Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832481206 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 74,00, größter Preis: € 74,00, Mittelwert: € 74,00
Digitale drahtlose Kamerasysteme - Johannes Irion
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Irion:
Digitale drahtlose Kamerasysteme - neues Buch

ISBN: 9783832481209

ID: 9783832481209

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung und der Einsatz von drahtlosen Kameras ist bereits seit einigen Jahren ein aktuelles Thema in der Fernsehbranche. Analoge Systeme werden schon vergleichsweise häufig eingesetzt. Seit ungefähr einem Jahr erscheinen nun auch digitale Systeme auf dem Markt, die eine deutliche Verbesserung der Funkkameratechnik darstellen. Die Grundidee hinter dem Einsatz von drahtlosen Kameras ist die Befreiung der Kamera vom Kabel. Die Übertragungsstrecke zwischen Kamera und CCU wird in der Regel mit einem Triaxkabel realisiert, was einige Probleme mit sich bringt, die in Kapitel 4.1.2 erläutert werden. Ziel ist es, die Bild- und Audiodaten ohne Kabel von der Kamera zur CCU zu übermitteln. Eine Funkstrecke soll den Kabelweg ersetzen und somit die Kamera von den Einschränkungen des Kabels befreien. Neben vielen praktischen Vorteilen entstehen dadurch auch neue bildgestalterische Möglichkeiten, da die Kamera jetzt Plätze erreichen kann, die mit Kabel nicht denkbar wären. So können mit Funkkameras Livebilder von fahrenden Schiffen, aus einem Flugzeug oder aus der Boxengasse bei Formel1-Rennen ebenso gesendet werden wie längere Gänge durch Türen oder Tunnels, die mit kabelgebundenen Kameras nur unter erheblichem Aufwand oder gar nicht möglich wären. Mit der Verwendung einer Funkstrecke entstehen aber auch einige neue Probleme, die bei der Produktion berücksichtigt werden müssen. So ist naturgemäß die Störanfälligkeit eines Funkkanals wesentlich höher als die eines Kabels und auch bei der Bandbreite müssen Abstriche gemacht werden. Ziel dieser Arbeit ist es, zunächst die technischen Grundlagen und die Funktionsweise der digitalen drahtlosen Kameratechnik umfassend darzulegen. Ergänzend dazu werden die Systeme der wichtigsten Hersteller in der Praxis getestet und im Hinblick auf Umsetzung der theoretischen Möglichkeiten, technische Leistungsfähigkeit und praktische Handhabung verglichen. Schließlich wird untersucht, ¿ in welchen Bereichen die Deutsche Fernsehnachrichten Agentur (DFA) ein digitales drahtloses Kamerasystem einsetzen könnte, ¿ wie in dieser Hinsicht die Bedürfnisse der wichtigsten Kunden der DFA ausgeprägt sind, ¿ welches Modell dafür in Frage käme, ¿ welcher Nutzen, aber auch welche Kosten der Firma dadurch entstehen würden ¿ und ob sich die dauerhafte Anschaffung eines solchen Systems für die DFA lohnt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Kurzfassung9 2.Einleitung10 3.Methodik11 3.1Methodik des praktischen Vergleiches der Funkkamerasysteme11 3.2Methodik der Interviews12 4.Grundlagen13 4.1Allgemeine Grundlagen13 4.1.1Einsatzgebiete von Livekameras13 4.1.2Probleme beim Einsatz von Livekameras13 4.1.3Vorteile drahtloser Kameratechnik14 4.1.4Grundlagen der Kameratechnik14 4.1.5Anforderungen an drahtlose Kameratechnik15 4.1.6Bisherige analoge Lösungen und deren Nachteile16 4.1.7Neue digitale Lösungen16 4.2Codierung17 4.2.1MPEG17 4.2.2Wavelet20 4.2.3DVCPro21 4.3Modulation und Fehlerschutz22 4.3.1Die grundlegenden Modulationsverfahren ASK, FSK und PSK23 4.3.2QPSK: Quaternary Phase Shift Key23 4.3.3QAM: Quadraturamplitudenmodulation25 4.3.4OFDM: Orthogonal Frequency Division Multiplex26 4.3.5Fehlerschutz29 4.3.6Reed-Solomon-Code (RS-Code)30 4.3.7Faltungscode31 4.3.8Punktierung33 4.3.9COFDM34 4.3.10Praktische Umsetzung bei DVB-T35 4.3.11Übertragungsrahmen36 4.4Funk37 4.4.1Grundlagen37 4.4.2Regulierungen38 4.4.3Übertragungskanäle40 4.4.4Diversity-Empfang41 4.4.5Alternativen42 4.4.6Gesundheitliche Auswirkungen43 4.5Empfang44 4.5.1Antenne44 4.5.2Receiver44 4.6Rückkanäle46 5.Umsetzung bei digitalen drahtlosen Kamerasystemen47 5.1Prinzipielle Anordnung der Komponenten47 5.2Steuerbare Elemente49 5.3Signalstabilität gegen Bildqualität52 5.3.1Qualitätsverlust durch Datenreduktion und Kanalstörungen52 5.3.2Was ist ¿broadcasttaugliche¿ Bildqualität 53 5.3.3Kompromisslösung54 5.4Delay55 5.5Praktische Umsetzung57 5.5.1Aufgerüstete EB-Kameras57 5.5.2Vollständiger Funkkamerazug57 6.Praktischer Vergleich58 6.1Ziel der Vergleichstests58 6.2Testsituation59 6.3LinkXP61 6.3.1Aufbau und Hintergrund61 6.3.2Sendeeinstellungen62 6.3.3Testlauf62 6.3.4Ausfallverhalten63 6.3.5Kosten63 6.3.6Fazit63 6.4Tandberg65 6.4.1Aufbau und Hintergrund65 6.4.2Sendeeinstellungen66 6.4.3Testlauf67 6.4.4Ausfallverhalten67 6.4.5Kosten68 6.4.6Fazit68 6.5BBC70 6.5.1Aufbau und Hintergrund70 6.5.2Sendeeinstellungen71 6.5.3Testlauf71 6.5.4Ausfallverhalten72 6.5.5Kosten72 6.5.6Fazit72 6.6Übersicht der Vergleichsergebnisse75 6.7Resümee76 7.Anwendung bei der DFA78 7.1Ausgangssituation78 7.2Realisierungsmöglichkeiten80 7.3Finanzierung83 7.4Schlussfolgerung84 8.Fazit und Ausblick85 9.Anhang87 9.1Anhang I: Erläuterung Galois-Feld87 9.2Anhang II: Formular zur Dokumentation der Kamerapräsentationen88 9.3Anhang III: Interview mit Bernhard Jungwirth, Chefredakteur DFA89 9.4Anhang IV: Interview mit Sven Pahlow, Technischer Leiter DFA Studio Berlin91 9.5Anhang V: Interview mit Dipl.-Ing. Dietmar Fromm, Producer n-tv Außenübertragung92 9.6Anhang VI: Interview mit Frank Trautmann, Abteilungsleiter Kamera, SZM Berlin94 10.Quellenverzeichnis95 Digitale drahtlose Kamerasysteme: Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung und der Einsatz von drahtlosen Kameras ist bereits seit einigen Jahren ein aktuelles Thema in der Fernsehbranche. Analoge Systeme werden schon vergleichsweise häufig eingesetzt. Seit ungefähr einem Jahr erscheinen nun auch digitale Systeme auf dem Markt, die eine deutliche Verbesserung der Funkkameratechnik darstellen. Die Grundidee hinter dem Einsatz von drahtlosen Kameras ist die Befreiung der Kamera vom Kabel. Die Übertragungsstrecke zwischen Kamera und CCU wird in der Regel mit einem Triaxkabel realisiert, was einige Probleme mit sich bringt, die in Kapitel 4.1.2 erläutert werden. Ziel ist es, die Bild- und Audiodaten ohne Kabel von der Kamera zur CCU zu übermitteln. Eine Funkstrecke soll den Kabelweg ersetzen und somit die Kamera von den Einschränkungen des Kabels befreien. Neben vielen praktischen Vorteilen entstehen dadurch auch neue bildgestalterische Möglichkeiten, da die Kamera jetzt Plätze erreichen kann, die mit Kabel nicht denkbar wären. So können mit Funkkameras Livebilder von fahrenden Schiffen, aus einem Flugzeug oder aus der Boxengasse bei Formel1-Rennen ebenso gesendet werden wie längere Gänge durch Türen oder Tunnels, die mit kabelgebundenen Kameras nur unter erheblichem Aufwand oder gar nicht möglich wären. Mit der Verwendung einer Funkstrecke entstehen aber auch einige neue Probleme, die bei der Produktion berücksichtigt werden müssen. So ist naturgemäß die Störanfälligkeit eines Funkkanals wesentlich höher als die eines Kabels und auch bei der Bandbreite müssen Abstriche gemacht werden. Ziel dieser Arbeit ist es, zunächst die technischen Grundlagen und die Funktionsweise der digitalen drahtlosen Kameratechnik umfassend darzulegen. Ergänzend dazu werden die Systeme der wichtigsten Hersteller in der Praxis getestet und im Hinblick auf Umsetzung der theoretischen Möglichkeiten, technische Leistungsfähigkeit und praktische Handhabung verglichen. Schließlich wird untersucht, ¿ in welchen Bereichen die Deutsche Fernsehnachrichten Agentur (DFA) ein digitales drahtloses Kamerasystem einsetzen könnte, ¿ wie in dieser Hinsicht die Bedürfnisse der wichtigsten Kunden der DFA ausgeprägt sind, ¿ welches Modell dafür in Frage käme, ¿ welcher Nutzen, aber auch welche Kosten der Firma dadurch entstehen würden ¿ und ob sich die dauerhafte Anschaffung eines solchen Systems für die DFA lohnt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Kurzfassung9 2.Einleitung10 3.Methodik11 3.1Methodik des praktischen Vergleiches der Funkkamerasysteme11 3.2Methodik der Interviews12 4.Grundlagen13 4.1Allgemeine Grundlagen13 4.1.1Einsatzgebiete von Livekameras13 4.1.2Probleme beim Einsatz von Livekameras13 4.1.3Vorteile drahtloser Kameratechnik14 4.1.4Grundlagen der Kameratechnik14 4.1.5Anforderungen an drahtlose Kameratechnik15 4.1.6Bisherige analoge Lösungen und deren Nachteile16 4.1.7Neue digitale Lösungen16 4.2Codierung17 4.2.1MPEG17 4.2.2Wavelet20 4.2.3DVCPro21 4.3Modulation und Fehlerschutz22 4.3.1Die grundlegenden Modulationsverfahren ASK, FSK und PSK23 4.3.2QPSK: Quaternary Phase Shift Key23 4.3.3QAM: Quadraturamplitudenmodulation25 4.3.4OFDM: Orthogonal Frequency Division Multiplex26 4.3.5Fehlerschutz29 4.3.6Reed-Solomon-Code (RS-Code)30 4.3.7Faltungscode31 4.3.8Punktierung33 4.3.9COFDM34 4.3.10Praktische Umsetzung bei DVB-T35 4.3.11Übertragungsrahmen36 4.4Funk37 4.4.1Grundlagen37 4.4.2Regulierungen38 4.4.3Übertragungskanäle40 4.4.4Diversity-Empfang41 4.4.5Alternativen42 4.4.6Gesundheitliche Auswirkungen43 4.5Empfang44 4.5.1Antenne44 4.5.2Receiver44 4.6Rückkanäle46 5.Umsetzung bei digitalen drahtlosen Kamerasystemen47 5.1Prinzipielle Anordnung der Komponenten47 5.2Steuerbare Elemente49 5.3Signalstabilität gegen Bildqualität52 5.3.1Qualitätsverlust durch Datenreduktion und Kanalstörungen52 5.3.2Was ist ¿broadcasttaugliche¿ Bildqualität 53 5.3.3Kompromisslösung54 5.4Delay55 5.5Praktische Umsetzung57 5.5.1Aufgerüstete EB-Kameras57 5.5.2Vollständiger Funkkamerazug57 6.Praktischer Vergleich58 6.1Ziel der Vergleichstests58 6.2Testsituation59 6.3LinkXP61 6.3.1Aufbau und Hintergrund61 6.3.2Sendeeinstellungen62 6.3.3Testlauf62 6.3.4Ausfallverhalten63 6.3.5Kosten63 6.3.6Fazit63 6.4Tandberg65 6.4.1Aufbau und Hintergrund65 6.4.2Sendeeinstellungen66 6.4.3Testlauf67 6.4.4Ausfallverhalten67 6.4.5Kosten68 6.4.6Fazit68 6.5BBC70 6.5.1Aufbau und Hintergrund70 6.5.2Sendeeinstellungen71 6.5.3Testlauf71 6.5.4Ausfallverhalten72 6.5.5Kosten72 6.5.6Fazit72 6.6Übersicht der Vergleichsergebnisse75 6.7Resümee76 7.Anwendung bei der DFA78 7.1Ausgangssituation78 7.2Realisierungsmöglichkeiten80 7.3Finanzierung83 7.4Schlussfolgerung84 8.Fazit und Ausblick85 9.Anhang87 9.1Anhang I: Erläuterung Galois-Feld87 9.2Anhang II: Formular zur Dokumentation der Kamerapräsentationen88 9.3Anhang III: Interview mit Bernhard Jungwirth, Chefredakteur DFA89 9.4Anhang IV: Interview mit Sven Pahlow, Technischer Leiter DFA Studio Berlin91 9.5Anhang V: Interview mit Dipl.-Ing. Dietmar Fromm, Producer n-tv Außenübertragung92 9.6Anhang VI: Interview mit Frank Trautmann, Abteilungsleiter Kamera, SZM Berlin94 10.Quellenverzeichnis95 TECHNOLOGY & ENGINEERING / Telecommunications, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitale Drahtlose Kamerasysteme - Johannes Irion
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Irion:
Digitale Drahtlose Kamerasysteme - neues Buch

ISBN: 9783832481209

ID: 9783832481209

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung und der Einsatz von drahtlosen Kameras ist bereits seit einigen Jahren ein aktuelles Thema in der Fernsehbranche. Analoge Systeme werden schon vergleichsweise häufig eingesetzt. Seit ungefähr einem Jahr erscheinen nun auch digitale Systeme auf dem Markt, die eine deutliche Verbesserung der Funkkameratechnik darstellen. Die Grundidee hinter dem Einsatz von drahtlosen Kameras ist die Befreiung der Kamera vom Kabel. Die Übertragungsstrecke zwischen Kamera und CCU wird in der Regel mit einem Triaxkabel realisiert, was einige Probleme mit sich bringt, die in Kapitel 4.1.2 erläutert werden. Ziel ist es, die Bild- und Audiodaten ohne Kabel von der Kamera zur CCU zu übermitteln. Eine Funkstrecke soll den Kabelweg ersetzen und somit die Kamera von den Einschränkungen des Kabels befreien. Neben vielen praktischen Vorteilen entstehen dadurch auch neue bildgestalterische Möglichkeiten, da die Kamera jetzt Plätze erreichen kann, die mit Kabel nicht denkbar wären. So können mit Funkkameras Livebilder von fahrenden Schiffen, aus einem Flugzeug oder aus der Boxengasse bei Formel1-Rennen ebenso gesendet werden wie längere Gänge durch Türen oder Tunnels, die mit kabelgebundenen Kameras nur unter erheblichem Aufwand oder gar nicht möglich wären. Mit der Verwendung einer Funkstrecke entstehen aber auch einige neue Probleme, die bei der Produktion berücksichtigt werden müssen. So ist naturgemäß die Störanfälligkeit eines Funkkanals wesentlich höher als die eines Kabels und auch bei der Bandbreite müssen Abstriche gemacht werden. Ziel dieser Arbeit ist es, zunächst die technischen Grundlagen und die Funktionsweise der digitalen drahtlosen Kameratechnik umfassend darzulegen. Ergänzend dazu werden die Systeme der wichtigsten Hersteller in der Praxis getestet und im Hinblick auf Umsetzung der theoretischen Möglichkeiten, technische Leistungsfähigkeit und praktische Handhabung verglichen. Schließlich wird untersucht, ¿ in welchen Bereichen die Deutsche Fernsehnachrichten Agentur (DFA) ein digitales drahtloses Kamerasystem einsetzen könnte, ¿ wie in dieser Hinsicht die Bedürfnisse der wichtigsten Kunden der DFA ausgeprägt sind, ¿ welches Modell dafür in Frage käme, ¿ welcher Nutzen, aber auch welche Kosten der Firma dadurch entstehen würden ¿ und ob sich die dauerhafte Anschaffung eines solchen Systems für die DFA lohnt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Kurzfassung9 2.Einleitung10 3.Methodik11 3.1Methodik des praktischen Vergleiches der Funkkamerasysteme11 3.2Methodik der Interviews12 4.Grundlagen13 4.1Allgemeine Grundlagen13 4.1.1Einsatzgebiete von Livekameras13 4.1.2Probleme beim Einsatz von Livekameras13 4.1.3Vorteile drahtloser Kameratechnik14 4.1.4Grundlagen der Kameratechnik14 4.1.5Anforderungen an drahtlose Kameratechnik15 4.1.6Bisherige analoge Lösungen und deren Nachteile16 4.1.7Neue digitale Lösungen16 4.2Codierung17 4.2.1MPEG17 4.2.2Wavelet20 4.2.3DVCPro21 4.3Modulation und Fehlerschutz22 4.3.1Die grundlegenden Modulationsverfahren ASK, FSK und PSK23 4.3.2QPSK: Quaternary Phase Shift Key23 4.3.3QAM: Quadraturamplitudenmodulation25 4.3.4OFDM: Orthogonal Frequency Division Multiplex26 4.3.5Fehlerschutz29 4.3.6Reed-Solomon-Code (RS-Code)30 4.3.7Faltungscode31 4.3.8Punktierung33 4.3.9COFDM34 4.3.10Praktische Umsetzung bei DVB-T35 4.3.11Übertragungsrahmen36 4.4Funk37 4.4.1Grundlagen37 4.4.2Regulierungen38 4.4.3Übertragungskanäle40 4.4.4Diversity-Empfang41 4.4.5Alternativen42 4.4.6Gesundheitliche Auswirkungen43 4.5Empfang44 4.5.1Antenne44 4.5.2Receiver44 4.6Rückkanäle46 5.Umsetzung bei digitalen drahtlosen Kamerasystemen47 5.1Prinzipielle Anordnung der Komponenten47 5.2Steuerbare Elemente49 5.3Signalstabilität gegen Bildqualität52 5.3.1Qualitätsverlust durch Datenreduktion und Kanalstörungen52 5.3.2Was ist ¿broadcasttaugliche¿ Bildqualität 53 5.3.3Kompromisslösung54 5.4Delay55 5.5Praktische Umsetzung57 5.5.1Aufgerüstete EB-Kameras57 5.5.2Vollständiger Funkkamerazug57 6.Praktischer Vergleich58 6.1Ziel der Vergleichstests58 6.2Testsituation59 6.3LinkXP61 6.3.1Aufbau und Hintergrund61 6.3.2Sendeeinstellungen62 6.3.3Testlauf62 6.3.4Ausfallverhalten63 6.3.5Kosten63 6.3.6Fazit63 6.4Tandberg65 6.4.1Aufbau und Hintergrund65 6.4.2Sendeeinstellungen66 6.4.3Testlauf67 6.4.4Ausfallverhalten67 6.4.5Kosten68 6.4.6Fazit68 6.5BBC70 6.5.1Aufbau und Hintergrund70 6.5.2Sendeeinstellungen71 6.5.3Testlauf71 6.5.4Ausfallverhalten72 6.5.5Kosten72 6.5.6Fazit72 6.6Übersicht der Vergleichsergebnisse75 6.7Resümee76 7.Anwendung bei der DFA78 7.1Ausgangssituation78 7.2Realisierungsmöglichkeiten80 7.3Finanzierung83 7.4Schlussfolgerung84 8.Fazit und Ausblick85 9.Anhang87 9.1Anhang I: Erläuterung Galois-Feld87 9.2Anhang II: Formular zur Dokumentation der Kamerapräsentationen88 9.3Anhang III: Interview mit Bernhard Jungwirth, Chefredakteur DFA89 9.4Anhang IV: Interview mit Sven Pahlow, Technischer Leiter DFA Studio Berlin91 9.5Anhang V: Interview mit Dipl.-Ing. Dietmar Fromm, Producer n-tv Außenübertragung92 9.6Anhang VI: Interview mit Frank Trautmann, Abteilungsleiter Kamera, SZM Berlin94 10.Quellenverzeichnis95 Digitale Drahtlose Kamerasysteme: Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung und der Einsatz von drahtlosen Kameras ist bereits seit einigen Jahren ein aktuelles Thema in der Fernsehbranche. Analoge Systeme werden schon vergleichsweise häufig eingesetzt. Seit ungefähr einem Jahr erscheinen nun auch digitale Systeme auf dem Markt, die eine deutliche Verbesserung der Funkkameratechnik darstellen. Die Grundidee hinter dem Einsatz von drahtlosen Kameras ist die Befreiung der Kamera vom Kabel. Die Übertragungsstrecke zwischen Kamera und CCU wird in der Regel mit einem Triaxkabel realisiert, was einige Probleme mit sich bringt, die in Kapitel 4.1.2 erläutert werden. Ziel ist es, die Bild- und Audiodaten ohne Kabel von der Kamera zur CCU zu übermitteln. Eine Funkstrecke soll den Kabelweg ersetzen und somit die Kamera von den Einschränkungen des Kabels befreien. Neben vielen praktischen Vorteilen entstehen dadurch auch neue bildgestalterische Möglichkeiten, da die Kamera jetzt Plätze erreichen kann, die mit Kabel nicht denkbar wären. So können mit Funkkameras Livebilder von fahrenden Schiffen, aus einem Flugzeug oder aus der Boxengasse bei Formel1-Rennen ebenso gesendet werden wie längere Gänge durch Türen oder Tunnels, die mit kabelgebundenen Kameras nur unter erheblichem Aufwand oder gar nicht möglich wären. Mit der Verwendung einer Funkstrecke entstehen aber auch einige neue Probleme, die bei der Produktion berücksichtigt werden müssen. So ist naturgemäß die Störanfälligkeit eines Funkkanals wesentlich höher als die eines Kabels und auch bei der Bandbreite müssen Abstriche gemacht werden. Ziel dieser Arbeit ist es, zunächst die technischen Grundlagen und die Funktionsweise der digitalen drahtlosen Kameratechnik umfassend darzulegen. Ergänzend dazu werden die Systeme der wichtigsten Hersteller in der Praxis getestet und im Hinblick auf Umsetzung der theoretischen Möglichkeiten, technische Leistungsfähigkeit und praktische Handhabung verglichen. Schließlich wird untersucht, ¿ in welchen Bereichen die Deutsche Fernsehnachrichten Agentur (DFA) ein digitales drahtloses Kamerasystem einsetzen könnte, ¿ wie in dieser Hinsicht die Bedürfnisse der wichtigsten Kunden der DFA ausgeprägt sind, ¿ welches Modell dafür in Frage käme, ¿ welcher Nutzen, aber auch welche Kosten der Firma dadurch entstehen würden ¿ und ob sich die dauerhafte Anschaffung eines solchen Systems für die DFA lohnt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Kurzfassung9 2.Einleitung10 3.Methodik11 3.1Methodik des praktischen Vergleiches der Funkkamerasysteme11 3.2Methodik der Interviews12 4.Grundlagen13 4.1Allgemeine Grundlagen13 4.1.1Einsatzgebiete von Livekameras13 4.1.2Probleme beim Einsatz von Livekameras13 4.1.3Vorteile drahtloser Kameratechnik14 4.1.4Grundlagen der Kameratechnik14 4.1.5Anforderungen an drahtlose Kameratechnik15 4.1.6Bisherige analoge Lösungen und deren Nachteile16 4.1.7Neue digitale Lösungen16 4.2Codierung17 4.2.1MPEG17 4.2.2Wavelet20 4.2.3DVCPro21 4.3Modulation und Fehlerschutz22 4.3.1Die grundlegenden Modulationsverfahren ASK, FSK und PSK23 4.3.2QPSK: Quaternary Phase Shift Key23 4.3.3QAM: Quadraturamplitudenmodulation25 4.3.4OFDM: Orthogonal Frequency Division Multiplex26 4.3.5Fehlerschutz29 4.3.6Reed-Solomon-Code (RS-Code)30 4.3.7Faltungscode31 4.3.8Punktierung33 4.3.9COFDM34 4.3.10Praktische Umsetzung bei DVB-T35 4.3.11Übertragungsrahmen36 4.4Funk37 4.4.1Grundlagen37 4.4.2Regulierungen38 4.4.3Übertragungskanäle40 4.4.4Diversity-Empfang41 4.4.5Alternativen42 4.4.6Gesundheitliche Auswirkungen43 4.5Empfang44 4.5.1Antenne44 4.5.2Receiver44 4.6Rückkanäle46 5.Umsetzung bei digitalen drahtlosen Kamerasystemen47 5.1Prinzipielle Anordnung der Komponenten47 5.2Steuerbare Elemente49 5.3Signalstabilität gegen Bildqualität52 5.3.1Qualitätsverlust durch Datenreduktion und Kanalstörungen52 5.3.2Was ist ¿broadcasttaugliche¿ Bildqualität 53 5.3.3Kompromisslösung54 5.4Delay55 5.5Praktische Umsetzung57 5.5.1Aufgerüstete EB-Kameras57 5.5.2Vollständiger Funkkamerazug57 6.Praktischer Vergleich58 6.1Ziel der Vergleichstests58 6.2Testsituation59 6.3LinkXP61 6.3.1Aufbau und Hintergrund61 6.3.2Sendeeinstellungen62 6.3.3Testlauf62 6.3.4Ausfallverhalten63 6.3.5Kosten63 6.3.6Fazit63 6.4Tandberg65 6.4.1Aufbau und Hintergrund65 6.4.2Sendeeinstellungen66 6.4.3Testlauf67 6.4.4Ausfallverhalten67 6.4.5Kosten68 6.4.6Fazit68 6.5BBC70 6.5.1Aufbau und Hintergrund70 6.5.2Sendeeinstellungen71 6.5.3Testlauf71 6.5.4Ausfallverhalten72 6.5.5Kosten72 6.5.6Fazit72 6.6Übersicht der Vergleichsergebnisse75 6.7Resümee76 7.Anwendung bei der DFA78 7.1Ausgangssituation78 7.2Realisierungsmöglichkeiten80 7.3Finanzierung83 7.4Schlussfolgerung84 8.Fazit und Ausblick85 9.Anhang87 9.1Anhang I: Erläuterung Galois-Feld87 9.2Anhang II: Formular zur Dokumentation der Kamerapräsentationen88 9.3Anhang III: Interview mit Bernhard Jungwirth, Chefredakteur DFA89 9.4Anhang IV: Interview mit Sven Pahlow, Technischer Leiter DFA Studio Berlin91 9.5Anhang V: Interview mit Dipl.-Ing. Dietmar Fromm, Producer n-tv Außenübertragung92 9.6Anhang VI: Interview mit Frank Trautmann, Abteilungsleiter Kamera, SZM Berlin94 10.Quellenverzeichnis95 Technology & Engineering / Telecommunications, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitale drahtlose Kamerasysteme - Johannes Irion
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Irion:
Digitale drahtlose Kamerasysteme - neues Buch

ISBN: 3832481206

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832481209], Diplomica, Diplomica, Book, Diplomica, Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 178296031, General AAS, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitale drahtlose Kamerasysteme - Irion, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Irion, Johannes:
Digitale drahtlose Kamerasysteme - neues Buch

ISBN: 3832481206

ID: 9783832481209

1. Auflage, 1. Auflage, [KW: PDF ,SONSTIGES,NEUE MEDIEN ,TECHNOLOGY ENGINEERING , TELECOMMUNICATIONS ,FUNKKAMERA FERNSEHPRODUKTION DVB T COFDM AUSSENUEBERTRAGUNG ,MEDIEN ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , MEDIEN KOMMUNIKATION] <-> <-> PDF ,SONSTIGES,NEUE MEDIEN ,TECHNOLOGY ENGINEERING , TELECOMMUNICATIONS ,FUNKKAMERA FERNSEHPRODUKTION DVB T COFDM AUSSENUEBERTRAGUNG ,MEDIEN ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , MEDIEN KOMMUNIKATION

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitale drahtlose Kamerasysteme - Johannes Irion
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Irion:
Digitale drahtlose Kamerasysteme - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832481209

ID: 28234554

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.