Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832429395 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 48,00, Mittelwert: € 48,00
...
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Wolfgang Pucher
(*)
Wolfgang Pucher:
Internationalisierung durch Exportkooperationen - neues Buch

ISBN: 9783832429393

ID: 9783832429393

Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen Inhaltsangabe:Einleitung: Der Begriff der Internationalisierung avancierte in den letzten Jahrzehnten von einer interessanten Möglichkeit der Ausweitung der betrieblichen Tätigkeit zur Notwendigkeit für Unternehmen beinahe jeder Größenordnung. Dabei ist die Erschließung neuer Märkte mittels Export von Waren und Dienstleistungen wohl als die einfachste und erste Stufe im Zuge der Internationalisierungsbestrebungen zu nennen, welche durch das Instrument der Exportkooperation Unterstützung finden kann. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ausgehend vom Begriff der Internationalisierung und der kurzen Darstellung der zur Verfügung stehenden Instrumente der grenzüberschreitenden betrieblichen Betätigung, die Exportkooperation auf Basis der Fachliteratur genau darzustellen und des weiteren die Stellung dieser Firmenkoalitionen im Rahmen der Internationalisierungsbestrebungen zu diskutieren und zu hinterfragen. Weiter wird auf die zwei bedeutendsten in Österreich angewandten Modelle der Kooperation im Export, nämlich ¿Exportcluster¿ sowie ¿Wien Products¿ eingegangen. Dabei wird deren Aufbau und Arbeitsweise dargestellt sowie versucht, diese nach theoretischen und formalen Kriterien einzustufen. Besonderes Interesse gilt der Identifikation der Erwartungshaltung, welche Kooperationsteilnehmer hinsichtlich des Erfolges haben sowie der kritischen Einflussgrößen bzw. Schlüsselfaktoren, welche den Erfolg einer zwischenbetrieblichen Zusammenarbeit zu beeinflussen imstande sind. Diese Fragestellungen werden, basierend auf der einschlägigen Fachliteratur, der erarbeiteten Fallstudie über die HEMAR GesmbH, einem Mitgliedsunternehmen des Exportclusters ¿CENTRIC Austria®¿ sowie durch mittels Expertengespräche erhobene Daten zu beantworten versucht. Schließlich hat diese Arbeit zum Ziel, eine zusammenfassende Synthese der relevanten, kritischen Einflussgrößen für den Erfolg einer Exportkooperation zu generieren, wobei auf die bereits erwähnten Informationsquellen (Fachliteratur, Expertengespräche, Fallstudie) zurückgegriffen wird und diese Synthese a praxi Relevanz für jene Unternehmen und Entscheidungsträger aufweisen soll, welche im Zuge der Formierung einer Exportkooperation auf grundlegende Gestaltungsempfehlungen zurückgreifen möchten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.EINLEITUNG1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung2 1.3Aufbau der Arbeit3 2.INTERNATIONALISIERUNG5 2.1Graphischer Überblick5 2.2Begriffserklärung5 2.3Formen der internationalen Marktbearbeitung6 2.3.1Gliederungsmöglichkeiten6 2.3.1.1Einteilung nach der Kapital- und Managementleistung6 2.3.1.2Einteilung nach dem Ort der Leistungserstellung8 2.3.1.3Funktionelle und institutionelle Gliederung11 2.3.2Erscheinungsformen11 2.3.2.1Güterexport12 2.3.2.1.1Indirekter Export12 2.3.2.1.2Direkter Export14 2.3.2.1.3Sonderform Exportkooperation15 2.3.2.2Lizenzvergabe15 2.3.2.3Franchising16 2.3.2.4Vertragsfertigung und Managementvertrag16 2.3.2.5Joint Venture, Merger, Acquisition17 2.3.2.6Niederlassungsgründung18 2.3.2.7Electronic Exchange Entry Mode18 2.4Zwischenresümee19 3.EXPORTKOOPERATION20 3.1Graphischer Überblick20 3.2Formal-theoretischer Erklärungsansatz21 3.2.1Kooperationsbegriff21 3.2.2Merkmale einer Kooperation22 3.2.3Intensitätsstufen23 3.2.4Kooperationsmethoden24 3.2.5Aufgaben der Exportkooperation26 3.3Formen und Unterscheidungsmöglichkeiten der Exportkooperation27 3.3.1Unterscheidung nach Funktionen und Inhalten27 3.3.1.1Exportgemeinschaft27 3.3.1.1.1Exportgemeinschaften einfacher Stufe28 3.3.1.1.2Exportgemeinschaften höherer Stufe29 3.3.1.1.3Exportgemeinschaften höchster Stufe29 3.3.1.2Exportkartell29 3.3.1.3Exportring30 3.3.1.4Ad-hoc-Kooperation30 3.3.2Unterscheidung nach der Wirtschaftsstufe31 3.3.2.1Horizontale zwischenbetriebliche Kooperationen32 3.3.2.2Vertikale zwischenbetriebliche Kooperationen33 3.3.2.3Konglomerate zwischenbetriebliche Kooperationen34 3.4Internationale Betätigung durch Kooperation im Export34 3.4.1Gründe für die Internationalisierung34 3.4.2Chancen durch die Internationalisierung37 3.4.3Klein- und Mittelbetriebe im Rahmen der Internationalisierung39 3.4.3.1Definitorische Abgrenzung39 3.4.3.2Stärken und Schwächen der KMUs40 3.4.4Probleme bei der Internationalisierung42 3.4.4.1Exportprobleme mit externen Ursachen43 3.4.4.2Kapazitätsbedingte Exportprobleme45 3.4.4.3Exportmarketingprobleme46 3.4.4.4Entscheidungsträgerbedingte Exportprobleme47 3.4.5Lösungsmöglichkeiten durch die Exportkooperation48 3.4.5.1Lösung der Exportprobleme mit externen Ursachen49 3.4.5.2Lösung kapazitätsbedingter Exportprobleme49 3.4.5.3Lösung der Exportmarketingprobleme50 3.4.5.4Lösung entscheidungsträgerbedingter Exportprobleme51 3.4.6Synergieeffekte der Unternehmenskooperation52 3.4.7Nachteile der Unternehmenskooperation54 3.4.8Kooperationsmotive57 3.4.8.1Unternehmensspezifische Motive58 3.4.8.2Marktspezifische Motive59 3.4.8.3Die Absatzsysteme betreffende Motive60 3.4.8.4Wettbewerbsspezifische Motive61 3.4.9Kooperationserwartungen61 3.5Kritische Faktoren für den Kooperationserfolg - Erfolgsfaktoren63 3.6Zwischenresümee69 4.ÖSTERREICHISCHE EXPORTKOOPERATIONEN70 4.1Graphischer Überblick70 4.2Österreichs Exportwirtschaft im Überblick70 4.3Wien Products73 4.3.1Grundlagen73 4.3.2Leistungen75 4.3.3Formale Einordnung75 4.3.4Voraussetzungen für die Teilnahme77 4.4Exportcluster78 4.4.1Grundlagen78 4.4.2Leistungen80 4.4.3Bestehende Exportcluster82 4.4.4CENTRIC Austria84 4.4.4.1Grundlagen84 4.4.4.2Leistungen85 4.4.4.3Formale Einordnung86 4.4.4.4Voraussetzungen für die Teilnahme87 4.5Empirischer Teil88 4.5.1Marktforschung - Übersicht88 4.5.2Angewandtes Forschungsdesign90 4.5.2.1Zielsetzung90 4.5.2.2Erhebungsmethode90 4.5.2.3Auswahl der Experten92 4.5.2.4Auswertung der Ergebnisse94 4.5.3Empirische Ergebnisse95 4.5.3.1Erwartungshaltung der Kooperationsteilnehmer95 4.5.3.1.1Steigerung der Exportumsätze95 4.5.3.1.2Erhöhung des Bekanntheitsgrades im Ausland96 4.5.3.1.3Geschäftskontakte im Ausland intensivieren96 4.5.3.2Kritische Einflussgrößen auf den Erfolg der Exportkooperation97 4.5.3.2.1Involvierte Personen99 4.5.3.2.2Teilnehmende Unternehmen & Institutionen101 4.5.3.2.3Kooperationsmanagement104 4.5.3.2.4Struktur & Organisation der Kooperation106 4.6Zwischenresümee109 5.FALLSTUDIE: HEMAR GMBH110 5.1Allgemeine Darstellung des Unternehmens110 5.1.1Unternehmensgegenstand und Gründungsgeschichte110 5.1.2Mitarbeiter- und Umsatzzahlen111 5.1.3Produkte und Leistungen111 5.1.4Auftraggeber und Zielmärkte112 5.1.5Konkurrenzsituation113 5.2HEMAR als Mitglied des Exportclusters CENTRIC Austria114 5.2.1Kooperationsgeschichte114 5.2.2Kooperationsbereiche114 5.2.3Erfahrungen und Auswirkungen durch die Kooperation115 5.2.4Zufriedenheit117 5.2.5Kritische Schlüsselfaktoren für den Erfolg von CENTRIC117 5.2.6Zukunftsaussichten und Erwartungen119 5.3Zwischenresümee120 6.ZUSAMMENFASSENDE SYNTHESE KRITISCHER EINFLUSSGRÖSSEN121 6.1Die Exportkooperation - Allgemeiner Aufbau122 6.2Kritische Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Kooperation123 6.3Involvierte Personen125 6.4Teilnehmende Unternehmen und Institutionen126 6.5Kooperationsmanagement127 6.6Struktur und Organisation der Kooperation128 6.7Zwischenresümee130 7.SCHLUSSBEMERKUNGEN131 Internationalisierung durch Exportkooperationen: Inhaltsangabe:Einleitung: Der Begriff der Internationalisierung avancierte in den letzten Jahrzehnten von einer interessanten Möglichkeit der Ausweitung der betrieblichen Tätigkeit zur Notwendigkeit für Unternehmen beinahe jeder Größenordnung. Dabei ist die Erschließung neuer Märkte mittels Export von Waren und Dienstleistungen wohl als die einfachste und erste Stufe im Zuge der Internationalisierungsbestrebungen zu nennen, welche durch das Instrument der Exportkooperation Unterstützung finden kann. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ausgehend vom Begriff der Internationalisierung und der kurzen Darstellung der zur Verfügung stehenden Instrumente der grenzüberschreitenden betrieblichen Betätigung, die Exportkooperation auf Basis der Fachliteratur genau darzustellen und des weiteren die Stellung dieser Firmenkoalitionen im Rahmen der Internationalisierungsbestrebungen zu diskutieren und zu hinterfragen. Weiter wird auf die zwei bedeutendsten in Österreich angewandten Modelle der Kooperation im Export, nämlich ¿Exportcluster¿ sowie ¿Wien Products¿ eingegangen. Dabei wird deren Aufbau und Arbeitsweise dargestellt sowie versucht, diese nach theoretischen und formalen Kriterien einzustufen. Besonderes Interesse gilt der Identifikation der Erwartungshaltung, welche Kooperationsteilnehmer hinsichtlich des Erfolges haben sowie der kritischen Einflussgrößen bzw. Schlüsselfaktoren, welche den Erfolg einer zwischenbetrieblichen Zusammenarbeit zu beeinflussen imstande sind. Diese Fragestellungen werden, basierend auf der einschlägigen Fachliteratur, der erarbeiteten Fallstudie über die HEMAR GesmbH, einem Mitgliedsunternehmen des Exportclusters ¿CENTRIC Austria®¿ sowie durch mittels Expertengespräche erhobene Daten zu beantworten versucht. Schließlich hat diese Arbeit zum Ziel, eine zusammenfassende Synthese der relevanten, kritischen Einflussgrößen für den Erfolg einer Exportkooperation zu generieren, wobei auf die bereits erwähnten Informationsquellen (Fachliteratur, Expertengespräche, Fallstudie) zurückgegriffen wird und diese Synthese a praxi Relevanz für jene Unternehmen und Entscheidungsträger aufweisen soll, welche im Zuge der Formierung einer Exportkooperation auf grundlegende Gestaltungsempfehlungen zurückgreifen möchten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.EINLEITUNG1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung2 1.3Aufbau der Arbeit3 2.INTERNATIONALISIERUNG5 2.1Graphischer Überblick5 2.2Begriffserklärung5 2.3Formen der internationalen Marktbearbeitung6 2.3.1Gliederungsmöglichkeiten6 2.3.1.1Einteilung nach der Kapital- und Managementleistung6 2.3.1.2Einteilung nach dem Ort der Leistungserstellung8 2.3.1.3Funktionelle und institutionelle Gliederung11 2.3.2Erscheinungsformen11 2.3.2.1Güterexport12 2.3.2.1.1Indirekter Export12 2.3.2.1.2Direkter Export14 2.3.2.1.3Sonderform Exportkooperation15 2.3.2.2Lizenzvergabe15 2.3.2.3Franchising16 2.3.2.4Vertragsfertigung und Managementvertrag16 2.3.2.5Joint Venture, Merger, Acquisition17 2.3.2.6Niederlassungsgründung18 2.3.2.7Electronic Exchange Entry Mode18 2.4Zwischenresümee19 3.EXPORTKOOPERATION20 3.1Graphischer Überblick20 3.2Formal-theoretischer Erklärungsansatz21 3.2.1Kooperationsbegriff21 3.2.2Merkmale einer Kooperation22 3.2.3Intensitätsstufen23 3.2.4Kooperationsmethoden24 3.2.5Aufgaben der Exportkooperation26 3.3Formen und Unterscheidungsmöglichkeiten der Exportkooperation27 3.3.1Unterscheidung nach Funktionen und Inhalten27 3.3.1.1Exportgemeinschaft27 3.3.1.1.1Exportgemeinschaften einfacher Stufe28 3.3.1.1.2Exportgemeinschaften höherer Stufe29 3.3.1.1.3Exportgemeinschaften höchster Stufe29 3.3.1.2Exportkartell29 3.3.1.3Exportring30 3.3.1.4Ad-hoc-Kooperation30 3.3.2Unterscheidung nach der Wirtschaftsstufe31 3.3.2.1Horizontale zwischenbetriebliche Kooperationen32 3.3.2.2Vertikale zwischenbetriebliche Kooperationen33 3.3.2.3Konglomerate zwischenbetriebliche Kooperationen34 3.4Internationale Betätigung durch Kooperation im Export34 3.4.1Gründe für die Internationalisierung34 3.4.2Chancen durch die Internationalisierung37 3.4.3Klein- und Mittelbetriebe im Rahmen der Internationalisierung39 3.4.3.1Definitorische Abgrenzung39 3.4.3.2Stärken und Schwächen der KMUs40 3.4.4Probleme bei der Internationalisierung42 3.4.4.1Exportprobleme mit externen Ursachen43 3.4.4.2Kapazitätsbedingte Exportprobleme45 3.4.4.3Exportmarketingprobleme46 3.4.4.4Entscheidungsträgerbedingte Exportprobleme47 3.4.5Lösungsmöglichkeiten durch die Exportkooperation48 3.4.5.1Lösung der Exportprobleme mit externen Ursachen49 3.4.5.2Lösung kapazitätsbedingter Exportprobleme49 3.4.5.3Lösung der Exportmarketingprobleme50 3.4.5.4Lösung entscheidungsträgerbedingter Exportprobleme51 3.4.6Synergieeffekte der Unternehmenskooperation52 3.4.7Nachteile der Unternehmenskooperation54 3.4.8Kooperationsmotive57 3.4.8.1Unternehmensspezifische Motive58 3.4.8.2Marktspezifische Motive59 3.4.8.3Die Absatzsysteme betreffende Motive60 3.4.8.4Wettbewerbsspezifische Motive61 3.4.9Kooperationserwartungen61 3.5Kritische Faktoren für den Kooperationserfolg - Erfolgsfaktoren63 3.6Zwischenresümee69 4.ÖSTERREICHISCHE EXPORTKOOPERATIONEN70 4.1Graphischer Überblick70 4.2Österreichs Exportwirtschaft im Überblick70 4.3Wien Products73 4.3.1Grundlagen73 4.3.2Leistungen75 4.3.3Formale Einordnung75 4.3.4Voraussetzungen für die Teilnahme77 4.4Exportcluster78 4.4.1Grundlagen78 4.4.2Leistungen80 4.4.3Bestehende Exportcluster82 4.4.4CENTRIC Austria84 4.4.4.1Grundlagen84 4.4.4.2Leistungen85 4.4.4.3Formale Einordnung86 4.4.4.4Voraussetzungen für die Teilnahme87 4.5Empirischer Teil88 4.5.1Marktforschung - Übersicht88 4.5.2Angewandtes Forschungsdesign90 4.5.2.1Zielsetzung90 4.5.2.2Erhebungsmethode90 4.5.2.3Auswahl der Experten92 4.5.2.4Auswertung der Ergebnisse94 4.5.3Empirische Ergebnisse95 4.5.3.1Erwartungshaltung der Kooperationsteilnehmer95 4.5.3.1.1Steigerung der Exportumsätze95 4.5.3.1.2Erhöhung des Bekanntheitsgrades im Ausland96 4.5.3.1.3Geschäftskontakte im Ausland intensivieren96 4.5.3.2Kritische Einflussgrößen auf den Erfolg der Exportkooperation97 4.5.3.2.1Involvierte Personen99 4.5.3.2.2Teilnehmende Unternehmen & Institutionen101 4.5.3.2.3Kooperationsmanagement104 4.5.3.2.4Struktur & Organisation der Kooperation106 4.6Zwischenresümee109 5.FALLSTUDIE: HEMAR GMBH110 5.1Allgemeine Darstellung des Unternehmens110 5.1.1Unternehmensgegenstand und Gründungsgeschichte110 5.1.2Mitarbeiter- und Umsatzzahlen111 5.1.3Produkte und Leistungen111 5.1.4Auftraggeber und Zielmärkte112 5.1.5Konkurrenzsituation113 5.2HEMAR als Mitglied des Exportclusters CENTRIC Austria114 5.2.1Kooperationsgeschichte114 5.2.2Kooperationsbereiche114 5.2.3Erfahrungen und Auswirkungen durch die Kooperation115 5.2.4Zufriedenheit117 5.2.5Kritische Schlüsselfaktoren für den Erfolg von CENTRIC117 5.2.6Zukunftsaussichten und Erwartungen119 5.3Zwischenresümee120 6.ZUSAMMENFASSENDE SYNTHESE KRITISCHER EINFLUSSGRÖSSEN121 6.1Die Exportkooperation - Allgemeiner Aufbau122 6.2Kritische Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Kooperation123 6.3Involvierte Personen125 6.4Teilnehmende Unternehmen und Institutionen126 6.5Kooperationsmanagement127 6.6Struktur und Organisation der Kooperation128 6.7Zwischenresümee130 7.SCHLUSSBEMERKUNGEN, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen - Wolfgang Pucher
(*)
Wolfgang Pucher:
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen - neues Buch

ISBN: 3832429395

[SR: 1992733], Pappbilderbuch, [EAN: 9783832429393], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 1076612, Frauenforschung, 1076608, Österreich, 1076606, Regionen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076616, Theater & Drama, 1076608, Österreich, 1076606, Regionen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
diplomica
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen - Wolfgang Pucher
(*)
Wolfgang Pucher:
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen - neues Buch

ISBN: 3832429395

[SR: 6269213], Pappbilderbuch, [EAN: 9783832429393], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 1076608, Österreich, 1076606, Regionen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
diplomica
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Wolfgang Pucher
(*)
Wolfgang Pucher:
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783832429393

ID: 28234289

Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Wolfgang Pucher
(*)
Wolfgang Pucher:
Internationalisierung durch Exportkooperationen - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783832429393

ID: 28234289

Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Diplomica]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Internationalisierung durch Exportkooperationen - Eine Untersuchung kritischer Einflussgrößen für den Erfolg anhand österreichischer Modelle der Exportkooperationen


EAN (ISBN-13): 9783832429393
ISBN (ISBN-10): 3832429395
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2008-07-20T15:36:16+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2017-04-24T13:21:07+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3832429395

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-2939-5, 978-3-8324-2939-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher