Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640856767 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 13,99 €, Mittelwert: 13,99 €
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - Wicht, Ellen; Asmus, Daniela
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wicht, Ellen; Asmus, Daniela:
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - neues Buch

2011, ISBN: 3640856767, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9783640856763

Internationaler Buchtitel. Verlag: GRIN Verlag, Booklet, 28 Seiten, L=212mm, B=146mm, H=12mm, Gew.=49gr, [GR: 17840 - HC/Betriebswirtschaft], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Personalwirtschaftliche Funktionen und Gestaltung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden die positiven und negativen Aspekte von Gruppenarbeit thematisiert. Je nach Zeitraum standen dabei differierende Konzepte im Mittelpunkt des Interesses. Derzeit konzentriert sich die Diskussion auf unterschiedliche Formen der Gruppenarbeit, die jeweils fünf Grundtypen zugeordnet werden können: Qualitätszirkel, Projektgruppen, klassische Arbeitsgruppen, Fertigungsteams und teilautonome Arbeitsgruppen. Gruppenarbeit in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen steht dabei für eine erfolgreiche und moderne Unternehmensführung. Gruppenarbeit ist ein Instrument der Aufgabengestaltung, welche der organisationalen Grundfunktion des Lernens zugeordnet ist. Die Aufgabengestaltung - und somit die Gruppenarbeit - ist eine Funktion, in welcher sich der überindividuelle Charakter der Organisation manifestiert, d. h. Aufgabengestaltung begrenzt die Individualität des Einzelnen, indem sie Strukturen wie Arbeitsabläufe und -verfahren vorgibt. Mit der Einführung teilautonomer Gruppenarbeit wird den Gruppen eine begrenzte Eigenständigkeit zugesprochen, wobei in den Gruppen über Arbeitsabläufe und -verfahren entschieden werden kann. Ob das Konzept teilautonomer Arbeitsgruppen als "Wunderwaffe" im zunehmend kritischer werdenden Wettbewerb - wie aus Sicht mancher Unternehmen propagiert - zu interpretieren ist, wird im Folgenden nach einer Betrachtung möglicher Gestaltungsparameter, Wirkungsvermutungen und Anwen-dungsvoraussetzungen des Konzeptes teilautonomer Arbeitsgruppen kritisch hinterfragt. [...] Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Personalwirtschaftliche Funktionen und Gestaltung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden die positiven und negativen Aspekte von Gruppenarbeit thematisiert. Je nach Zeitraum standen dabei differierende Konzepte im Mittelpunkt des Interesses. Derzeit konzentriert sich die Diskussion auf unterschiedliche Formen der Gruppenarbeit, die jeweils fünf Grundtypen zugeordnet werden können: Qualitätszirkel, Projektgruppen, klassische Arbeitsgruppen, Fertigungsteams und teilautonome Arbeitsgruppen. Gruppenarbeit in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen steht dabei für eine erfolgreiche und moderne Unternehmensführung. Gruppenarbeit ist ein Instrument der Aufgabengestaltung, welche der organisationalen Grundfunktion des Lernens zugeordnet ist. Die Aufgabengestaltung - und somit die Gruppenarbeit - ist eine Funktion, in welcher sich der überindividuelle Charakter der Organisation manifestiert, d. h. Aufgabengestaltung begrenzt die Individualität des Einzelnen, indem sie Strukturen wie Arbeitsabläufe und -verfahren vorgibt. Mit der Einführung teilautonomer Gruppenarbeit wird den Gruppen eine begrenzte Eigenständigkeit zugesprochen, wobei in den Gruppen über Arbeitsabläufe und -verfahren entschieden werden kann. Ob das Konzept teilautonomer Arbeitsgruppen als "Wunderwaffe" im zunehmend kritischer werdenden Wettbewerb - wie aus Sicht mancher Unternehmen propagiert - zu interpretieren ist, wird im Folgenden nach einer Betrachtung möglicher Gestaltungsparameter, Wirkungsvermutungen und Anwen-dungsvoraussetzungen des Konzeptes teilautonomer Arbeitsgruppen kritisch hinterfragt. [...]

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - Wicht, Ellen Asmus, Daniela
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wicht, Ellen Asmus, Daniela:
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783640856763

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Personalwirtschaftliche Funktionen und Gestaltung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden die positiven und negativen Aspekte von Gruppenarbeit thematisiert. Je nach Zeitraum standen dabei differierende Konzepte im Mittelpunkt des Interesses. Derzeit konzentriert sich die Diskussion auf unterschiedliche Formen der Gruppenarbeit, die jeweils fünf Grundtypen zugeordnet werden können: Qualitätszirkel, Projektgruppen, klassische Arbeitsgruppen, Fertigungsteams und teilautonome Arbeitsgruppen. Gruppenarbeit in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen steht dabei für eine erfolgreiche und moderne Unternehmensführung. Gruppenarbeit ist ein Instrument der Aufgabengestaltung, welche der organisationalen Grundfunktion des Lernens zugeordnet ist. Die Aufgabengestaltung - und somit die Gruppenarbeit - ist eine Funktion, in welcher sich der überindividuelle Charakter der Organisation manifestiert, d. h. Aufgabengestaltung begrenzt die Individualität des Einzelnen, indem sie Strukturen wie Arbeitsabläufe und -verfahren vorgibt. Mit der Einführung teilautonomer Gruppenarbeit wird den Gruppen eine begrenzte Eigenständigkeit zugesprochen, wobei in den Gruppen über Arbeitsabläufe und -verfahren entschieden werden kann. Ob das Konzept teilautonomer Arbeitsgruppen als "Wunderwaffe" im zunehmend kritischer werdenden Wettbewerb - wie aus Sicht mancher Unternehmen propagiert - zu interpretieren ist, wird im Folgenden nach einer Betrachtung möglicher Gestaltungsparameter, Wirkungsvermutungen und Anwen-dungsvoraussetzungen des Konzeptes teilautonomer Arbeitsgruppen kritisch hinterfragt. [...]2011. 28 S. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - Wicht, Ellen; Asmus, Daniela
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wicht, Ellen; Asmus, Daniela:
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783640856763

ID: t06823nT91T4385T7U647U415

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Personalwirtschaftliche Funktionen und Gestaltung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden die positiven und negativen Aspekte von Gruppenarbeit thematisiert. Je nach Zeitraum standen dabei differierende Konzepte im Mittelpunkt des Interesses. Derzeit konzentriert sich die Diskussion auf unterschiedliche Formen der Gruppenarbeit, die jeweils fünf Grundtypen zugeordnet werden können: Qualitätszirkel, Projektgruppen, klassische Arbeitsgruppen, Fertigungsteams und teilautonome Arbeitsgruppen. Gruppenarbeit in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen steht dabei für eine erfolgreiche und moderne Unternehmensführung. Gruppenarbeit ist ein Instrument der Aufgabengestaltung, welche der organisationalen Grundfunktion des Lernens zugeordnet ist. Die Aufgabengestaltung und somit die Gruppenarbeit ist eine Funktion, in welcher sich der überindividuelle Charakter der Organisation manifestiert, d. h. Aufgabengestaltung begrenzt die Individualität des Einzelnen, indem sie Strukturen wie Arbeitsabläufe und verfahren vorgibt. Mit der Einführung teilautonomer Gruppenarbeit wird den Gruppen eine begrenzte Eigenständigkeit zugesprochen, wobei in den Gruppen über Arbeitsabläufe und verfahren entschieden werden kann. Ob das Konzept teilautonomer Arbeitsgruppen als Wunderwaffe im zunehmend kritischer werdenden Wettbewerb wie aus Sicht mancher Unternehmen propagiert zu interpretieren ist, wird im Folgenden nach einer Betrachtung möglicher Gestaltungsparameter, Wirkungsvermutungen und Anwen-dungsvoraussetzungen des Konzeptes teilautonomer Arbeitsgruppen kritisch hinterfragt. [...], [PU: GRIN Verlag], [CT: Varia]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquario.de
bilandia GmbH, D-80337 München
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - Ellen Wicht; Daniela Asmus
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ellen Wicht; Daniela Asmus:
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen - neues Buch

2011, ISBN: 9783640856763

ID: 18832889

unbekannt, Buch, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Lieferzeit auf AnfrageNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Personalwirtschaftliche Funktionen und Gestaltung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden die positiven und negativen Aspekte von Gruppenarbeit thematisiert. Je nach Zeitraum standen dabei differierende Konzepte im Mittelpunkt des Interesses. Derzeit konzentriert sich die Diskussion auf unterschiedliche Formen der Gruppenarbeit, die jeweils fünf Grundtypen zugeordnet werden können: Qualitätszirkel, Projektgruppen, klassische Arbeitsgruppen, Fertigungsteams und teilautonome Arbeitsgruppen. Gruppenarbeit in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen steht dabei für eine erfolgreiche und moderne Unternehmensführung. Gruppenarbeit ist ein Instrument der Aufgabengestaltung, welche der organisationalen Grundfunktion des Lernens zugeordnet ist. Die Aufgabengestaltung - und somit die Gruppenarbeit - ist eine Funktion, in welcher sich der überindividuelle Charakter der Organisation manifestiert, d. h. Aufgabengestaltung begrenzt die Individualität des Einzelnen, indem sie Strukturen wie Arbeitsabläufe und -verfahren vorgibt. Mit der Einführung teilautonomer Gruppenarbeit wird den Gruppen eine begrenzte Eigenständigkeit zugesprochen, wobei in den Gruppen über Arbeitsabläufe und -verfahren entschieden werden kann. Ob das Konzept teilautonomer Arbeitsgruppen als "Wunderwaffe" im zunehmend kritischer werdenden Wettbewerb - wie aus Sicht mancher Unternehmen propagiert - zu interpretieren ist, wird im Folgenden nach einer Betrachtung möglicher Gestaltungsparameter, Wirkungsvermutungen und Anwen-dungsvoraussetzungen des Konzeptes teilautonomer Arbeitsgruppen kritisch hinterfragt. [...]

Detailangaben zum Buch - Teilautonome Arbeitsgruppen - Grundlagen, Gestaltungsparameter, Wirkungshypothesen


EAN (ISBN-13): 9783640856763
ISBN (ISBN-10): 3640856767
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.09.2011 15:03:55
Buch zuletzt gefunden am 22.03.2012 08:26:38
ISBN/EAN: 3640856767

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-85676-7, 978-3-640-85676-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher