Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832429948 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 48,00, Mittelwert: € 48,00
...
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - Stefanie Tölke
(*)
Stefanie Tölke:
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - neues Buch

ISBN: 9783832429942

ID: 9783832429942

Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften Inhaltsangabe:Einleitung: Zum 1. Januar 1999 trat die Insolvenzordnung für alle nach diesem Stichtag beantragten Verfahren in Kraft und löste die Konkursordnung von 1877, die Vergleichsordnung vom 1935 und die in den neuen Bundesländern geltende Gesamtvollstreckungsordnung von 1991 ab. Grund dafür war, daß Konkurs- und Vergleichsordnung nicht mehr in der Lage waren, eingetretene wirtschaftliche Krisen zu bewältigen. Die Anzahl der Konkursverfahren stieg kontinuierlich, während die Befriedigungsquote der ungesicherten Gläubiger aufgrund der Belastung der Massegegenstände zugunsten einer Gläubigerminderheit sank. Gang der Untersuchung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften in Bezug auf Verhaltensänderungen der Kreditinstitute im Kundengeschäft zu liefern. Dafür erscheint es sinnvoll, im Kapitel 2 einleitend allgemein auf Finanzierungsrisiken, auf Insolvenz und auf davon betroffene Personen / Institutionen einzugehen. Im Kapitel 3 erfolgt eine Darstellung der Verfahrensabläufe, verbunden mit den Reformzielen der Insolvenzordnung sowie den beteiligten Personen. Ebenfalls kurz eingegangen wird auf Neuerungen wie Insolvenzplan, Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung. Nach Schaffung der Grundlagen erfolgt die ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften. Im Mittelpunkt stehen dabei die verschärften Anfechtungsrechte, die Kreditvergabe und die Verwertung von Sicherheiten, ohne daß dabei ein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden kann und soll. Regelungen zur Abwicklung von Arbeitsverhältnissen oder zu besonderen Vermögensmassen sind nicht Gegenstand dieser Arbeit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIII 1.Einleitung1 2.Finanzierungsrisiken und Insolvenz1 2.1Finanzierungsrisiken1 2.1.1Entscheidungsphase2 2.1.2Vertragsphase2 2.1.3Abwicklungsphase3 2.2Idealtypische Beschreibung des Zustandes der Insolvenz3 2.3Betroffene der Insolvenz4 3.Von derKonkurs- / Vergleichsordnung zur Insolvenzordnung6 3.1Vergleich der Verfahrensabläufe6 3.1.1Ablauf Konkursverfahren6 3.1.2Ablauf Vergleichsverfahren7 3.1.3Ablauf Regelinsolvenzverfahren7 3.2Defizite der Konkurs-/ Vergleichsordnung und die Reformziele der Insolvenzordnung8 3.3Insolvenzgründe10 3.3.1Zahlungsunfähigkeit ( 17 InsO)11 3.3.2Drohende Zahlungsunfähigkeit ( 18 InsO)12 3.3.3Überschuldung ( 19 InsO)13 3.4Die Beteiligten im Konkurs- und Insolvenzverfahren14 3.4.1Gemeinschuldner /Schuldner15 3.4.2Konkurs- undInsolvenzgericht16 3.4.3Konkurs- undInsolvenzverwalter16 3.4.4Die Gläubiger im Konkurs- und Insolvenzverfahren17 3.4.4.1Die Gläubiger im Konkursverfahren17 3.4.4.2Die Gläubiger im Insolvenzverfahren18 3.4.4.2.1Die aussonderungsberechtigten Gläubiger ( 47 InsO)18 3.4.4.2.2Die absonderungsberechtigten Gläubiger ( 49 InsO)18 3.4.4.2.3Die Massegläubiger ( 53 InsO)18 3.4.4.2.4Die Insolvenzgläubiger ( 38 InsO)19 3.4.4.2.5Die nachrangigen Insolvenzgläubiger ( 39 InsO)19 3.4.5Die Gläubigerversammlung20 3.4.6Der Gläubigerausschuß20 3.5Der Insolvenzplan21 3.5.1Allgemeiner Überblick.21 3.5.2.Aufbau und Inhalt des Insolvenzplans22 3.5.2.1Darstellender Teil ( 220 InsO)22 3.5.2.2Gestaltender Teil( 221 InsO)22 3.5.2.3Plananlagen22 3.5.3Das Insolvenzplanverfahren23 3.5.3.1Planinitiativrecht23 3.5.3.2Annahme und Bestätigung des Insolvenzplans23 3.5.3.3Planerfüllung und deren Überwachung24 3.5.4Kritische Anmerkungen zum Insolvenzplanverfahren24 3.6Die Verbraucherinsolvenz25 3.6.1Allgemeine Grundlagen25 3.6.2Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens25 3.6.2.1Außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren25 3.6.2.2Gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren26 3.6.2.3Vereinfachtes Insolvenzverfahren27 3.6.3Kritische Anmerkungen zum Verbraucherinsolvenzverfahren28 3.7Restschuldbefreiung29 3.7.1Hintergrund, Sinn und Zweck des Verfahrens29 3.7.2Verfahrensvoraussetzungen30 3.7.3Ablauf des Restschuldbefreiungsverfahrens30 3.7.4Kritische Anmerkungen zum Restschuldbefreiungsverfahren31 4.Ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften32 4.1Einführung32 4.2Kreditgeschäft und Insolvenzverfahren33 4.2.1Einführung33 4.2.2Bestehende Kredite33 4.2.3Neue Kredite35 4.2.4Kredite im Insolvenzplanverfahren36 4.3Sicherheitenverwertung38 4.3.1Einführung38 4.3.2Verwertung von beweglichen Sachen38 4.3.3Verwertung von Forderungen41 4.3.4Verwertung von Immobilien42 4.3.5Verwertung bei Vorlage eines Insolvenzplans44 4.3.6Verwertung im Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren44 4.4Anfechtung46 4.4.1Einführung46 4.4.2Zweck und Voraussetzungen46 4.4.3Anfechtungstatbestände47 4.4.3.1Kongruente Deckung ( 130 InsO)48 4.4.3.2Inkongruente Deckung ( 131 InsO)48 4.4.3.3Unmittelbar nachteilige Rechtshandlungen ( 132 InsO)49 4.4.4Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung50 5.Resümee50 Literaturverzeichnis52 Verzeichnis der verwendeten Gesetzestexte58 Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform: Inhaltsangabe:Einleitung: Zum 1. Januar 1999 trat die Insolvenzordnung für alle nach diesem Stichtag beantragten Verfahren in Kraft und löste die Konkursordnung von 1877, die Vergleichsordnung vom 1935 und die in den neuen Bundesländern geltende Gesamtvollstreckungsordnung von 1991 ab. Grund dafür war, daß Konkurs- und Vergleichsordnung nicht mehr in der Lage waren, eingetretene wirtschaftliche Krisen zu bewältigen. Die Anzahl der Konkursverfahren stieg kontinuierlich, während die Befriedigungsquote der ungesicherten Gläubiger aufgrund der Belastung der Massegegenstände zugunsten einer Gläubigerminderheit sank. Gang der Untersuchung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften in Bezug auf Verhaltensänderungen der Kreditinstitute im Kundengeschäft zu liefern. Dafür erscheint es sinnvoll, im Kapitel 2 einleitend allgemein auf Finanzierungsrisiken, auf Insolvenz und auf davon betroffene Personen / Institutionen einzugehen. Im Kapitel 3 erfolgt eine Darstellung der Verfahrensabläufe, verbunden mit den Reformzielen der Insolvenzordnung sowie den beteiligten Personen. Ebenfalls kurz eingegangen wird auf Neuerungen wie Insolvenzplan, Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung. Nach Schaffung der Grundlagen erfolgt die ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften. Im Mittelpunkt stehen dabei die verschärften Anfechtungsrechte, die Kreditvergabe und die Verwertung von Sicherheiten, ohne daß dabei ein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden kann und soll. Regelungen zur Abwicklung von Arbeitsverhältnissen oder zu besonderen Vermögensmassen sind nicht Gegenstand dieser Arbeit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIII 1.Einleitung1 2.Finanzierungsrisiken und Insolvenz1 2.1Finanzierungsrisiken1 2.1.1Entscheidungsphase2 2.1.2Vertragsphase2 2.1.3Abwicklungsphase3 2.2Idealtypische Beschreibung des Zustandes der Insolvenz3 2.3Betroffene der Insolvenz4 3.Von derKonkurs- / Vergleichsordnung zur Insolvenzordnung6 3.1Vergleich der Verfahrensabläufe6 3.1.1Ablauf Konkursverfahren6 3.1.2Ablauf Vergleichsverfahren7 3.1.3Ablauf Regelinsolvenzverfahren7 3.2Defizite der Konkurs-/ Vergleichsordnung und die Reformziele der Insolvenzordnung8 3.3Insolvenzgründe10 3.3.1Zahlungsunfähigkeit ( 17 InsO)11 3.3.2Drohende Zahlungsunfähigkeit ( 18 InsO)12 3.3.3Überschuldung ( 19 InsO)13 3.4Die Beteiligten im Konkurs- und Insolvenzverfahren14 3.4.1Gemeinschuldner /Schuldner15 3.4.2Konkurs- undInsolvenzgericht16 3.4.3Konkurs- undInsolvenzverwalter16 3.4.4Die Gläubiger im Konkurs- und Insolvenzverfahren17 3.4.4.1Die Gläubiger im Konkursverfahren17 3.4.4.2Die Gläubiger im Insolvenzverfahren18 3.4.4.2.1Die aussonderungsberechtigten Gläubiger ( 47 InsO)18 3.4.4.2.2Die absonderungsberechtigten Gläubiger ( 49 InsO)18 3.4.4.2.3Die Massegläubiger ( 53 InsO)18 3.4.4.2.4Die Insolvenzgläubiger ( 38 InsO)19 3.4.4.2.5Die nachrangigen Insolvenzgläubiger ( 39 InsO)19 3.4.5Die Gläubigerversammlung20 3.4.6Der Gläubigerausschuß20 3.5Der Insolvenzplan21 3.5.1Allgemeiner Überblick.21 3.5.2.Aufbau und Inhalt des Insolvenzplans22 3.5.2.1Darstellender Teil ( 220 InsO)22 3.5.2.2Gestaltender Teil( 221 InsO)22 3.5.2.3Plananlagen22 3.5.3Das Insolvenzplanverfahren23 3.5.3.1Planinitiativrecht23 3.5.3.2Annahme und Bestätigung des Insolvenzplans23 3.5.3.3Planerfüllung und deren Überwachung24 3.5.4Kritische Anmerkungen zum Insolvenzplanverfahren24 3.6Die Verbraucherinsolvenz25 3.6.1Allgemeine Grundlagen25 3.6.2Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens25 3.6.2.1Außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren25 3.6.2.2Gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren26 3.6.2.3Vereinfachtes Insolvenzverfahren27 3.6.3Kritische Anmerkungen zum Verbraucherinsolvenzverfahren28 3.7Restschuldbefreiung29 3.7.1Hintergrund, Sinn und Zweck des Verfahrens29 3.7.2Verfahrensvoraussetzungen30 3.7.3Ablauf des Restschuldbefreiungsverfahrens30 3.7.4Kritische Anmerkungen zum Restschuldbefreiungsverfahren31 4.Ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften32 4.1Einführung32 4.2Kreditgeschäft und Insolvenzverfahren33 4.2.1Einführung33 4.2.2Bestehende Kredite33 4.2.3Neue Kredite35 4.2.4Kredite im Insolvenzplanverfahren36 4.3Sicherheitenverwertung38 4.3.1Einführung38 4.3.2Verwertung von beweglichen Sachen38 4.3.3Verwertung von Forderungen41 4.3.4Verwertung von Immobilien42 4.3.5Verwertung bei Vorlage eines Insolvenzplans44 4.3.6Verwertung im Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren44 4.4Anfechtung46 4.4.1Einführung46 4.4.2Zweck und Voraussetzungen46 4.4.3Anfechtungstatbestände47 4.4.3.1Kongruente Deckung ( 130 InsO)48 4.4.3.2Inkongruente Deckung ( 131 InsO)48 4.4.3.3Unmittelbar nachteilige Rechtshandlungen ( 132 InsO)49 4.4.4Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung50 5.Resümee50 Literaturverzeichnis52 Verzeichnis der verwendeten Gesetzestexte58 BUSINESS & ECONOMICS / Business Law, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften - Stefanie Tölke
(*)
Stefanie Tölke:
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften - neues Buch

ISBN: 3832429948

[SR: 9109611], Pappbilderbuch, [EAN: 9783832429942], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
diplomica
Neuware. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform als eBook Download von Stefanie Tölke - Stefanie Tölke
(*)
Stefanie Tölke:
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform als eBook Download von Stefanie Tölke - neues Buch

ISBN: 9783832429942

ID: 224646063

Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform:Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften Stefanie Tölke Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform:Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften Stefanie Tölke eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

 Hugendubel.de
No. 21624733. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stefanie Tölke: Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform
(*)
Stefanie Tölke: Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - neues Buch

ISBN: 9783832429942

ID: 723271117

Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften eBooks > Wirtschaft

 eBook.de
No. 21624733 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - Stefanie Tölke
(*)
Stefanie Tölke:
Verhaltensänderungen im Kundengeschäft der Banken aufgrund der Insolvenzrechtsreform - Erstausgabe

2001, ISBN: 9783832429942

ID: 28234444

Eine ökonomische Analyse der geänderten Rechtsvorschriften, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 13.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.