- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 16,50, größter Preis: € 71,06, Mittelwert: € 38,51
1
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit: Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale (Epistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft) - Reinlein, Tanja
Bestellen
bei amazon.de
€ 17,00
Versand: € 3,991
Bestellen
gesponserter Link
Reinlein, Tanja:

Der Brief als Medium der Empfindsamkeit: Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale (Epistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft) - Erstausgabe

2003, ISBN: 9783826025167

Taschenbuch

Königshausen u. Neumann, Taschenbuch, Auflage: 1, 267 Seiten, Publiziert: 2003-01-17T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Verkaufsrang: 3490, Briefe, Essays & Briefwechsel, Literatur & Fiktion… Mehr…

Gebraucht, wie neu. Versandkosten:Auf Lager. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.99) wva-skulima
2
Bestellen
bei ZVAB.com
€ 16,50
Versand: € 13,001
Bestellen
gesponserter Link

Reinlein, Tanja:

Der Brief als Medium der Empfindsamkeit. - Taschenbuch

2003, ISBN: 3826025164

[EAN: 9783826025167], [SC: 13.0], [PU: Koenigshausen + Neumann], Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale. 267 Seiten, broschiert (Epistemata. Reihe Literaturwissenschaft; Ban… Mehr…

Versandkosten: EUR 13.00 SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung, Westhofen, Germany [6310678] [Rating: 5 (von 5)]
3
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit. Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale - Reinlein, Tanja
Bestellen
bei booklooker.de
€ 44,00
Versand: € 4,801
Bestellen
gesponserter Link
Reinlein, Tanja:
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit. Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale - neues Buch

2003

ISBN: 9783826025167

[ED: Kt], [PU: Koenigshausen & Neumann], verlagsneu , DE, [SC: 4.80], Neuware, gewerbliches Angebot, 267 S., [GW: 440g], Offene Rechnung, PayPal, Internationaler Versand

Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 4.80) Arnshaugk Verlag
4
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit. Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale - Reinlein, Tanja
Bestellen
bei AbeBooks.de
€ 44,00
Versand: € 12,001
Bestellen
gesponserter Link
Reinlein, Tanja:
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit. Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale - Taschenbuch

2003, ISBN: 3826025164

[EAN: 9783826025167], Neubuch, [PU: Koenigshausen & Neumann], 267 S. verlagsneu –, Books

NEW BOOK. Versandkosten: EUR 12.00 Arnshaugkverlag, Neustadt an der Orla, Germany [1047551] [Rating: 5 (von 5)]
5
Bestellen
bei Biblio.co.uk
$ 74,90
(ca. € 71,06)
Versand: € 18,981
Bestellen
gesponserter Link
Tanja Reinlein:
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783826025167

Koenigshausen + Neumann G, 2003-06-30. Paperback. Good., Koenigshausen + Neumann G, 2003-06-30, 2.5

Versandkosten: EUR 18.98 Ergodebooks

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Der Brief als Medium der Empfindsamkeit: Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale (Epistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft)

Die vorliegende Arbeit fokussiert den Brief der Empfindsamkeit als exemplarischen Ort literaler Inszenierungspotentiale. Während Briefe bis heute vorwiegend als autobiographische Zeugnisse (aus-)gewertet werden, betrachtet die Verfasserin, einen medien- und kulturwissenschaftlichen Ansatz zugrundelegend, Briefe vor allem in ihrer Funktion als literarische Medien. Das bedeutet, daß Briefe nicht als Quellen zur Rekonstruktion einer Biographie verstanden werden, sondern als Medien, die Räume der Selbstinszenierung eröffnen und damit die Konzeptualisierung von Ich-Identität im performativen Prozeß allererst ermöglichen. Im Anschluß an einen theoretischen Teil, in dem die für die Arbeit grundlegenden Begriffe ,Inszenierung', ,Medium' und ,performative Identität' definiert werden, untersucht die Verfasserin vier Briefwechsel (Gottsched Gottschedin von Runckel, Gellert Lucius, Karsch Gleim, Moller Klopstock) in denen sie die spezifische Funktion des Briefes innerhalb der >Medienrevolution< des 18. Jahrhunderts nachzeichnet. Die Studie versteht sich nicht nur als Beitrag zur literaturwissenschaftlichen Erforschung der Periode der Empfindsamkeit, sondern auch als Baustein zu einer zur Zeit noch in den Anfängen steckenden MedienKulturwissenschaft.

Detailangaben zum Buch - Der Brief als Medium der Empfindsamkeit: Erschriebene Identitäten und Inszenierungspotentiale (Epistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft)


EAN (ISBN-13): 9783826025167
ISBN (ISBN-10): 3826025164
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Königshausen u. Neumann
267 Seiten
Gewicht: 0,427 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-04-30T12:53:06+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-06-30T10:36:48+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3826025164

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8260-2516-4, 978-3-8260-2516-7


< zum Archiv...