Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832431748 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 43,07, Mittelwert: € 39,67
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - Matthias Froeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Froeck:
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - neues Buch

ISBN: 9783832431747

ID: 9783832431747

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät. Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Meßwerte an das Prozeßmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die Auswertung ist im Formelsystem von RISP implementiert und erfolgt nach der Michaelis-Menten-Kinetik (Enzymkinetik). Die Zeit der Messung, Auswertung und Datenübertragung wurde von 27 Minuten auf 8 Minuten 40 Sekunden verkürzt. RISP erhält jeweils im Abstand von 5 Minuten einen Ethanol- und Glucosekonzentrationswert. Durch die kurzen Abstände der Messungen und die hohe Datenübertragungsfrequenz ist der Einfluß von Meß- und Übertragungsfehlern auf eine Prozeßsteuerung stark verringert. Eine Abschätzung der Ethanol- und Glucosekonzentrationen anhand der Peakgröße des Schreiberprotokolls für die Steuerung eines Fermentationsprozesses ist nicht mehr nötig. Die Glucose- und Ethanolkonzentrationen werden nun in RISP graphisch angezeigt, gespeichert und stehen für andere Anwendungen bereit. Damit ist die angestrebte Echtzeitmessung erreicht. Als Anwendungsbeispiel kann jetzt die Zufütterung von Glucoselösung an Hand der aktuellen Substratkonzentration direkt im Formelsystem von RISP über AKB definiert werden. Das in RISP integrierte FIA-System hat sich in mehreren Fermentationen als brauchbar und innerhalb einer tolerierbaren Fehlergrenze im Vergleich mit Offline-Proben als einsatzfähige Online-Analytik erwiesen. Die von RISP ausgewerteten Glucose- und Ethanolkonzentrationen können also zur effektiven Prozeßkontrolle und Prozeßsteuerung, wie z. B. zur Optimierung und Erstellung von Zufütterungsmodellen und für Modellierungsrechnungen verwendet werden. Die für den FIA-Steuersequenztreiber erstellte Meta-Sprache ist so vielseitig, daß sie es dem Anwender auf einfache Weise ermöglicht das FIA-System für die Messung von anderen Komponenten umzuprogrammieren oder an ein verändertes System (Schlauchlänge, andere Anordnung der Module, andere Sensoren) anzupassen. Das FIA-System ist nicht nur für die Messung von Ethanol- und Glucosekonzentrationen geeignet, sondern kann auch für die Bestimmung von anderen Komponenten, wie z. B. Acetat, L-Lactat, L-Aminosäuren (Jürgens 1993) eingesetzt werden. Selbstverständlich ist die Meta-Sprache nicht nur für enzymatische, sondern auch für chemisch physikalische Meßmethoden geeignet, die mit dem FIA-System durchgeführt werden können. Unter Verwendung der Meta-Sprache ist das als Einkanal-System konzipierte Eppendorf-FIA- System für die Messung von zwei oder mehr Komponenten einsetzbar. Eine zukünftige Verbesserung wäre die Entwicklung einer Benutzeroberfläche, die es dem Anwender erleichtert, die Meta-Sprache und damit das FIA-System für seine Anwendung zu programmieren. Falls der interne Befehlssatz des Mastermoduls für die Remote-Steuerung soweit erweitert werden würde, daß Information über die Grundlinie an RISP übergeben werden, könnte über RISP eine automatische Kalibrierung programmiert und auch eingesetzt werden. Die interne Software des Mastermoduls müßte so flexibel sein, daß der aktuell gemessene Wert sofort an der Schnittstelle bereitgestellt wird und nicht erst dann, wenn ein Nullabgleich erfolgt oder ein neuer Peak erkannt wird. Dieses würde die Meßzeit um weitere 5 Minuten verkürzen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Prozeßoptimierung von Hefe-Fermentationen3 2.1.Voraussetzungen6 2.2.Aufgabenstellung6 3.Entwicklungsumgebung7 3.1.RISP7 3.2.FIA-System10 3.2.1.Aufbau10 3.2.1.1.Mastermodul10 3.2.1.2.Adaptereinschub11 3.2.1.3.Injektor13 3.2.1.4.Selektor14 3.2.1.5.Pumpe14 3.2.2.Meßprinzip15 3.2.2.1.Enzyme15 3.2.2.1.1.Glucoseoxidase (GOD)16 3.2.2.1.2.Alkoholoxidase (AOD)16 3.2.2.2.Standardlösungen17 3.2.2.3.Betriebspuffer der FIA17 3.2.2.4.Meßsignal17 3.3.Bisheriger Stand18 4.Material und Methoden20 4.1.Fermentation20 4.1.1.Prozeßkontrolle und Regelung20 4.1.2.Fermentationsanlage21 4.1.2.1.Laborfermenter21 4.1.2.1.1.Zufütterungsrohr23 4.1.2.1.2.Korrekturmittel24 4.1.2.2.Online-Messungen24 4.1.2.2.1.Reaktormeßgrößen24 4.1.2.2.2.Sonstige Online-Werte25 4.1.2.3.Online-Probenahmemodul26 4.1.3.Mikroorganismus27 4.1.4.Zufütterungsstrategie29 5.Der FIA-Steuersequenztreiber30 5.1.Vorüberlegungen30 5.2.Entwicklung der Meta-Sprache30 5.2.1.Aufbau der Meta-Sprache31 5.2.2.Aufbau des internen Steuerprogramms32 5.2.3.Serielle Steuerung33 5.2.4.Anschluß des FIA-System an den Fermenter34 5.3.Kontrollmethoden35 5.3.1.Offline-Probenahme35 5.3.2.Gaschromatographische Ethanolbestimmung35 5.3.3.Yellow Springs Glucose Analyser36 5.3.4.Trockensubstanz36 6.Fermentationspozeß 37 7.Diskussion der Ergebnisse 43 7.1.Ergebnisse der 1. Online-Messung43 7.2.Entwicklung der Umrechnung und Implementation in RISP44 7.3.Optimierung der Antwortzeiten49 8.Zusammenfassung und Ausblick55 9.Literatur57 10.Anhang60 10.1.Abkürzungen60 10.2.Programmdokumentation60 10.2.1.Remotesteuerung des Mastermoduls60 10.2.1.1.Konfiguration der seriellen Schnittstelle am Mastermodul61 10.2.1.2.Befehle61 10.2.2.Programmlisting63 10.3.Kulturmedien68 10.3.1.Lösungen68 10.3.1.1.Salzlösung Vorkultur68 10.3.1.2.Spurenelementlösung68 10.3.1.3.Vitaminlösung69 10.3.2.Vorkultur69 10.3.3.Hauptkultur69 Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP: Inhaltsangabe:Problemstellung: Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät. Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Meßwerte an das Prozeßmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die Auswertung ist im Formelsystem von RISP implementiert und erfolgt nach der Michaelis-Menten-Kinetik (Enzymkinetik). Die Zeit der Messung, Auswertung und Datenübertragung wurde von 27 Minuten auf 8 Minuten 40 Sekunden verkürzt. RISP erhält jeweils im Abstand von 5 Minuten einen Ethanol- und Glucosekonzentrationswert. Durch die kurzen Abstände der Messungen und die hohe Datenübertragungsfrequenz ist der Einfluß von Meß- und Übertragungsfehlern auf eine Prozeßsteuerung stark verringert. Eine Abschätzung der Ethanol- und Glucosekonzentrationen anhand der Peakgröße des Schreiberprotokolls für die Steuerung eines Fermentationsprozesses ist nicht mehr nötig. Die Glucose- und Ethanolkonzentrationen werden nun in RISP graphisch angezeigt, gespeichert und stehen für andere Anwendungen bereit. Damit ist die angestrebte Echtzeitmessung erreicht. Als Anwendungsbeispiel kann jetzt die Zufütterung von Glucoselösung an Hand der aktuellen Substratkonzentration direkt im Formelsystem von RISP über AKB definiert werden. Das in RISP integrierte FIA-System hat sich in mehreren Fermentationen als brauchbar und innerhalb einer tolerierbaren Fehlergrenze im Vergleich mit Offline-Proben als einsatzfähige Online-Analytik erwiesen. Die von RISP ausgewerteten Glucose- und Ethanolkonzentrationen können also zur effektiven Prozeßkontrolle und Prozeßsteuerung, wie z. B. zur Optimierung und Erstellung von Zufütterungsmodellen und für Modellierungsrechnungen verwendet werden. Die für den FIA-Steuersequenztreiber erstellte Meta-Sprache ist so vielseitig, daß sie es dem Anwender auf einfache Weise ermöglicht das FIA-System für die Messung von anderen Komponenten umzuprogrammieren oder an ein verändertes System (Schlauchlänge, andere Anordnung der Module, andere Sensoren) anzupassen. Das FIA-System ist nicht nur für die Messung von Ethanol- und Glucosekonzentrationen geeignet, sondern kann auch für die Bestimmung von anderen Komponenten, wie z. B. Acetat, L-Lactat, L-Aminosäuren (Jürgens 1993) eingesetzt werden. Selbstverständlich ist die Meta-Sprache nicht nur für enzymatische, sondern auch für chemisch physikalische Meßmethoden geeignet, die mit dem FIA-System durchgeführt werden können. Unter Verwendung der Meta-Sprache ist das als Einkanal-System konzipierte Eppendorf-FIA- System für die Messung von zwei oder mehr Komponenten einsetzbar. Eine zukünftige Verbesserung wäre die Entwicklung einer Benutzeroberfläche, die es dem Anwender erleichtert, die Meta-Sprache und damit das FIA-System für seine Anwendung zu programmieren. Falls der interne Befehlssatz des Mastermoduls für die Remote-Steuerung soweit erweitert werden würde, daß Information über die Grundlinie an RISP übergeben werden, könnte über RISP eine automatische Kalibrierung programmiert und auch eingesetzt werden. Die interne Software des Mastermoduls müßte so flexibel sein, daß der aktuell gemessene Wert sofort an der Schnittstelle bereitgestellt wird und nicht erst dann, wenn ein Nullabgleich erfolgt oder ein neuer Peak erkannt wird. Dieses würde die Meßzeit um weitere 5 Minuten verkürzen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Prozeßoptimierung von Hefe-Fermentationen3 2.1.Voraussetzungen6 2.2.Aufgabenstellung6 3.Entwicklungsumgebung7 3.1.RISP7 3.2.FIA-System10 3.2.1.Aufbau10 3.2.1.1.Mastermodul10 3.2.1.2.Adaptereinschub11 3.2.1.3.Injektor13 3.2.1.4.Selektor14 3.2.1.5.Pumpe14 3.2.2.Meßprinzip15 3.2.2.1.Enzyme15 3.2.2.1.1.Glucoseoxidase (GOD)16 3.2.2.1.2.Alkoholoxidase (AOD)16 3.2.2.2.Standardlösungen17 3.2.2.3.Betriebspuffer der FIA17 3.2.2.4.Meßsignal17 3.3.Bisheriger Stand18 4.Material und Methoden20 4.1.Fermentation20 4.1.1.Prozeßkontrolle und Regelung20 4.1.2.Fermentationsanlage21 4.1.2.1.Laborfermenter21 4.1.2.1.1.Zufütterungsrohr23 4.1.2.1.2.Korrekturmittel24 4.1.2.2.Online-Messungen24 4.1.2.2.1.Reaktormeßgrößen24 4.1.2.2.2.Sonstige Online-Werte25 4.1.2.3.Online-Probenahmemodul26 4.1.3.Mikroorganismus27 4.1.4.Zufütterungsstrategie29 5.Der FIA-Steuersequenztreiber30 5.1.Vorüberlegungen30 5.2.Entwicklung der Meta-Sprache30 5.2.1.Aufbau der Meta-Sprache31 5.2.2.Aufbau des internen Steuerprogramms32 5.2.3.Serielle Steuerung33 5.2.4.Anschluß des FIA-System an den Fermenter34 5.3.Kontrollmethoden35 5.3.1.Offline-Probenahme35 5.3.2.Gaschromatographische Ethanolbestimmung35 5.3.3.Yellow Springs Glucose Analyser36 5.3.4.Trockensubstanz36 6.Fermentationspozeß 37 7.Diskussion der Ergebnisse 43 7.1.Ergebnisse der 1. Online-Messung43 7.2.Entwicklung der Umrechnung und Implementation in RISP44 7.3.Optimierung der Antwortzeiten49 8.Zusammenfassung und Ausblick55 9.Literatur57 10.Anhang60 10.1.Abkürzungen60 10.2.Programmdokumentation60 10.2.1.Remotesteuerung des Mastermoduls60 10.2.1.1.Konfiguration der seriellen Schnittstelle am Mastermodul61 10.2.1.2.Befehle61 10.2.2.Programmlisting63 10.3.Kulturmedien68 10.3.1.Lösungen68 10.3.1.1.Salzlösung Vorkultur68 10.3.1.2.Spurenelementlösung68 10.3.1.3.Vitaminlösung69 10.3.2.Vorkultur69 10.3.3.Hauptkultur69 SCIENCE / Chemistry / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - Matthias Froeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Froeck:
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - neues Buch

ISBN: 9783832431747

ID: 126001286

Inhaltsangabe:Problemstellung:Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät.Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Messwerte an das Prozessmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die Auswertung ist im Formelsystem von RISP implementiert und erfolgt nach der Michaelis-Menten-Kinetik (Enzymkinetik).Die Zeit der Messung, Auswertung und Datenübertragung wurde von 27 Minuten auf 8 Minuten 40 Sekunden verkürzt. RISP erhält jeweils im Abstand von 5 Minuten einen Ethanol- und Glucosekonzentrationswert. Durch die kurzen Abstände der Messungen und die hohe Datenübertragungsfrequenz ist der Einfluss von Mess- und Übertragungsfehlern auf eine Prozesssteuerung stark verringert.Eine Abschätzung der Ethanol- und Glucosekonzentrationen anhand der Peakgrösse des Schreiberprotokolls für die Steuerung eines Fermentationsprozesses ist nicht mehr nötig.Die Glucose- und Ethanolkonzentrationen werden nun in RISP graphisch angezeigt, gespeichert und stehen für andere Anwendungen bereit. Damit ist die angestrebte Echtzeitmessung erreicht.Als Anwendungsbeispiel kann jetzt die Zufütterung von Glucoselösung an Hand der aktuellen Substratkonzentration direkt im Formelsystem von RISP über AKB definiert werden.Das in RISP integrierte FIA-System hat sich in mehreren Fermentationen als brauchbar und innerhalb einer tolerierbaren Fehlergrenze im Vergleich mit Offline-Proben als einsatzfähige Online-Analytik erwiesen.Die von RISP ausgewerteten Glucose- und Ethanolkonzentrationen können also zur effektiven Prozesskontrolle und Prozesssteuerung, wie z. B. zur Optimierung und Erstellung von Zufütterungsmodellen und für Modellierungsrechnungen verwendet werden.Die für den FIA-Steuersequenztreiber erstellte Meta-Sprache ist so vielseitig, dass sie es dem Anwender auf einfache Weise ermöglicht das FIA-System für die Messung von anderen Komponenten umzuprogrammieren oder an ein verändertes System (Schlauchlänge, andere Anordnung der Module, andere Sensoren) anzupassen. Das FIA-System ist nicht nur für die Messung von Ethanol- und Glucosekonzentrationen geeignet, sondern kann auch für die Bestimmung von anderen Komponenten, wie z. B. Acetat, L-Lactat, L-Aminosäuren (Jürgens 1993) eingesetzt werden. Selbstverständlich ist die Meta-Sprache nicht nur für enzymatische, sondern auch für chemisch physikalische Messmethoden geeignet, die mit dem FIA-System durchgeführt werden können.Unter Verwendung der Meta-Sprache ist das als Einkanal-System konzipierte Eppendorf-FIA- System für die Messung von zwei oder mehr Komponenten einsetzbar. Eine zukünftige Verbesserung wäre die Entwicklung einer Benutzeroberfläche, die es dem Anwender erleichtert, die Meta-Sprache und damit das FIA-System für seine Anwendung zu programmieren.Falls der interne Befehlssatz des Mastermoduls für die Remote-Steuerung soweit erweitert werden würde, dass Information über die Grundlinie an RISP übergeben werden, könnte über RISP eine automatische Kalibrierung programmiert und auch eingesetzt werden. Die interne Software des Mastermoduls müsste so flexibel sein, dass der aktuell gemessene Wert sofort an der Schnittstelle bereitgestellt wird und nicht erst dann, wenn ein Nullabgleich erfolgt oder ein neuer Peak erkannt wird. Dieses würde die Messzeit um weitere 5 Minuten verkürzen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung12.Prozessoptimierung von Hefe-Fermentationen32.1.Voraussetzungen62.2.Aufgabenstellung63.Entwicklungsumgebung73.1.RISP73.2.FIA-System103.2.1.Aufbau103.2.1.1.Mastermodul103.2.1.2.Adaptereinschub113.2.1.3.Injektor133.2.1.4.Selektor143.2.1.5.Pumpe143.2.2.Messprinzip153.2.2.1.Enzyme153.2.2.1.1.Glucoseoxidase (GOD)163.2.2.1.2.Alkoholoxidase (AOD)163.2.2.2.Standardlösungen173.2.2.3.Betriebspuffer der FIA173.2.2.4.Messsignal173.3.Bisheriger Stand184.Material und Methoden204.1.Fermentation204.1.1.Prozesskontrolle und Regelung204.1.2.Fermentationsanlage214.1.2.1.Laborfermenter214.1.2.1.1.Zufütterungsrohr234.1.2.1.2.Korrekturmittel244.1.2.2.Online-Messungen244.1.2.2.1.Reaktormessgrössen244.1.2.2.2.Sonstige Online-Werte254.1.2.3.Online-Probenahmemodul264.1.3.Mikroorganismus274.1.4.Zufütterungsstrategie295.Der FIA-Steuersequenztreiber305.1.Vorüberlegungen305.2.Entwicklung der Meta-Sprache305.2.1.Aufbau der Meta-Sprache315.2.2.Aufbau des internen Steuerprogramms325.2.3.Seriell Diplomarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Chemie - Allgemeines, Note: 1,7, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (unbekannt, Technische Chemie), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Chemie, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 37263266 Versandkosten:DE (EUR 12.65)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - Matthias Froeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Froeck:
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - neues Buch

ISBN: 9783832431747

ID: 5b208be1f14b5e9605d71d91f6ddffd8

Diplomarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Chemie - Allgemeines, Note: 1,7, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (unbekannt, Technische Chemie), Sprache: Deutsch Inhaltsangabe:Problemstellung:Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät.Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Meßwerte an das Prozeßmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die Auswertung ist im Formelsystem von RISP implementiert und erfolgt nach der Michaelis-Menten-Kinetik (Enzymkinetik).Die Zeit der Messung, Auswertung und Datenübertragung wurde von 27 Minuten auf 8 Minuten 40 Sekunden verkürzt. RISP erhält jeweils im Abstand von 5 Minuten einen Ethanol- und Glucosekonzentrationswert. Durch die kurzen Abstände der Messungen und die hohe Datenübertragungsfrequenz ist der Einfluß von Meß- und Übertragungsfehlern auf eine Prozeßsteuerung stark verringert.Eine Abschätzung der Ethanol- und Glucosekonzentrationen anhand der Peakgröße des Schreiberprotokolls für die Steuerung eines Fermentationsprozesses ist nicht mehr nötig.Die Glucose- und Ethanolkonzentrationen werden nun in RISP graphisch angezeigt, gespeichert und stehen für andere Anwendungen bereit. Damit ist die angestrebte Echtzeitmessung erreicht.Als Anwendungsbeispiel kann jetzt die Zufütterung von Glucoselösung an Hand der aktuellen Substratkonzentration direkt im Formelsystem von RISP über AKB definiert werden.Das in RISP integrierte FIA-System hat sich in mehreren Fermentationen als brauchbar und innerhalb einer tolerierbaren Fehlergrenze im Vergleich mit Offline-Proben als einsatzfähige Online-Analytik erwiesen.Die von RISP ausgewerteten Glucose- und Ethanolkonzentrationen können also zur effektiven Prozeßkontrolle und Prozeßsteuerung, wie z. B. zur Optimierung und Erstellung von Zufütterungsmodellen und für Modellierungsrechnungen verwendet werden.Die für den FIA-Steuersequenztreiber erstellte Meta-Sprache ist so vielseitig, daß sie es dem Anwender auf einfache Weise ermöglicht das FIA-System für die Messung von anderen Komponenten umzuprogrammieren oder an ein verändertes System (Schlauchlänge, andere Anordnung der Module, andere Sensoren) anzupassen. Das FIA-System ist nicht nur für die Messung von Ethanol- und Glucosekonzentrationen geeignet, sondern kann auch für die Bestimmung von anderen Komponenten, wie z. B. Acetat, L-Lactat, L-Aminosäuren (Jürgens 1993) eingesetzt werden. Selbstverständlich ist die Meta-Sprache nicht nur für enzymatische, sondern auch für chemisch physikalische Meßmethoden geeignet, die mit dem FIA-System durchgeführt werden können.Unter Verwendung der Meta-Sprache ist das als Einkanal-System konzipierte Eppendorf-FIA- System für die Messung von zwei oder mehr Komponenten einsetzbar. Eine zukünftige Verbesserung wäre die Entwicklung einer Benutzeroberfläche, die es dem Anwender erleichtert, die Meta-Sprache und damit das FIA-System für seine Anwendung zu programmieren.Falls der interne Befehlssatz des Mastermoduls für die Remote-Steuerung soweit erweitert werden würde, daß Information über die Grundlinie an RISP übergeben werden, könnte über RISP eine automatische Kalibrierung programmiert und auch eingesetzt werden. Die interne Software des Mastermoduls müßte so flexibel sein, daß der aktuell gemessene Wert sofort an der Schnittstelle bereitgestellt wird und nicht erst dann, wenn ein Nullabgleich erfolgt oder ein neuer Peak erkannt wird. Dieses würde die Meßzeit um weitere 5 Minuten verkürzen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung12.Prozeßoptimierung von Hefe-Fermentationen32.1.Voraussetzungen62.2.Aufgabenstellung63.Entwicklungsumgebung73.1.RISP73.2.FIA-System103.2.1.Aufbau103.2.1.1.Mastermodul103.2.1.2.Adaptereinschub113.2.1.3.Injektor133.2.1.4.Selektor143.2.1.5.Pumpe143.2.2.Meßprinzip153.2.2.1.Enzyme153.2.2.1.1.Glucoseoxidase (GOD)163.2.2.1.2.Alkoholoxidase (AOD)163.2.2.2.Standardlösungen173.2.2.3.Betriebspuffer der FIA173.2.2.4.Meßsignal173.3.Bisheriger Stand184.Material und Methoden204.1.Fermentation204.1.1.Prozeßkontrolle und Regelung204.1.2.Fermentationsanlage214.1.2.1.Laborferment eBooks / Fachbücher / Chemie, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 37263266 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - Matthias Froeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Froeck:
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP - neues Buch

2001, ISBN: 9783832431747

ID: 1045687196

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät. Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Messwerte an das Prozessmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die Auswertung ist im Formelsystem von RISP implementiert und erfolgt nach der Michaelis-Menten-Kinetik (Enzymkinetik). Die Zeit der Messung, Auswertung und Datenübertragung wurde von 27 Minuten auf 8 Minuten 40 Sekunden verkürzt. RISP erhält jeweils im Abstand von 5 Minuten einen Ethanol- und Glucosekonzentrationswert. Durch die kurzen Abstände der Messungen und die hohe Datenübertragungsfrequenz ist der Einfluss von Mess- und Übertragungsfehlern auf eine Prozesssteuerung stark verringert. Eine Abschätzung der Ethanol- und Glucosekonzentrationen anhand der Peakgrösse des Schreiberprotokolls für die Steuerung eines Fermentationsprozesses ist nicht mehr nötig. Die Glucose- und Ethanolkonzentrationen werden nun in RISP graphisch angezeigt, gespeichert und stehen für andere Anwendungen bereit. Damit ist die angestrebte Echtzeitmessung erreicht. Als Anwendungsbeispiel kann jetzt die Zufütterung von Glucoselösung an Hand der aktuellen Substratkonzentration direkt im Formelsystem von RISP über AKB definiert werden. Das in RISP integrierte FIA-System hat sich in mehreren Fermentationen als brauchbar und innerhalb einer tolerierbaren Fehlergrenze im Vergleich mit Offline-Proben als einsatzfähige Online-Analytik erwiesen. Die von RISP ausgewerteten Glucose- und Ethanolkonzentrationen können also zur effektiven Prozesskontrolle und Prozesssteuerung, wie z. B. zur Optimierung und Erstellung von Zufütterungsmodellen und für Modellierungsrechnungen verwendet werden. Die für den FIA-Steuersequenztreiber erstellte Meta-Sprache ist so vielseitig, dass sie es dem Anwender auf einfache Weise ermöglicht das FIA-System für die Messung von anderen Komponenten umzuprogrammieren oder an ein verändertes System (Schlauchlänge, andere Anordnung der Module, andere Sensoren) anzupassen. Das FIA-System ist nicht nur für die Messung von Ethanol- und Glucosekonzentrationen geeignet, sondern kann auch für die Bestimmung von anderen Komponenten, wie z. B. Acetat, L-Lactat, L-Aminosäuren (Jürgens 1993) eingesetzt werden. Selbstverständlich ist die Meta-Sprache nicht nur für enzymatische, sondern auch für chemisch physikalische Messmethoden geeignet, [] Inhaltsangabe:Problemstellung: Die Anbindung des Eppendorf-FIA-Systems an RISP ist über die serielle Schnittstelle des Mastermoduls erfolgt. Das Mastermodul arbeitet jetzt als intelligentes Front-End-Gerät. Das FIA-System wird von RISP aus gesteuert und übergibt seine Messwerte an das Prozessmanagementsystem zur automatischen Auswertung. Die ... eBook PDF 07.03.2001 eBooks>Fachbücher>Informatik, Diplom.de, .200

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 37263266. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.83)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP als eBook Download von Matthias Froeck - Matthias Froeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Froeck:
Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP als eBook Download von Matthias Froeck - neues Buch

ISBN: 9783832431747

ID: 653061788

Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP: Matthias Froeck Integration eines FIA-Systems in das Prozeßmanagementsystem RISP: Matthias Froeck eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Wissenschaften allgemein, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21627441. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.