. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640355040 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11,99 €, größter Preis: 19,58 €, Mittelwert: 15,11 €
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Stefan Dauben
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Dauben:
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - neues Buch

2004, ISBN: 9783640355044

ID: 5ce4b26ca583ca3611dd7c1905b0e6af

Makroökonomische Prognosen Theoretische Fundierungen Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, einseitig bedruckt, Note: 1.7, Justus-Liebig-Universität Giessen, Veranstaltung: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen, ökonometrische Verfahren und Anwendungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Prognosen, als Versuch die Zukunft möglichst exakt abzubilden, sind seit jeherwichtiger Bestandteil operativer und strategischer Unternehmensplanungen. Jehöher die Prognosegüte, desto besser können Unternehmen künftige Chancennutzen, Risiken vermeiden und sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Daherüberrascht es nicht, dass die Prognosemethoden stetig weiterentwickelt werden.Vor allem Sims erkannte 1980 drei Schwächen bisheriger makroökonomischerModelle: Die mögliche Endogenität der erklärenden Variablen, die Bedeutungdynamischer Anpassungen, sowie die Notwendigkeit der Berücksichtigung vonErwartungen.1 Das Arbeiten mit von ihm entwickelten VektorautoregressivenModellen (VAR-Modelle) sollte diese Schwächen ausmerzen und diePrognosegenauigkeit erheblich steigern. Das Endogenitätsproblem und dieBedeutung dynamischer Anpassungen versuchen VAR-Modelle demnach dadurchzu lösen, dass sie nicht mehr eine Grösse allein aus ihrer eigenen Vergangenheit,sondern simultan mehrere Grössen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit erklären.Beim Einbezug von Markterwartungen folgt er der Annahme, dass zukünftigeEreignisse, die in der Vergangenheit nicht beobachtet werden konnten, sog.regime shifts, wie die Einführung des Euros, zur Verbesserung derPrognoseleistung beitragen können. In wieweit Verbesserungen eintreten undwelche Variablen zur hier behandelten Zinsprognose herangezogen werden, wirdin Kapitel vier "Ergebnisse empirischer Studien" ausführlich erläutert. Zudemwird beantwortet, welche Rolle in diesem Zusammenhang informationseffizienteMärkte und rationale Erwartungen der Marktteilnehmer spielen und welcheKonsequenzen sich daraus für die Prognosen ergeben. Zuvor gibt jedoch derfolgende Abschnitt einen Überblick über wichtige zinsbeeinflussendemakroökonomische Grössen. Teil drei beschäftigt sich mit der Theorieökonometrischer Modelle zu Prognosezwecken. Eine kritische Würdigung inKapitel fünf schliesst die Arbeit ab. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-640-35504-4, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 17781414 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Stefan Dauben
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Dauben:
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - neues Buch

2004, ISBN: 9783640355044

ID: 545823362f0655f4abe220bbfedc7f2d

Makroökonomische Prognosen Theoretische Fundierungen Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, einseitig bedruckt, Note: 1.7, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen, ökonometrische Verfahren und Anwendungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Prognosen, als Versuch die Zukunft möglichst exakt abzubilden, sind seit jeherwichtiger Bestandteil operativer und strategischer Unternehmensplanungen. Jehöher die Prognosegüte, desto besser können Unternehmen künftige Chancennutzen, Risiken vermeiden und sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Daherüberrascht es nicht, dass die Prognosemethoden stetig weiterentwickelt werden.Vor allem Sims erkannte 1980 drei Schwächen bisheriger makroökonomischerModelle: Die mögliche Endogenität der erklärenden Variablen, die Bedeutungdynamischer Anpassungen, sowie die Notwendigkeit der Berücksichtigung vonErwartungen.1 Das Arbeiten mit von ihm entwickelten VektorautoregressivenModellen (VAR-Modelle) sollte diese Schwächen ausmerzen und diePrognosegenauigkeit erheblich steigern. Das Endogenitätsproblem und dieBedeutung dynamischer Anpassungen versuchen VAR-Modelle demnach dadurchzu lösen, dass sie nicht mehr eine Größe allein aus ihrer eigenen Vergangenheit,sondern simultan mehrere Größen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit erklären.Beim Einbezug von Markterwartungen folgt er der Annahme, dass zukünftigeEreignisse, die in der Vergangenheit nicht beobachtet werden konnten, sog.regime shifts, wie die Einführung des Euros, zur Verbesserung derPrognoseleistung beitragen können. In wieweit Verbesserungen eintreten undwelche Variablen zur hier behandelten Zinsprognose herangezogen werden, wirdin Kapitel vier "Ergebnisse empirischer Studien" ausführlich erläutert. Zudemwird beantwortet, welche Rolle in diesem Zusammenhang informationseffizienteMärkte und rationale Erwartungen der Marktteilnehmer spielen und welcheKonsequenzen sich daraus für die Prognosen ergeben. Zuvor gibt jedoch derfolgende Abschnitt einen Überblick über wichtige zinsbeeinflussendemakroökonomische Größen. Teil drei beschäftigt sich mit der Theorieökonometrischer Modelle zu Prognosezwecken. Eine kritische Würdigung inKapitel fünf schließt die Arbeit ab. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-640-35504-4, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 17781414 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Dauben, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dauben, Stefan:
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783640355044

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1.7, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Makroökonomische Prognosen Theoretische Fundierungen, ökonometrische Verfahren und Anwendungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Prognosen, als Versuch die Zukunft möglichst exakt abzubilden, sind seit jeherwichtiger Bestandteil operativer und strategischer Unternehmensplanungen. Jehöher die Prognosegüte, desto besser können Unternehmen künftige Chancennutzen, Risiken vermeiden und sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Daherüberrascht es nicht, dass die Prognosemethoden stetig weiterentwickelt werden.Vor allem Sims erkannte 1980 drei Schwächen bisheriger makroökonomischerModelle: Die mögliche Endogenität der erklärenden Variablen, die Bedeutungdynamischer Anpassungen, sowie die Notwendigkeit der Berücksichtigung vonErwartungen.1 Das Arbeiten mit von ihm entwickelten VektorautoregressivenModellen (VAR-Modelle) sollte diese Schwächen ausmerzen und diePrognosegenauigkeit erheblich steigern. Das Endogenitätsproblem und dieBedeutung dynamischer Anpassungen versuchen VAR-Modelle demnach dadurchzu lösen, dass sie nicht mehr eine Größe allein aus ihrer eigenen Vergangenheit,sondern simultan mehrere Größen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit erklären.Beim Einbezug von Markterwartungen folgt er der Annahme, dass zukünftigeEreignisse, die in der Vergangenheit nicht beobachtet werden konnten, sog.regime shifts, wie die Einführung des Euros, zur Verbesserung derPrognoseleistung beitragen können. In wieweit Verbesserungen eintreten undwelche Variablen zur hier behandelten Zinsprognose herangezogen werden, wirdin Kapitel vier Ergebnisse empirischer Studien ausführlich erläutert. Zudemwird beantwortet, welche Rolle in diesem Zusammenhang informationseffizienteMärkte und rationale Erwartungen der Marktteilnehmer spielen und welcheKonsequenzen sich daraus für die Prognosen ergeben. Zuvor gibt jedoch derfolgende Abschnitt einen Überblick über wichtige zinsbeeinflussendemakroökonomische Größen. Teil drei beschäftigt sich mit der Theorieökonometrischer Modelle zu Prognosezwecken. Eine kritische Würdigung inKapitel fünf schließt die Arbeit ab.Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Dauben, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dauben, Stefan:
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783640355044

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1.7, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen, ökonometrische Verfahren und Anwendungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Prognosen, als Versuch die Zukunft möglichst exakt abzubilden, sind seit jeher wichtiger Bestandteil operativer und strategischer Unternehmensplanungen. Je höher die Prognosegüte, desto besser können Unternehmen künftige Chancen nutzen, Risiken vermeiden und sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Daher überrascht es nicht, dass die Prognosemethoden stetig weiterentwickelt werden. Vor allem Sims erkannte 1980 drei Schwächen bisheriger makroökonomischer Modelle: Die mögliche Endogenität der erklärenden Variablen, die Bedeutung dynamischer Anpassungen, sowie die Notwendigkeit der Berücksichtigung von Erwartungen.1 Das Arbeiten mit von ihm entwickelten Vektorautoregressiven Modellen (VAR-Modelle) sollte diese Schwächen ausmerzen und die Prognosegenauigkeit erheblich steigern. Das Endogenitätsproblem und die Bedeutung dynamischer Anpassungen versuchen VAR-Modelle demnach dadurch zu lösen, dass sie nicht mehr eine Größe allein aus ihrer eigenen Vergangenheit, sondern simultan mehrere Größen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit erklären. Beim Einbezug von Markterwartungen folgt er der Annahme, dass zukünftige Ereignisse, die in der Vergangenheit nicht beobachtet werden konnten, sog. regime shifts, wie die Einführung des Euros, zur Verbesserung der Prognoseleistung beitragen können. In wieweit Verbesserungen eintreten und welche Variablen zur hier behandelten Zinsprognose herangezogen werden, wird in Kapitel vier "Ergebnisse empirischer Studien" ausführlich erläutert. Zudem wird beantwortet, welche Rolle in diesem Zusammenhang informationseffiziente Märkte und rationale Erwartungen der Marktteilnehmer spielen und welche Konsequenzen sich daraus für die Prognos Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Dauben, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dauben, Stefan:
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783640355044

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1.7, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen, ökonometrische Verfahren und Anwendungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Prognosen, als Versuch die Zukunft möglichst exakt abzubilden, sind seit jeher wichtiger Bestandteil operativer und strategischer Unternehmensplanungen. Je höher die Prognosegüte, desto besser können Unternehmen künftige Chancen nutzen, Risiken vermeiden und sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Daher überrascht es nicht, dass die Prognosemethoden stetig weiterentwickelt werden. Vor allem Sims erkannte 1980 drei Schwächen bisheriger makroökonomischer Modelle: Die mögliche Endogenität der erklärenden Variablen, die Bedeutung dynamischer Anpassungen, sowie die Notwendigkeit der Berücksichtigung von Erwartungen.1 Das Arbeiten mit von ihm entwickelten Vektorautoregressiven Modellen (VAR-Modelle) sollte diese Schwächen ausmerzen und die Prognosegenauigkeit erheblich steigern. Das Endogenitätsproblem und die Bedeutung dynamischer Anpassungen versuchen VAR-Modelle demnach dadurch zu lösen, dass sie nicht mehr eine Größe allein aus ihrer eigenen Vergangenheit, sondern simultan mehrere Größen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit erklären. Beim Einbezug von Markterwartungen folgt er der Annahme, dass zukünftige Ereignisse, die in der Vergangenheit nicht beobachtet werden konnten, sog. regime shifts, wie die Einführung des Euros, zur Verbesserung der Prognoseleistung beitragen können. In wieweit Verbesserungen eintreten und welche Variablen zur hier behandelten Zinsprognose herangezogen werden, wird in Kapitel vier "Ergebnisse empirischer Studien" ausführlich erläutert. Zudem wird beantwortet, welche Rolle in diesem Zusammenhang informationseffiziente Märkte und rationale Erwartungen der Marktteilnehmer spielen und welche Konsequenzen sich daraus für die Prognos Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen
Autor:

Dauben, Stefan

Titel:

Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Zinsprognose mit vektorautoregressiven Modellen: Makroökonomische Prognosen - Theoretische Fundierungen


EAN (ISBN-13): 9783640355044
ISBN (ISBN-10): 3640355040
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
52 Seiten
Gewicht: 0,090 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 20.04.2008 04:52:05
Buch zuletzt gefunden am 08.05.2017 13:05:59
ISBN/EAN: 3640355040

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-35504-0, 978-3-640-35504-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher