. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3829605641 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 22,94 €, größter Preis: 44,70 €, Mittelwert: 31,15 €
Leo Rosenthal: A Court Reporter of the Weimar Republic - Bernd Weise, Janos Frecot, Bianca Welzing-Braeutigam
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd Weise, Janos Frecot, Bianca Welzing-Braeutigam:
Leo Rosenthal: A Court Reporter of the Weimar Republic - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3829605641

[SR: 59386], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783829605649], Schirmer Mosel, Schirmer Mosel, Book, [PU: Schirmer Mosel], 2011-08-25, Schirmer Mosel, 1926-1933Gebundenes BuchMenschen vor Gericht - zur Zeit der Weimarer Republik war das für die Presse ein besonders ergiebiges Thema. Politische Prozesse, in die ab Ende des Jahrzehnts immer häufiger Nazi-Größen und -Mitläufer verwickelt waren, spektakuläre Mordfälle oder Kunstfälschungen mit Prominenz im Zeugenstand, die zunehmende Kleinkriminalität als Folge von Arbeitslosigkeit und Inflation beschäftigten Richter und Öffentlichkeit gleichermaßen. Leo Rosenthal (1884-1969) war Jurist und arbeitete anfangs als Gerichtsreporter für links stehende Berliner Zeitungen, bevor er zur Kamera griff und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Aufsehen erregenden, aber auch weniger sensationellen Prozessen seiner Zeit lieferte. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des heute weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Photograph bei den United Nations in New York. Leo Rosenthals Gerichtsphotographien aus der Weimarer Zeit stellt die Landesbildstelle Berlin, die diese Aufnahmen 1968 erwarb, erstmals in einer reich bebilderten Publikation vor., 59740011, Porträts, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher, 1319949031, Fotografen, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher, 1319950031, Themen & Motive, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de (Intern...
MEDIMOPS
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leo Rosenthal: A Court Reporter of the Weimar Republic - Bernd Weise, Janos Frecot, Bianca Welzing-Braeutigam
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd Weise, Janos Frecot, Bianca Welzing-Braeutigam:
Leo Rosenthal: A Court Reporter of the Weimar Republic - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3829605641

[SR: 59386], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783829605649], Schirmer Mosel, Schirmer Mosel, Book, [PU: Schirmer Mosel], 2011-08-25, Schirmer Mosel, 1926-1933Gebundenes BuchMenschen vor Gericht - zur Zeit der Weimarer Republik war das für die Presse ein besonders ergiebiges Thema. Politische Prozesse, in die ab Ende des Jahrzehnts immer häufiger Nazi-Größen und -Mitläufer verwickelt waren, spektakuläre Mordfälle oder Kunstfälschungen mit Prominenz im Zeugenstand, die zunehmende Kleinkriminalität als Folge von Arbeitslosigkeit und Inflation beschäftigten Richter und Öffentlichkeit gleichermaßen. Leo Rosenthal (1884-1969) war Jurist und arbeitete anfangs als Gerichtsreporter für links stehende Berliner Zeitungen, bevor er zur Kamera griff und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Aufsehen erregenden, aber auch weniger sensationellen Prozessen seiner Zeit lieferte. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des heute weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Photograph bei den United Nations in New York. Leo Rosenthals Gerichtsphotographien aus der Weimarer Zeit stellt die Landesbildstelle Berlin, die diese Aufnahmen 1968 erwarb, erstmals in einer reich bebilderten Publikation vor., 59740011, Porträts, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher, 1319949031, Fotografen, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher, 1319950031, Themen & Motive, 59671011, Fotografie, 59670011, Kunst & Fotografie, 54071011, Genres, 52044011, Fremdsprachige Bücher

Neues Buch Amazon.de (Intern...
Azuka International
Neuware. Versandkosten:Die Versandkosten gelten möglicherweise nur für Amazon Prime Kunden. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Chronist in der Weimarer Republik : 1926-1933 - Leo Rosenthal
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leo Rosenthal:
Ein Chronist in der Weimarer Republik : 1926-1933 - neues Buch

2011, ISBN: 3829605641

ID: 9090275072

[EAN: 9783829605649], Neubuch, [PU: Schirmer , Mosel Verlag Gm Jun 2011], FOTOGRAFIE / DOKUMENTARFOTOGRAFIE, GESCHICHTE; WEIMARER REPUBLIK, Neuware - Menschen vor Gericht - zur Zeit der Weimarer Republik war das für die Presse ein besonders ergiebiges Thema. Politische Prozesse, in die ab Ende des Jahrzehnts immer häufiger Nazi-Größen und -Mitläufer verwickelt waren, spektakuläre Mordfälle oder Kunstfälschungen mit Prominenz im Zeugenstand, die zunehmende Kleinkriminalität als Folge von Arbeitslosigkeit und Inflation beschäftigten Richter und Öffentlichkeit gleichermaßen. Leo Rosenthal (1884-1969) war Jurist und arbeitete anfangs als Gerichtsreporter für links stehende Berliner Zeitungen, bevor er zur Kamera griff und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Aufsehen erregenden, aber auch weniger sensationellen Prozessen seiner Zeit lieferte. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des heute weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Photograph bei den United Nations in New York. Leo Rosenthals Gerichtsphotographien aus der Weimarer Zeit stellt die Landesbildstelle Berlin, die diese Aufnahmen 1968 erwarb, erstmals in einer reich bebilderten Publikation vor. 159 pp. Englisch, Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Chronist in der Weimarer Republik - Leo Rosenthal
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leo Rosenthal:
Ein Chronist in der Weimarer Republik - neues Buch

2011, ISBN: 3829605641

ID: 6707149313

[EAN: 9783829605649], Neubuch, [PU: Schirmer , Mosel Verlag Gm Jun 2011], FOTOGRAFIE / DOKUMENTARFOTOGRAFIE, GESCHICHTE; WEIMARER REPUBLIK, Neuware - Menschen vor Gericht - zur Zeit der Weimarer Republik war das für die Presse ein besonders ergiebiges Thema. Politische Prozesse, in die ab Ende des Jahrzehnts immer häufiger Nazi-Größen und -Mitläufer verwickelt waren, spektakuläre Mordfälle oder Kunstfälschungen mit Prominenz im Zeugenstand, die zunehmende Kleinkriminalität als Folge von Arbeitslosigkeit und Inflation beschäftigten Richter und Öffentlichkeit gleichermaßen. Leo Rosenthal (1884-1969) war Jurist und arbeitete anfangs als Gerichtsreporter für links stehende Berliner Zeitungen, bevor er zur Kamera griff und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Aufsehen erregenden, aber auch weniger sensationellen Prozessen seiner Zeit lieferte. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des heute weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Photograph bei den United Nations in New York. Leo Rosenthals Gerichtsphotographien aus der Weimarer Zeit stellt die Landesbildstelle Berlin, die diese Aufnahmen 1968 erwarb, erstmals in einer reich bebilderten Publikation vor. 159 pp. Englisch, Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leo Rosenthal: Photographs: 1926-1933 (Hardback) - Leo Rosenthal
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leo Rosenthal:
Leo Rosenthal: Photographs: 1926-1933 (Hardback) - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3829605641

ID: 21816470643

[EAN: 9783829605649], Neubuch, [PU: Schirmer/Mosel Verlag Gmbh, Germany], Language: German,English . Brand New Book. People on trial - in the days of the Weimar Republic this was a fruitful topic for pressmen. At the end of the decade they increasingly involved high-ranking Nazis, spectacular murder cases or art forgeries with prominent figures on the witness stand, not to mention increasing instances of petty theft as the result of unemployment and inflation. And the general public lapped it all up. Leo Rosenthal (1884-1969) was a legal expert, initially worked as a court reporter for left-wing Berlin newspapers and then took up a camera and produced highly atmospheric pictures of the trials of his times. He has yet to be discovered as a chronicler of the Weimar Republic, a collegue of Erich Salomon. Unlike Salomon, he escaped the Holocaust, emigrated to the United States and began a second career as a photographer at the United Nations in New York. The Berlin State Image Archive, which acquired his Weimar works in 1968, is presenting Leo Rosenthal s court photographs for the first time in a lavishly illustrated publication.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.37
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ein Chronist in der Weimarer Republik

Menschen vor Gericht - zur Zeit der Weimarer Republik war das für die Presse ein besonders ergiebiges Thema. Politische Prozesse, in die ab Ende des Jahrzehnts immer häufiger Nazi-Größen und -Mitläufer verwickelt waren, spektakuläre Mordfälle oder Kunstfälschungen mit Prominenz im Zeugenstand, die zunehmende Kleinkriminalität als Folge von Arbeitslosigkeit und Inflation beschäftigten Richter und Öffentlichkeit gleichermaßen. Leo Rosenthal (1884-1969) war Jurist und arbeitete anfangs als Gerichtsreporter für links stehende Berliner Zeitungen, bevor er zur Kamera griff und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Aufsehen erregenden, aber auch weniger sensationellen Prozessen seiner Zeit lieferte. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des heute weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Photograph bei den United Nations in New York. Leo Rosenthals Gerichtsphotographien aus der Weimarer Zeit stellt die Landesbildstelle Berlin, die diese Aufnahmen 1968 erwarb, erstmals in einer reich bebilderten Publikation vor.

Detailangaben zum Buch - Ein Chronist in der Weimarer Republik


EAN (ISBN-13): 9783829605649
ISBN (ISBN-10): 3829605641
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 20110601
Herausgeber: Schirmer /Mosel Verlag Gm
159 Seiten
Gewicht: 0,948 kg
Sprache: 122,149

Buch in der Datenbank seit 31.05.2011 09:35:15
Buch zuletzt gefunden am 16.10.2017 19:48:01
ISBN/EAN: 3829605641

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8296-0564-1, 978-3-8296-0564-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher