Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832482199 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - Oliver Stark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Stark:
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - neues Buch

ISBN: 9783832482190

ID: 9783832482190

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das Themengebiet der interkulturellen Kompetenz ist groß. Ziel dieser Arbeit ist es, einen verständlichen Überblick über die relevanten Aspekte interkultureller Kompetenz zu geben. Globalisierung und Internationalisierung sind in den vergangenen Jahren mit erhöhter Intensität vorangeschritten und die Zunahme internationaler Geschäftstätigkeiten wird auch im 21. Jahrhundert als ein ungebrochener Trend bestehen bleiben. Durch die Verflechtung unternehmerischer Wertschöpfungsprozesse in Form von Kooperationen, strategischen Allianzen oder Fusionen ist der Arbeitsalltag zunehmend von einer hohen Zahl interkultureller Kontaktpunkte gekennzeichnet, denn obwohl zwischen den Staaten keinerlei unüberwindbare Grenzen mehr zu bestehen scheinen, stößt man im internationalen Business nach wie vor auf kulturelle Differenzen, die es zu beachten gilt. Solche interkulturellen Kontaktpunkte treten vermehrt sowohl innerhalb einer kulturell heterogenen Belegschaft, als auch im Außenverhältnis der Unternehmung auf. In diesem Zusammenhang macht ein neues Schlagwort die Runde ¿ interkulturelle Kompetenz. Der Umgang mit kultureller Vielfalt und Heterogenität kann sich sowohl negativ als auch durchaus positiv bemerkbar machen. Es gilt, Risiken zu vermeiden, aber auch Synergiepotentiale und Chancen zu nutzen, und sich durch diese Fähigkeit einen Wettbewerbsvorteil zu beschaffen. Im Rahmen der Diplomarbeit wird zunächst die Fähigkeit der interkulturellen Kompetenz definiert und aus verschiedenen Perspektiven auf ihre Relevanz für international agierende Unternehmen untersucht. Diese Untersuchung führt zu dem Ergebnis, dass kulturelle Kompetenz - die entscheidende Komponente internationaler Handlungskompetenz ist, - die Basis für interkulturellen Wissenstransfers stellt, - als operativer Werttreiber innerhalb der Organisation zur Wertsteigerung beitragen kann, - und die Möglichkeit bietet, - dauerhafte Geschäftsverbindungen aufzubauen, die sich für das Unternehmen als Wettbewerbsvorteil gegenüber drohender Konkurrenz auswirken. Damit ist interkulturelle Kompetenz ein entscheidender Erfolgsfaktor im internationalen Geschäft. Im Anschluss an die Diskussion werden die Bereiche erwähnt, in denen interkulturelle Kompetenz eine besonders wichtige Rolle spielt - sowohl im Innen- wie auch im Außenverhältnis der Unternehmung. Es wird deutlich an wie vielen Schnittstellen interkulturelle Kompetenz wichtig für effektives und effizientes wirtschaften ist. Basierend auf dieser Erkenntnis geht es letztlich darum, interkulturelle Kompetenz zu erlangen. Der organisierte stufenweise Lernprozess beschreibt, wie Individuen durch gezieltes Training interkulturelle Kompetenz erlernen können. Es werden verschiedene Trainingstypen vorgestellt und in ihren Ansätzen beschrieben. Des Weiteren werden aktuelle Trainingsangebote und deren Nachfrage, sowie individuelle Alternativmodelle betrachtet, um aufzuzeigen, welchen praxisrelevanten Stellenwert interkulturelle Kompetenz tatsächlich bei den Unternehmen einnimmt und wie sehr interkulturelle Kompetenz integrierter Bestandteil der Bemühungen ist. Die interkulturelle Kompetenz einzelner Mitarbeiter muss schließlich so koordiniert werden, dass auf dieser Basis eine interkulturell kompetente Organisation entsteht. Diese Koordination verlangt ein interkulturelles Management. Im Abschluss der Arbeit wird daher über ein internes Management interkultureller Kompetenz nachgedacht, welches zukünftig dazu dienen soll, im Unternehmen interkulturelle Kompetenz erfolgreich zu erlangen, zu fördern und zu nutzen. Dabei wird überlegt, wie ein interkulturelles Kompetenzzentrum als Unternehmenseinheit strukturiert sein könnte, damit es effektiv und effizient dauerhafte Wettbewerbsvorteile in dem neuen, durch globale Trends geprägten Umfeld generiert und so das Unternehmen im weltweiten Wettbewerb erfolgreich unterstützt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis AbkürzungsverzeichnisII VorwortIII Ziel der ArbeitIV Teil I.Globalisierung ¿ kulturelle Vielfalt 1.1Globalisierung und Internationalisierung ¿ ein ungebrochener Trend01 1.2Kulturelle Vielfalt und Verschiedenheit trotz Globalisierung03 1.3Interkulturelle Kontaktpunkte aufgrund internationaler Geschäftsprozesse05 1.4Neue Anforderungen an Unternehmen und Mitarbeiter aufgrund globaler Trends06 Teil II.Kultur und interkulturelle Kompetenz 2.1Definition Kultur7 2.2Der Stellenwert von Kultur im Unternehmen9 2.3Kulturelle Überschneidungssituationen10 2.4Auswirkungen von Kulturunterschieden12 2.4.1Kulturschock12 2.5Interaktionskultur ¿ Basis für interkulturelle Überschneidungen13 2.5.1Synergien durch kulturelle Vielfalt14 2.6Interkulturelle Kompetenz ¿ ein Schlagwort, viele Umschreibungen16 2.6.1Geschichte der interkulturellen Kompetenz16 2.6.2Definition interkultureller Kompetenz17 2.7Interkulturelle Kompetenz ¿ Modewort oder der Schlüssel zum Erfolg19 2.7.1Interkulturelle Kompetenz als Komponente internationaler Handlungskompetenz20 2.7.2Interkulturelle Kompetenz als Basis für interkulturellen Wissenstransfer24 2.7.3Interkulturelle Kompetenz als operativer Werttreiber27 2.7.4Interkulturelle Kompetenz als psychologische Marktbarriere28 2.7.5Fazit ¿ Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor internationaler Unternehmen29 Teil III.Anwendungsbereiche interkultureller Kompetenz 3.1Interkulturelle Kompetenz im Außenverhältnis der Unternehmung31 3.2Gezielte Personalauswahl31 3.3Verhaltensrelevante Unterschiede in den verschiedenen Kulturen33 3.3.1Abschlußorientiert versus beziehungsorientiert35 3.3.2Informelle versus formelle Kulturen37 3.3.3Zeitfixierte versus zeitoffene Kulturen38 3.3.4Expressive versus reservierte Kulturen39 3.4Keine Sicherheit im interkulturellen Handeln durch grobe Kategorisierung41 3.5Interkulturelle Kompetenz im Innenverhältnis der Unternehmung43 3.6Diversity Management44 3.6.1Diversity Management - ein wirklich neuer Ansatz 45 3.6.2Diversity Management in Deutschland47 3.6.3Cross Cultural Management ¿ Diversity Management ¿ Interkulturelles Management49 3.7Interkulturelles Management von Morgen49 Teil IV.Durch Training interkulturelle Kompetenz erlangen 4.1Vorsicht vor der ¿Fettnäpfchen-Philosophie¿53 4.2Organisierter stufenweiser Lernprozess53 4.2.1Grenzen interkultureller Kompetenz54 4.3Interkulturelles Training55 4.3.1Trainingsziele56 4.3.2Kognitive, affektive und verhaltensbezogene Auswirkungen interkulturellen Trainings57 4.3.3Trainingstypen / Trainingsinhalt58 4.3.4Kulturübergreifend versus Kulturspezifisch61 4.3.5Kombination aus kulturübergreifendem und kulturspezifischem Ansatz62 4.3.6Information versus Interaktion62 4.3.7Trainingsinstrumente und -methoden62 4.3.8Trainingsklima63 4.3.9Trainingsteilnehmer64 4.3.10Trainer66 4.3.11Sprache67 4.3.12Weitere Faktoren68 4.3.13Trainingsplanung68 4.4Aktuelle Trainingsangebote70 4.5Aktuelle Trainingsnachfrage71 4.6Trainingskosten71 Teil V.Interkulturelles Lernen als ganzheitlicher Unternehmensprozess 5.1Eigene Modelle von Deutsche Bank, Siemens, Bayer, DaimlerChrysler73 5.2Das ¿interkulturelle Kompetenzzentrum¿75 5.3Kontinuierliche Organisations- und Personalentwicklung77 5.3.1Lernmodule77 5.3.2Interaktionsorientierte Trainingseinheiten79 5.4Durchgängigkeit des Trainingsprozesses80 5.4.1On-the-job-Maßnahmen während der internationalen Zusammenarbeit80 5.4.2Nachbearbeitung in der Reintegrationsphase82 5.5Kompetenzaufbau durch Computertechnologie84 5.5.1Interkulturelle Personaldatenbank84 5.5.2Interne Länder-Datenbank85 5.5.3Expertennetzwerk88 5.6Ausblick ¿ Web Based Training, Learn Management Systeme, E-Learning89 5.6.1Hybridlernen91 5.6.2Technologische und menschliche Voraussetzungen91 5.6.3Kostenersparnisse92 5.7Zusammenfassung der Erkenntnisse und deren Berücksichtigung im interkulturellen Kompetenzzentrum93 5.8Vorteile eines interkulturellen Kompetenzzentrums im Unternehmen96 5.9Aufwendungen für ein IKZ98 5.10Struktur eines interkulturellen Kompetenzzentrums100 5.11Schlusswort102 5.12Nachtrag - Die Rolle der Medien bei der Verbreitung von multikulturellem Verständnis103 Literaturverzeichnis BücherI ZeitschriftenIV ZeitungenVI SkripteVI UnternehmensbroschürenVI InternetVI Online PDFVIII Interview / Telefon / EmailIX Anhang Anhang IInterview mit Dr. Wilfried KoppA Anhang IIAuszüge verschiedener Unternehmen bezüglich interkultureller KompetenzE Anhang IIIFact-Sheets der Do¿s and Dont¿s in AustralienG Anhang IVLebenslauf / Qualifikationsprofil eines interkulturellen TrainersH Anhang VTagesablauf ¿ interkulturelles SeminarJ Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das Themengebiet der interkulturellen Kompetenz ist groß. Ziel dieser Arbeit ist es, einen verständlichen Überblick über die relevanten Aspekte interkultureller Kompetenz zu geben. Globalisierung und Internationalisierung sind in den vergangenen Jahren mit erhöhter Intensität vorangeschritten und die Zunahme internationaler Geschäftstätigkeiten wird auch im 21. Jahrhundert als ein ungebrochener Trend bestehen bleiben. Durch die Verflechtung unternehmerischer Wertschöpfungsprozesse in Form von Kooperationen, strategischen Allianzen oder Fusionen ist der Arbeitsalltag zunehmend von einer hohen Zahl interkultureller Kontaktpunkte gekennzeichnet, denn obwohl zwischen den Staaten keinerlei unüberwindbare Grenzen mehr zu bestehen scheinen, stößt man im internationalen Business nach wie vor auf kulturelle Differenzen, die es zu beachten gilt. Solche interkulturellen Kontaktpunkte treten vermehrt sowohl innerhalb einer kulturell heterogenen Belegschaft, als auch im Außenverhältnis der Unternehmung auf. In diesem Zusammenhang macht ein neues Schlagwort die Runde ¿ interkulturelle Kompetenz. Der Umgang mit kultureller Vielfalt und Heterogenität kann sich sowohl negativ als auch durchaus positiv bemerkbar machen. Es gilt, Risiken zu vermeiden, aber auch Synergiepotentiale und Chancen zu nutzen, und sich durch diese Fähigkeit einen Wettbewerbsvorteil zu beschaffen. Im Rahmen der Diplomarbeit wird zunächst die Fähigkeit der interkulturellen Kompetenz definiert und aus verschiedenen Perspektiven auf ihre Relevanz für international agierende Unternehmen untersucht. Diese Untersuchung führt zu dem Ergebnis, dass kulturelle Kompetenz - die entscheidende Komponente internationaler Handlungskompetenz ist, - die Basis für interkulturellen Wissenstransfers stellt, - als operativer Werttreiber innerhalb der Organisation zur Wertsteigerung beitragen kann, - und die Möglichkeit bietet, - dauerhafte Geschäftsverbindungen aufzubauen, die sich für das Unternehmen als Wettbewerbsvorteil gegenüber drohender Konkurrenz auswirken. Damit ist interkulturelle Kompetenz ein entscheidender Erfolgsfaktor im internationalen Geschäft. Im Anschluss an die Diskussion werden die Bereiche erwähnt, in denen interkulturelle Kompetenz eine besonders wichtige Rolle spielt - sowohl im Innen- wie auch im Außenverhältnis der Unternehmung. Es wird deutlich an wie vielen Schnittstellen interkulturelle Kompetenz wichtig für effektives und effizientes wirtschaften ist. Basierend auf dieser Erkenntnis geht es letztlich darum, interkulturelle Kompetenz zu erlangen. Der organisierte stufenweise Lernprozess beschreibt, wie Individuen durch gezieltes Training interkulturelle Kompetenz erlernen können. Es werden verschiedene Trainingstypen vorgestellt und in ihren Ansätzen beschrieben. Des Weiteren werden aktuelle Trainingsangebote und deren Nachfrage, sowie individuelle Alternativmodelle betrachtet, um aufzuzeigen, welchen praxisrelevanten Stellenwert interkulturelle Kompetenz tatsächlich bei den Unternehmen einnimmt und wie sehr interkulturelle Kompetenz integrierter Bestandteil der Bemühungen ist. Die interkulturelle Kompetenz einzelner Mitarbeiter muss schließlich so koordiniert werden, dass auf dieser Basis eine interkulturell kompetente Organisation entsteht. Diese Koordination verlangt ein interkulturelles Management. Im Abschluss der Arbeit wird daher über ein internes Management interkultureller Kompetenz nachgedacht, welches zukünftig dazu dienen soll, im Unternehmen interkulturelle Kompetenz erfolgreich zu erlangen, zu fördern und zu nutzen. Dabei wird überlegt, wie ein interkulturelles Kompetenzzentrum als Unternehmenseinheit strukturiert sein könnte, damit es effektiv und effizient dauerhafte Wettbewerbsvorteile in dem neuen, durch globale Trends geprägten Umfeld generiert und so das Unternehmen im weltweiten Wettbewerb erfolgreich unterstützt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis AbkürzungsverzeichnisII VorwortIII Ziel der ArbeitIV Teil I.Globalisierung ¿ kulturelle Vielfalt 1.1Globalisierung und Internationalisierung ¿ ein ungebrochener Trend01 1.2Kulturelle Vielfalt und Verschiedenheit trotz Globalisierung03 1.3Interkulturelle Kontaktpunkte aufgrund internationaler Geschäftsprozesse05 1.4Neue Anforderungen an Unternehmen und Mitarbeiter aufgrund globaler Trends06 Teil II.Kultur und interkulturelle Kompetenz 2.1Definition Kultur7 2.2Der Stellenwert von Kultur im Unternehmen9 2.3Kulturelle Überschneidungssituationen10 2.4Auswirkungen von Kulturunterschieden12 2.4.1Kulturschock12 2.5Interaktionskultur ¿ Basis für interkulturelle Überschneidungen13 2.5.1Synergien durch kulturelle Vielfalt14 2.6Interkulturelle Kompetenz ¿ ein Schlagwort, viele Umschreibungen16 2.6.1Geschichte der interkulturellen Kompetenz16 2.6.2Definition interkultureller Kompetenz17 2.7Interkulturelle Kompetenz ¿ Modewort oder der Schlüssel zum Erfolg19 2.7.1Interkulturelle Kompetenz als Komponente internationaler Handlungskompetenz20 2.7.2Interkulturelle Kompetenz als Basis für interkulturellen Wissenstransfer24 2.7.3Interkulturelle Kompetenz als operativer Werttreiber27 2.7.4Interkulturelle Kompetenz als psychologische Marktbarriere28 2.7.5Fazit ¿ Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor internationaler Unternehmen29 Teil III.Anwendungsbereiche interkultureller Kompetenz 3.1Interkulturelle Kompetenz im Außenverhältnis der Unternehmung31 3.2Gezielte Personalauswahl31 3.3Verhaltensrelevante Unterschiede in den verschiedenen Kulturen33 3.3.1Abschlußorientiert versus beziehungsorientiert35 3.3.2Informelle versus formelle Kulturen37 3.3.3Zeitfixierte versus zeitoffene Kulturen38 3.3.4Expressive versus reservierte Kulturen39 3.4Keine Sicherheit im interkulturellen Handeln durch grobe Kategorisierung41 3.5Interkultu, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - Oliver Stark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Stark:
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - neues Buch

ISBN: 3832482199

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832482190], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 655586, Internationales Management, 467640, Management, 403434, Business & Karriere, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen als eBook Download von Oliver Stark - Oliver Stark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Stark:
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen als eBook Download von Oliver Stark - neues Buch

ISBN: 9783832482190

ID: 675217040

Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen: Oliver Stark Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen: Oliver Stark eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21615783 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen als eBook Download von Oliver Stark - Oliver Stark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Stark:
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen als eBook Download von Oliver Stark - neues Buch

ISBN: 9783832482190

ID: 732529885

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21615783. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 2.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - Oliver Stark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Stark:
Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832482190

ID: 28232619

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.