Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3799160221 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 18,00, größter Preis: € 20,00, Mittelwert: € 19,60
...
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - Mraz, Gerda und Gottfried Mraz
(*)
Mraz, Gerda und Gottfried Mraz:
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - gebunden oder broschiert

1979, ISBN: 3799160221

ID: 22433352203

[EAN: 9783799160223], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: München : Süddeutscher Verlag,], MARIA THERESIA ; ÖSTERREICH (RÖMISCH-DEUTSCHES REICH, KAISERIN), A GESCHICHTE, KULTURGESCHICHTE, VOLKSKUNDE, BILDENDE KUNST, KUNSTGEWERBE, Jacket, 363 S. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Selten saß eine so überragende und doch menschlich anrührende Persönlichkeit auf einem der Throne Europas. Ihre Familie, ihr Gemahl, der Lothringer Franz Stephan, und ihre sechzehn Kinder gingen ihr über alles. Trotzdem mußten auch sie sich den politischen Prämissen beugen: Franz Stephan wurde 1745 Kaiser des dahinbröckelnden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Kinder mußten sich ihrer strengen Heiratspolitik beugen, selbst wenn ihr persönliches Schicksal dadurch zweifelhaften Zielen entgegenging wie bei Maria Carolina, die den österreichischen Einfluß in Neapel sichern sollte, oder bei Marie Antoinette, deren Heirat mit dem Dauphin zwar die Aussöhnung zwischen den jahrhundertealten Gegnern Frankreich-Habsburg besiegelte, die dafür aber auf dem Schafott endete. Maria Theresia mußte sich ihr Erbe hart erkämpfen: Friedrich II. von Preußen hatte ihre prekäre Lage nach ihrem Regierungsantritt sofort erkannt und sie so bedrängt, daß ihre und ihrer Länder Existenz auf dem Spiel stand. Schlesien war die Beute, die sie dem nun zur Großmacht strebenden Preußen nach langem Ringen überlassen mußte. Immer wieder brachten Kriege alle Errungenschaften in Gefahr - trotzdem gelang es der Regentin und ihren klug ausgewählten Beratern, aus dem großen Länder- und Völkergemisch in zäher Arbeit ein Staatswesen zu formen, das in Wirt-schaft und Verwaltung ganz neu organisiert wurde und doch Rücksicht nahm auf besondere lokale Eigenheiten und Empfindlichkeiten. Andererseits mußte sie aber auch gegen Ende ihres Lebens zusehen, wie ihr reformfreudiger durch instinktloser Sohn und Mitregent, Kaiser Joseph II, viel von dem mühsam errungenen Vertrauen wieder zerstörte. Dieser Band, der all dies, auch gar nicht immer unkritisch verherrlichend darstellen will, gewinnt seine unmittelbare Aussagekraft aus dem Bild - dem repräsentativen Prachtgemälde ebenso wie der Karikatur oder dem Flugblatt. Ungewöhnliches Material wird hier in ungewöhnlicher Fülle ausgebreitet, alle Lebensbereiche sind bunt und vielfältig zur Anschauung gebracht. Dazu treten - erläuternd und ergänzend - zeitgenössische Texte: Briefe der Kaiserin, ihre originellen Notizen und Randbemerkungen an Akten, Denkschriften, Gesandtschaftsberichte, Erinnerungen von Zeitgenossen, Korrespondenzen aus aller Welt. Diese Vielfalt ergibt in ihrer wohlgeordneten Zusammensicht ein Bild der ganzen Epoche, als deren dominierender, aber auch durch sie bedingter Teil die Herrscherin zu sehen ist. ISBN 9783799160223 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1647 Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag., Books

ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - Mraz, Gerda und Gottfried Mraz
(*)
Mraz, Gerda und Gottfried Mraz:
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - gebunden oder broschiert

1979, ISBN: 3799160221

ID: 22433352203

[EAN: 9783799160223], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: München : Süddeutscher Verlag,], MARIA THERESIA ; ÖSTERREICH (RÖMISCH-DEUTSCHES REICH, KAISERIN), A GESCHICHTE, KULTURGESCHICHTE, VOLKSKUNDE, BILDENDE KUNST, KUNSTGEWERBE, Jacket, 363 S. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Selten saß eine so überragende und doch menschlich anrührende Persönlichkeit auf einem der Throne Europas. Ihre Familie, ihr Gemahl, der Lothringer Franz Stephan, und ihre sechzehn Kinder gingen ihr über alles. Trotzdem mußten auch sie sich den politischen Prämissen beugen: Franz Stephan wurde 1745 Kaiser des dahinbröckelnden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Kinder mußten sich ihrer strengen Heiratspolitik beugen, selbst wenn ihr persönliches Schicksal dadurch zweifelhaften Zielen entgegenging wie bei Maria Carolina, die den österreichischen Einfluß in Neapel sichern sollte, oder bei Marie Antoinette, deren Heirat mit dem Dauphin zwar die Aussöhnung zwischen den jahrhundertealten Gegnern Frankreich-Habsburg besiegelte, die dafür aber auf dem Schafott endete. Maria Theresia mußte sich ihr Erbe hart erkämpfen: Friedrich II. von Preußen hatte ihre prekäre Lage nach ihrem Regierungsantritt sofort erkannt und sie so bedrängt, daß ihre und ihrer Länder Existenz auf dem Spiel stand. Schlesien war die Beute, die sie dem nun zur Großmacht strebenden Preußen nach langem Ringen überlassen mußte. Immer wieder brachten Kriege alle Errungenschaften in Gefahr - trotzdem gelang es der Regentin und ihren klug ausgewählten Beratern, aus dem großen Länder- und Völkergemisch in zäher Arbeit ein Staatswesen zu formen, das in Wirt-schaft und Verwaltung ganz neu organisiert wurde und doch Rücksicht nahm auf besondere lokale Eigenheiten und Empfindlichkeiten. Andererseits mußte sie aber auch gegen Ende ihres Lebens zusehen, wie ihr reformfreudiger durch instinktloser Sohn und Mitregent, Kaiser Joseph II, viel von dem mühsam errungenen Vertrauen wieder zerstörte. Dieser Band, der all dies, auch gar nicht immer unkritisch verherrlichend darstellen will, gewinnt seine unmittelbare Aussagekraft aus dem Bild - dem repräsentativen Prachtgemälde ebenso wie der Karikatur oder dem Flugblatt. Ungewöhnliches Material wird hier in ungewöhnlicher Fülle ausgebreitet, alle Lebensbereiche sind bunt und vielfältig zur Anschauung gebracht. Dazu treten - erläuternd und ergänzend - zeitgenössische Texte: Briefe der Kaiserin, ihre originellen Notizen und Randbemerkungen an Akten, Denkschriften, Gesandtschaftsberichte, Erinnerungen von Zeitgenossen, Korrespondenzen aus aller Welt. Diese Vielfalt ergibt in ihrer wohlgeordneten Zusammensicht ein Bild der ganzen Epoche, als deren dominierender, aber auch durch sie bedingter Teil die Herrscherin zu sehen ist. ISBN 9783799160223 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1647 Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag., Books

AbeBooks.de
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - Mraz, Gerda und Gottfried Mraz
(*)
Mraz, Gerda und Gottfried Mraz:
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - gebrauchtes Buch

1979, ISBN: 9783799160223

ID: 1072598

363 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Selten saß eine so überragende und doch menschlich anrührende Persönlichkeit auf einem der Throne Europas. Ihre Familie, ihr Gemahl, der Lothringer Franz Stephan, und ihre sechzehn Kinder gingen ihr über alles. Trotzdem mußten auch sie sich den politischen Prämissen beugen: Franz Stephan wurde 1745 Kaiser des dahinbröckelnden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Kinder mußten sich ihrer strengen Heiratspolitik beugen, selbst wenn ihr persönliches Schicksal dadurch zweifelhaften Zielen entgegenging wie bei Maria Carolina, die den österreichischen Einfluß in Neapel sichern sollte, oder bei Marie Antoinette, deren Heirat mit dem Dauphin zwar die Aussöhnung zwischen den jahrhundertealten Gegnern Frankreich-Habsburg besiegelte, die dafür aber auf dem Schafott endete. Maria Theresia mußte sich ihr Erbe hart erkämpfen: Friedrich II. von Preußen hatte ihre prekäre Lage nach ihrem Regierungsantritt sofort erkannt und sie so bedrängt, daß ihre und ihrer Länder Existenz auf dem Spiel stand. Schlesien war die Beute, die sie dem nun zur Großmacht strebenden Preußen nach langem Ringen überlassen mußte. Immer wieder brachten Kriege alle Errungenschaften in Gefahr - trotzdem gelang es der Regentin und ihren klug ausgewählten Beratern, aus dem großen Länder- und Völkergemisch in zäher Arbeit ein Staatswesen zu formen, das in Wirt-schaft und Verwaltung ganz neu organisiert wurde und doch Rücksicht nahm auf besondere lokale Eigenheiten und Empfindlichkeiten. Andererseits mußte sie aber auch gegen Ende ihres Lebens zusehen, wie ihr reformfreudiger durch instinktloser Sohn und Mitregent, Kaiser Joseph II,, viel von dem mühsam errungenen Vertrauen wieder zerstörte. Dieser Band, der all dies, auch gar nicht immer unkritisch verherrlichend darstellen will, gewinnt seine unmittelbare Aussagekraft aus dem Bild - dem repräsentativen Prachtgemälde ebenso wie der Karikatur oder dem Flugblatt. Ungewöhnliches Material wird hier in ungewöhnlicher Fülle ausgebreitet, alle Lebensbereiche sind bunt und vielfältig zur Anschauung gebracht. Dazu treten - erläuternd und ergänzend - zeitgenössische Texte: Briefe der Kaiserin, ihre originellen Notizen und Randbemerkungen an Akten, Denkschriften, Gesandtschaftsberichte, Erinnerungen von Zeitgenossen, Korrespondenzen aus aller Welt. Diese Vielfalt ergibt in ihrer wohlgeordneten Zusammensicht ein Bild der ganzen Epoche, als deren dominierender, aber auch durch sie bedingter Teil die Herrscherin zu sehen ist. ISBN 9783799160223 Versand D: 5,50 EUR Maria Theresia ; Österreich ; Maria Theresia (Römisch-deutsches Reich, Kaiserin), a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, [PU:München : Süddeutscher Verlag,]

buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 5.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - Mraz, Gerda und Gottfried Mraz
(*)
Mraz, Gerda und Gottfried Mraz:
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - gebrauchtes Buch

1979, ISBN: 9783799160223

ID: OR33397115 (1072598)

München, Süddeutscher Verlag, 363 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Selten saß eine so überragende und doch menschlich anrührende Persönlichkeit auf einem der Throne Europas. Ihre Familie, ihr Gemahl, der Lothringer Franz Stephan, und ihre sechzehn Kinder gingen ihr über alles. Trotzdem mußten auch sie sich den politischen Prämissen beugen: Franz Stephan wurde 1745 Kaiser des dahinbröckelnden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Kinder mußten sich ihrer strengen Heiratspolitik beugen, selbst wenn ihr persönliches Schicksal dadurch zweifelhaften Zielen entgegenging wie bei Maria Carolina, die den österreichischen Einfluß in Neapel sichern sollte, oder bei Marie Antoinette, deren Heirat mit dem Dauphin zwar die Aussöhnung zwischen den jahrhundertealten Gegnern Frankreich-Habsburg besiegelte, die dafür aber auf dem Schafott endete. Maria Theresia mußte sich ihr Erbe hart erkämpfen: Friedrich II. von Preußen hatte ihre prekäre Lage nach ihrem Regierungsantritt sofort erkannt und sie so bedrängt, daß ihre und ihrer Länder Existenz auf dem Spiel stand. Schlesien war die Beute, die sie dem nun zur Großmacht strebenden Preußen nach langem Ringen überlassen mußte. Immer wieder brachten Kriege alle Errungenschaften in Gefahr - trotzdem gelang es der Regentin und ihren klug ausgewählten Beratern, aus dem großen Länder- und Völkergemisch in zäher Arbeit ein Staatswesen zu formen, das in Wirt-schaft und Verwaltung ganz neu organisiert wurde und doch Rücksicht nahm auf besondere lokale Eigenheiten und Empfindlichkeiten. Andererseits mußte sie aber auch gegen Ende ihres Lebens zusehen, wie ihr reformfreudiger durch instinktloser Sohn und Mitregent, Kaiser Joseph II,, viel von dem mühsam errungenen Vertrauen wieder zerstörte. Dieser Band, der all dies, auch gar nicht immer unkritisch verherrlichend darstellen will, gewinnt seine unmittelbare Aussagekraft aus dem Bild - dem repräsentativen Prachtgemälde ebenso wie der Karikatur oder dem Flugblatt. Ungewöhnliches Material wird hier in ungewöhnlicher Fülle ausgebreitet, alle Lebensbereiche sind bunt und vielfältig zur Anschauung gebracht. Dazu treten - erläuternd und ergänzend - zeitgenössische Texte: Briefe der Kaiserin, ihre originellen Notizen und Randbemerkungen an Akten, Denkschriften, Gesandtschaftsberichte, Erinnerungen von Zeitgenossen, Korrespondenzen aus aller Welt. Diese Vielfalt ergibt in ihrer wohlgeordneten Zusammensicht ein Bild der ganzen Epoche, als deren dominierender, aber auch durch sie bedingter Teil die Herrscherin zu sehen ist. ISBN 9783799160223 Österreich [Maria Theresia ; Österreich ; Maria Theresia (Römisch-deutsches Reich, Kaiserin), a Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe] 1979, [PU: Süddeutscher Verlag, München]

antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 4.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - Mraz, Gerda und Gottfried Mraz
(*)
Mraz, Gerda und Gottfried Mraz:
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten. - gebrauchtes Buch

1979, ISBN: 9783799160223

[PU: München : Süddeutscher Verlag], 363 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Selten saß eine so überragende und doch menschlich anrührende Persönlichkeit auf einem der Throne Europas. Ihre Familie, ihr Gemahl, der Lothringer Franz Stephan, und ihre sechzehn Kinder gingen ihr über alles. Trotzdem mußten auch sie sich den politischen Prämissen beugen: Franz Stephan wurde 1745 Kaiser des dahinbröckelnden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Kinder mußten sich ihrer strengen Heiratspolitik beugen, selbst wenn ihr persönliches Schicksal dadurch zweifelhaften Zielen entgegenging wie bei Maria Carolina, die den österreichischen Einfluß in Neapel sichern sollte, oder bei Marie Antoinette, deren Heirat mit dem Dauphin zwar die Aussöhnung zwischen den jahrhundertealten Gegnern Frankreich-Habsburg besiegelte, die dafür aber auf dem Schafott endete. Maria Theresia mußte sich ihr Erbe hart erkämpfen: Friedrich II. von Preußen hatte ihre prekäre Lage nach ihrem Regierungsantritt sofort erkannt und sie so bedrängt, daß ihre und ihrer Länder Existenz auf dem Spiel stand. Schlesien war die Beute, die sie dem nun zur Großmacht strebenden Preußen nach langem Ringen überlassen mußte. Immer wieder brachten Kriege alle Errungenschaften in Gefahr - trotzdem gelang es der Regentin und ihren klug ausgewählten Beratern, aus dem großen Länder- und Völkergemisch in zäher Arbeit ein Staatswesen zu formen, das in Wirt-schaft und Verwaltung ganz neu organisiert wurde und doch Rücksicht nahm auf besondere lokale Eigenheiten und Empfindlichkeiten. Andererseits mußte sie aber auch gegen Ende ihres Lebens zusehen, wie ihr reformfreudiger durch instinktloser Sohn und Mitregent, Kaiser Joseph II,, viel von dem mühsam errungenen Vertrauen wieder zerstörte. Dieser Band, der all dies, auch gar nicht immer unkritisch verherrlichend darstellen will, gewinnt seine unmittelbare Aussagekraft aus dem Bild - dem repräsentativen Prachtgemälde ebenso wie der Karikatur oder dem Flugblatt. Ungewöhnliches Material wird hier in ungewöhnlicher Fülle ausgebreitet, alle Lebensbereiche sind bunt und vielfältig zur Anschauung gebracht. Dazu treten - erläuternd und ergänzend - zeitgenössische Texte: Briefe der Kaiserin, ihre originellen Notizen und Randbemerkungen an Akten, Denkschriften, Gesandtschaftsberichte, Erinnerungen von Zeitgenossen, Korrespondenzen aus aller Welt. Diese Vielfalt ergibt in ihrer wohlgeordneten Zusammensicht ein Bild der ganzen Epoche, als deren dominierender, aber auch durch sie bedingter Teil die Herrscherin zu sehen ist. ISBN 9783799160223, DE, [SC: 4.00], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, [GW: 1647g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Fundus-Online GbR Borkert/ Schwarz/ Zerfaß
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten

363 S., 330 z.T. farb. Abb. Lit.verz. Reg. 4° Ln.mS.

Detailangaben zum Buch - Maria Theresia. Ihr Leben und ihre Zeit in Bildern und Dokumenten


EAN (ISBN-13): 9783799160223
ISBN (ISBN-10): 3799160221
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1979
Herausgeber: Süddeutsche Zeitung

Buch in der Datenbank seit 2007-06-12T19:25:57+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-08-28T16:05:03+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3799160221

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7991-6022-1, 978-3-7991-6022-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher