. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28,22 €, größter Preis: 44,59 €, Mittelwert: 37,36 €
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Stefanie Tröstl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefanie Tröstl:

Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Taschenbuch

ISBN: 9783842886537

ID: 9783842886537

Über homosexuelle Frauen gibt es auffallend wenig Quellen. Historisch gesehen existieren fast nur Texte über männliche Homosexualität, wohingegen eine lesbische Lebensweise kaum registriert wurde. Auch heutzutage scheint die weibliche Homosexualität beinahe unsichtbar zu sein. Obwohl es Frauen gibt, die sich zu Frauen hingezogen fühlen, obwohl es sie wohl immer gegeben hat, sind sie in der Öffentlichkeit so gut wie nicht präsent. Die Folge davon sind zahlreiche Vorurteile und Klischees. Wirft man einen Blick auf die Welt der Spielfilme, in denen weibliche Homosexualität thematisch involviert ist, lässt sich schnell feststellen, dass die Inszenierung lesbischer Präsenz deutlich homogen erscheint. Immer wieder wird auf die gleichen Darstellungsmethoden zurückgegriffen, sobald weibliche Homosexualität filmisch in Szene gesetzt wird. Die Umsetzung endet dabei in einer Fülle von Ablehnungsreaktionen gegenüber lesbischen Frauen, vielen männlich auftretenden Frauen, zahlreichen Femmes fatales und noch mehr integrierten Männern in einer eigentlich lesbischen love story. Konkretisiert werden kann das nur an den Filmen selbst. Und Beispiele lassen sich dabei sowohl in unterschiedlichen Entstehungszeiten, Kulturen, als auch Genres finden. Denn das lesbische Filmschema beginnt in `Die Büchse der Pandora` und setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Übrig bleibt die Frage, ob sich die mangelnde lesbische Präsenz in der Öffentlichkeit als Antwort für die stereotype Inszenierung von weiblicher Homosexualität herausstellen kann. Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm: Über homosexuelle Frauen gibt es auffallend wenig Quellen. Historisch gesehen existieren fast nur Texte über männliche Homosexualität, wohingegen eine lesbische Lebensweise kaum registriert wurde. Auch heutzutage scheint die weibliche Homosexualität beinahe unsichtbar zu sein. Obwohl es Frauen gibt, die sich zu Frauen hingezogen fühlen, obwohl es sie wohl immer gegeben hat, sind sie in der Öffentlichkeit so gut wie nicht präsent. Die Folge davon sind zahlreiche Vorurteile und Klischees. Wirft man einen Blick auf die Welt der Spielfilme, in denen weibliche Homosexualität thematisch involviert ist, lässt sich schnell feststellen, dass die Inszenierung lesbischer Präsenz deutlich homogen erscheint. Immer wieder wird auf die gleichen Darstellungsmethoden zurückgegriffen, sobald weibliche Homosexualität filmisch in Szene gesetzt wird. Die Umsetzung endet dabei in einer Fülle von Ablehnungsreaktionen gegenüber lesbischen Frauen, vielen männlich auftretenden Frauen, zahlreichen Femmes fatales und noch mehr integrierten Männern in einer eigentlich lesbischen love story. Konkretisiert werden kann das nur an den Filmen selbst. Und Beispiele lassen sich dabei sowohl in unterschiedlichen Entstehungszeiten, Kulturen, als auch Genres finden. Denn das lesbische Filmschema beginnt in `Die Büchse der Pandora` und setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Übrig bleibt die Frage, ob sich die mangelnde lesbische Präsenz in der Öffentlichkeit als Antwort für die stereotype Inszenierung von weiblicher Homosexualität herausstellen kann., Diplomica Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm (German Edition) - Stefanie Tröstl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stefanie Tröstl:

Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm (German Edition) - Taschenbuch

2012, ISBN: 3842886535

Paperback, [EAN: 9783842886537], Diplomica Verlag, Diplomica Verlag, Book, [PU: Diplomica Verlag], 2012-05-10, Diplomica Verlag, Über homosexuelle Frauen gibt es auffallend wenig Quellen. Historisch gesehen existieren fast nur Texte über männliche Homosexualität, wohingegen eine lesbische Lebensweise kaum registriert wurde. Auch heutzutage scheint die weibliche Homosexualität beinahe unsichtbar zu sein. Obwohl es Frauen gibt, die sich zu Frauen hingezogen fühlen, obwohl es sie wohl immer gegeben hat, sind sie in der Öffentlichkeit so gut wie nicht präsent. Die Folge davon sind zahlreiche Vorurteile und Klischees. Wirft man einen Blick auf die Welt der Spielfilme, in denen weibliche Homosexualität thematisch involviert ist, lässt sich schnell feststellen, dass die Inszenierung lesbischer Präsenz deutlich homogen erscheint. Immer wieder wird auf die gleichen Darstellungsmethoden zurückgegriffen, sobald weibliche Homosexualität filmisch in Szene gesetzt wird. Die Umsetzung endet dabei in einer Fülle von Ablehnungsreaktionen gegenüber lesbischen Frauen, vielen männlich auftretenden Frauen, zahlreichen Femmes fatales und noch mehr integrierten Männern in einer eigentlich lesbischen love story. Konkretisiert werden kann das nur an den Filmen selbst. Und Beispiele lassen sich dabei sowohl in unterschiedlichen Entstehungszeiten, Kulturen, als auch Genres finden. Denn das 'lesbische Filmschema' beginnt in 'Die Büchse der Pandora' und setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Übrig bleibt die Frage, ob sich die mangelnde lesbische Präsenz in der Öffentlichkeit als Antwort für die stereotype Inszenierung von weiblicher Homosexualität herausstellen kann., 2023, Cinematography, 2020, Photography & Video, 1, Arts & Photography, 1000, Subjects, 283155, Books, 505092, Equipment, Techniques & Reference, 2025, Color, 2028, Darkroom & Processing, 8622837011, Digital Editing, 10825721, Equipment, 8622840011, Flash Photography, 8622838011, Handbooks & Manuals, 2080, Lighting, 2085, Reference, 2020, Photography & Video, 1, Arts & Photography, 1000, Subjects, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
New books from Germany
Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Femmes fatales und Kesse Vter: ber weibliche Homosexualitt im Spielfilm - Trstl, Stefanie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Trstl, Stefanie:
Femmes fatales und Kesse Vter: ber weibliche Homosexualitt im Spielfilm - neues Buch

2012

ISBN: 9783842886537

ID: 1594139

ber homosexuelle Frauen gibt es auffallend wenig Quellen. Historisch gesehen existieren fast nur Texte ber mnnliche Homosexualitt, wohingegen eine lesbische Lebensweise kaum registriert wurde. Auch heutzutage scheint die weibliche Homosexualitt beinahe unsichtbar zu sein. Obwohl es Frauen gibt, die sich zu Frauen hingezogen fhlen, obwohl es sie wohl immer gegeben hat, sind sie in der ffentlichkeit so gut wie nicht prsent. Die Folge davon sind zahlreiche Vorurteile und Klischees. Wirft man einen Blick auf die Welt der Spielfilme, in denen weibliche Homosexualitt thematisch involviert ist, lsst sich schnell feststellen, dass die Inszenierung lesbischer Prsenz deutlich homogen erscheint. Immer wieder wird auf die gleichen Darstellungsmethoden zurckgegriffen, sobald weibliche Homosexualitt filmisch in Szene gesetzt wird. Die Umsetzung endet dabei in einer Flle von Ablehnungsreaktionen gegenber lesbischen Frauen, vielen mnnlich auftretenden Frauen, zahlreichen Femmes fatales und noch mehr integrierten Mnnern in einer eigentlich lesbischen love story. Konkretisiert werden kann das nur an den Filmen selbst. Und Beispiele lassen sich dabei sowohl in unterschiedlichen Entstehungszeiten, Kulturen, als auch Genres finden. Denn das 'lesbische Filmschema' beginnt in 'Die Bchse der Pandora' und setzt sich bis in die heutige Zeit fort. brig bleibt die Frage, ob sich die mangelnde lesbische Prsenz in der ffentlichkeit als Antwort fr die stereotype Inszenierung von weiblicher Homosexualitt herausstellen kann.   Biographische Informationen Stefanie Trstl, M.A., wurde 1986 in Mnchen geboren. Ihr Studium der Theaterwissenschaft schloss die Autorin im Jahre 2012 mit dem akademischen Grad der Magistra Artium erfolgreich ab. Unter dem Pseudonym Stefanie von Effenberg hat sie bereits diverse Erzhlungen und Romane verffentlicht. ebook General eBook, Diplomica Verlag

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Stefanie Tröstl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefanie Tröstl:
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Taschenbuch

2012, ISBN: 3842886535

ID: 8795365125

[EAN: 9783842886537], Neubuch, [PU: Diplomica Verlag Gmbh Okt 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Über homosexuelle Frauen gibt es auffallend wenig Quellen. Historisch gesehen existieren fast nur Texte über männliche Homosexualität, wohingegen eine lesbische Lebensweise kaum registriert wurde. Auch heutzutage scheint die weibliche Homosexualität beinahe unsichtbar zu sein. Obwohl es Frauen gibt, die sich zu Frauen hingezogen fühlen, obwohl es sie wohl immer gegeben hat, sind sie in der Öffentlichkeit so gut wie nicht präsent. Die Folge davon sind zahlreiche Vorurteile und Klischees. Wirft man einen Blick auf die Welt der Spielfilme, in denen weibliche Homosexualität thematisch involviert ist, lässt sich schnell feststellen, dass die Inszenierung lesbischer Präsenz deutlich homogen erscheint. Immer wieder wird auf die gleichen Darstellungsmethoden zurückgegriffen, sobald weibliche Homosexualität filmisch in Szene gesetzt wird. Die Umsetzung endet dabei in einer Fülle von Ablehnungsreaktionen gegenüber lesbischen Frauen, vielen männlich auftretenden Frauen, zahlreichen Femmes fatales und noch mehr integrierten Männern in einer eigentlich lesbischen love story. Konkretisiert werden kann das nur an den Filmen selbst. Und Beispiele lassen sich dabei sowohl in unterschiedlichen Entstehungszeiten, Kulturen, als auch Genres finden. Denn das lesbische Filmschema beginnt in 'Die Büchse der Pandora' und setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Übrig bleibt die Frage, ob sich die mangelnde lesbische Präsenz in der Öffentlichkeit als Antwort für die stereotype Inszenierung von weiblicher Homosexualität herausstellen kann. 128 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Tröstl, Stefanie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tröstl, Stefanie:
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783842886537

[ED: Taschenbuch], [PU: Diplomica Verlag], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 220x155 mm, [GW: 214g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm
Autor:

Tröstl, Stefanie

Titel:

Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm

ISBN-Nummer:

3842886535

Detailangaben zum Buch - Femmes fatales und Kesse Väter: Über weibliche Homosexualität im Spielfilm


EAN (ISBN-13): 9783842886537
ISBN (ISBN-10): 3842886535
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Diplomica Verlag
132 Seiten
Gewicht: 0,228 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 07.05.2009 18:14:01
Buch zuletzt gefunden am 06.12.2016 20:38:57
ISBN/EAN: 3842886535

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8428-8653-5, 978-3-8428-8653-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher