Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832430253 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,90 €, Mittelwert: 48,51 €
E-Commerce - Peer Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peer Fischer:
E-Commerce - neues Buch

ISBN: 9783832430252

ID: 9783832430252

Projektierung einer E-Commerce Lösung für ein mittelständisches Unternehmen Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: ¿First Come ¿ First Profit¿ und ¿Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung¿. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Außerdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED RESEARCH PROJECTS AGENCY)12 7.2MILITÄRISCHE KOMMUNIKATION 13 7.3DAS ARPANET14 7.4DAS NETZ DER WISSENSCHAFT17 7.5DER UNTERGANG DES ARPANETS17 7.6DIENSTE18 7.7VON DER IDEE ZUR REALITÄT19 7.8WWW GOES ONLINE20 8.Aufbau des Internets21 8.1VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM INTERNET21 8.2INTERNET-GRUNDLAGEN22 8.3OSI-REFERENZMODELL22 8.3.1Transportschichten23 8.3.2Anwendungsschichten23 8.3.3Die sieben Schichten des OSI-Referenzmodells23 8.4TCP/IP25 8.4.1Sende Computer25 8.4.2Ziel Computer25 8.5IP-ADRESSE25 8.6DNS (DOMAIN NAME SERVICE)26 8.7TOP LEVEL DOMAINS27 9.Zahlen, Daten und Fakten28 9.1VERBREITUNG VON PCS IN PRIVATEN HAUSHALTEN28 9.2AUSSTATTUNGSGRAD VON PCS29 9.3INTERNET-SEITEN30 9.4INTERNET-NUTZER31 9.4.1Internet-Nutzer weltweit31 9.4.2Internet-Nutzer nach Regionen weltweit32 9.4.3Internet-Nutzer in Europa33 9.5INTERNET-NUTZER NACH ALTERSGRUPPEN34 9.6INTERNET-AKTIVITÄTEN NACH GESCHLECHT36 9.7INTERNET-NUTZUNG NACH AKTIVITÄTEN37 9.8KÄUFE IM INTERNET38 10.Stellenwert von E-Commerce und Begriffserläuterungen39 10.1ELECTRONIC BUSINESS - SELL SIDE SOLUTION43 10.2ELECTRONIC BUSINESS - BUY SIDE SOLUTION45 10.3ELECTRONIC BUSINESS - ONLINE MARKTPLÄTZE46 10.4ELECTRONIC BUSINESS - PORTAL49 11.Rechtliche Grundlagen53 11.1DIE HAFTUNG DER DIENSTEANBIETER54 11.2ELEKTRONISCHE WILLENSERKLÄRUNGEN55 11.3EINBEZIEHUNG VON AGB57 11.4DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ57 12.Erfolgskonzept oder Fehlinvestition 60 12.1STRATEGIE 1: SCHNELLE GEWINNE (¿FIRST COME - FIRST PROFIT¿)61 12.2STRATEGIE 2: LANGFRISTIGER ERFOLG DURCH GEZIELTE PLANUNG62 13.Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY64 13.1MANAGEMENT-ZUSAMMENFASSUNG64 13.1.1Zielsetzung64 13.1.2Vorschlag zum Vorgehen65 13.1.3Aufwand65 13.1.4Ablauf66 13.2EINFÜHRUNG68 13.2.1Ausgangssituation68 13.2.2Ziele der Gesamtlösung69 13.2.3Angebotsgegenstand69 13.3LEISTUNGEN DES AUFTRAGNEHMERS70 13.3.1Vorgehensmodell70 13.3.2Konzepterstellung (Phase 0)71 13.3.2.1Überblick71 13.3.2.2Projekt-Assessment (Einordnung des Projektes in das FIRMA XY/FIRMA X Gesamtkonzept)72 13.3.2.3Prozess-Design73 13.3.2.4Lösungsdesign75 13.3.2.5Empfehlung einer technischen Gesamtarchitektur79 13.3.3Realisierung Basisfunktionalität (Phase I)81 13.3.4Realisierung Erweiterte Funktionalität (Phase II)82 13.4PROJEKTORGANISATION83 13.5PROJEKTPLAN84 13.6PROJEKTABSCHLUSSKRITERIEN85 13.7AUFWANDSSCHÄTZUNG86 13.7.1Konzepterstellung (Phase 0) - Schätzung86 13.7.2Realisierung Basisfunktionalität (Phase I) - Schätzung86 13.7.3Realisierung Erweiterte Funktionalität (Phase II) - Schätzung88 14.Realisierte E-Business Lösungen89 14.1KAUT-BULLINGER ONLINE89 14.2SIEMENS MALL90 14.3BANK GIROTEL90 14.4SIEMENS PLUS SHOP91 14.5NETBANK AG - EINE REINE INTERNETBANK91 14.6TECCOM-ELECTRONIC COMMERCE IM FREIEN KFZ-TEILEMARKT92 14.7INTERNET BANKING FÜR DIE BANK AUSTRIA92 15.Schlussgedanke93 16.Literaturverzeichnis94 17.Abbildungsverzeichnis98 18.Tabellenverzeichnis99 E-Commerce: Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: ¿First Come ¿ First Profit¿ und ¿Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung¿. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Außerdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED RESEARCH PROJECTS AGENCY)12 7.2MILITÄRISCHE KOMMUNIKATION 13 7.3DAS ARPANET14 7.4DAS NETZ DER WISSENSCHAFT17 7.5DER UNTERGANG DES ARPANETS17 7.6DIENSTE18 7.7VON DER IDEE ZUR REALITÄT19 7.8WWW GOES ONLINE20 8.Aufbau des Internets21 8.1VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM INTERNET21 8.2INTERNET-GRUNDLAGEN22 8.3OSI-REFERENZMODELL22 8.3.1Transportschichten23 8.3.2Anwendungsschichten23 8.3.3Die sieben Schichten des OSI-Referenzmodells23 8.4TCP/IP25 8.4.1Sende Computer25 8.4.2Ziel Computer25 8.5IP-ADRESSE25 8.6DNS (DOMAIN NAME SERVICE)26 8.7TOP LEVEL DOMAINS27 9.Zahlen, Daten und Fakten28 9.1VERBREITUNG VON PCS IN PRIVATEN HAUSHALTEN28 9.2AUSSTATTUNGSGRAD VON PCS29 9.3INTERNET-SEITEN30 9.4INTERNET-NUTZER31 9.4.1Internet-Nutzer weltweit31 9.4.2Internet-Nutzer nach Regionen weltweit32 9.4.3Internet-Nutzer in Europa33 9.5INTERNET-NUTZER NACH ALTERSGRUPPEN34 9.6INTERNET-AKTIVITÄTEN NACH GESCHLECHT36 9.7INTERNET-NUTZUNG NACH AKTIVITÄTEN37 9.8KÄUFE IM INTERNET38 10.Stellenwert von E-Commerce und Begriffserläuterungen39 10.1ELECTRONIC BUSINESS - SELL SIDE SOLUTION43 10.2ELECTRONIC BUSINESS - BUY SIDE SOLUTION45 10.3ELECTRONIC BUSINESS - ONLINE MARKTPLÄTZE46 10.4ELECTRONIC BUSINESS - PORTAL49 11.Rechtliche Grundlagen53 11.1DIE HAFTUNG DER DIENSTEANBIETER54 11.2ELEKTRONISCHE WILLENSERKLÄRUNGEN55 11.3EINBEZIEHUNG VON AGB57 11.4DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ57 12.Erfolgskonzept oder Fehlinvestition 60 12.1STRATEGIE 1: SCHNELLE GEWINNE (¿FIRST COME - FIRST PROFIT¿)61 12.2STRATEGIE 2: LANGFRISTIGER ERFOLG DURCH GEZIELTE PLANUNG62 13.Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY64 13.1MANAGEMENT-ZUSAMMENFASSUNG64 13.1.1Zielsetzung64 13.1.2Vorschlag zum Vorgehen65 13.1.3Aufwand65 13.1.4Ablauf66 13.2EINFÜHRUNG68 13.2.1Ausgangssituation68 13.2.2Ziele der Gesamtlösung69 13.2.3Angebotsgegenstand69 13.3LEISTUNGEN DES AUFTRAGNEHMERS70 13.3.1Vorgehensmodell70 13.3.2Konzepterstellung (Phase 0)71 13.3.2.1Überblick71 13.3.2.2Projekt-Assessment (Einordnung des Projektes in das FIRMA XY/FIRMA X Gesamtkonzept)72 13.3.2.3Prozess-Design73 13.3.2.4Lösungsdesign75 13.3.2.5Empfehlung einer technischen Gesamtarchitektur79 13.3.3Realisierung Basisfunktionalität (Phase I)81 13.3.4Realisierung Erweiterte Funktionalität (Phase II)82 13.4PROJEKTORGANISATION83 13.5PROJEKTPLAN84 13.6PROJEKTABSCHLUSSKRITERIEN85 13.7AUFWANDSSCHÄTZUNG86 13.7.1Konzepterstellung (Phase 0) - Schätzung86 13.7.2Realisierung Basisfunktionalität (Phase I) - Schätzung86 13.7.3Realisierung Erweiterte Funktionalität (Phase II) - Schätzung88 14.Realisierte E-Business Lösungen89 14.1KAUT-BULLINGER ONLINE89 14.2SIEMENS MALL90 14.3BANK GIROTEL90 14.4SIEMENS PLUS SHOP91 14.5NETBANK AG - EINE REINE INTERNETBANK91 14.6TECCOM-ELECTRONIC COMMERCE IM FREIEN KFZ-TEILEMARKT92 14.7INTERNET BANKING FÜR DIE BANK AUSTRIA92 15.Schlussgedanke93 16.Literaturverzeichnis94 17.Abbildungsverzeichnis98 18.Tabellenverzeichnis99 Non-Classifiable, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
E-Commerce - Peer Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peer Fischer:
E-Commerce - neues Buch

ISBN: 9783832430252

ID: 126002351

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: First Come First Profit und Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Ausserdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED RESEARCH PROJECTS AGENCY)12 7.2MILITÄRISCHE KOMMUNIKATION?13 7.3DAS ARPANET14 7.4DAS NETZ DER WISSENSCHAFT17 7.5DER UNTERGANG DES ARPANETS17 7.6DIENSTE18 7.7VON DER IDEE ZUR REALITÄT19 7.8WWW GOES ONLINE20 8.Aufbau des Internets21 8.1VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM INTERNET21 8.2INTERNET-GRUNDLAGEN22 8.3OSI-REFERENZMODELL22 8.3.1Transportschichten23 8.3.2Anwendungsschichten23 8.3.3Die sieben Schichten des OSI-Referenzmodells23 8.4TCP/IP25 8.4.1Sende Computer25 8.4.2Ziel Computer25 8.5IP-ADRESSE25 8.6DNS (DOMAIN NAME SERVICE)26 8.7TOP LEVEL DOMAINS27 9.Zahlen, Daten und Fakten28 9.1VERBREITUNG VON PCS IN PRIVATEN HAUSHALTEN28 9.2AUSSTATTUNGSGRAD VON PCS29 9.3INTERNET-SEITEN30 9.4INTERNET-NUTZER31 9.4.1Internet-Nutzer weltweit31 9.4.2Internet-Nutzer nach Regionen weltweit32 9.4.3Internet-Nutzer in Europa33 9.5INTERNET-NUTZER NACH ALTERSGRUPPEN34 9.6INTERNET-AKTIVITÄTEN NACH GESCHLECHT36 9.7INTERNET-NUTZUNG NACH AKTIVITÄTEN37 9.8KÄUFE IM INTERNET38 10.Stellenwert von E-Commerce und Begriffserläuterungen39 10.1ELECTRONIC BUSINESS - SELL SIDE SOLUTION43 10.2ELECTRONIC BUSINESS - BUY SIDE SOLUTION45 10.3ELECTRONIC BUSINESS - ONLINE MARKTPLÄTZE46 10.4ELECTRONIC BUSINESS - PORTAL49 11.Rechtliche Grundlagen53 11.1DIE HAFTUNG DER DIENSTEANBIETER54 11.2ELEKTRONISCHE WILLENSERKLÄRUNGEN55 11.3EINBEZIEHUNG VON AGB57 11.4DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ57 12.Erfolgskonzept oder Fehlinvestition?60 12.1STRATEGIE 1: SCHNELLE GEWINNE (FIRST COME - FIRST PROFIT)61 12.2STRATEGIE 2: LANGFRISTIGER ERFOLG DURCH GEZIELTE PLANUNG62 13.Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY64 13.1MANAGEMENT-ZUSAMMENFASSUNG64 13.1.1Zielsetzung64 13.1.2Vorschlag zum Vorgehen65 13.1.3Aufwand65 13.1.4Ablauf66 13.2EINFÜHRUNG68 13.2.1Ausgangssituation68 13.2.2Ziele der Gesamtlösung69 13.2.3Angebotsgegenstand69 13.3LEISTUNGEN DES AUFTRAGNEHMERS70 13.3.1Vorgehensmodell70 13.3.2Konzepterstellung (Phase 0)71 13.3.2.1Überblick71 13.3.2.2Projekt-Assessment (Einord Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und ... eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 37239920 Versandkosten:DE (EUR 12.73)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
E-Commerce - Peer Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peer Fischer:
E-Commerce - neues Buch

ISBN: 9783832430252

ID: 3f107ba382944f18b0dfc789c3dfcfaa

Projektierung einer E-Commerce Lösung für ein mittelständisches Unternehmen Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: ?First Come ? First Profit? und ?Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung?. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Außerdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED RESEARCH PROJECTS AGENCY)12 7.2MILITÄRISCHE KOMMUNIKATION?13 7.3DAS ARPANET14 7.4DAS NETZ DER WISSENSCHAFT17 7.5DER UNTERGANG DES ARPANETS17 7.6DIENSTE18 7.7VON DER IDEE ZUR REALITÄT19 7.8WWW GOES ONLINE20 8.Aufbau des Internets21 8.1VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM INTERNET21 8.2INTERNET-GRUNDLAGEN22 8.3OSI-REFERENZMODELL22 8.3.1Transportschichten23 8.3.2Anwendungsschichten23 8.3.3Die sieben Schichten des OSI-Referenzmodells23 8.4TCP/IP25 8.4.1Sende Computer25 8.4.2Ziel Computer25 8.5IP-ADRESSE25 8.6DNS (DOMAIN NAME SERVICE)26 8.7TOP LEVEL DOMAINS27 9.Zahlen, Daten und Fakten28 9.1VERBREITUNG VON PCS IN PRIVATEN HAUSHALTEN28 9.2AUSSTATTUNGSGRAD VON PCS29 9.3INTERNET-SEITEN30 9.4INTERNET-NUTZER31 9.4.1Internet-Nutzer weltweit31 9.4.2Internet-Nutzer nach Regionen weltweit32 9.4.3Internet-Nutzer in Europa33 9.5INTERNET-NUTZER NACH ALTERSGRUPPEN34 9.6INTERNET-AKTIVITÄTEN NACH GESCHLECHT36 9.7INTERNET-NUTZUNG NACH AKTIVITÄTEN37 9.8KÄUFE IM INTERNET38 10.Stellenwert von E-Commerce und Begriffserläuterungen39 10.1ELECTRONIC BUSINESS - SELL SIDE SOLUTION43 10.2ELECTRONIC BUSINESS - BUY SIDE SOLUTION45 10.3ELECTRONIC BUSINESS - ONLINE MARKTPLÄTZE46 10.4ELECTRONIC BUSINESS - PORTAL49 11.Rechtliche Grundlagen53 11.1DIE HAFTUNG DER DIENSTEANBIETER54 11.2ELEKTRONISCHE WILLENSERKLÄRUNGEN55 11.3EINBEZIEHUNG VON AGB57 11.4DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ57 12.Erfolgskonzept oder Fehlinvestition?60 12.1STRATEGIE 1: SCHNELLE GEWINNE (?FIRST COME - FIRST PROFIT?)61 12.2STRATEGIE 2: LANGFRISTIGER ERFOLG DURCH GEZIELTE PLANUNG62 13.Beratung und Konzeption einer Electro eBooks / Fachbücher / Informatik, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 37239920 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
E-Commerce - Peer Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peer Fischer:
E-Commerce - neues Buch

2001, ISBN: 9783832430252

ID: 689393258

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: First Come First Profit und Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Ausserdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED [] Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und ... eBooks > Fachbücher > Informatik PDF 23.01.2001, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 37239920 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
E-Commerce - Peer Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peer Fischer:
E-Commerce - neues Buch

ISBN: 9783832430252

ID: 126002351

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und entwickelte Internet-Dienste, die zum Teil heute noch gültig sind. Die Anfänge des World Wide Web, wie man es heute kennt, entstanden im Jahr 1989. Die Arbeit erläutert weiterhin wie das Internet aufgebaut ist und welche Voraussetzung erfüllt sein müssen, dass man am Internet partizipieren kann. Um dem Leser die rasante Entwicklung des neuen Mediums verständlich zu machen, werden in Kapitel Neun unter anderem die Anzahl und Entwicklung der Internet-Nutzer und deren Aktivitäten in Zahlen ausgedrückt. Gang der Untersuchung: Das folgende Kapitel dient dazu, die gängigen Begriffe, die im Zusammenhang mit Electronic Commerce verwendet werden, zu erläutern. Diese sind zum Beispiel Electronic Business, B2B, B2C, Buy-Side-Solution, Sell-Side-Solution, Marktplatz oder Portal. Anknüpfend hieran werden dem Leser die rechtlichen Grundlagen vor Augen geführt, um ihm deutlich zu machen, dass das Internet keinesfalls ein rechtsfreier Raum ist, obwohl es mit Sicherheit noch Gesetzeslücken gibt, die geschlossen werden müssten. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden möglich Gründe für ein Unternehmen genannt, warum es am Trend Electronic Business partizipieren soll. In diesem Kapitel werden auch zwei Strategien für Unternehmen vorgestellt, die den Schritt Richtung Online Business wagen wollen: First Come First Profit und Langfristiger Erfolg durch gezielte Planung. Es folgt die Präsentation des Angebots über die Beratung und Konzeption einer Electronic Business Lösung für die FIRMA XY. Dies beginnt mit der Vorstellung der Ausgangssituation, der Beschreibung der Leistungen, bis hin zur Unterteilung des Projektes in drei Realisierungsphasen und endet mit der Bepreisung dieser einzelnen Phasen. Ausserdem werden auserwählte, bereits realisierte Lösungen namhafter Firmen kurz vorgestellt und die Diplomarbeit endet mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft des Electronic Business, dem Mobile Business. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Erklärung an Eides Statt2 2.Sperrvermerk3 3.Vorwort4 4.Inhaltsverzeichnis5 5.Abkürzungsverzeichnis8 6.Einleitung11 7.Die Entstehung des Internets12 7.1DIE ARPA (ADVANCED [] Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Thematik des Electronic Commerce und dessen Entwicklung von einem privaten Netzwerk, bis hin zum Medium des Jahrtausends. Dies beginnt mit der Entstehung des Internets aus dem Forschungsprojekt der ARPA (Advanced Research Projects Agency). Diese trieb die Entwicklung voran, und ... eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 37239920 Versandkosten:DE (EUR 12.82)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.