Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832457933 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 48,00, Mittelwert: € 48,00
...
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Karsten Naumann
(*)
Karsten Naumann:
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - neues Buch

ISBN: 9783832457938

ID: 9783832457938

Ansätze zur Integration Inhaltsangabe:Einleitung: Elektronische Medien zur Unterstützung von Bildungsprozessen werden schon seit einigen Jahrzehnten in verschiedenen Institutionen der Aus- und Weiterbildung eingesetzt. Mit der Verbreitung des Internets und der Entwicklung von unternehmenseigenen Intranets haben zunehmend auch vernetzte Systeme an Bedeutung gewonnen, die der Entwicklung von elektronischen Bildungsmedien weitere Impulse geben. Die Euphorie in dem Bereich der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung wurde in den vergangenen Jahren durch exorbitante Marktprognosen für Entwickler, Dienstleister und Anbieter von elektronischen Bildungsinhalten dokumentiert. Erste Erfahrungen nach der Einführung von E-Learning in der Aus- und Weiterbildung belegen jedoch eine starke Ernüchterung im Hinblick auf die Effektivität und Effizienz von elektronischen Bildungsprodukten. Eine einseitige Betrachtung der Technologie bei der Implementierung von E-Learning kann dafür verantwortlich gemacht werden. Neuere Konzepte dokumentieren die gewonnene Einsicht von Entwicklern und Dienstleistern, dass es letztlich um Menschen geht und dass der Mensch als soziales Wesen nicht isoliert ohne einen Austausch mit anderen effektiv lernen kann. Kommunikation und Kooperation haben sich als für den Lernprozess unverzichtbar herausgestellt und erfahren in neueren E-Learning-Konzepten eine Berücksichtigung. Es werden wieder traditionelle Formen der Aus- und Weiterbildung mit eingebunden, die offenbar Vorteile aufweisen, die mit Technologien nicht darstellbar sind. Vorreiter dieser Entwicklungen sind internationale Konzerne, die eine große Anzahl von Mitarbeitern aufweisen und den Aus- und Weiterbildungsbereich mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausstatten. Integrationsbestrebungen von traditioneller Weiterbildung und E-Learning gibt es auch im Bereich der Hochschulen, die allerdings durch mangelnde monetäre Ressourcen begrenzt sind. Identifizierte Integrationsansätze werden oft durch Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen entwickelt. Zielsetzung dieser Arbeit ist das Aufzeigen möglicher Integrationsansätze von traditioneller Weiterbildung und E-Learning. Die Darstellung im betrieblichen Kontext erfährt dabei einen wesentlichen Schwerpunkt, da dort die besten Ansätze zu finden sind. Die Ausführungen haben teilweise auch für andere Weiterbildungsinstitutionen Relevanz und können übertragen werden. Der Verfasser entwickelt drei Betrachtungsebenen, die einen Rahmen bei der Betrachtung von traditioneller Weiterbildung und E-Learning darstellen. Dadurch wird eine Reduktion der Komplexität erreicht, die dem Themenkomplex der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung zuzuschreiben ist. Die Strukturierung in Betrachtungsebenen erfolgt auch in Bezug auf die Darstellung der Integrationsansätze und trägt damit zu einem besseren Verständnis der Integration von traditioneller Weiterbildung und E-Learning bei. Die hierarchische Anordnung der Betrachtungsebenen soll allerdings nicht als eine Wertung verstanden werden, die eine Über- bzw. Unterordnung impliziert. Vielmehr bestehen zwischen den Ebenen vielfältige Interdependenzen. Letztlich sind die dargestellte Ebenen als gleichrangig anzusehen und dementsprechend bei Integrationsansätzen auch zu berücksichtigen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Definitionen3 2.1Traditionelle Weiterbildung3 2.2E-Learning5 2.3Betrachtungsebenen7 3.Traditionelle Weiterbildung9 3.1Didaktisch-methodische Ebene9 3.2Organisatorische Ebene10 3.3System-technologische Ebene12 3.4Umwelteinflüsse13 4.E-Learning16 4.1Didaktisch-methodische Ebene16 4.1.1Rahmenmodell einer Lernumgebung16 4.1.2Didaktische Elemente18 4.1.3Methodische Elemente19 4.2Organisatorische Ebene21 4.2.1Grundlagen einer E-Learning-Strategie21 4.2.2Gestaltungsebenen23 4.3System-technologische Ebene25 4.3.1Electronic-Learning-Systems25 4.3.2Technologien27 5.Traditionelle Weiterbildung vs. E-Learning30 6.Integrationsansätze33 6.1Didaktisch-methodische Ebene33 6.1.1Lernparadigmen33 6.1.2Bestandteile Hybridarrangement36 6.1.3Das ¿3-2-1-Modell¿ didaktischer Elemente40 6.2Organisatorische Ebene43 6.2.1Rahmenbedingungen43 6.2.2Gestaltungsgrundsätze45 6.2.3Lernräume46 6.2.4Lernprozesse50 6.3System-technologische Ebene54 6.3.1¿Blended Learning-Modell¿54 6.3.2Lernportale57 6.4Beurteilung und Ausblick60 7.Schlussbetrachtung64 Literaturverzeichnis66 Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning: Inhaltsangabe:Einleitung: Elektronische Medien zur Unterstützung von Bildungsprozessen werden schon seit einigen Jahrzehnten in verschiedenen Institutionen der Aus- und Weiterbildung eingesetzt. Mit der Verbreitung des Internets und der Entwicklung von unternehmenseigenen Intranets haben zunehmend auch vernetzte Systeme an Bedeutung gewonnen, die der Entwicklung von elektronischen Bildungsmedien weitere Impulse geben. Die Euphorie in dem Bereich der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung wurde in den vergangenen Jahren durch exorbitante Marktprognosen für Entwickler, Dienstleister und Anbieter von elektronischen Bildungsinhalten dokumentiert. Erste Erfahrungen nach der Einführung von E-Learning in der Aus- und Weiterbildung belegen jedoch eine starke Ernüchterung im Hinblick auf die Effektivität und Effizienz von elektronischen Bildungsprodukten. Eine einseitige Betrachtung der Technologie bei der Implementierung von E-Learning kann dafür verantwortlich gemacht werden. Neuere Konzepte dokumentieren die gewonnene Einsicht von Entwicklern und Dienstleistern, dass es letztlich um Menschen geht und dass der Mensch als soziales Wesen nicht isoliert ohne einen Austausch mit anderen effektiv lernen kann. Kommunikation und Kooperation haben sich als für den Lernprozess unverzichtbar herausgestellt und erfahren in neueren E-Learning-Konzepten eine Berücksichtigung. Es werden wieder traditionelle Formen der Aus- und Weiterbildung mit eingebunden, die offenbar Vorteile aufweisen, die mit Technologien nicht darstellbar sind. Vorreiter dieser Entwicklungen sind internationale Konzerne, die eine große Anzahl von Mitarbeitern aufweisen und den Aus- und Weiterbildungsbereich mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausstatten. Integrationsbestrebungen von traditioneller Weiterbildung und E-Learning gibt es auch im Bereich der Hochschulen, die allerdings durch mangelnde monetäre Ressourcen begrenzt sind. Identifizierte Integrationsansätze werden oft durch Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen entwickelt. Zielsetzung dieser Arbeit ist das Aufzeigen möglicher Integrationsansätze von traditioneller Weiterbildung und E-Learning. Die Darstellung im betrieblichen Kontext erfährt dabei einen wesentlichen Schwerpunkt, da dort die besten Ansätze zu finden sind. Die Ausführungen haben teilweise auch für andere Weiterbildungsinstitutionen Relevanz und können übertragen werden. Der Verfasser entwickelt drei Betrachtungsebenen, die einen Rahmen bei der Betrachtung von traditioneller Weiterbildung und E-Learning darstellen. Dadurch wird eine Reduktion der Komplexität erreicht, die dem Themenkomplex der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung zuzuschreiben ist. Die Strukturierung in Betrachtungsebenen erfolgt auch in Bezug auf die Darstellung der Integrationsansätze und trägt damit zu einem besseren Verständnis der Integration von traditioneller Weiterbildung und E-Learning bei. Die hierarchische Anordnung der Betrachtungsebenen soll allerdings nicht als eine Wertung verstanden werden, die eine Über- bzw. Unterordnung impliziert. Vielmehr bestehen zwischen den Ebenen vielfältige Interdependenzen. Letztlich sind die dargestellte Ebenen als gleichrangig anzusehen und dementsprechend bei Integrationsansätzen auch zu berücksichtigen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Definitionen3 2.1Traditionelle Weiterbildung3 2.2E-Learning5 2.3Betrachtungsebenen7 3.Traditionelle Weiterbildung9 3.1Didaktisch-methodische Ebene9 3.2Organisatorische Ebene10 3.3System-technologische Ebene12 3.4Umwelteinflüsse13 4.E-Learning16 4.1Didaktisch-methodische Ebene16 4.1.1Rahmenmodell einer Lernumgebung16 4.1.2Didaktische Elemente18 4.1.3Methodische Elemente19 4.2Organisatorische Ebene21 4.2.1Grundlagen einer E-Learning-Strategie21 4.2.2Gestaltungsebenen23 4.3System-technologische Ebene25 4.3.1Electronic-Learning-Systems25 4.3.2Technologien27 5.Traditionelle Weiterbildung vs. E-Learning30 6.Integrationsansätze33 6.1Didaktisch-methodische Ebene33 6.1.1Lernparadigmen33 6.1.2Bestandteile Hybridarrangement36 6.1.3Das ¿3-2-1-Modell¿ didaktischer Elemente40 6.2Organisatorische Ebene43 6.2.1Rahmenbedingungen43 6.2.2Gestaltungsgrundsätze45 6.2.3Lernräume46 6.2.4Lernprozesse50 6.3System-technologische Ebene54 6.3.1¿Blended Learning-Modell¿54 6.3.2Lernportale57 6.4Beurteilung und Ausblick60 7.Schlussbetrachtung64 Literaturverzeichnis66 EDUCATION / Adult & Continuing Education, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen Und E-Learning - Karsten Naumann
(*)
Karsten Naumann:
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen Und E-Learning - neues Buch

ISBN: 9783832457938

ID: 9783832457938

Ansätze zur Integration Inhaltsangabe:Einleitung: Elektronische Medien zur Unterstützung von Bildungsprozessen werden schon seit einigen Jahrzehnten in verschiedenen Institutionen der Aus- und Weiterbildung eingesetzt. Mit der Verbreitung des Internets und der Entwicklung von unternehmenseigenen Intranets haben zunehmend auch vernetzte Systeme an Bedeutung gewonnen, die der Entwicklung von elektronischen Bildungsmedien weitere Impulse geben. Die Euphorie in dem Bereich der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung wurde in den vergangenen Jahren durch exorbitante Marktprognosen für Entwickler, Dienstleister und Anbieter von elektronischen Bildungsinhalten dokumentiert. Erste Erfahrungen nach der Einführung von E-Learning in der Aus- und Weiterbildung belegen jedoch eine starke Ernüchterung im Hinblick auf die Effektivität und Effizienz von elektronischen Bildungsprodukten. Eine einseitige Betrachtung der Technologie bei der Implementierung von E-Learning kann dafür verantwortlich gemacht werden. Neuere Konzepte dokumentieren die gewonnene Einsicht von Entwicklern und Dienstleistern, dass es letztlich um Menschen geht und dass der Mensch als soziales Wesen nicht isoliert ohne einen Austausch mit anderen effektiv lernen kann. Kommunikation und Kooperation haben sich als für den Lernprozess unverzichtbar herausgestellt und erfahren in neueren E-Learning-Konzepten eine Berücksichtigung. Es werden wieder traditionelle Formen der Aus- und Weiterbildung mit eingebunden, die offenbar Vorteile aufweisen, die mit Technologien nicht darstellbar sind. Vorreiter dieser Entwicklungen sind internationale Konzerne, die eine große Anzahl von Mitarbeitern aufweisen und den Aus- und Weiterbildungsbereich mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausstatten. Integrationsbestrebungen von traditioneller Weiterbildung und E-Learning gibt es auch im Bereich der Hochschulen, die allerdings durch mangelnde monetäre Ressourcen begrenzt sind. Identifizierte Integrationsansätze werden oft durch Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen entwickelt. Zielsetzung dieser Arbeit ist das Aufzeigen möglicher Integrationsansätze von traditioneller Weiterbildung und E-Learning. Die Darstellung im betrieblichen Kontext erfährt dabei einen wesentlichen Schwerpunkt, da dort die besten Ansätze zu finden sind. Die Ausführungen haben teilweise auch für andere Weiterbildungsinstitutionen Relevanz und können übertragen werden. Der Verfasser entwickelt drei Betrachtungsebenen, die einen Rahmen bei der Betrachtung von traditioneller Weiterbildung und E-Learning darstellen. Dadurch wird eine Reduktion der Komplexität erreicht, die dem Themenkomplex der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung zuzuschreiben ist. Die Strukturierung in Betrachtungsebenen erfolgt auch in Bezug auf die Darstellung der Integrationsansätze und trägt damit zu einem besseren Verständnis der Integration von traditioneller Weiterbildung und E-Learning bei. Die hierarchische Anordnung der Betrachtungsebenen soll allerdings nicht als eine Wertung verstanden werden, die eine Über- bzw. Unterordnung impliziert. Vielmehr bestehen zwischen den Ebenen vielfältige Interdependenzen. Letztlich sind die dargestellte Ebenen als gleichrangig anzusehen und dementsprechend bei Integrationsansätzen auch zu berücksichtigen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Definitionen3 2.1Traditionelle Weiterbildung3 2.2E-Learning5 2.3Betrachtungsebenen7 3.Traditionelle Weiterbildung9 3.1Didaktisch-methodische Ebene9 3.2Organisatorische Ebene10 3.3System-technologische Ebene12 3.4Umwelteinflüsse13 4.E-Learning16 4.1Didaktisch-methodische Ebene16 4.1.1Rahmenmodell einer Lernumgebung16 4.1.2Didaktische Elemente18 4.1.3Methodische Elemente19 4.2Organisatorische Ebene21 4.2.1Grundlagen einer E-Learning-Strategie21 4.2.2Gestaltungsebenen23 4.3System-technologische Ebene25 4.3.1Electronic-Learning-Systems25 4.3.2Technologien27 5.Traditionelle Weiterbildung vs. E-Learning30 6.Integrationsansätze33 6.1Didaktisch-methodische Ebene33 6.1.1Lernparadigmen33 6.1.2Bestandteile Hybridarrangement36 6.1.3Das ¿3-2-1-Modell¿ didaktischer Elemente40 6.2Organisatorische Ebene43 6.2.1Rahmenbedingungen43 6.2.2Gestaltungsgrundsätze45 6.2.3Lernräume46 6.2.4Lernprozesse50 6.3System-technologische Ebene54 6.3.1¿Blended Learning-Modell¿54 6.3.2Lernportale57 6.4Beurteilung und Ausblick60 7.Schlussbetrachtung64 Literaturverzeichnis66 Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen Und E-Learning: Inhaltsangabe:Einleitung: Elektronische Medien zur Unterstützung von Bildungsprozessen werden schon seit einigen Jahrzehnten in verschiedenen Institutionen der Aus- und Weiterbildung eingesetzt. Mit der Verbreitung des Internets und der Entwicklung von unternehmenseigenen Intranets haben zunehmend auch vernetzte Systeme an Bedeutung gewonnen, die der Entwicklung von elektronischen Bildungsmedien weitere Impulse geben. Die Euphorie in dem Bereich der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung wurde in den vergangenen Jahren durch exorbitante Marktprognosen für Entwickler, Dienstleister und Anbieter von elektronischen Bildungsinhalten dokumentiert. Erste Erfahrungen nach der Einführung von E-Learning in der Aus- und Weiterbildung belegen jedoch eine starke Ernüchterung im Hinblick auf die Effektivität und Effizienz von elektronischen Bildungsprodukten. Eine einseitige Betrachtung der Technologie bei der Implementierung von E-Learning kann dafür verantwortlich gemacht werden. Neuere Konzepte dokumentieren die gewonnene Einsicht von Entwicklern und Dienstleistern, dass es letztlich um Menschen geht und dass der Mensch als soziales Wesen nicht isoliert ohne einen Austausch mit anderen effektiv lernen kann. Kommunikation und Kooperation haben sich als für den Lernprozess unverzichtbar herausgestellt und erfahren in neueren E-Learning-Konzepten eine Berücksichtigung. Es werden wieder traditionelle Formen der Aus- und Weiterbildung mit eingebunden, die offenbar Vorteile aufweisen, die mit Technologien nicht darstellbar sind. Vorreiter dieser Entwicklungen sind internationale Konzerne, die eine große Anzahl von Mitarbeitern aufweisen und den Aus- und Weiterbildungsbereich mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausstatten. Integrationsbestrebungen von traditioneller Weiterbildung und E-Learning gibt es auch im Bereich der Hochschulen, die allerdings durch mangelnde monetäre Ressourcen begrenzt sind. Identifizierte Integrationsansätze werden oft durch Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen entwickelt. Zielsetzung dieser Arbeit ist das Aufzeigen möglicher Integrationsansätze von traditioneller Weiterbildung und E-Learning. Die Darstellung im betrieblichen Kontext erfährt dabei einen wesentlichen Schwerpunkt, da dort die besten Ansätze zu finden sind. Die Ausführungen haben teilweise auch für andere Weiterbildungsinstitutionen Relevanz und können übertragen werden. Der Verfasser entwickelt drei Betrachtungsebenen, die einen Rahmen bei der Betrachtung von traditioneller Weiterbildung und E-Learning darstellen. Dadurch wird eine Reduktion der Komplexität erreicht, die dem Themenkomplex der elektronisch gestützten Aus- und Weiterbildung zuzuschreiben ist. Die Strukturierung in Betrachtungsebenen erfolgt auch in Bezug auf die Darstellung der Integrationsansätze und trägt damit zu einem besseren Verständnis der Integration von traditioneller Weiterbildung und E-Learning bei. Die hierarchische Anordnung der Betrachtungsebenen soll allerdings nicht als eine Wertung verstanden werden, die eine Über- bzw. Unterordnung impliziert. Vielmehr bestehen zwischen den Ebenen vielfältige Interdependenzen. Letztlich sind die dargestellte Ebenen als gleichrangig anzusehen und dementsprechend bei Integrationsansätzen auch zu berücksichtigen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Definitionen3 2.1Traditionelle Weiterbildung3 2.2E-Learning5 2.3Betrachtungsebenen7 3.Traditionelle Weiterbildung9 3.1Didaktisch-methodische Ebene9 3.2Organisatorische Ebene10 3.3System-technologische Ebene12 3.4Umwelteinflüsse13 4.E-Learning16 4.1Didaktisch-methodische Ebene16 4.1.1Rahmenmodell einer Lernumgebung16 4.1.2Didaktische Elemente18 4.1.3Methodische Elemente19 4.2Organisatorische Ebene21 4.2.1Grundlagen einer E-Learning-Strategie21 4.2.2Gestaltungsebenen23 4.3System-technologische Ebene25 4.3.1Electronic-Learning-Systems25 4.3.2Technologien27 5.Traditionelle Weiterbildung vs. E-Learning30 6.Integrationsansätze33 6.1Didaktisch-methodische Ebene33 6.1.1Lernparadigmen33 6.1.2Bestandteile Hybridarrangement36 6.1.3Das ¿3-2-1-Modell¿ didaktischer Elemente40 6.2Organisatorische Ebene43 6.2.1Rahmenbedingungen43 6.2.2Gestaltungsgrundsätze45 6.2.3Lernräume46 6.2.4Lernprozesse50 6.3System-technologische Ebene54 6.3.1¿Blended Learning-Modell¿54 6.3.2Lernportale57 6.4Beurteilung und Ausblick60 7.Schlussbetrachtung64 Literaturverzeichnis66 Education / Adult & Continuing Education, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Ansätze zur Integration - Karsten Naumann
(*)
Karsten Naumann:
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Ansätze zur Integration - neues Buch

ISBN: 3832457933

[SR: 5984213], Pappbilderbuch, [EAN: 9783832457938], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
diplomica
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Naumann, Karsten
(*)
Naumann, Karsten:
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - neues Buch

ISBN: 3832457933

ID: 9783832457938

Ansätze zur Integration. 1. Auflage, Ansätze zur Integration. 1. Auflage, [KW: PDF ,ERWACHSENENBILDUNG ,EDUCATION , ADULT CONTINUING EDUCATION ,FORTBILDUNG , ERWACHSENENBILDUNG ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ERWACHSENENBILDUNG ,E LEARNING WEITERBILDUNG BLENDED LEARNING HYBRIDARRANGEMENTS LERNUMGEBUNGEN] <-> <-> PDF ,ERWACHSENENBILDUNG ,EDUCATION , ADULT CONTINUING EDUCATION ,FORTBILDUNG , ERWACHSENENBILDUNG ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ERWACHSENENBILDUNG ,E LEARNING WEITERBILDUNG BLENDED LEARNING HYBRIDARRANGEMENTS LERNUMGEBUNGEN

eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Karsten Naumann
(*)
Karsten Naumann:
Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783832457938

ID: 28214223

Ansätze zur Integration, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen und E-Learning


EAN (ISBN-13): 9783832457938
ISBN (ISBN-10): 3832457933
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2009-03-09T06:46:09+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2018-02-06T12:47:58+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3832457933

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-5793-3, 978-3-8324-5793-8


< zum Archiv...