Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832442634 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 58,00, größter Preis: € 58,00, Mittelwert: € 58,00
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Rudolf Schneider
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rudolf Schneider:
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - neues Buch

ISBN: 9783832442637

ID: 9783832442637

Inhaltsangabe:Problemstellung: ¿Edinburgh (Reuters) - Durch unprofessionelles Geschäftsgebaren haben Devisenhändler einer kleinen schottischen Bank innerhalb von drei Tagen 21 Millionen Pfund in den Sand gesetzt und die Bank an den Rand des Abgrundes gebracht. Im ungebrochenen Vertrauen darauf, dass der Kurs des Dollar zur DM steigen werde, hätten die Londoner Händler immer neue Verluste angehäuft, teilte die Privatbank Adam and Co am Dienstag in Edinburgh mit. Die Händler haben sich wie ungeübte Spieler am Roulettetisch verhalten und immer wieder auf das gleiche Ergebnis gesetzt. Als die Situation immer verzweifelter wurde, haben Sie von Zeit zu Zeit den Einsatz verdoppelt, kommentierte Chairman Sir Charles Fraser das Verhalten der Händler. Dank falscher Abrechnungstechniken sei weder dem Kunden noch der Bank das Ausmaß des Risikos aufgefallen. Betrugsabsichten hatten die beiden Händler nach Ansicht von Fraser allerdings nicht. Das Devisenbüro wurde geschlossen. Für den Verlust sei Mehrheitsaktionärin Francoise Schlumberger privat eingesprungen und habe Vorzugsaktien erhalten...¿. Auch in Deutschland erlitten einige Banken enorme Verluste durch Devisenschieflagen. Der wohl bekannteste Fall ist die Herstatt-Bank2. Bei dieser führten die Devisenverluste letztendlich zur Schließung. Der Zusammenbruch der Herstatt-Bank, nach dem Übergang zu frei schwankenden Wechselkursen, veranlasste schließlich das BAK zur aufsichtsrechtlichen Überwachung des Fremdwährungsrisikos durch Einführung des Eigenkapitalgrundsatzes Ia. Betrachtet man die Geschäftstätigkeit der Kreditinstitute, so zeigt sich, dass diese neben Geschäften in der nationalen Währung auch solche in fremder Währung abschließen. Die Gründe hierzu liegen einerseits im Kundengeschäft. International tätige Unternehmen benötigen die Dienste ihrer Hausbanken für ihre Geschäfte, Exporteure erhalten aus ihren Verkäufen fremde Zahlungsmittel (Fremdwährungen) Importeure benötigen für die Käufe Fremdwährungen. Zur Umwandlung der Fremdwährungen in die nationale Währung benötigen sie einen Intermediär. Diese Funktion übernehmen die Banken für ihre Kunden. International tätige Kreditinstitute gewähren auch Kredite in fremder Währung, bzw. gehen Verbindlichkeiten in fremder Währung ein. Neben dem Kundengeschäft betreiben die Banken auch Eigengeschäfte, insbesondere den Devisenhandel. So betrug der in US-Dollar umgerechnete Tagesumsatz im April 1989 rd. 80 Mrd. USD. Neben diesen traditionellen Fremdwährungsgeschäften etablieren sich zusehends bilanzunwirksame Finanzinnovationen, deren Wesensmerkmale die Futurisierung (Futurization) sowie die Standardisierung sind5. Die bedeutendsten Finanzderivate, so der allgemeine Begriff dieser Innovationen6, sind Swaps, Optionen und Termingeschäfte (Futures). Das Volumen dieser Derivate ist seit Mitte 1980 stürmisch gewachsen8. Betrug es 1986 noch rd. 875 Mrd. DM bei einem bilanziellen Geschäftsvolumen von 3.551 Mrd. DM, so war es sieben Jahre später mit 6.116 Mrd. DM fast so hoch wie das bilanzielle Geschäftsvolumen. Aus all diesen in fremder Währung abgeschlossenen Geschäften entstehen den Banken Risiken, die sog. Währungsrisiken. Eine andere Untergliederung unterteilt das Währungsrisiko in das Risiko zukünftiger Zahlungsströme (economic risk), das vergangenheitsbezogene bilanzorientierte Umrechnungsrisiko (translation risk) sowie das gegenwartsbezogene pagatorische Transaktionsrisiko (transaction risk). In dieser Arbeit wird das Währungsrisiko eingegrenzt Gegenstand der nachfolgenden Bearbeitung ist ausschließlich das Kursänderungsrisiko, als Transaktionsrisiko. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisI SymbolverzeichnisII AbbildungsverzeichnisIII EINLEITUNG1 TEIL I. WÄHRUNGSRISIKO3 1.DER BEGRIFF DES RISIKOS3 1.1.ZUGRUNDELIEGENDER RISIKOBEGRIFF4 2.KURSÄNDERUNGSRISIKO4 2.1.RISIKOKOMPONENTEN5 2.1.1.Offene Währungsposition5 2.1.2.Wechselkursänderungen6 2.1.3.Wirkungsweise der Wechselkursänderung6 2.2.RISIKOQUANTIFIZIERUNG6 2.2.1.Risikomaß6 2.2.2.Parameter des Risikomaßes7 2.2.2.1.Offene Währungsposition7 2.2.2.2.Ausmaß der ungünstigen Kursänderung8 2.2.2.2.1.Ermittlung eines zukünftigen Erwartungskurses8 2.2.2.2.2.Statistische Meßverfahren (Monet` at risk-Verfahren)9 2.2.2.2.2.1.Historische Simulation9 2.2.2.2.2.2.Varianz-/Kovarianz-Modelle10 2.2.2.3.Korrelationen12 2.2.2.4.Beurteilung der Messverfahren13 2.2.2.5.Messung der Optionspreisrisiken14 TEIL Il. ANSÄTZE ZUR BEGRENZUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS14 1.FESTLEGUNG DER BANKINTERNEN RISIKOPOLITIK14 2.METHODEN ZUR BEGRENZUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS15 2.1.PARAMETER WECHSELKURSVERÄNDERUNG15 2.1.1.Kursprognose15 2.1.1.1.Fundamentalanalyse16 2.1.1.2.Technische Analyse16 2.1.2.Beurteilung der Kursprognose16 2.2.PARAMETER ¿OFFENE WÄHRUNGSPOSITION¿17 2.2.1.Risikovermeidung17 2.2.2.Diversifikation des Währungsportfeuilles18 2.2.2.1.Optimierung der Währungsposition19 2.2.2.2.Kritische Betrachtung der Diversifikation und der Korrelation20 2.2.3.Risikokompensation21 2.2.3.1.Grundkonzept des Hedging21 2.2.3.2.Instrumente des Hedging22 2.2.3.2.1.Devisentermingeschäft22 2.2.3.2.2.Devisenoptionen24 2.2.3.2.2.1.Delta-Hedging27 2.2.3.2.3.Risikobegrenzung durch Finanzhedging27 2.2.4.Kurssicherungsstrategien28 2.2.4.1.Micro-Hedge28 2.2.4.2.Macro-Hedge29 2.2.4.3.Strategien hinsichtlich des Absicherungsvolumens30 2.2.4.3.1.Strategie der vollständigen Absicherung30 2.2.4.3.2.Strategie des vollständigen Absicherungsverzichts30 2.2.4.3.3.Strategie der partiellen Absicherung30 2.2.5.Risikolimitierung32 3.RISIKOMANAGEMENT32 TEIL III. AUFSICHTSRECHTLICHE BEHANDLUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS33 1.ZIELSETZUNG DER BANKENAUFSICHT33 2.EIGENKAPITALGRUNDSATZ IA GEMÄß 10 ABS. 1 KWG34 2.1.DARSTELLUNG UND ANALYSE DES GRUNDSATZES IA34 2.2.RISIKOPOSITION IM FREMDWÄHRUNGSBEREICH35 2.2.1.Berechnungsschema zur Einbeziehung von Optionen35 2.2.2.Ermittlung der offenen Währungsposition37 2.3.KRITISCHE BEURTEILUNG DES EIGENKAPITALGRUNDSATZES IA38 3.VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT ZUR EINBEZIEHUNG DER MARKTRISIKEN, INSBESONDERE ZUM WÄHRUNGSRISIKO40 3.1.DARSTELLUNG DER VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT ZUM MARKTRISIKO40 3.1.1.Eigenkapitalunterlegung41 3.1.1.1.Bestandteile des haftenden Eigenkapitals41 3.1.2.Standard-Messverfahren Fremdwährungsrisiko42 3.1.3.Risiko bei Devisenoptionen44 3.1.3.1.Vereinfachtes Verfahren44 3.1.3.2.Delta-plus-Verfahren45 3.1.3.3.Szenario-Analyse-Verfahren46 3.1.4.Messung des Fremdwährungsrisikos mittels interner Messverfahren47 3.2.ANALYSE DER VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT50 4.VERGLEICH GRUNDSATZ IA UND BASELER MARKTRISIKOPAPIER52 ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK56 ANHANG I HAFTENDES EIGENKAPITAL GEMÄß 10 KWG58 ANHANG II BEISPIEL DER RISIKOPOSITIONSERMITTLUNG GEMÄß GRUNDSATZ IA60 ANHANG III DELTA-PLUS-VERFAHREN BEI DEVISENOPTIONEN61 ANHANG IV FRAGEBOGEN63 ANHANG V FORMULAR ZUM GS IA64 LITERATURVERZEICHNIS65 Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung: Inhaltsangabe:Problemstellung: ¿Edinburgh (Reuters) - Durch unprofessionelles Geschäftsgebaren haben Devisenhändler einer kleinen schottischen Bank innerhalb von drei Tagen 21 Millionen Pfund in den Sand gesetzt und die Bank an den Rand des Abgrundes gebracht. Im ungebrochenen Vertrauen darauf, dass der Kurs des Dollar zur DM steigen werde, hätten die Londoner Händler immer neue Verluste angehäuft, teilte die Privatbank Adam and Co am Dienstag in Edinburgh mit. Die Händler haben sich wie ungeübte Spieler am Roulettetisch verhalten und immer wieder auf das gleiche Ergebnis gesetzt. Als die Situation immer verzweifelter wurde, haben Sie von Zeit zu Zeit den Einsatz verdoppelt, kommentierte Chairman Sir Charles Fraser das Verhalten der Händler. Dank falscher Abrechnungstechniken sei weder dem Kunden noch der Bank das Ausmaß des Risikos aufgefallen. Betrugsabsichten hatten die beiden Händler nach Ansicht von Fraser allerdings nicht. Das Devisenbüro wurde geschlossen. Für den Verlust sei Mehrheitsaktionärin Francoise Schlumberger privat eingesprungen und habe Vorzugsaktien erhalten...¿. Auch in Deutschland erlitten einige Banken enorme Verluste durch Devisenschieflagen. Der wohl bekannteste Fall ist die Herstatt-Bank2. Bei dieser führten die Devisenverluste letztendlich zur Schließung. Der Zusammenbruch der Herstatt-Bank, nach dem Übergang zu frei schwankenden Wechselkursen, veranlasste schließlich das BAK zur aufsichtsrechtlichen Überwachung des Fremdwährungsrisikos durch Einführung des Eigenkapitalgrundsatzes Ia. Betrachtet man die Geschäftstätigkeit der Kreditinstitute, so zeigt sich, dass diese neben Geschäften in der nationalen Währung auch solche in fremder Währung abschließen. Die Gründe hierzu liegen einerseits im Kundengeschäft. International tätige Unternehmen benötigen die Dienste ihrer Hausbanken für ihre Geschäfte, Exporteure erhalten aus ihren Verkäufen fremde Zahlungsmittel (Fremdwährungen) Importeure benötigen für die Käufe Fremdwährungen. Zur Umwandlung der Fremdwährungen in die nationale Währung benötigen sie einen Intermediär. Diese Funktion übernehmen die Banken für ihre Kunden. International tätige Kreditinstitute gewähren auch Kredite in fremder Währung, bzw. gehen Verbindlichkeiten in fremder Währung ein. Neben dem Kundengeschäft betreiben die Banken auch Eigengeschäfte, insbesondere den Devisenhandel. So betrug der in US-Dollar umgerechnete Tagesumsatz im April 1989 rd. 80 Mrd. USD. Neben diesen traditionellen Fremdwährungsgeschäften etablieren sich zusehends bilanzunwirksame Finanzinnovationen, deren Wesensmerkmale die Futurisierung (Futurization) sowie die Standardisierung sind5. Die bedeutendsten Finanzderivate, so der allgemeine Begriff dieser Innovationen6, sind Swaps, Optionen und Termingeschäfte (Futures). Das Volumen dieser Derivate ist seit Mitte 1980 stürmisch gewachsen8. Betrug es 1986 noch rd. 875 Mrd. DM bei einem bilanziellen Geschäftsvolumen von 3.551 Mrd. DM, so war es sieben Jahre später mit 6.116 Mrd. DM fast so hoch wie das bilanzielle Geschäftsvolumen. Aus all diesen in fremder Währung abgeschlossenen Geschäften entstehen den Banken Risiken, die sog. Währungsrisiken. Eine andere Untergliederung unterteilt das Währungsrisiko in das Risiko zukünftiger Zahlungsströme (economic risk), das vergangenheitsbezogene bilanzorientierte Umrechnungsrisiko (translation risk) sowie das gegenwartsbezogene pagatorische Transaktionsrisiko (transaction risk). In dieser Arbeit wird das Währungsrisiko eingegrenzt Gegenstand der nachfolgenden Bearbeitung ist ausschließlich das Kursänderungsrisiko, als Transaktionsrisiko. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisI SymbolverzeichnisII AbbildungsverzeichnisIII EINLEITUNG1 TEIL I. WÄHRUNGSRISIKO3 1.DER BEGRIFF DES RISIKOS3 1.1.ZUGRUNDELIEGENDER RISIKOBEGRIFF4 2.KURSÄNDERUNGSRISIKO4 2.1.RISIKOKOMPONENTEN5 2.1.1.Offene Währungsposition5 2.1.2.Wechselkursänderungen6 2.1.3.Wirkungsweise der Wechselkursänderung6 2.2.RISIKOQUANTIFIZIERUNG6 2.2.1.Risikomaß6 2.2.2.Parameter des Risikomaßes7 2.2.2.1.Offene Währungsposition7 2.2.2.2.Ausmaß der ungünstigen Kursänderung8 2.2.2.2.1.Ermittlung eines zukünftigen Erwartungskurses8 2.2.2.2.2.Statistische Meßverfahren (Monet` at risk-Verfahren)9 2.2.2.2.2.1.Historische Simulation9 2.2.2.2.2.2.Varianz-/Kovarianz-Modelle10 2.2.2.3.Korrelationen12 2.2.2.4.Beurteilung der Messverfahren13 2.2.2.5.Messung der Optionspreisrisiken14 TEIL Il. ANSÄTZE ZUR BEGRENZUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS14 1.FESTLEGUNG DER BANKINTERNEN RISIKOPOLITIK14 2.METHODEN ZUR BEGRENZUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS15 2.1.PARAMETER WECHSELKURSVERÄNDERUNG15 2.1.1.Kursprognose15 2.1.1.1.Fundamentalanalyse16 2.1.1.2.Technische Analyse16 2.1.2.Beurteilung der Kursprognose16 2.2.PARAMETER ¿OFFENE WÄHRUNGSPOSITION¿17 2.2.1.Risikovermeidung17 2.2.2.Diversifikation des Währungsportfeuilles18 2.2.2.1.Optimierung der Währungsposition19 2.2.2.2.Kritische Betrachtung der Diversifikation und der Korrelation20 2.2.3.Risikokompensation21 2.2.3.1.Grundkonzept des Hedging21 2.2.3.2.Instrumente des Hedging22 2.2.3.2.1.Devisentermingeschäft22 2.2.3.2.2.Devisenoptionen24 2.2.3.2.2.1.Delta-Hedging27 2.2.3.2.3.Risikobegrenzung durch Finanzhedging27 2.2.4.Kurssicherungsstrategien28 2.2.4.1.Micro-Hedge28 2.2.4.2.Macro-Hedge29 2.2.4.3.Strategien hinsichtlich des Absicherungsvolumens30 2.2.4.3.1.Strategie der vollständigen Absicherung30 2.2.4.3.2.Strategie des vollständigen Absicherungsverzichts30 2.2.4.3.3.Strategie der partiellen Absicherung30 2.2.5.Risikolimitierung32 3.RISIKOMANAGEMENT32 TEIL III. AUFSICHTSRECHTLICHE BEHANDLUNG DES WÄHRUNGSRISIKOS33 1.ZIELSETZUNG DER BANKENAUFSICHT33 2.EIGENKAPITALGRUNDSATZ IA GEMÄß 10 ABS. 1 KWG34 2.1.DARSTELLUNG UND ANALYSE DES GRUNDSATZES IA34 2.2.RISIKOPOSITION IM FREMDWÄHRUNGSBEREICH35 2.2.1.Berechnungsschema zur Einbeziehung von Optionen35 2.2.2.Ermittlung der offenen Währungsposition37 2.3.KRITISCHE BEURTEILUNG DES EIGENKAPITALGRUNDSATZES IA38 3.VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT ZUR EINBEZIEHUNG DER MARKTRISIKEN, INSBESONDERE ZUM WÄHRUNGSRISIKO40 3.1.DARSTELLUNG DER VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT ZUM MARKTRISIKO40 3.1.1.Eigenkapitalunterlegung41 3.1.1.1.Bestandteile des haftenden Eigenkapitals41 3.1.2.Standard-Messverfahren Fremdwährungsrisiko42 3.1.3.Risiko bei Devisenoptionen44 3.1.3.1.Vereinfachtes Verfahren44 3.1.3.2.Delta-plus-Verfahren45 3.1.3.3.Szenario-Analyse-Verfahren46 3.1.4.Messung des Fremdwährungsrisikos mittels interner Messverfahren47 3.2.ANALYSE DER VORSCHLÄGE DES BASELER AUSSCHUSSES FÜR BANKENAUFSICHT50 4.VERGLEICH GRUNDSATZ IA UND BASELER MARKTRISIKOPAPIER52 ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK56 ANHANG I HAFTENDES EIGENKAPITAL GEMÄß 10 KWG58 ANHANG II BEISPIEL DER RISIKOPOSITIONSERMITTLUNG GEMÄß GRUNDSATZ IA60 ANHANG III DELTA-PLUS-VERFAHREN BEI DEVISENOPTIONEN61 ANHANG IV FRAGEBOGEN63 ANHANG V FORMULAR ZUM GS IA64 LITERATURVERZEICHNIS65 BUSINESS & ECONOMICS / Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Rudolf Schneider
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rudolf Schneider:
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - neues Buch

ISBN: 3832442634

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832442637], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Schneider,  Rudolf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schneider, Rudolf:
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Erstausgabe

ISBN: 9783832442637

ID: 9783832442637

1. Auflage, 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT ,BUSINESS ECONOMICS , MANAGEMENT] PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT ,BUSINESS ECONOMICS , MANAGEMENT

Neues Buch eBook.de
libri.de (eBooks)
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Rudolf Schneider
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rudolf Schneider:
Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - Erstausgabe

2001, ISBN: 9783832442637

ID: 28260448

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rudolf, Schneider: Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rudolf, Schneider: Das Fremdwährungsrisiko bei Kreditinstituten - Ansätze zu seiner Begrenzung und seine aufsichtsrechtliche Behandlung - neues Buch

ISBN: 9783832442637

ID: 723267125

eBooks > Wirtschaft

Neues Buch eBook.de
No. 21632496 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.