Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832409998 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 43,38, Mittelwert: € 40,10
...
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Larissa Richert
(*)
Larissa Richert:
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - neues Buch

ISBN: 9783832409999

ID: 126001116

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Im Rahmen der Debatte um Vor- und Nachteile von Liberalisierungsmassnahmen befasst sich die Arbeit mit der Frage, ob die Aufrechterhaltung der Buchpreisbindung für alle am Buchmarkt Beteiligten - einschliesslich der Konsumenten - vorteilhaft ist. Zunächst werden im ersten Kapitel die Doppelnatur des Buches als Kultur- und Wirtschaftsgut sowie die Sonderrolle des Buchhandels betrachtet und die Argumente der Preisbindungsbefürworter und -gegner gegenübergestellt. Die Darstellung der Buchpreisbindung in Deutschland im zweiten Kapitel beginnt mit einem historischen Überblick über den mittlerweile über 110 Jahre alten, festen Ladenpreis, um dann auf die rechtlichen Bedingungen einzugehen. Komplettiert wird dieses Kapitel durch eine Betrachtung der Entwicklungen im deutschen Buchmarkt, welche im Rahmen der Preisbindung stattfanden. Die Buchpreisbindung hat im deutschen Fall weder zu einem überdurchschnittlichen Anstieg der Buchpreise geführt, noch Konzentrationsprozesse im Verlagswesen und im Buchhandel verhindert oder das Entstehen von innovativen Vertriebswegen (z. B. Online-Buchhandlungen) gehemmt. Im dritten Kapitel werden zunächst die gemeinschaftsrechtlichen Regelungen und die Kompetenzen der Europäischen Union bei der Untersuchung und der Beurteilung von grenzüberschreitenden Buchpreisbindungen dargelegt: Vor dem Hintergrund des europäischen Integrationsprozesses gerät die grenzüberschreitende Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich unter Druck. Bei einer Re-importmöglichkeit von preisbindungsfreien, diskontierten Büchern sind jedoch auch die nationalen Preisbindungen gefährdet. Anhand des französischen, des schwedischen und - ausführlich im letzten Kapitel - des britischen Buchmarktes werden schliesslich die tatsächlichen Auswirkungen einer Preisliberalisierung analysiert. In allen drei Beispielen zeigten sich ähnliche Folgen: Es kam zu Preiserhöhungen, zu einem Rückgang der Titelproduktion und zu deutlichen Konzentrationsprozessen. Für die Kunden hat sich die Preisfreigabe vorwiegend negativ ausgewirkt. Die Arbeit kommt folglich zu dem Schluss, dass die Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich beibehalten werden sollte. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung12.Überblick über die Wettbewerbstheorie und die Buchpreisbindung32.1Die klassische Wettbewerbstheorie32.1.1Die Zielfunktionen des Wettbewerbs32.1.2Preise als wesentlicher Aktionsparameter des Wettbewerbs42.2Die Beschränkung des Wettbewerbs durch die Preisbindung62.2.1Die vertikale Preisbindung und ihre Wirkung62.2.2Die Buchpreisbindung zum Schutz des Buchmarktes72.3Die Legitimationsgrundlagen der Buchpreisbindung82.3.1Die Doppelnatur des Buches82.3.2Der Buchhandel zwischen ´´Geist und Kommerz´´122.4Die Diskussion um die Buchpreisbindung172.4.1Argumente für die Buchpreisbindung172.4.2Argumente gegen die Buchpreisbindung213.Die Buchpreisbindung in Deutschland243.1Historischer Überblick243.1.1Die Einführung der Buchpreisbindung243.1.2Die Oppositionsbewegungen vor dem Zweiten Weltkrieg263.1.3Die Übergangsregelung nach dem Zweiten Weltkrieg und das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen273.1.4Das Sammelreverssystem283.1.5Der Kartellbericht und der Konsens über die Buchpreisbindung293.2Rechtliche Grundlagen313.2.1Die Ausnahmeregelung für die Buchpreisbindung313.2.2Der Grundsatz der Lückenlosigkeit und die Rolle des Bundeskartellamts323.2.3Die Reimportregelung333.3Die Wirkung der Preisbindung im deutschen Buchmarkt343.3.1Die Entwicklung der Umsätze, Buchpreise und Titelvielfalt343.3.2Konzentrationstendenzen und die ´´Gefahr von innen´´373.3.3Strukturwandel und Wettbewerbsdruck im Bucheinzelhandel393.3.4Die Buchkäufer und die Literaturversorgung durch Bibliotheken453.3.5Die Verflechtung der deutschsprachigen Buchmärkte464.Die Buchpreisbindung in der Europäischen Union484.1Rechtliche Grundlagen494.1.1Das Verbot von Wettbewerbsbeschränkungen und die Freistellungsvoraussetzungen504.1.2Die kulturelle Verpflichtung der Europäischen Gemeinschaft504.2Die Kompetenzen der Gemeinschaftsorgane514.3Der ´´Drei-Länder-Sammelrevers´´524.3.1Die Einführung und Durchsetzung der grenzüberschreitenden Buchpreisbindung524.3.2Die Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich544.3.3Die Bedeutung des Verfahrens vor dem Europäischen Gerichtshof464.4Die Folgen einer Aufhebung der Buchpreisbindung am Beispiel zweier europäischer Buchmärkte584.4.1Das französische Buchprei Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Buchwissenschaft, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Unbekannt), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, Diplom.de

 Thalia.ch
No. 37265938 Versandkosten:DE (EUR 12.69)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Larissa Richert
(*)
Larissa Richert:
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - neues Buch

ISBN: 9783832409999

ID: 50ba592f3c6b0893bbfbcfdf4baac253

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Buchwissenschaft, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Unbekannt), Sprache: Deutsch Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Im Rahmen der Debatte um Vor- und Nachteile von Liberalisierungsmassnahmen befasst sich die Arbeit mit der Frage, ob die Aufrechterhaltung der Buchpreisbindung für alle am Buchmarkt Beteiligten - einschliesslich der Konsumenten - vorteilhaft ist. Zunächst werden im ersten Kapitel die Doppelnatur des Buches als Kultur- und Wirtschaftsgut sowie die Sonderrolle des Buchhandels betrachtet und die Argumente der Preisbindungsbefürworter und -gegner gegenübergestellt. Die Darstellung der Buchpreisbindung in Deutschland im zweiten Kapitel beginnt mit einem historischen Überblick über den mittlerweile über 110 Jahre alten, festen Ladenpreis, um dann auf die rechtlichen Bedingungen einzugehen. Komplettiert wird dieses Kapitel durch eine Betrachtung der Entwicklungen im deutschen Buchmarkt, welche im Rahmen der Preisbindung stattfanden. Die Buchpreisbindung hat im deutschen Fall weder zu einem überdurchschnittlichen Anstieg der Buchpreise geführt, noch Konzentrationsprozesse im Verlagswesen und im Buchhandel verhindert oder das Entstehen von innovativen Vertriebswegen (z. B. Online-Buchhandlungen) gehemmt. Im dritten Kapitel werden zunächst die gemeinschaftsrechtlichen Regelungen und die Kompetenzen der Europäischen Union bei der Untersuchung und der Beurteilung von grenzüberschreitenden Buchpreisbindungen dargelegt: Vor dem Hintergrund des europäischen Integrationsprozesses gerät die grenzüberschreitende Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich unter Druck. Bei einer Re-importmöglichkeit von preisbindungsfreien, diskontierten Büchern sind jedoch auch die nationalen Preisbindungen gefährdet. Anhand des französischen, des schwedischen und - ausführlich im letzten Kapitel - des britischen Buchmarktes werden schliesslich die tatsächlichen Auswirkungen einer Preisliberalisierung analysiert. In allen drei Beispielen zeigten sich ähnliche Folgen: Es kam zu Preiserhöhungen, zu einem Rückgang der Titelproduktion und zu deutlichen Konzentrationsprozessen. Für die Kunden hat sich die Preisfreigabe vorwiegend negativ ausgewirkt. Die Arbeit kommt folglich zu dem Schluss, dass die Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich beibehalten werden sollte. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung12.Überblick über die Wettbewerbstheorie und die Buchpreisbindung32.1Die klassische Wettbewerbstheorie32.1.1Die Zielfunktionen des Wettbewerbs32.1.2Preise als wesentlicher Aktionsparameter des Wettbewerbs42.2Die Beschränkung des Wettbewerbs durch die Preisbindung62.2.1Die vertikale Preisbindung und ihre Wirkung62.2.2Die Buchpreisbindung zum Schutz des Buchmarktes72.3Die Legitimationsgrundlagen der Buchpreisbindung82.3.1Die Doppelnatur des Buches82.3.2Der Buchhandel zwischen "Geist und Kommerz"122.4Die Diskussion um die Buchpreisbindung172.4.1Argumente für die Buchpreisbindung172.4.2Argumente gegen die Buchpreisbindung213.Die Buchpreisbindung in Deutschland243.1Historischer Überblick243.1.1Die Einführung der Buchpreisbindung243.1.2Die Oppositionsbewegungen vor dem Zweiten Weltkrieg263.1.3Die Übergangsregelung nach dem Zweiten Weltkrieg und das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen273.1.4Das Sammelreverssystem283.1.5Der Kartellbericht und der Konsens über die Buchpreisbindung293.2Rechtliche Grundlagen313.2.1Die Ausnahmeregelung für die Buchpreisbindung313.2.2Der Grundsatz der Lückenlosigkeit und die Rolle des Bundeskartellamts323.2.3Die Reimportregelung333.3Die Wirkung der Preisbindung im deutschen Buchmarkt343.3.1Die Entwicklung der Umsätze, Buchpreise und Titelvielfalt343.3.2Konzentrationstendenzen und die "Gefahr von innen"373.3.3Strukturwandel und Wettbewerbsdruck im Bucheinzelhandel393.3.4Die Buchkäufer und die Literaturversorgung durch Bibliotheken453.3.5Die Verflechtung der deutschsprachigen Buchmärkte464.Die Buchpreisbindung in der Europäischen Union484.1Rechtliche Grundlagen494.1.1Das Verbot von Wettbewerbsbeschränkungen und die Freistellungsvoraussetzungen504.1.2Die kulturelle Verpflichtung der Europäischen Gemeinschaft504.2Die Kompete eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, Diplom.de

 Buch.ch
Nr. 37265938 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Larissa Richert
(*)
Larissa Richert:
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - neues Buch

ISBN: 9783832409999

ID: 402d9dd17b9f241214fd35cfd9917ea8

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Buchwissenschaft, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Unbekannt), Sprache: Deutsch Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Im Rahmen der Debatte um Vor- und Nachteile von Liberalisierungsmaßnahmen befaßt sich die Arbeit mit der Frage, ob die Aufrechterhaltung der Buchpreisbindung für alle am Buchmarkt Beteiligten - einschließlich der Konsumenten - vorteilhaft ist. Zunächst werden im ersten Kapitel die Doppelnatur des Buches als Kultur- und Wirtschaftsgut sowie die Sonderrolle des Buchhandels betrachtet und die Argumente der Preisbindungsbefürworter und -gegner gegenübergestellt. Die Darstellung der Buchpreisbindung in Deutschland im zweiten Kapitel beginnt mit einem historischen Überblick über den mittlerweile über 110 Jahre alten, festen Ladenpreis, um dann auf die rechtlichen Bedingungen einzugehen. Komplettiert wird dieses Kapitel durch eine Betrachtung der Entwicklungen im deutschen Buchmarkt, welche im Rahmen der Preisbindung stattfanden. Die Buchpreisbindung hat im deutschen Fall weder zu einem überdurchschnittlichen Anstieg der Buchpreise geführt, noch Konzentrationsprozesse im Verlagswesen und im Buchhandel verhindert oder das Entstehen von innovativen Vertriebswegen (z. B. Online-Buchhandlungen) gehemmt. Im dritten Kapitel werden zunächst die gemeinschaftsrechtlichen Regelungen und die Kompetenzen der Europäischen Union bei der Untersuchung und der Beurteilung von grenzüberschreitenden Buchpreisbindungen dargelegt: Vor dem Hintergrund des europäischen Integrationsprozesses gerät die grenzüberschreitende Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich unter Druck. Bei einer Re-importmöglichkeit von preisbindungsfreien, diskontierten Büchern sind jedoch auch die nationalen Preisbindungen gefährdet. Anhand des französischen, des schwedischen und - ausführlich im letzten Kapitel - des britischen Buchmarktes werden schließlich die tatsächlichen Auswirkungen einer Preisliberalisierung analysiert. In allen drei Beispielen zeigten sich ähnliche Folgen: Es kam zu Preiserhöhungen, zu einem Rückgang der Titelproduktion und zu deutlichen Konzentrationsprozessen. Für die Kunden hat sich die Preisfreigabe vorwiegend negativ ausgewirkt. Die Arbeit kommt folglich zu dem Schluß, daß die Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich beibehalten werden sollte. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung12.Überblick über die Wettbewerbstheorie und die Buchpreisbindung32.1Die klassische Wettbewerbstheorie32.1.1Die Zielfunktionen des Wettbewerbs32.1.2Preise als wesentlicher Aktionsparameter des Wettbewerbs42.2Die Beschränkung des Wettbewerbs durch die Preisbindung62.2.1Die vertikale Preisbindung und ihre Wirkung62.2.2Die Buchpreisbindung zum Schutz des Buchmarktes72.3Die Legitimationsgrundlagen der Buchpreisbindung82.3.1Die Doppelnatur des Buches82.3.2Der Buchhandel zwischen "Geist und Kommerz"122.4Die Diskussion um die Buchpreisbindung172.4.1Argumente für die Buchpreisbindung172.4.2Argumente gegen die Buchpreisbindung213.Die Buchpreisbindung in Deutschland243.1Historischer Überblick243.1.1Die Einführung der Buchpreisbindung243.1.2Die Oppositionsbewegungen vor dem Zweiten Weltkrieg263.1.3Die Übergangsregelung nach dem Zweiten Weltkrieg und das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen273.1.4Das Sammelreverssystem283.1.5Der Kartellbericht und der Konsens über die Buchpreisbindung293.2Rechtliche Grundlagen313.2.1Die Ausnahmeregelung für die Buchpreisbindung313.2.2Der Grundsatz der Lückenlosigkeit und die Rolle des Bundeskartellamts323.2.3Die Reimportregelung333.3Die Wirkung der Preisbindung im deutschen Buchmarkt343.3.1Die Entwicklung der Umsätze, Buchpreise und Titelvielfalt343.3.2Konzentrationstendenzen und die "Gefahr von innen"373.3.3Strukturwandel und Wettbewerbsdruck im Bucheinzelhandel393.3.4Die Buchkäufer und die Literaturversorgung durch Bibliotheken453.3.5Die Verflechtung der deutschsprachigen Buchmärkte464.Die Buchpreisbindung in der Europäischen Union484.1Rechtliche Grundlagen494.1.1Das Verbot von Wettbewerbsbeschränkungen und die Freistellungsvoraussetzungen504.1.2Die kulturelle Verpflichtung der Europäischen Gemeinschaft504.2Die Kompete eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, Diplom.de

 Buch.de
Nr. 37265938 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Larissa Richert
(*)
Larissa Richert:
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - neues Buch

ISBN: 3832409998

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832409999], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 288100, Fachbücher, 15745011, Anglistik & Amerikanistik, 660716, Architektur, 290517, Biowissenschaften, 290518, Chemie, 290519, Geowissenschaften, 1071748, Germanistik, 3354231, Geschichtswissenschaft, 655708, Informatik, 290520, Ingenieurwissenschaften, 3181201, Kunstwissenschaft, 290521, Mathematik, 3118971, Medienwissenschaft, 290522, Medizin, 3303411, Musikwissenschaft, 3138111, Philosophie, 290523, Physik & Astronomie, 557426, Psychologie, 188704, Pädagogik, 572682, Recht, 1102710, Romanistik, 3234481, Sozialwissenschaft, 655466, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
diplomica
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Larissa Richert
(*)
Larissa Richert:
Die Buchpreisbindung am Beispiel von Deutschland und Großbritannien - Erstausgabe

1998, ISBN: 9783832409999

ID: 28261117

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.