor) Sprache deutsch Nordengland Bildband Potter, Beatrix ISBN-10 3-87584-819-5 / 3875848195 ISBN-13 978-3-87584-819-9 / 9783875848199 gebraucht; sehr gut, [PU:Nicolai Nicolaische Verlagsbuchhandlung Nicolai Nicolaische Verlagsbuchhandlung]

Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Welt der Beatrix Potter: Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau - Susan Denyer
(*)
Susan Denyer:
Die Welt der Beatrix Potter: Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875848195

[SR: 932981], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783875848199], Nicolai, Nicolai, Book, [PU: Nicolai], Nicolai, Potter, B. - Denyer, Susan: Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin - Märchenerzählerin - Farmersfrau. Berlin: Nicolai; 2000. 144 S., Abb. Oln. - OS. Ecken etw. bestossen. Sonst gut. Aus dem Inhalt: Beatrix Potter gehört weltweit zu den bekanntesten Kinderbuchautorinnen und Illustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen voran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dem märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Dieses Buch zeigt die von ihr bewohnten und liebevoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat., 298756, Bildbände, 298002, Reise & Abenteuer, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

amazon.de
MEDIMOPS
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Welt der Beatrix Potter: Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau - Susan Denyer
(*)
Susan Denyer:
Die Welt der Beatrix Potter: Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875848195

[SR: 914671], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783875848199], Nicolai, Nicolai, Book, [PU: Nicolai], Nicolai, Potter, B. - Denyer, Susan: Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin - Märchenerzählerin - Farmersfrau. Berlin: Nicolai; 2000. 144 S., Abb. Oln. - OS. Ecken etw. bestossen. Sonst gut. Aus dem Inhalt: Beatrix Potter gehört weltweit zu den bekanntesten Kinderbuchautorinnen und Illustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen voran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dem märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Dieses Buch zeigt die von ihr bewohnten und liebevoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat., 298756, Bildbände, 298002, Reise & Abenteuer, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

amazon.de
reBuy reCommerce GmbH
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin - Märchenerzählerin - Farmersfrau. - Potter, B. - Denyer, Susan
(*)
Potter, B. - Denyer, Susan:
Die Welt der Beatrix Potter. Künstlerin - Märchenerzählerin - Farmersfrau. - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875848195

ID: 30257780327

[EAN: 9783875848199], [PU: Berlin: Nicolai;.], ARCHITEKTUR, GARTENANLAGE, STADTPLANUNG; KINDER- UND JUGENDBÜCHER, ALLG. SCHULBÜCHER; KÜNSTLER, 144 S., Abb. Oln. - OS. Ecken etw. bestossen. Sonst gut. Aus dem Inhalt: "Beatrix Potter gehört weltweit zu den bekanntesten Kinderbuchautorinnen und Illustratorinnen. Die von ihr geschaffenen Figuren, allen voran Peter Hase, begeistern seit Generationen kleine und große Leser. Weniger bekannt hingegen ist ihre Leidenschaft für alte Farmhäuser, die sie nach dem märchenhaften Erfolg ihrer Bücher im englischen Lake District erwarb, um sie der Nachwelt zu erhalten. Dieses Buch zeigt die von ihr bewohnten und liebevoll restaurierten Häuser inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft. Die Interieurs und Einrichtungsgegenstände belegen, wie sehr die private Umgebung der Schriftstellerin sie inspiriert und Eingang in ihr Werk gefunden hat." Sprache: deutsch.

AbeBooks.de
Antiquariat Hamecher, Kassel, Germany [872103] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Welt der Beatrix Potter: Künstlerin, Märchenerzählerin, Farmersfrau


EAN (ISBN-13): 9783875848199
ISBN (ISBN-10): 3875848195
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Nicolai

Buch in der Datenbank seit 2007-06-04T18:05:31+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-06-13T11:34:14+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3875848195

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-87584-819-5, 978-3-87584-819-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher