Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832480757 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 58,00, größter Preis: € 58,00, Mittelwert: € 58,00
...
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - Klaus Bernauer
(*)
Klaus Bernauer:
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - neues Buch

ISBN: 9783832480752

ID: 9783832480752

Inhaltsangabe:Einleitung: Analoge Regeleinrichtungen sind lange Zeit für technische Prozesse verwendet worden. Erst in jüngster Zeit werden analoge Regelsysteme immer mehr durch digitale Regelungen ersetzt. Digitale Regelverfahren waren nur solchen Aufgaben vorbehalten, die wegen der sehr hohen Genauigkeitsanforderungen mit analogen Regelsystemen nicht möglich sind. Deshalb wurden in der Vergangenheit solche Prozessrechner wegen der hohen Investitionskosten nur in Großanlagen, wie Kraftwerken, Zementwerken, chemische Industrie und Stahlindustrie verwendet. Digitale Regler werden heute immer mehr in Form von Mikroprozessoren, Personal Computern (PC) usw. eingesetzt, was die Kopplung und den Datenaustausch übergeordneter Systeme einfacher gestaltet als bei analoger Regelung. Zusammenfassung: Für den Laborversuch zur ¿Abtastregelung mit digitalem Regler und analoger Regelstrecke,¿ sind zwei übersichtliche Entwicklungsboards entworfen worden. Das Entwicklungsboard zur Abtastregelung, ist direkt mit einem bestehenden Mikrocontroller- Board 80C167 CR-LM verbunden . Das Platinen-Design der analogen Regelstrecke wurde mit zwei in Reihe geschalteten Operationsverstärkern versehen, somit besteht die Möglichkeit, verschiedene Verzögerungsglieder erster und zweiter Ordnung aufzubauen und im Hinblick auf ihr Abtastverhalten hin zu untersuchen. Eine Plexiglasplatte mit BNC- Buchsen, welche oberhalb der Hauptplatine (80C167CR-LM) und des Entwicklungsboards montiert ist, gewährleistet übersichtliche Kabelanschlüsse an Peripheriegeräten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Mögliche Rechtsformen zur Existenzneugründung1 1.1Die Personengesellschaft1 1.1.1Das Einzelunternehmen1 1.1.2Die OHG (Offene Handelsgesellschaft)2 1.1.3Rechte derOHG- Gesellschafter3 1.1.4Die Pflichten der OHG-Gesellschafter3 1.1.5Die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts)4 1.1.6Rechte der Gesellschafter der GbR4 1.1.7Pflichten des Gesellschafterseiner GbR5 1.1.8Die KG (Kommanditgesellschaft)6 1.1.9Rechte des Kommanditisten6 1.2Pflichten des Kommanditisten7 1.2.1Allgemeines zum Handelsregister8 1.2.2Unterscheidung zwischen eintragungspflichtigen und eintragungsfähigen Tatsachen9 1.2.3¿Eintragung und Eintragungswirkung¿ 9 1.2.4¿Publizitätswirkungen des Handelsregisters gem. 15 HGB¿ 9 1.2.5Eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau (e.K., e. Kfm. / e.Kfr.)10 2.Die wesentlichen Kapitalgesellschaften11 2.1Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)11 2.1.1Gründung und Organe der GmbH12 2.1.2Rechte der GmbH- Gesellschafter13 2.1.3Pflichten der GmbH- Gesellschafter13 2.1.4Die Einmann- GmbH14 2.1.5Die GmbH & Co KG15 2.1.6Vergleich GmbH und KG16 2.1.7Vergleich Einzelunternehmer und Kommanditist17 2.1.8Die AG (Aktiengesellschaft)18 2.1.9Die kleine AG19 2.2Mögliche Umwandlung der Rechtsform21 2.2.1Die formwechselnde Umwandlung22 2.2.2Die übertragene Umwandlung22 2.2.3Die Umwandlung mit formeller Liquidation22 2.2.4Eine Umwandlung der Rechtsform ist kosten- und zeitaufwendig22 3.Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründer/innen24 3.1Die Finanzierung24 3.1.1Das Eigenkapital25 3.1.2Kapitalbeteiligungsgesellschaften25 3.1.3Fremdkapital25 3.1.4Kontokorrentkredit26 3.1.5Lieferantenkredit26 3.1.6Leasing1226 3.1.7Das Gespräch mit der Bank26 3.1.8Kreditunterlagen27 3.1.9Was kostet ein Kredit 27 3.2Kreditprüfung27 3.2.1Sicherheiten28 3.2.2Ausfallbürgschaften28 3.2.3Existenzgründungszuschuss (¿Ich-AG¿)29 3.2.4Das DtA ¿ Micro Darlehn für Kleinstgründungen29 3.2.5ERP- Eigenkapitalhilfe (EKH)- Programm zur Förderung selbstständiger Existenzen30 3.2.6ERP Existenzgründungsprogramm (DtA)31 4.Gewerbeanmeldung und aktuelle Steuerreform zur Existenzgründung34 4.1Gewerbeanmeldung34 4.1.1Wichtige Neuregelungen zur Steuerreform des Mittelstandes35 5.BASEL II für kleine und mittlere Unternehmen37 5.1Begriff BASEL II37 5.1.1Ziel von BASEL II37 5.1.2Welcher Konsequenzen ergeben sich für kleine und mittlere Unternehmen aus den Anforderungen von BASEL II 38 5.1.3Was können Unternehmen tun 40 6.Standort-/Marktanalyse und empirische Befragung42 6.1Grundregel der Standortanalyse42 6.1.1Folgenden Standort-Faktoren sollte beachtet werden42 6.1.2Auswertung der Umfrageergebnisse zur Primärbefragung44 6.1.3Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (Toyota)49 6.1.4Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (Toyota)51 6.1.5Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (andere Automarken)53 6.1.6Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (andere Automarken)55 7.Technische Grundlagen zum Einbau von Autogasanlagen56 7.1Die zunehmende Klimaerwärmung56 7.1.1Standardisierte Verbrauchsmessung in Europa58 7.1.2Umweltbelastungen durch Kraftfahrzeuge59 7.1.3Autoabgase und Gesundheitsbelastung60 7.1.4Belastung der Natur61 7.1.5Wesentliche Autoabgase, die Umweltbelastungen auslösen62 7.1.6Kraftstoff Erdgas mit Zukunft63 7.1.7Weniger Emissionen mit Erdgas64 7.1.8Ökologisch sinnvolle Alternative und politisch gewollt64 7.1.9Verfügbarkeit/Förderung/Transport65 7.2Energieausnutzung/Motortechnik66 7.2.1Wirtschaftlichkeit66 7.2.2Unterscheidung monovalent und bivalent68 7.2.3Die Reichweite von Erdgasfahrzeugen und Sicherheitsvorschriften der Gas-Tanks68 7.2.4Vergleich Diesel-Erdgas69 7.2.5Vergleich Benzin Erdgas70 7.2.6Kosten der Umrüstung/ Erweiterung auf Erdgasbetrieb72 8.Rechtliche Rahmenbedingungen für die Zulassung von Autogasfahrzeugen in Deutschland75 8.1Ist- Situation in Deutschland75 8.1.1Europäische Richtlinien76 8.1.2UN- Vorschrift R 67-01 für Autogasfahrzeuge77 8.1.3Nachträglicher Einbau einer Autogasanlage78 Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler: Inhaltsangabe:Einleitung: Analoge Regeleinrichtungen sind lange Zeit für technische Prozesse verwendet worden. Erst in jüngster Zeit werden analoge Regelsysteme immer mehr durch digitale Regelungen ersetzt. Digitale Regelverfahren waren nur solchen Aufgaben vorbehalten, die wegen der sehr hohen Genauigkeitsanforderungen mit analogen Regelsystemen nicht möglich sind. Deshalb wurden in der Vergangenheit solche Prozessrechner wegen der hohen Investitionskosten nur in Großanlagen, wie Kraftwerken, Zementwerken, chemische Industrie und Stahlindustrie verwendet. Digitale Regler werden heute immer mehr in Form von Mikroprozessoren, Personal Computern (PC) usw. eingesetzt, was die Kopplung und den Datenaustausch übergeordneter Systeme einfacher gestaltet als bei analoger Regelung. Zusammenfassung: Für den Laborversuch zur ¿Abtastregelung mit digitalem Regler und analoger Regelstrecke,¿ sind zwei übersichtliche Entwicklungsboards entworfen worden. Das Entwicklungsboard zur Abtastregelung, ist direkt mit einem bestehenden Mikrocontroller- Board 80C167 CR-LM verbunden . Das Platinen-Design der analogen Regelstrecke wurde mit zwei in Reihe geschalteten Operationsverstärkern versehen, somit besteht die Möglichkeit, verschiedene Verzögerungsglieder erster und zweiter Ordnung aufzubauen und im Hinblick auf ihr Abtastverhalten hin zu untersuchen. Eine Plexiglasplatte mit BNC- Buchsen, welche oberhalb der Hauptplatine (80C167CR-LM) und des Entwicklungsboards montiert ist, gewährleistet übersichtliche Kabelanschlüsse an Peripheriegeräten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Mögliche Rechtsformen zur Existenzneugründung1 1.1Die Personengesellschaft1 1.1.1Das Einzelunternehmen1 1.1.2Die OHG (Offene Handelsgesellschaft)2 1.1.3Rechte derOHG- Gesellschafter3 1.1.4Die Pflichten der OHG-Gesellschafter3 1.1.5Die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts)4 1.1.6Rechte der Gesellschafter der GbR4 1.1.7Pflichten des Gesellschafterseiner GbR5 1.1.8Die KG (Kommanditgesellschaft)6 1.1.9Rechte des Kommanditisten6 1.2Pflichten des Kommanditisten7 1.2.1Allgemeines zum Handelsregister8 1.2.2Unterscheidung zwischen eintragungspflichtigen und eintragungsfähigen Tatsachen9 1.2.3¿Eintragung und Eintragungswirkung¿ 9 1.2.4¿Publizitätswirkungen des Handelsregisters gem. 15 HGB¿ 9 1.2.5Eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau (e.K., e. Kfm. / e.Kfr.)10 2.Die wesentlichen Kapitalgesellschaften11 2.1Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)11 2.1.1Gründung und Organe der GmbH12 2.1.2Rechte der GmbH- Gesellschafter13 2.1.3Pflichten der GmbH- Gesellschafter13 2.1.4Die Einmann- GmbH14 2.1.5Die GmbH & Co KG15 2.1.6Vergleich GmbH und KG16 2.1.7Vergleich Einzelunternehmer und Kommanditist17 2.1.8Die AG (Aktiengesellschaft)18 2.1.9Die kleine AG19 2.2Mögliche Umwandlung der Rechtsform21 2.2.1Die formwechselnde Umwandlung22 2.2.2Die übertragene Umwandlung22 2.2.3Die Umwandlung mit formeller Liquidation22 2.2.4Eine Umwandlung der Rechtsform ist kosten- und zeitaufwendig22 3.Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründer/innen24 3.1Die Finanzierung24 3.1.1Das Eigenkapital25 3.1.2Kapitalbeteiligungsgesellschaften25 3.1.3Fremdkapital25 3.1.4Kontokorrentkredit26 3.1.5Lieferantenkredit26 3.1.6Leasing1226 3.1.7Das Gespräch mit der Bank26 3.1.8Kreditunterlagen27 3.1.9Was kostet ein Kredit 27 3.2Kreditprüfung27 3.2.1Sicherheiten28 3.2.2Ausfallbürgschaften28 3.2.3Existenzgründungszuschuss (¿Ich-AG¿)29 3.2.4Das DtA ¿ Micro Darlehn für Kleinstgründungen29 3.2.5ERP- Eigenkapitalhilfe (EKH)- Programm zur Förderung selbstständiger Existenzen30 3.2.6ERP Existenzgründungsprogramm (DtA)31 4.Gewerbeanmeldung und aktuelle Steuerreform zur Existenzgründung34 4.1Gewerbeanmeldung34 4.1.1Wichtige Neuregelungen zur Steuerreform des Mittelstandes35 5.BASEL II für kleine und mittlere Unternehmen37 5.1Begriff BASEL II37 5.1.1Ziel von BASEL II37 5.1.2Welcher Konsequenzen ergeben sich für kleine und mittlere Unternehmen aus den Anforderungen von BASEL II 38 5.1.3Was können Unternehmen tun 40 6.Standort-/Marktanalyse und empirische Befragung42 6.1Grundregel der Standortanalyse42 6.1.1Folgenden Standort-Faktoren sollte beachtet werden42 6.1.2Auswertung der Umfrageergebnisse zur Primärbefragung44 6.1.3Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (Toyota)49 6.1.4Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (Toyota)51 6.1.5Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (andere Automarken)53 6.1.6Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (andere Automarken)55 7.Technische Grundlagen zum Einbau von Autogasanlagen56 7.1Die zunehmende Klimaerwärmung56 7.1.1Standardisierte Verbrauchsmessung in Europa58 7.1.2Umweltbelastungen durch Kraftfahrzeuge59 7.1.3Autoabgase und Gesundheitsbelastung60 7.1.4Belastung der Natur61 7.1.5Wesentliche Autoabgase, die Umweltbelastungen auslösen62 7.1.6Kraftstoff Erdgas mit Zukunft63 7.1.7Weniger Emissionen mit Erdgas64 7.1.8Ökologisch sinnvolle Alternative und politisch gewollt64 7.1.9Verfügbarkeit/Förderung/Transport65 7.2Energieausnutzung/Motortechnik66 7.2.1Wirtschaftlichkeit66 7.2.2Unterscheidung monovalent und bivalent68 7.2.3Die Reichweite von Erdgasfahrzeugen und Sicherheitsvorschriften der Gas-Tanks68 7.2.4Vergleich Diesel-Erdgas69 7.2.5Vergleich Benzin Erdgas70 7.2.6Kosten der Umrüstung/ Erweiterung auf Erdgasbetrieb72 8.Rechtliche Rahmenbedingungen für die Zulassung von Autogasfahrzeugen in Deutschland75 8.1Ist- Situation in Deutschland75 8.1.1Europäische Richtlinien76 8.1.2UN- Vorschrift R 67-01 für Autogasfahrzeuge77 8.1.3Nachträglicher Einbau einer Autogasanlage78 SCIENCE / Energy, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - Klaus Bernauer
(*)
Klaus Bernauer:
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - neues Buch

ISBN: 9783832480752

ID: 9783832480752

Inhaltsangabe:Einleitung: Analoge Regeleinrichtungen sind lange Zeit für technische Prozesse verwendet worden. Erst in jüngster Zeit werden analoge Regelsysteme immer mehr durch digitale Regelungen ersetzt. Digitale Regelverfahren waren nur solchen Aufgaben vorbehalten, die wegen der sehr hohen Genauigkeitsanforderungen mit analogen Regelsystemen nicht möglich sind. Deshalb wurden in der Vergangenheit solche Prozessrechner wegen der hohen Investitionskosten nur in Großanlagen, wie Kraftwerken, Zementwerken, chemische Industrie und Stahlindustrie verwendet. Digitale Regler werden heute immer mehr in Form von Mikroprozessoren, Personal Computern (PC) usw. eingesetzt, was die Kopplung und den Datenaustausch übergeordneter Systeme einfacher gestaltet als bei analoger Regelung. Zusammenfassung: Für den Laborversuch zur ¿Abtastregelung mit digitalem Regler und analoger Regelstrecke,¿ sind zwei übersichtliche Entwicklungsboards entworfen worden. Das Entwicklungsboard zur Abtastregelung, ist direkt mit einem bestehenden Mikrocontroller- Board 80C167 CR-LM verbunden . Das Platinen-Design der analogen Regelstrecke wurde mit zwei in Reihe geschalteten Operationsverstärkern versehen, somit besteht die Möglichkeit, verschiedene Verzögerungsglieder erster und zweiter Ordnung aufzubauen und im Hinblick auf ihr Abtastverhalten hin zu untersuchen. Eine Plexiglasplatte mit BNC- Buchsen, welche oberhalb der Hauptplatine (80C167CR-LM) und des Entwicklungsboards montiert ist, gewährleistet übersichtliche Kabelanschlüsse an Peripheriegeräten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Mögliche Rechtsformen zur Existenzneugründung1 1.1Die Personengesellschaft1 1.1.1Das Einzelunternehmen1 1.1.2Die OHG (Offene Handelsgesellschaft)2 1.1.3Rechte derOHG- Gesellschafter3 1.1.4Die Pflichten der OHG-Gesellschafter3 1.1.5Die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts)4 1.1.6Rechte der Gesellschafter der GbR4 1.1.7Pflichten des Gesellschafterseiner GbR5 1.1.8Die KG (Kommanditgesellschaft)6 1.1.9Rechte des Kommanditisten6 1.2Pflichten des Kommanditisten7 1.2.1Allgemeines zum Handelsregister8 1.2.2Unterscheidung zwischen eintragungspflichtigen und eintragungsfähigen Tatsachen9 1.2.3¿Eintragung und Eintragungswirkung¿ 9 1.2.4¿Publizitätswirkungen des Handelsregisters gem. 15 HGB¿ 9 1.2.5Eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau (e.K., e. Kfm. / e.Kfr.)10 2.Die wesentlichen Kapitalgesellschaften11 2.1Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)11 2.1.1Gründung und Organe der GmbH12 2.1.2Rechte der GmbH- Gesellschafter13 2.1.3Pflichten der GmbH- Gesellschafter13 2.1.4Die Einmann- GmbH14 2.1.5Die GmbH & Co KG15 2.1.6Vergleich GmbH und KG16 2.1.7Vergleich Einzelunternehmer und Kommanditist17 2.1.8Die AG (Aktiengesellschaft)18 2.1.9Die kleine AG19 2.2Mögliche Umwandlung der Rechtsform21 2.2.1Die formwechselnde Umwandlung22 2.2.2Die übertragene Umwandlung22 2.2.3Die Umwandlung mit formeller Liquidation22 2.2.4Eine Umwandlung der Rechtsform ist kosten- und zeitaufwendig22 3.Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründer/innen24 3.1Die Finanzierung24 3.1.1Das Eigenkapital25 3.1.2Kapitalbeteiligungsgesellschaften25 3.1.3Fremdkapital25 3.1.4Kontokorrentkredit26 3.1.5Lieferantenkredit26 3.1.6Leasing1226 3.1.7Das Gespräch mit der Bank26 3.1.8Kreditunterlagen27 3.1.9Was kostet ein Kredit 27 3.2Kreditprüfung27 3.2.1Sicherheiten28 3.2.2Ausfallbürgschaften28 3.2.3Existenzgründungszuschuss (¿Ich-AG¿)29 3.2.4Das DtA ¿ Micro Darlehn für Kleinstgründungen29 3.2.5ERP- Eigenkapitalhilfe (EKH)- Programm zur Förderung selbstständiger Existenzen30 3.2.6ERP Existenzgründungsprogramm (DtA)31 4.Gewerbeanmeldung und aktuelle Steuerreform zur Existenzgründung34 4.1Gewerbeanmeldung34 4.1.1Wichtige Neuregelungen zur Steuerreform des Mittelstandes35 5.BASEL II für kleine und mittlere Unternehmen37 5.1Begriff BASEL II37 5.1.1Ziel von BASEL II37 5.1.2Welcher Konsequenzen ergeben sich für kleine und mittlere Unternehmen aus den Anforderungen von BASEL II 38 5.1.3Was können Unternehmen tun 40 6.Standort-/Marktanalyse und empirische Befragung42 6.1Grundregel der Standortanalyse42 6.1.1Folgenden Standort-Faktoren sollte beachtet werden42 6.1.2Auswertung der Umfrageergebnisse zur Primärbefragung44 6.1.3Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (Toyota)49 6.1.4Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (Toyota)51 6.1.5Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (andere Automarken)53 6.1.6Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (andere Automarken)55 7.Technische Grundlagen zum Einbau von Autogasanlagen56 7.1Die zunehmende Klimaerwärmung56 7.1.1Standardisierte Verbrauchsmessung in Europa58 7.1.2Umweltbelastungen durch Kraftfahrzeuge59 7.1.3Autoabgase und Gesundheitsbelastung60 7.1.4Belastung der Natur61 7.1.5Wesentliche Autoabgase, die Umweltbelastungen auslösen62 7.1.6Kraftstoff Erdgas mit Zukunft63 7.1.7Weniger Emissionen mit Erdgas64 7.1.8Ökologisch sinnvolle Alternative und politisch gewollt64 7.1.9Verfügbarkeit/Förderung/Transport65 7.2Energieausnutzung/Motortechnik66 7.2.1Wirtschaftlichkeit66 7.2.2Unterscheidung monovalent und bivalent68 7.2.3Die Reichweite von Erdgasfahrzeugen und Sicherheitsvorschriften der Gas-Tanks68 7.2.4Vergleich Diesel-Erdgas69 7.2.5Vergleich Benzin Erdgas70 7.2.6Kosten der Umrüstung/ Erweiterung auf Erdgasbetrieb72 8.Rechtliche Rahmenbedingungen für die Zulassung von Autogasfahrzeugen in Deutschland75 8.1Ist- Situation in Deutschland75 8.1.1Europäische Richtlinien76 8.1.2UN- Vorschrift R 67-01 für Autogasfahrzeuge77 8.1.3Nachträglicher Einbau einer Autogasanlage78 Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler: Inhaltsangabe:Einleitung: Analoge Regeleinrichtungen sind lange Zeit für technische Prozesse verwendet worden. Erst in jüngster Zeit werden analoge Regelsysteme immer mehr durch digitale Regelungen ersetzt. Digitale Regelverfahren waren nur solchen Aufgaben vorbehalten, die wegen der sehr hohen Genauigkeitsanforderungen mit analogen Regelsystemen nicht möglich sind. Deshalb wurden in der Vergangenheit solche Prozessrechner wegen der hohen Investitionskosten nur in Großanlagen, wie Kraftwerken, Zementwerken, chemische Industrie und Stahlindustrie verwendet. Digitale Regler werden heute immer mehr in Form von Mikroprozessoren, Personal Computern (PC) usw. eingesetzt, was die Kopplung und den Datenaustausch übergeordneter Systeme einfacher gestaltet als bei analoger Regelung. Zusammenfassung: Für den Laborversuch zur ¿Abtastregelung mit digitalem Regler und analoger Regelstrecke,¿ sind zwei übersichtliche Entwicklungsboards entworfen worden. Das Entwicklungsboard zur Abtastregelung, ist direkt mit einem bestehenden Mikrocontroller- Board 80C167 CR-LM verbunden . Das Platinen-Design der analogen Regelstrecke wurde mit zwei in Reihe geschalteten Operationsverstärkern versehen, somit besteht die Möglichkeit, verschiedene Verzögerungsglieder erster und zweiter Ordnung aufzubauen und im Hinblick auf ihr Abtastverhalten hin zu untersuchen. Eine Plexiglasplatte mit BNC- Buchsen, welche oberhalb der Hauptplatine (80C167CR-LM) und des Entwicklungsboards montiert ist, gewährleistet übersichtliche Kabelanschlüsse an Peripheriegeräten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Mögliche Rechtsformen zur Existenzneugründung1 1.1Die Personengesellschaft1 1.1.1Das Einzelunternehmen1 1.1.2Die OHG (Offene Handelsgesellschaft)2 1.1.3Rechte derOHG- Gesellschafter3 1.1.4Die Pflichten der OHG-Gesellschafter3 1.1.5Die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts)4 1.1.6Rechte der Gesellschafter der GbR4 1.1.7Pflichten des Gesellschafterseiner GbR5 1.1.8Die KG (Kommanditgesellschaft)6 1.1.9Rechte des Kommanditisten6 1.2Pflichten des Kommanditisten7 1.2.1Allgemeines zum Handelsregister8 1.2.2Unterscheidung zwischen eintragungspflichtigen und eintragungsfähigen Tatsachen9 1.2.3¿Eintragung und Eintragungswirkung¿ 9 1.2.4¿Publizitätswirkungen des Handelsregisters gem. 15 HGB¿ 9 1.2.5Eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau (e.K., e. Kfm. / e.Kfr.)10 2.Die wesentlichen Kapitalgesellschaften11 2.1Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)11 2.1.1Gründung und Organe der GmbH12 2.1.2Rechte der GmbH- Gesellschafter13 2.1.3Pflichten der GmbH- Gesellschafter13 2.1.4Die Einmann- GmbH14 2.1.5Die GmbH & Co KG15 2.1.6Vergleich GmbH und KG16 2.1.7Vergleich Einzelunternehmer und Kommanditist17 2.1.8Die AG (Aktiengesellschaft)18 2.1.9Die kleine AG19 2.2Mögliche Umwandlung der Rechtsform21 2.2.1Die formwechselnde Umwandlung22 2.2.2Die übertragene Umwandlung22 2.2.3Die Umwandlung mit formeller Liquidation22 2.2.4Eine Umwandlung der Rechtsform ist kosten- und zeitaufwendig22 3.Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründer/innen24 3.1Die Finanzierung24 3.1.1Das Eigenkapital25 3.1.2Kapitalbeteiligungsgesellschaften25 3.1.3Fremdkapital25 3.1.4Kontokorrentkredit26 3.1.5Lieferantenkredit26 3.1.6Leasing1226 3.1.7Das Gespräch mit der Bank26 3.1.8Kreditunterlagen27 3.1.9Was kostet ein Kredit 27 3.2Kreditprüfung27 3.2.1Sicherheiten28 3.2.2Ausfallbürgschaften28 3.2.3Existenzgründungszuschuss (¿Ich-AG¿)29 3.2.4Das DtA ¿ Micro Darlehn für Kleinstgründungen29 3.2.5ERP- Eigenkapitalhilfe (EKH)- Programm zur Förderung selbstständiger Existenzen30 3.2.6ERP Existenzgründungsprogramm (DtA)31 4.Gewerbeanmeldung und aktuelle Steuerreform zur Existenzgründung34 4.1Gewerbeanmeldung34 4.1.1Wichtige Neuregelungen zur Steuerreform des Mittelstandes35 5.BASEL II für kleine und mittlere Unternehmen37 5.1Begriff BASEL II37 5.1.1Ziel von BASEL II37 5.1.2Welcher Konsequenzen ergeben sich für kleine und mittlere Unternehmen aus den Anforderungen von BASEL II 38 5.1.3Was können Unternehmen tun 40 6.Standort-/Marktanalyse und empirische Befragung42 6.1Grundregel der Standortanalyse42 6.1.1Folgenden Standort-Faktoren sollte beachtet werden42 6.1.2Auswertung der Umfrageergebnisse zur Primärbefragung44 6.1.3Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (Toyota)49 6.1.4Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (Toyota)51 6.1.5Kunden, die sich gegeben den Einsatz von erdgasbetriebenen Fahrzeugen entscheiden (andere Automarken)53 6.1.6Kunden, die sich für den Einsatz eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges entscheiden (andere Automarken)55 7.Technische Grundlagen zum Einbau von Autogasanlagen56 7.1Die zunehmende Klimaerwärmung56 7.1.1Standardisierte Verbrauchsmessung in Europa58 7.1.2Umweltbelastungen durch Kraftfahrzeuge59 7.1.3Autoabgase und Gesundheitsbelastung60 7.1.4Belastung der Natur61 7.1.5Wesentliche Autoabgase, die Umweltbelastungen auslösen62 7.1.6Kraftstoff Erdgas mit Zukunft63 7.1.7Weniger Emissionen mit Erdgas64 7.1.8Ökologisch sinnvolle Alternative und politisch gewollt64 7.1.9Verfügbarkeit/Förderung/Transport65 7.2Energieausnutzung/Motortechnik66 7.2.1Wirtschaftlichkeit66 7.2.2Unterscheidung monovalent und bivalent68 7.2.3Die Reichweite von Erdgasfahrzeugen und Sicherheitsvorschriften der Gas-Tanks68 7.2.4Vergleich Diesel-Erdgas69 7.2.5Vergleich Benzin Erdgas70 7.2.6Kosten der Umrüstung/ Erweiterung auf Erdgasbetrieb72 8.Rechtliche Rahmenbedingungen für die Zulassung von Autogasfahrzeugen in Deutschland75 8.1Ist- Situation in Deutschland75 8.1.1Europäische Richtlinien76 8.1.2UN- Vorschrift R 67-01 für Autogasfahrzeuge77 8.1.3Nachträglicher Einbau einer Autogasanlage78 SCIENCE / Energy, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler als eBook Download von Klaus Bernauer - Klaus Bernauer
(*)
Klaus Bernauer:
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler als eBook Download von Klaus Bernauer - neues Buch

ISBN: 9783832480752

ID: 224611130

Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler: Klaus Bernauer Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler: Klaus Bernauer eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Wissenschaften allgemein, Diplom.de

 Hugendubel.de
No. 21630479 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler als eBook von Klaus Bernauer - Diplom.de
(*)
Diplom.de:
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler als eBook von Klaus Bernauer - neues Buch

ISBN: 9783832480752

ID: 825072586

Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler ab 58 EURO Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler ab 58 EURO eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Wissenschaften allgemein

 eBook.de
No. 21630479 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - Klaus Bernauer
(*)
Klaus Bernauer:
Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832480752

ID: 28216168

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Erstellung eines Laborversuchs zur Abtastregelung mit analoger Regelstrecke und digitalem Regler


EAN (ISBN-13): 9783832480752
ISBN (ISBN-10): 3832480757
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2007-04-23T16:13:03+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-04-12T20:26:30+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3832480757

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-8075-7, 978-3-8324-8075-2


< zum Archiv...