Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832403515 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 38,00, Mittelwert: € 38,00
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - Odette Stuckenberg
(*)
Odette Stuckenberg:
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - neues Buch

2000, ISBN: 9783832403515

ID: 9783832403515

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf zwei Anwendungsmöglichkeiten des Internet für die Marktforschung: der Gewinnung von Sekundärmaterial und der Durchführung von Befragungen. Nach kurzer Einführung in die Theorie der Marktforschung (Abschnitt 1.3) und in die historischen und technischen Aspekte des Internet (Abschnitt 1.4) folgen im Abschnitt 2 die Ausführungen zur Sekundärdatenbeschaffung. Letztere basieren größtenteils auf eigenen Recherchen im Internet und den daraus gewonnen Erfahrungen. Diverse Veröffentlichungen in Printmedien dienten als Startpunkt für die Recherchen, für die Bewertung der InternetQuellen sowie für die Erarbeitung von Strategien zur Quellenlokalisierung. Nur zu einem geringen Teil konnte auf Expertengespräche zurückgegriffen werden, weil sich für diesen Anwendungsbereich kaum erfahrene Auskunftspersonen finden ließen. Erste Befragungen wurden Ende August 1996 auf der Messe CeBit Home in Hannover mit Ausstellern des Internet-Forum vorgenommen, um ein Spektrum über den Kreis von Unternehmen zu gewinnen, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem lnternet anbieten. Zum einen wurde mit Unternehmen gesprochen, die für eigene Zwecke bzw. auf Kundenauftrag Marktforschung im Internet betreiben. Darüber hinaus wurden Inhalteanbieter des Internet nach ihren Strategien der Informationsbereitstellung und den sich daraus ergebenden Nutzungsmöglichkeiten und -perspektiven für die Anwender befragt. Im Gespräch mit Internet-Providern und Softwarefirmen konnten Informationen zu den technischen Voraussetzungen und zu Hilfsmitteln für die lnternet-Nutzung gewonnen werden. Anschließend wurden auf der Adressenbasis des `Handbuchs der Marktforschungsunternehmen` Marktforschungsinstitute aus dem Raum Niedersachsen ausgewählt und telefonisch zu ihren Erfahrungen mit dem Internet befragt. Zielsetzung war die Vereinbarung eines Termins für ein persönliches Gespräch für den Fall, daß tiefergehende Erfahrungen vorlägen. Nach der Kontaktaufnahme mit zehn Instituten, wurde dieser Versuch aufgegeben, da sich herausstellte, daß lediglich eines dieser Institute Oberhaupt einen Internet-Anschluß besitzt, diesen aber auch noch nicht für Marktforschungszwekke nutzt. Statt dessen wurde im Internet nach Marktforschungsinstituten mit einer Internet-Präsenz gesucht, die anschließend überwiegend telefonisch, vereinzelt auch übers Internet kontaktiert wurden. Die auf diesem Wege gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Ausführungen zu den beiden schwerpunktmäßig dargestellten Anwendungsmöglichkeiten ein. In gleicher Vorgehensweise wurden Internet-Informationsanbieter ausgewählt und befragt, woraus hilfreiche Erkenntnisse hinsichtlich der Perspektiven der Informationsbereitstellung gewonnen werden konnten. Fundiertere Urteile bezüglich der Informationsbeschaffung wurden im Gespräch mit professionellen Informationsvermittlern sowie aus Publikationen solcher Personen erzielt. Da deren eigentlicher Tätigkeitsbereich auf der Recherche in professionellen Datenbanken liegt, gehen die Aussagen gleichzeitig in den Vergleich mit klassischen Methoden der Sekundärdatenbeschaffung (Abschnitt 2.6) ein. Wichtigste Quelle für die Darstellung der Durchführung von Befragungen im Abschnitt 3 sind - neben Veröffentlichungen im Internet - zwei Case-Studies: Herangezogen wurden die Umfrage zur`EXPO 2000`, die im Auftrag der EXPO 2000 Hannover GmbH von der Universität Hannover von Mai bis Juni 1996 durchgeführt wurde, sowie die Umfrage zum Thema `Werbung im Internet`, die von Mai bis September 1996 unter gemeinsamer Leitung der FH Hannover und der Uni-Oldenburg lief. Der Analyse des jeweiligen Fragebogens folgten persönliche und telefonische Gespräche mit Teilnehmern der Untersuchungsteams. Um die Nutzungsmöglichkeiten bzw. die bisherige Nutzung des Internet in Unternehmen zu erforschen, wurde eine schriftliche Befragung der Teilnehmer einer Veranstaltung des Marketing-Clubs Hannover am 7.10.1996 durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Erhebung sowie eine Zusammenfassung der weiterführenden Aspekte, die in den Gesprächen mit den Marktforschungsinstituten gewonnen werden konnten, werden im Abschnitt 4 wiedergegeben. In diesem Zusammenhang werden weitere Anwendungsmöglichkeiten des Internet für die Marktforschung angesprochen, die nicht mit den schwerpunktmäßigen Ausführungen erfaßt werden. Ebenfalls auf der Gesamtheit der gesammelten Erkenntnisse basiert der Versuch einer Abschätzung der Nutzungsperspektiven (Abschnitt 5), die den Abschluß dieser Arbeit bildet. Inhaltsverzeichnis: ABBILDUNGSVERZEICHNIS GLIEDERUNG 1.Einführung in die Thematik1 1.1Aktualität des Themas1 1.2Methodische Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit3 1.3Themenrelevante Grundlagen der Marktforschung6 1.4Kurzvorstellung des Medium Internet10 2.Die Gewinnung von Sekundärmaterial14 2.1Allgemeines14 2.2Marktforschungsrelevante Internet-Quellen im Oberblick16 2.3Kriterien für die Quellenbewertung19 2.4Bewertung marktforschungsrelevanter Internet-Quellen21 2.4.1lnternet-Präsenzen von Ämtern, Verbänden, Organisationen und Instituten21 2.4.2Internet-Präsenzen von Unternehmen27 2.4.3Virtuelle Börsenplätze und Finanzdienste33 2.4.4Virtuelle Stellenbörsen36 2.4.5OPACs und Verlagsprogramme41 2.4.6Elektronische Zeitschriften und Zeitungen44 2.4.7Diskussionsforen48 2.5Strategien für die gezielte Quellenlokalisierung53 2.5.1Quellenverweise über Hypertext53 2.5.2Thematische Suche mit Hilfe von Suchmaschinen und Indizes.55 2.5.3Personalisierte Routineabfragen mit Hilfe von intelligenten Software-Agenten61 2.5.4Quellenhinweise aus Printmedien65 2.5.5Persönliche Auskünfte68 2.6Vergleich mit anderen Methoden der Sekundärdatengewinnung unter besonderer Berücksichtigung von kommerziellen Online-Datenbanken und Online-Diensten69 3.Die Durchführung von Befragungen77 3.1Allgemeines77 3.2Grundgesamtheit, Zielgruppen und Repräsentativität78 3.3Methodische Aspekte84 3.2.1Alternative Durchführungsformen84 3.2.2Die Fragebogengestaltung88 3.2.3Die Bekanntmachung der Umfrage96 3.2.4Erhöhung von Auskunftsbereitschaft und Rücklauf99 3.2.5Die Verarbeitung der erhobenen Daten108 3.2.6Stichprobenbestimmung109 3.4Vergleich zu klassischen Befragungsformen114 4.Stand und Entwicklung der Internet-Marktforschung in Deutschland119 4.1Betriebliche Eigenmarktforschung119 4.2Institutsmarktforschung125 5.Nutzungsperspektiven130 INTERNET-GLOSSAR136 QUELLENVERZEICHNIS144 ANHANG163 Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf zwei Anwendungsmöglichkeiten des Internet für die Marktforschung: der Gewinnung von Sekundärmaterial und der Durchführung von Befragungen. Nach kurzer Einführung in die Theorie der Marktforschung (Abschnitt 1.3) und in die historischen und technischen Aspekte des Internet (Abschnitt 1.4) folgen im Abschnitt 2 die Ausführungen zur Sekundärdatenbeschaffung. Letztere basieren größtenteils auf eigenen Recherchen im Internet und den daraus gewonnen Erfahrungen. Diverse Veröffentlichungen in Printmedien dienten als Startpunkt für die Recherchen, für die Bewertung der InternetQuellen sowie für die Erarbeitung von Strategien zur Quellenlokalisierung. Nur zu einem geringen Teil konnte auf Expertengespräche zurückgegriffen werden, weil sich für diesen Anwendungsbereich kaum erfahrene Auskunftspersonen finden ließen. Erste Befragungen wurden Ende August 1996 auf der Messe CeBit Home in Hannover mit Ausstellern des Internet-Forum vorgenommen, um ein Spektrum über den Kreis von Unternehmen zu gewinnen, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem lnternet anbieten. Zum einen wurde mit Unternehmen gesprochen, die für eigene Zwecke bzw. auf Kundenauftrag Marktforschung im Internet betreiben. Darüber hinaus wurden Inhalteanbieter des Internet nach ihren Strategien der Informationsbereitstellung und den sich daraus ergebenden Nutzungsmöglichkeiten und -perspektiven für die Anwender befragt. Im Gespräch mit Internet-Providern und Softwarefirmen konnten Informationen zu den technischen Voraussetzungen und zu Hilfsmitteln für die lnternet-Nutzung gewonnen werden. Anschließend wurden auf der Adressenbasis des `Handbuchs der Marktforschungsunternehmen` Marktforschungsinstitute aus dem Raum Niedersachsen ausgewählt und telefonisch zu ihren Erfahrungen mit dem Internet befragt. Zielsetzung war die Vereinbarung eines Termins für ein persönliches Gespräch für den Fall, daß tiefergehende Erfahrungen vorlägen. Nach der Kontaktaufnahme mit zehn Instituten, wurde dieser Versuch aufgegeben, da sich herausstellte, daß lediglich eines dieser Institute Oberhaupt einen Internet-Anschluß besitzt, diesen aber auch noch nicht für Marktforschungszwekke nutzt. Statt dessen wurde im Internet nach Marktforschungsinstituten mit einer Internet-Präsenz gesucht, die anschließend überwiegend telefonisch, vereinzelt auch übers Internet kontaktiert wurden. Die auf diesem Wege gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Ausführungen zu den beiden schwerpunktmäßig dargestellten Anwendungsmöglichkeiten ein. In gleicher Vorgehensweise wurden Internet-Informationsanbieter ausgewählt und befragt, woraus hilfreiche Erkenntnisse hinsichtlich der Perspektiven der Informationsbereitstellung gewonnen werden konnten. Fundiertere Urteile bezüglich der Informationsbeschaffung wurden im Gespräch mit professionellen Informationsvermittlern sowie aus Publikationen solcher Personen erzielt. Da deren eigentlicher Tätigkeitsbereich auf der Recherche in professionellen Datenbanken liegt, gehen die Aussagen gleichzeitig in den Vergleich mit klassischen Methoden der Sekundärdatenbeschaffung (Abschnitt 2.6) ein. Wichtigste Quelle für die Darstellung der Durchführung von Befragungen im Abschnitt 3 sind - neben Veröffentlichungen im Internet - zwei Case-Studies: Herangezogen wurden die Umfrage zur`EXPO 2000`, die im Auftrag der EXPO 2000 Hannover GmbH von der Universität Hannover von Mai bis Juni 1996 durchgeführt wurde, sowie die Umfrage zum Thema `Werbung im Internet`, die von Mai bis September 1996 unter gemeinsamer Leitung der FH Hannover und der Uni-Oldenburg lief. Der Analyse des jeweiligen Fragebogens folgten persönliche und telefonische Gespräche mit Teilnehmern der Untersuchungsteams. Um die Nutzungsmöglichkeiten bzw. die bisherige Nutzung des Internet in Unternehmen zu erforschen, wurde eine schriftliche Befragung der Teilnehmer einer Veranstaltung des Marketing-Clubs Hannover am 7.10.1996 durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Erhebung sowie eine Zusammenfassung der weiterführenden Aspekte, die in den Gesprächen mit den Marktforschungsinstituten gewonnen werden konnten, werden im Abschnitt 4 wiedergegeben. In diesem Zusammenhang werden weitere Anwendungsmöglichkeiten des Internet für die Marktforschung angesprochen, die nicht mit den schwerpunktmäßigen Ausführungen erfaßt werden. Ebenfalls auf der Gesamtheit der gesammelten Erkenntnisse basiert der Versuch einer Abschätzung der Nutzungsperspektiven (Abschnitt 5), die den Abschluß dieser Arbeit bildet. Inhaltsverzeichnis: ABBILDUNGSVERZEICHNIS GLIEDERUNG 1.Einführung in die Thematik1 1.1Aktualität des Themas1 1.2Methodische Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit3 1.3Themenrelevante Grundlagen der Marktforschung6 1.4Kurzvorstellung des Medium Internet10 2.Die Gewinnung von Sekundärmaterial14 2.1Allgemeines14 2.2Marktforschungsrelevante Internet-Quellen im Oberblick16 2.3Kriterien für die Quellenbewertung19 2.4Bewertung marktforschungsrelevanter Internet-Quellen21 2.4.1lnternet-Präsenzen von Ämtern, Verbänden, Organisationen und Instituten21 2.4.2Internet-Präsenzen von Unternehmen27 2.4.3Virtuelle Börsenplätze und Finanzdienste33 2.4.4Virtuelle Stellenbörsen36 2.4.5OPACs und Verlagsprogramme41 2.4.6Elektronische Zeitschriften und Zeitungen44 2.4.7Diskussionsforen48 2.5Strategien für die gezielte Quellenlokalisierung53 2.5.1Quellenverweise über Hypertext53 2.5.2Thematische Suche mit Hilfe von Suchmaschinen und Indizes.55 2.5.3Personalisierte Routineabfragen mit Hilfe von intelligenten Software-Agenten61 2.5.4Quellenhinweise aus Printmedien65 2.5.5Persönliche Auskünfte68 2.6Vergleich mit anderen Methoden der Sekundärdatengewinnung unter besonderer Berücksichtigung von kommerziellen Online-Datenbanken und Online-Diensten69 3.Die Durchführung von Befragungen77 3.1Allgemeines77 3.2Grundgesamtheit, Zielgruppen und Repräsentativität78 3.3Methodische Aspekte84 3.2.1Alternative Durchführungsformen84 3.2.2Die Fragebogengestaltung88 3.2.3Die Bekanntmachung der Umfrage96 3.2.4Erhöhung von Auskunftsbereitschaft und Rücklauf99 3.2.5Die Verarbeitung der erhobenen Daten108 3.2.6Stichprobenbestimmung109 3.4Vergleich zu klassischen Befragungsformen114 4.Stand und Entwicklung der Internet-Marktforschung in Deutschland119 4.1Betriebliche Eigenmarktforschung119 4.2Institutsmarktforschung125 5.Nutzungsperspektiven130 INTERNET-GLOSSAR136 QUELLENVERZEICHNIS144 ANHANG163 BUSINESS & ECONOMICS / Marketing / General, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - Odette Stuckenberg
(*)
Odette Stuckenberg:
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - neues Buch

ISBN: 9783832403515

ID: 21632735

Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung ab 38 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft, https://media.hugendubel.de/shop/coverscans/216/21632735_21632735_big.jpg

 Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten. (EUR 2.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung als eBook Download von Odette Stuckenberg - Odette Stuckenberg
(*)
Odette Stuckenberg:
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung als eBook Download von Odette Stuckenberg - neues Buch

ISBN: 9783832403515

ID: 732546689

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

 Hugendubel.de
No. 21632735. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 25.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung als eBook von Odette Stuckenberg - Diplom.de
(*)
Diplom.de:
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung als eBook von Odette Stuckenberg - neues Buch

ISBN: 9783832403515

ID: 825071659

Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung ab 38 EURO Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung ab 38 EURO eBooks > Wirtschaft

 eBook.de
No. 21632735. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - Odette Stuckenberg
(*)
Odette Stuckenberg:
Möglichkeiten der Nutzung des Internet für Zwecke der Marktforschung - Erstausgabe

1997, ISBN: 9783832403515

ID: 28271204

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.