Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 383240306X ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 37,65, größter Preis: € 38,44, Mittelwert: € 38,02
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Jutta Schaffeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jutta Schaffeld:
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - neues Buch

ISBN: 9783832403065

ID: 9783832403065

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Maßnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint Ventures). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnlagenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Firmencharakteristika1 1.2Zielsetzung und Abgrenzung3 1.3Methodischer Aufbau und Arbeitsschritte5 2.Make-or-Buy - Eigenfertigung oder Fremdbezug 7 2.1Begriffserklärung und -Abgrenzung7 2.2Grundsätze, Bedeutung und Anlässe von Make-or-Buy-Entscheidungen8 2.2.1Gegenstand und Bedeutung8 2.2.2Einordnung in das Ziel- und Planungssystem12 2.2.3Anlässe von Make-or-Buy15 2.3Wirtschaftlich bedeutsam Entscheidungskriterien17 2.3.1Quantitative Entscheidungskriterien17 2.3.1.1Kostenmäßige Aspekte17 2.3.1.2Finanzwirtschaftliche Aspekte19 2.3.2Qualitative Entscheidungskritehen21 2.3.2.1Kapazitäts- und Flexibilitätsaspekte21 2.3.2.2Qualitätsaspekte25 2.3.2.3Risikoaspekte27 2.3.2.4Absatz- und personalwirtschaftliche Aspekte29 2.3.3Bedeutung und Wechselwirkung31 2.4Ansätze und Hilfsmittel zur Make-or-Buy-Entscheidung32 2.4.1Kostenrechnerischer Ansatz32 2.4.1.1Entscheidungsfeld und Zielsystem32 2.4.1.2Make-or-Buy-Kostenvergleiche35 2.4.1.2.1Entscheidungsrelevante Kosten35 2.4.1.2.2Kurzfristige Entscheidungsrechnung38 2.4.1.2.3Langfristige Entscheidungsrechnung40 2.4.1.3Fassungskraft von Make-or-Buy-Kostenvergleichen42 2.4.2Unternehmenspolitische Ansätze45 2.4.2.1Entscheidungsfeld und Zielsystem45 2.4.2.2Erfassungs- und Bewertungsmethoden qualitativer Entscheidungskriterien 46 2.4.2.3 Fassungskraft unternehmenspolitischer Ansätze48 3.Fallstudie Analyse von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG und Empfehlungen zur Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie50 3.1Darstellung der aktuellen Situation bei der Duchführung von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG50 3.2Analyse und Bewertung der Make-or-Buy-Entscheidungen52 3.2.1Die Entscheidungsanlässe52 3.2.2Die in den Entscheidungsprozeß einbezogenen Entscheidungskriterien54 3.3Konzeption und Maßnahmen für zukünftige Make-or-Buy-Entscheidungen57 3.3.1Vorüberlegung57 3.3.2Konzeption58 3.3.3Maßnahmen59 3.3.3.1Ermittlung der kostenrechnerischen Vergleichswerte59 3.3.3.2Strukturanalyse des Teilespektrums62 3.3.3.3Auswertung der Verknüpfung der Kostenvergleichsergebnisse mit den teilecharakteristischen Merkmalen63 3.3.3.3.1Matrixerstellung63 3.3.3.3.2Auswertung der Ergebnisse der Bewertungsmatrix67 4.Zusammenfassung70 Literaturverzeichnis71 Anlagen Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen: Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Maßnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint Ventures). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnlagenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Firmencharakteristika1 1.2Zielsetzung und Abgrenzung3 1.3Methodischer Aufbau und Arbeitsschritte5 2.Make-or-Buy - Eigenfertigung oder Fremdbezug 7 2.1Begriffserklärung und -Abgrenzung7 2.2Grundsätze, Bedeutung und Anlässe von Make-or-Buy-Entscheidungen8 2.2.1Gegenstand und Bedeutung8 2.2.2Einordnung in das Ziel- und Planungssystem12 2.2.3Anlässe von Make-or-Buy15 2.3Wirtschaftlich bedeutsam Entscheidungskriterien17 2.3.1Quantitative Entscheidungskriterien17 2.3.1.1Kostenmäßige Aspekte17 2.3.1.2Finanzwirtschaftliche Aspekte19 2.3.2Qualitative Entscheidungskritehen21 2.3.2.1Kapazitäts- und Flexibilitätsaspekte21 2.3.2.2Qualitätsaspekte25 2.3.2.3Risikoaspekte27 2.3.2.4Absatz- und personalwirtschaftliche Aspekte29 2.3.3Bedeutung und Wechselwirkung31 2.4Ansätze und Hilfsmittel zur Make-or-Buy-Entscheidung32 2.4.1Kostenrechnerischer Ansatz32 2.4.1.1Entscheidungsfeld und Zielsystem32 2.4.1.2Make-or-Buy-Kostenvergleiche35 2.4.1.2.1Entscheidungsrelevante Kosten35 2.4.1.2.2Kurzfristige Entscheidungsrechnung38 2.4.1.2.3Langfristige Entscheidungsrechnung40 2.4.1.3Fassungskraft von Make-or-Buy-Kostenvergleichen42 2.4.2Unternehmenspolitische Ansätze45 2.4.2.1Entscheidungsfeld und Zielsystem45 2.4.2.2Erfassungs- und Bewertungsmethoden qualitativer Entscheidungskriterien 46 2.4.2.3 Fassungskraft unternehmenspolitischer Ansätze48 3.Fallstudie Analyse von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG und Empfehlungen zur Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie50 3.1Darstellung der aktuellen Situation bei der Duchführung von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG50 3.2Analyse und Bewertung der Make-or-Buy-Entscheidungen52 3.2.1Die Entscheidungsanlässe52 3.2.2Die in den Entscheidungsprozeß einbezogenen Entscheidungskriterien54 3.3Konzeption und Maßnahmen für zukünftige Make-or-Buy-Entscheidungen57 3.3.1Vorüberlegung57 3.3.2Konzeption58 3.3.3Maßnahmen59 3.3.3.1Ermittlung der kostenrechnerischen Vergleichswerte59 3.3.3.2Strukturanalyse des Teilespektrums62 3.3.3.3Auswertung der Verknüpfung der Kostenvergleichsergebnisse mit den teilecharakteristischen Merkmalen63 3.3.3.3.1Matrixerstellung63 3.3.3.3.2Auswertung der Ergebnisse der Bewertungsmatrix67 4.Zusammenfassung70 Literaturverzeichnis71 Anlagen BUSINESS & ECONOMICS / Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Jutta Schaffeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jutta Schaffeld:
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - neues Buch

ISBN: 9783832403065

ID: 9783832403065

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Maßnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint Ventures). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnlagenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Firmencharakteristika1 1.2Zielsetzung und Abgrenzung3 1.3Methodischer Aufbau und Arbeitsschritte5 2.Make-or-Buy - Eigenfertigung oder Fremdbezug 7 2.1Begriffserklärung und -Abgrenzung7 2.2Grundsätze, Bedeutung und Anlässe von Make-or-Buy-Entscheidungen8 2.2.1Gegenstand und Bedeutung8 2.2.2Einordnung in das Ziel- und Planungssystem12 2.2.3Anlässe von Make-or-Buy15 2.3Wirtschaftlich bedeutsam Entscheidungskriterien17 2.3.1Quantitative Entscheidungskriterien17 2.3.1.1Kostenmäßige Aspekte17 2.3.1.2Finanzwirtschaftliche Aspekte19 2.3.2Qualitative Entscheidungskritehen21 2.3.2.1Kapazitäts- und Flexibilitätsaspekte21 2.3.2.2Qualitätsaspekte25 2.3.2.3Risikoaspekte27 2.3.2.4Absatz- und personalwirtschaftliche Aspekte29 2.3.3Bedeutung und Wechselwirkung31 2.4Ansätze und Hilfsmittel zur Make-or-Buy-Entscheidung32 2.4.1Kostenrechnerischer Ansatz32 2.4.1.1Entscheidungsfeld und Zielsystem32 2.4.1.2Make-or-Buy-Kostenvergleiche35 2.4.1.2.1Entscheidungsrelevante Kosten35 2.4.1.2.2Kurzfristige Entscheidungsrechnung38 2.4.1.2.3Langfristige Entscheidungsrechnung40 2.4.1.3Fassungskraft von Make-or-Buy-Kostenvergleichen42 2.4.2Unternehmenspolitische Ansätze45 2.4.2.1Entscheidungsfeld und Zielsystem45 2.4.2.2Erfassungs- und Bewertungsmethoden qualitativer Entscheidungskriterien 46 2.4.2.3 Fassungskraft unternehmenspolitischer Ansätze48 3.Fallstudie Analyse von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG und Empfehlungen zur Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie50 3.1Darstellung der aktuellen Situation bei der Duchführung von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG50 3.2Analyse und Bewertung der Make-or-Buy-Entscheidungen52 3.2.1Die Entscheidungsanlässe52 3.2.2Die in den Entscheidungsprozeß einbezogenen Entscheidungskriterien54 3.3Konzeption und Maßnahmen für zukünftige Make-or-Buy-Entscheidungen57 3.3.1Vorüberlegung57 3.3.2Konzeption58 3.3.3Maßnahmen59 3.3.3.1Ermittlung der kostenrechnerischen Vergleichswerte59 3.3.3.2Strukturanalyse des Teilespektrums62 3.3.3.3Auswertung der Verknüpfung der Kostenvergleichsergebnisse mit den teilecharakteristischen Merkmalen63 3.3.3.3.1Matrixerstellung63 3.3.3.3.2Auswertung der Ergebnisse der Bewertungsmatrix67 4.Zusammenfassung70 Literaturverzeichnis71 Anlagen Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen: Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Maßnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint Ventures). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnlagenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Firmencharakteristika1 1.2Zielsetzung und Abgrenzung3 1.3Methodischer Aufbau und Arbeitsschritte5 2.Make-or-Buy - Eigenfertigung oder Fremdbezug 7 2.1Begriffserklärung und -Abgrenzung7 2.2Grundsätze, Bedeutung und Anlässe von Make-or-Buy-Entscheidungen8 2.2.1Gegenstand und Bedeutung8 2.2.2Einordnung in das Ziel- und Planungssystem12 2.2.3Anlässe von Make-or-Buy15 2.3Wirtschaftlich bedeutsam Entscheidungskriterien17 2.3.1Quantitative Entscheidungskriterien17 2.3.1.1Kostenmäßige Aspekte17 2.3.1.2Finanzwirtschaftliche Aspekte19 2.3.2Qualitative Entscheidungskritehen21 2.3.2.1Kapazitäts- und Flexibilitätsaspekte21 2.3.2.2Qualitätsaspekte25 2.3.2.3Risikoaspekte27 2.3.2.4Absatz- und personalwirtschaftliche Aspekte29 2.3.3Bedeutung und Wechselwirkung31 2.4Ansätze und Hilfsmittel zur Make-or-Buy-Entscheidung32 2.4.1Kostenrechnerischer Ansatz32 2.4.1.1Entscheidungsfeld und Zielsystem32 2.4.1.2Make-or-Buy-Kostenvergleiche35 2.4.1.2.1Entscheidungsrelevante Kosten35 2.4.1.2.2Kurzfristige Entscheidungsrechnung38 2.4.1.2.3Langfristige Entscheidungsrechnung40 2.4.1.3Fassungskraft von Make-or-Buy-Kostenvergleichen42 2.4.2Unternehmenspolitische Ansätze45 2.4.2.1Entscheidungsfeld und Zielsystem45 2.4.2.2Erfassungs- und Bewertungsmethoden qualitativer Entscheidungskriterien 46 2.4.2.3 Fassungskraft unternehmenspolitischer Ansätze48 3.Fallstudie Analyse von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG und Empfehlungen zur Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie50 3.1Darstellung der aktuellen Situation bei der Duchführung von Make-or-Buy-Entscheidungen in der Maschinenbau AG50 3.2Analyse und Bewertung der Make-or-Buy-Entscheidungen52 3.2.1Die Entscheidungsanlässe52 3.2.2Die in den Entscheidungsprozeß einbezogenen Entscheidungskriterien54 3.3Konzeption und Maßnahmen für zukünftige Make-or-Buy-Entscheidungen57 3.3.1Vorüberlegung57 3.3.2Konzeption58 3.3.3Maßnahmen59 3.3.3.1Ermittlung der kostenrechnerischen Vergleichswerte59 3.3.3.2Strukturanalyse des Teilespektrums62 3.3.3.3Auswertung der Verknüpfung der Kostenvergleichsergebnisse mit den teilecharakteristischen Merkmalen63 3.3.3.3.1Matrixerstellung63 3.3.3.3.2Auswertung der Ergebnisse der Bewertungsmatrix67 4.Zusammenfassung70 Literaturverzeichnis71 Anlagen BUSINESS & ECONOMICS / Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Jutta Schaffeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jutta Schaffeld:
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - neues Buch

ISBN: 9783832403065

ID: 689394024

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Massnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint [] Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende ... eBooks > Fachbücher PDF 26.06.1997 eBook, Diplom.de, .199

Neues Buch Buch.ch
No. 37214812 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Jutta Schaffeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jutta Schaffeld:
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - neues Buch

ISBN: 9783832403065

ID: 620399813

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende Make-or-Buy-Verhalten sowie die praktizierte Handhabung von entscheidungsvorbereitenden Massnahmen im Unternehmen soll kritisch dargestellt werden. Dafür ist zunächst zu klären, ob bzw. inwieweit Make-or-Buy-Analysen bereits angewandt werden. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei die Gestaltung der Analysen und die darin einbezogenen Bewertungskriterien. - Es soll geprüft werden, ob die bestehende Handhabung von Make-or-Buy-Analysen verbesserungswürdig und -fähig ist. Dabei sollen insbesondere die organisatorischen und fertigungstechnischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, wie sie für diese Branche ihre Geltung haben. - Bezogen auf das untersuchte Unternehmen soll versucht werden, zu Empfehlungen für den praktischen Gebrauch innerhalb der Fremdvergabeentscheidungen zu gelangen. Wenngleich das Entscheidungsproblem der Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug grundsätzlich für alle Unternehmensbereiche seine Gültigkeit hat, so soll die Untersuchung vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung, der Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen, auf den Produktionsbereich der Maschinenbau AG beschränkt bleiben.6 Aspekte, die für die vorliegende Untersuchung nicht praxisrelevant erscheinen, werden daher aus Vereinfachungsgründen nicht berücksichtigt. So wird das Make-or-Buy sowohl für interne Dienstleistungen wie z.B. Rechtsberatung, Marktforschung, Arbeitskräftebeschaffung etc. als auch für Spezialbereiche des Produktionsbereichs wie Forschung & Entwicklung, Logistik und Instandhaltung, die in der Vergangenheit Thema zahlreicher Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen gewesen sind, im Rahmen dieser Diplomarbeit vernachlässigte Darüber hinaus werden neuere Untersuchungen zu verschiedenen Integrationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Lieferanten nicht in die Untersuchung einbezogen. Hierzu zählen u.a. als sog. Zwischenformen partieller Integration insbesondere Lieferantenkooperationen und Kapitalbeteiligungen (Joint [] Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Konzept für ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen zu erarbeiten, das die Entscheidungsfindung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug erleichtern soll. Aus der grundlegenden Zielsetzung können folgende Teilziele abgeleitet werden: - Das bestehende ... eBook PDF 26.06.1997 eBooks>Fachbücher, Diplom.de, .199

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 37214812. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Jutta Schaffeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jutta Schaffeld:
Entwicklung einer Make-or-Buy-Strategie für ein mittelständisches Maschinenunternehmen - Erstausgabe

1997, ISBN: 9783832403065

ID: 28260903

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.