Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832460055 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Ulrich Lupprian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrich Lupprian:
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - neues Buch

ISBN: 9783832460051

ID: 9783832460051

Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen Inhaltsangabe:Einleitung: Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Analyse der Frage, welche Funktionsvoraussetzungen in einem Unternehmen geschaffen werden müssen, um mit einem (intranetbasierten) Datenbanksystem die jeweils angestrebten Wissensmanagementfunktionen zu realisieren. Während viele Publikationen zum Wissensmanagement lediglich die allgemeine, strategische Notwendigkeit des Wissensmanagements unter den heutigen, gewandelten Wettbewerbsbedingungen proklamieren, werden in dieser Arbeit darüber hinaus konkrete Rahmenbedingungen und Gestaltungsempfehlungen ausgearbeitet, die für eine erfolgreiche Datenbankimplementation und -anwendung notwendig sind. Der Autor weist nach, dass eine ganzheitliche Betrachtung von Datenbanken erforderlich ist, wenn sie nutzbringend für ein Unternehmen eingesetzt werden sollen: Neben der technischen Dimension und der Gestaltung der Datenbank an sich, sind vor allen Dingen kulturelle, personelle und strukturelle Maßnahmen zu berücksichtigen. Die Analyse dieser multivariablen Zusammenhänge vor dem Hintergrund potentieller Barrieren und Problemfelder sowie die Ableitung von Überwindungsmöglichkeiten, erfolgen unter dem Leitziel, Rahmenbedingungen und deren Umsetzungsmöglichkeiten zu präsentieren, so dass eine nutzbringende Anwendung von Datenbanksystemen in Unternehmen im Sinne der unterschiedlichen Wissensmanagementfunktionen ermöglicht wird. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in zwei Hauptteile. Der erste Teil gibt einen umfassenden Überblick über den aktuellen Forschungstand des Wissensmanagements. Relevante Begriffe, zentrale Modelle und populäre Ansätze werden vorgestellt und diskutiert. U.a. wird der komplexe Wissensbegriff theoretisch ausgearbeitet und praxisbezogen fundiert, da erst ein Verständnis der besonderen Qualität dieses Produktionsfaktors dessen Wert erkennen lässt und einen adäquaten Umgang mit ihm ermöglicht. Außerdem werden Bezüge des Wissensmanagements zum individuellen, kollektiven und organisatorischen Lernen aufgezeigt, so dass ersichtlich wird, wie und wo Wissen im Unternehmen entstehen kann und was es bei diesen Prozessen zu berücksichtigen gilt. Auf Basis dieser theoretischen Bezugspunkte widmet sich der zweite Teil speziell intranetbasierten Datenbanksystemen. Verschiedene Datenbanktypen werden klassifiziert, um anschließend deren wissenslogistische sowie in einer erweiterten Perspektive ihre wissensgenierenden Wissensmanagementfunktionen zu analysieren. Die sich dabei an-deutenden Probleme und Funktionsvoraussetzungen werden im Folgenden auf Grundlage eines (spiel-)theoretischen Modells, empirischer Untersuchungen und literaturbasierter Plausibilitätsüberlegungen detaillierter analysiert. Zentrale Probleme ergeben sich sowohl in der Input-Dimension, d.h. bei der Abgabe von Wissen an Datenbanken, als auch in der Output-Dimension, d.h. beim Abrufen, Verstehen und Anwenden von Wissensbestandteilen aus Datenbanken. Als ein bedeutender Einflussfaktor erweist sich u.a. der Grad der (intrinsischen) Motivation der Mitarbeiter diesem kommt auch im Rahmen eines übergeordneten Wissensmanagements eine große Bedeutung zu. Deshalb wird in einem Exkurs ausführlich auf motivationstheoretische Überlegungen eingegangen, die im Zusammenhang mit Datenbanken, aber ebenso für das Management von Wissen allgemein, relevant erscheinen. Innerhalb dieser Ausführungen wird ersichtlich, dass die Gestaltung von Anreizmechanismen nur ein Aspekt unter vielen ist, der eine motivationstheoretische Basierung erforderlich macht. Vor dem Hintergrund des bis dahin Gesagten ist es möglich, die erfolgskritischen Funktionsvoraussetzungen von Datenbanksystemen ausführlich darzustellen, indem ihre Verwirklichung anhand von Gestaltungsempfehlungen und zu schaffenden Rahmenbedingungen im Unternehmen beschrieben wird. Behandelt werden u.a. die Rolle von Communities of Practice, die Ausgestaltung von Entlohnungsformen und Anreiz-mechanismen, der Einfluss der Führungskräfte, Bedeutung und Wandel der Kommunikations- und Unternehmenskultur, die Arbeitsgestaltung und Organisationsstrukur sowie der, der eigentlichen Implementation vorgelagerte, Einführungsprozess von Datenbanken. Im abschließenden Resümee werden - neben der Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse - die Funktionsvoraussetzungen von Datenbanksystemen in Bezug zu einem ganzheit-lichen Wissensmanagement gesetzt. Ziel dieser integrativen Perspektive ist es, Zusammenhänge mit weiteren Instrumenten des Wissensmanagements aufzuzeigen, um so den Blick für Synergiepotentiale bei der Einführung eines Wissensmanagements zu schärfen. Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII AbkürzungsverzeichnisIV I.Einleitung1 II.Wissensmanagement ¿ Darstellung des Forschungsstandes7 1.Hintergründe, Inhalte, Ziele und Entwicklung des Wissensmanagements7 1.1Wissen als Wettbewerbsfaktor7 1.2Einordnung ¿ Inhalte, Ziele und Entwicklung von Wissensmanagement.12 1.3Wissensmanagement als Mode ¿ das Neue am Wissensmanagement23 2.Relevante Begriffe und Modelle für das Management von Wissen28 2.1Diskussion des Wissensbegriffes28 2.1.1Erkenntnistheorie und Perspektiven auf Wissen29 2.1.2Daten, Informationen und Wissen ¿ Und wo ist Wissen zu lokalisieren 31 2.1.3Implizites und explizites Wissen und andere Systematisierungsversuche36 2.1.4Eigenschaften von Wissen als Ressource sui generis42 2.2Lernen auf verschiedenen Ebenen45 2.2.1Individuelles Lernen ¿ Lernen als Prozess, Wissen als Basis und Ergebnis45 2.2.2Kollektives Lernen49 2.2.3Organisationales Lernen ¿ und die organisatorische Wissensbasis51 3.Skizzierung wichtiger Ansätze des Wissensmanagements58 3.1Die Bausteine des Wissensmanagements von Probst, Raub und Romhardt59 3.1.1Die Interventionsquadranten von Romhardt60 3.2Das Systemische Wissensmanagement nach Willke61 3.3Das Praxisbuch von Davenport und Prusak62 3.4Wissensgenerierung in der Wissensspirale nach Nonaka und Takeuchi64 4.Organisationstheorie und Wissensmanagement ¿ Macht im Kontext von Handlung und Struktur64 III.Datenbanken als Instrumente des Wissensmanagements ¿ Funktionen und Funktionsvoraussetzungen68 1.Informationstechnologische Tools im Wissensmanagement68 1.1Das Intranet als Basistechnologie68 1.2Beschreibung und Funktion wichtiger Tools des Wissensmanagements70 1.2.1Groupware71 1.2.2Workflow-Management-Systeme71 1.2.3Data Mining72 2.Datenbanken im Wissensmanagement73 2.1Charakterisierung und Klassifizierung von Datenbanken73 2.2Wissensmanagementfunktionen von Datenbanken79 2.3Datenbanken im Kontext von Wissensmanagementstrategie und Wissensgenerierung ¿ Bezugspunkte für die weitere Analyse83 2.4Was Datenbanken (alleine) nicht leisten können89 3.Die Basisdimensionen Input und Output ¿ Barrieren und Problemfelder für das Engagement der Anwender92 3.1Input in Datenbanksysteme und mögliche Barrieren93 3.1.1Input als Gefangenendilemma und Gründe für die Abgabe von Wissen94 3.1.2Wissen als potentielle Machtressource und weitere Barrieren der Wissensabgabe97 3.2Output aus Datenbanksystemen und mögliche Barrieren100 3.2.1Zusammenhänge zwischen Input- und Output-Dimension sowie weiterführende empirische Studienergebnisse zum Nutzungsverhalten100 3.2.2Finden, Verstehen, Akzeptieren und Verwenden der Daten105 4.Exkurs: Relevante motivationstheoretische Überlegungen109 4.1Motiv, Anreiz und Motivation109 4.2Konzept der intrinsischen Motivation110 4.3Gründe für die Bedeutung und Vorteile der intrinsischen Motivation112 4.3.1Allgemeine Bedeutungsaspekte für das Management von Wissen112 4.3.2Spezielle Bedeutung der intrinsischen Motivation für Datenbanken115 4.4Einflüsse externer Eingriffe auf die intrinsische Motivation ¿ Verdrängungs-, Verstärkungs- und Übertragungseffekte116 4.5Wissensarbeiter und der Aufbau intrinsischer Motivation119 5.Rahmenbedingungen und Gestaltungsempfehlungen zur erfolgreichen Datenbankimplementation und -anwendung122 5.1Partizipation123 5.2Communities of Practice als Leitbild127 5.3Bedeutung und Einflussmöglichkeiten der Führung131 5.3.1Der Einfluss der Führungskräfte auf die Unternehmenskultur und die (intrinsische) Motivation131 5.3.2Prozesse und Maßnahmen zur Unterstützung von Datenbanken137 5.4Anreizsysteme ¿ Die Gestaltung von Entlohnung und Anreizen142 5.5Arbeitsgestaltung und Organisationsstruktur149 5.6.Gestaltungselemente innerhalb von Datenbanksystemen154 6.Resümee ¿ Datenbanksysteme im Kontext eines ganzheitlichen Wissensmanagements158 Literaturverzeichnis164 Eidesstattliche Erklärung180 Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Analyse der Frage, welche Funktionsvoraussetzungen in einem Unternehmen geschaffen werden müssen, um mit einem (intranetbasierten) Datenbanksystem die jeweils angestrebten Wissensmanagementfunktionen zu realisieren. Während viele Publikationen zum Wissensmanagement lediglich die allgemeine, strategische Notwendigkeit des Wissensmanagements unter den heutigen, gewandelten Wettbewerbsbedingungen proklamieren, werden in dieser Arbeit darüber hinaus konkrete Rahmenbedingungen und Gestaltungsempfehlungen ausgearbeitet, die für eine erfolgreiche Datenbankimplementation und -anwendung notwendig sind. Der Autor weist nach, dass eine ganzheitliche Betrachtung von Datenbanken erforderlich ist, wenn sie nutzbringend für ein Unternehmen eingesetzt werden sollen: Neben der technischen Dimension und der Gestaltung der Datenbank an sich, sind vor allen Dingen kulturelle, personelle und strukturelle Maßnahmen zu berücksichtigen. Die Analyse dieser multivariablen Zusammenhänge vor dem Hintergrund potentieller Barrieren und Problemfelder sowie die Ableitung von Überwindungsmöglichkeiten, erfolgen unter dem Leitziel, Rahmenbedingungen und deren Umsetzungsmöglichkeiten zu präsentieren, so dass eine nutzbringende Anwendung von Datenbanksystemen in Unternehmen im Sinne der unterschiedlichen Wissensmanagementfunktionen ermöglicht wird. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in zwei Hauptteile. Der erste Teil gibt einen umfassenden Überblick über den aktuellen Forschungstand des Wissensmanagements. Relevante Begriffe, zentrale Modelle und populäre Ansätze werden vorgestellt und diskutiert. U.a. wird der komplexe Wissensbegriff theoretisch ausgearbeitet und praxisbezogen fundiert, da erst ein Verständnis der besonderen Qualität dieses Produktionsfaktors dessen Wert erkennen lässt und einen adäquaten Umgang mit ihm ermöglicht. Außerdem werden Bezüge des Wissensmanagements zum individuellen, kollektiven und organisatorischen Lernen aufgezeigt, so dass ersichtlich wird, wie und wo Wissen im Unternehmen entstehen kann und was es bei diesen Prozessen zu berücksichtigen gilt. Auf Basis dieser theoretischen Bezugspunkte widmet sich der zweite Teil speziell intranetbasierten Datenbanksystemen. Verschiedene Datenbanktypen werden klassifiziert, um anschließend deren wissenslogistische sowie in einer erweiterten Perspektive ihre wissensgenierenden Wissensmanagementfunktionen zu analysieren. Die sich dabei an-deutenden Probleme und Funktionsvoraussetzungen werden im Folgenden auf Grundlage eines (spiel-)theoretischen Modells, empirischer Untersuchungen und literaturbasierter Plausibilitätsüberlegungen detaillierter analysiert. Zentrale Probleme ergeben sich sowohl in der Input-Dimension, d.h. bei der Abgabe von Wissen an Datenbanken, als auch in der Output-Dimension, d.h. beim Abrufen, Verstehen und Anwenden von Wissensbestandteilen aus Datenbanken. Als ein bedeutender Einflussfaktor erweist sich u.a. der Grad der (intrinsischen) Motivation der Mitarbeiter diesem kommt auch im Rahmen eines übergeordneten Wissensmanagements eine große Bedeutung zu. Deshalb wird in einem Exkurs ausführlich auf motivationstheoretische Überlegungen eingegangen, die im Zusammenhang mit Datenbanken, aber ebenso für das Management von Wissen allgemein, relevant erscheinen. Innerhalb dieser Ausführungen wird ersichtlich, dass die Gestaltung von Anreizmechanismen nur ein Aspekt unter vielen ist, der eine motivationstheoretische Basierung erforderlich macht. Vor dem Hintergrund des bis dahin Gesagten ist es möglich, die erfolgskritischen Funktionsvoraussetzungen von Datenbanksystemen ausführlich darzustellen, indem ihre Verwirklichung anhand von Gestaltungsempfehlungen und zu schaffenden Rahmenbedingungen im Unternehmen beschrieben wird. Behandelt werden u.a. die Rolle von Communities of Practice, die Ausgestaltung von Entlohnungsformen und Anreiz-mechanismen, der Einfluss der Führungskräfte, Bedeutung und Wandel der Kommunikations- und Unternehmenskultur, die Arbeitsgestaltung und Organisationsstrukur sowie der, der eigentlichen Implementation vorgelagerte, Einführungsprozess von Datenbanken. Im abschließenden Resümee werden - neben der Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse - die Funktionsvoraussetzungen von Datenbanksystemen in Bezug zu einem ganzheit-lichen Wissensmanagement gesetzt. Ziel dieser integrativen Perspektive ist es, Zusammenhänge mit weiteren Instrumenten des Wissensmanagements aufzuzeigen, um so den Blick für Synergiepotentiale bei der Einführung eines Wissensmanagements zu schärfen. Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII AbkürzungsverzeichnisIV I.Einleitung1 II.Wissensmanagement ¿ Darstellung des Forschungsstandes7 1.Hintergründe, Inhalte, Ziele und Entwicklung des Wissensmanagements7 1.1Wissen als Wettbewerbsfaktor7 1.2Einordnung ¿ Inhalte, Ziele und Entwicklung von Wissensmanagement.12 1.3Wissensmanagement als Mode ¿ das Neue am Wissensmanagement23 2.Relevante Begriffe und Modelle für das Management von Wissen28 2.1Diskussion des Wissensbegriffes28 2.1.1Erkenntnistheorie und Perspektiven auf Wissen29 2.1.2Daten, Informationen und Wissen ¿ Und wo ist Wissen zu lokalisieren 31 2.1.3Implizites und explizites Wissen und andere Systematisierungsversuche36 2.1.4Eigenschaften von Wissen als Ressource sui generis42 2.2Lernen auf verschiedenen Ebenen45 2.2.1Individuelles Lernen ¿ Lernen als Prozess, Wissen als Basis und Ergebnis45 2.2.2Kollektives Lernen49 2.2.3Organisationales Lernen ¿ und die organisatorische Wissensbasis51 3.Skizzierung wichtiger Ansätze des Wissensmanagements58 3.1Die Bausteine des Wissensmanagements von Probst, Raub und Romhardt59 3.1.1Die Interventionsquadranten von Romhardt60 3.2Das Systemische Wissensmanagement nach Willke61 3.3Das Praxisbuch von Davenport und Prusak62 3.4Wiss, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen - Ulrich Lupprian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrich Lupprian:
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen - neues Buch

ISBN: 3832460055

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832460051], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements als eBook Download von Ulrich Lupprian - Ulrich Lupprian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrich Lupprian:
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements als eBook Download von Ulrich Lupprian - neues Buch

ISBN: 9783832460051

ID: 224609402

Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements:Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen Ulrich Lupprian Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements:Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen Ulrich Lupprian eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21630640 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements als eBook von Ulrich Lupprian - Diplom.de
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diplom.de:
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements als eBook von Ulrich Lupprian - neues Buch

ISBN: 9783832460051

ID: 825072450

Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements ab 48 EURO Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements ab 48 EURO Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen eBooks > Wirtschaft

Neues Buch eBook.de
No. 21630640 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Ulrich Lupprian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrich Lupprian:
Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783832460051

ID: 28216312

Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Intranetbasierte Datenbanksysteme im Kontext des Wissensmanagements - Motivationale und organisationale Funktionsvoraussetzungen


EAN (ISBN-13): 9783832460051
ISBN (ISBN-10): 3832460055
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: diplom.de

Buch in der Datenbank seit 15.03.2007 21:11:11
Buch zuletzt gefunden am 07.09.2017 15:24:56
ISBN/EAN: 3832460055

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-6005-5, 978-3-8324-6005-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher