Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640454251 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10,99 €, größter Preis: 10,99 €, Mittelwert: 10,99 €
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport - Papadopoulos, Petros
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Papadopoulos, Petros:
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport - neues Buch

2009, ISBN: 3640454251, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9783640454259

Internationaler Buchtitel. Verlag: GRIN Verlag, Booklet, 36 Seiten, L=213mm, B=144mm, H=22mm, Gew.=53gr, [GR: 14410 - HC/Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Im heutigen Spitzensport ist das Thema Doping so brisant und aktuell wie noch nie zuvor. Immer häufiger handeln die Spitzensportler, durch die Einnahme illegaler Substanzen oder der Anwendung diverser Dopingmethoden, zuwider der Grundsätze des Fairplay und des sauberen Sports. Vor allem die Medien sorgen dafür, dass Dopingfälle an die Öffentlichkeit gelangen. Sie inszenieren einen Sportskandal, der den Sportler als Hauptsünder darstellt und zutiefst verurteilt. Die Beweggründe für den Dopingmissbrauch des Athleten bleiben dabei weitgehend ungeklärt. Sowohl das gesamte mediale als auch das Interesse der Sportfunktionäre richtet sich schwerpunktmäßig auf die Maßnahmen zur Bestrafung des Sportlers und zur Festlegung einer angemessenen Wettkampfsperre. Die Mitschuld des Sportsystems, welches durch seine Ausrichtung die Leistungen der Athleten nur anhand des Codes von Sieg und Niederlage bewertet, tritt bei der Ursachenforschung des Dopingfalles in den Hintergrund. Verständlich also, dass es sich in den Augen der Medien und der Sportfunktio-näre um ein Individualfehler des Sportlers und nicht um einen Fehler im Sportsystem und seinen rigiden Selektionskriterien handelt. Aufgrund dieser Ausgangslage versucht die folgende Arbeit den eigentlichen Wirkfaktor des Dopings auf der Grundlage der Rahmenbedingungen des Sportsystems zu erläutern, um ansatzweise die Motivation des Sportlers zu verstehen, welche ihn zum Dopingmissbrauch verleitet. Dabei soll keineswegs versucht werden das Dopingproblem zu Bagatellisieren oder es auf irgendeine Weise zu Legitimieren. Vielmehr interessiert uns hierbei der Nährboden des Dopings, welcher, wie bereits oben erwähnt, im Sportsystem selbst vermutet wird. Demnach beschäftigen sich die folgenden Kapitel im Detail mit der Frage, inwieweit die Ausrichtung des heutigen Sportsystems zusammen mit seinem Umfeld die Sportler indirekt zur verbotenen Leistungssteigerung durch Doping zwingt. [...] Im heutigen Spitzensport ist das Thema Doping so brisant und aktuell wie noch nie zuvor. Immer häufiger handeln die Spitzensportler, durch die Einnahme illegaler Substanzen oder der Anwendung diverser Dopingmethoden, zuwider der Grundsätze des Fairplay und des sauberen Sports. Vor allem die Medien sorgen dafür, dass Dopingfälle an die Öffentlichkeit gelangen. Sie inszenieren einen Sportskandal, der den Sportler als Hauptsünder darstellt und zutiefst verurteilt. Die Beweggründe für den Dopingmissbrauch des Athleten bleiben dabei weitgehend ungeklärt. Sowohl das gesamte mediale als auch das Interesse der Sportfunktionäre richtet sich schwerpunktmäßig auf die Maßnahmen zur Bestrafung des Sportlers und zur Festlegung einer angemessenen Wettkampfsperre. Die Mitschuld des Sportsystems, welches durch seine Ausrichtung die Leistungen der Athleten nur anhand des Codes von Sieg und Niederlage bewertet, tritt bei der Ursachenforschung des Dopingfalles in den Hintergrund. Verständlich also, dass es sich in den Augen der Medien und der Sportfunktio-näre um ein Individualfehler des Sportlers und nicht um einen Fehler im Sportsystem und seinen rigiden Selektionskriterien handelt. Aufgrund dieser Ausgangslage versucht die folgende Arbeit den eigentlichen Wirkfaktor des Dopings auf der Grundlage der Rahmenbedingungen des Sportsystems zu erläutern, um ansatzweise die Motivation des Sportlers zu verstehen, welche ihn zum Dopingmissbrauch verleitet. Dabei soll keineswegs versucht werden das Dopingproblem zu Bagatellisieren oder es auf irgendeine Weise zu Legitimieren. Vielmehr interessiert uns hierbei der Nährboden des Dopings, welcher, wie bereits oben erwähnt, im Sportsystem selbst vermutet wird. Demnach beschäftigen sich die folgenden Kapitel im Detail mit der Frage, inwieweit die Ausrichtung des heutigen Sportsystems zusammen mit seinem Umfeld die Sportler indirekt zur verbotenen Leistungssteigerung durch Doping zwingt. [...]

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport. Akademische Schriftenreihe, Bd. V132161 - Petros Papadopoulos
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petros Papadopoulos:
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport. Akademische Schriftenreihe, Bd. V132161 - neues Buch

ISBN: 3640454251

ID: 3640454251

Im heutigen Spitzensport ist das Thema Doping so brisant und aktuell wie noch nie zuvor. Immer häufiger handeln die Spitzensportler, durch die Einnahme illegaler Substanzen oder der Anwendung diverser Dopingmethoden, zuwider der Grundsätze des Fairplay und des sauberen Sports. Vor allem die Medien sorgen dafür, dass Dopingfälle an die Öffentlichkeit gelangen. Sie inszenieren einen Sportskandal, der den Sportler als Hauptsünder darstellt und zutiefst verurteilt. Die Beweggründe für den Dopingmissbrauch des Athleten bleiben dabei weitgehend ungeklärt. Sowohl das gesamte mediale als auch das Interesse der Sportfunktionäre richtet sich schwerpunktmäßig auf die Maßnahmen zur Bestrafung des Sportlers und zur Festlegung einer angemessenen Wettkampfsperre. Die Mitschuld des Sportsystems, welches durch seine Ausrichtung die Leistungen der Athleten nur anhand des Codes von Sieg und Niederlage bewertet, tritt bei der Ursachenforschung des Dopingfalles in den Hintergrund. Verständlich also, dass es sich in den Augen der Medien und der Sportfunktio-näre um ein Individualfehler des Sportlers und nicht um einen Fehler im Sportsystem und seinen rigiden Selektionskriterien handelt. Aufgrund dieser Ausgangslage versucht die folgende Arbeit den eigentlichen Wirkfaktor des Dopings auf der Grundlage der Rahmenbedingungen des Sportsystems zu erläutern, um ansatzweise die Motivation des Sportlers zu verstehen, welche ihn zum Dopingmissbrauch verleitet. Dabei soll keineswegs versucht werden das Dopingproblem zu Bagatellisieren oder es auf irgendeine Weise zu Legitimieren. Vielmehr interessiert uns hierbei der Nährboden des Dopings, welcher, wie bereits oben erwähnt, im Sportsystem selbst vermutet wird. Demnach beschäftigen sich die folgenden Kapitel im Detail mit der Frage, inwieweit die Ausrichtung des heutigen Sportsystems zusammen mit seinem Umfeld die Sportler indirekt zur verbotenen Leistungssteigerung durch Doping zwingt. [...], EAN: 9783640454259, ISBN: 3640454251, [VÖ:20091000], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkosten innerhalb der BRD: 3.00 EUR Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport. Akademische Schriftenreihe, Bd. V132161 - Petros Papadopoulos
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petros Papadopoulos:
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport. Akademische Schriftenreihe, Bd. V132161 - neues Buch

ISBN: 3640454251

ID: 3640454251

Im heutigen Spitzensport ist das Thema Doping so brisant und aktuell wie noch nie zuvor. Immer häufiger handeln die Spitzensportler, durch die Einnahme illegaler Substanzen oder der Anwendung diverser Dopingmethoden, zuwider der Grundsätze des Fairplay und des sauberen Sports. Vor allem die Medien sorgen dafür, dass Dopingfälle an die Öffentlichkeit gelangen. Sie inszenieren einen Sportskandal, der den Sportler als Hauptsünder darstellt und zutiefst verurteilt. Die Beweggründe für den Dopingmissbrauch des Athleten bleiben dabei weitgehend ungeklärt. Sowohl das gesamte mediale als auch das Interesse der Sportfunktionäre richtet sich schwerpunktmäßig auf die Maßnahmen zur Bestrafung des Sportlers und zur Festlegung einer angemessenen Wettkampfsperre. Die Mitschuld des Sportsystems, welches durch seine Ausrichtung die Leistungen der Athleten nur anhand des Codes von Sieg und Niederlage bewertet, tritt bei der Ursachenforschung des Dopingfalles in den Hintergrund. Verständlich also, dass es sich in den Augen der Medien und der Sportfunktio-näre um ein Individualfehler des Sportlers und nicht um einen Fehler im Sportsystem und seinen rigiden Selektionskriterien handelt. Aufgrund dieser Ausgangslage versucht die folgende Arbeit den eigentlichen Wirkfaktor des Dopings auf der Grundlage der Rahmenbedingungen des Sportsystems zu erläutern, um ansatzweise die Motivation des Sportlers zu verstehen, welche ihn zum Dopingmissbrauch verleitet. Dabei soll keineswegs versucht werden das Dopingproblem zu Bagatellisieren oder es auf irgendeine Weise zu Legitimieren. Vielmehr interessiert uns hierbei der Nährboden des Dopings, welcher, wie bereits oben erwähnt, im Sportsystem selbst vermutet wird. Demnach beschäftigen sich die folgenden Kapitel im Detail mit der Frage, inwieweit die Ausrichtung des heutigen Sportsystems zusammen mit seinem Umfeld die Sportler indirekt zur verbotenen Leistungssteigerung durch Doping zwingt. [...], EAN: 9783640454259, ISBN: 3640454251, [VÖ:20091000], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkosten innerhalb der BRD: 3.00 EUR Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport - Petros Papadopoulos
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petros Papadopoulos:
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640454259

ID: 11867769

Softcover, Buch, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Lieferzeit auf AnfrageNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport

Im heutigen Spitzensport ist das Thema Doping so brisant und aktuell wie noch nie zuvor. Immer häufiger handeln die Spitzensportler, durch die Einnahme illegaler Substanzen oder der Anwendung diverser Dopingmethoden, zuwider der Grundsätze des Fairplay und des sauberen Sports. Vor allem die Medien sorgen dafür, dass Dopingfälle an die Öffentlichkeit gelangen. Sie inszenieren einen Sportskandal, der den Sportler als Hauptsünder darstellt und zutiefst verurteilt. Die Beweggründe für den Dopingmissbrauch des Athleten bleiben dabei weitgehend ungeklärt. Sowohl das gesamte mediale als auch das Interesse der Sportfunktionäre richtet sich schwerpunktmäßig auf die Maßnahmen zur Bestrafung des Sportlers und zur Festlegung einer angemessenen Wettkampfsperre. Die Mitschuld des Sportsystems, welches durch seine Ausrichtung die Leistungen der Athleten nur anhand des Codes von Sieg und Niederlage bewertet, tritt bei der Ursachenforschung des Dopingfalles in den Hintergrund. Verständlich also, dass es sich in den Augen der Medien und der Sportfunktio-näre um ein Individualfehler des Sportlers und nicht um einen Fehler im Sportsystem und seinen rigiden Selektionskriterien handelt. Aufgrund dieser Ausgangslage versucht die folgende Arbeit den eigentlichen Wirkfaktor des Dopings auf der Grundlage der Rahmenbedingungen des Sportsystems zu erläutern, um ansatzweise die Motivation des Sportlers zu verstehen, welche ihn zum Dopingmissbrauch verleitet. Dabei soll keineswegs versucht werden das Dopingproblem zu Bagatellisieren oder es auf irgendeine Weise zu Legitimieren. Vielmehr interessiert uns hierbei der Nährboden des Dopings, welcher, wie bereits oben erwähnt, im Sportsystem selbst vermutet wird. Demnach beschäftigen sich die folgenden Kapitel im Detail mit der Frage, inwieweit die Ausrichtung des heutigen Sportsystems zusammen mit seinem Umfeld die Sportler indirekt zur verbotenen Leistungssteigerung durch Doping zwingt. [...]

Detailangaben zum Buch - Letzter Ausweg Doping! - Zu Doping im Spitzensport


EAN (ISBN-13): 9783640454259
ISBN (ISBN-10): 3640454251
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
36 Seiten
Gewicht: 0,053 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 14.12.2009 16:15:51
Buch zuletzt gefunden am 21.02.2012 21:09:27
ISBN/EAN: 3640454251

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-45425-1, 978-3-640-45425-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher