. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640272463 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 21,99 €, größter Preis: 35,69 €, Mittelwert: 24,82 €
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae - Toscani, Marco
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Toscani, Marco:
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640272464

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: befriedigend , Universität Kassel, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit von 217 bis 216 v. Chr. wurde der römische Stadtstaat, der sich gerade im 2 Jahr des Zweiten Punischen Krieges befand, von verheerenden militärischen Niederlagen heimgesucht. Noch heute spricht man über die Niederlage am Trasumenischen See oder bei Cannae, wo das römische Heer, welches doppelt so groß war, als das ihres Gegners Hannibals, vernichtend geschlagen wurde. Dies geschah durch einen strategischen Einfall Hannibals, dem die Idee zu Grunde lag, die römischen Legionen einzukesseln. Diese Taktik spielt auch heute noch eine große Rolle in der Militärstrategie unseres Zeitalters. Es waren auch andere Faktoren, die die Auswirkung die die Niederlage begünstigt haben. In dieser BA-Arbeit werde ich erläutern, wie es zu solchen großen Niederlagen wie am Trasumenischen See oder bei Cannae kommen konnte. Die Ereignisse, die vor und während der Schlachten stattfanden sowie deren Folgen werde ich unter besonderer Berücksichtigung der Quellen von Polybios, den Historien und Titus Livius Werk Ab urbe condit Buch XXII erläutern. Die Quellenlage gestaltet sich schwierig, da die Berichte der drei wahrscheinlichen Zeitzeugen über die Schlachten verloren gingen. Es waren die von Fabius Pictor, Silenos und Sosylos. Somit können sie keine weiteren Aufschlüsse über den Verlauf dieser Schlachten geben. Es gibt noch eine ganze Reihe von Berichten, die aber zum größten Teil erst nach längerer Zeit über diese Schlachten berichten. Auch andere Historiker der Antike beschäftigten sich mit diesen Schlachten: Es sind Appian, Silius Italicus und Plutarch zu nennen. Ihre Berichte haben in der Forschung allerdings kaum Beachtung gefunden. Dies führt man darauf zurück, dass sich ihre Schlachtberichte nicht mit denen von Polybios und Livius decken. U. Kahrstedt weist in ihrem Buch auf diese Problematik hin: "Appians Schlachtbericht sei reinste Analistik, da er sich in keinem Punkt mit dem von Polybios decke und Plutarch folge lediglich Livius." Aber man sollte trotz all dieser positiven Aspekte, die die Berichte von Polybios und Livius haben, eines nicht außer Acht lassen, dass auch sie keine Zeitzeugen waren, sondern auch sie von ihren Quellen abhängig waren. Jacob Seibert schreibt in seinem Buch Hannibal, dass man bedenken soll: "Auch Polybios war ein Kind seiner Zeit und mag als Bewunderer Roms nicht frei von Vorurteilen gewesen sein." 2009. 48 S. 2 Farbabb. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Schlacht Am Trasumenischen See Und Die Schlacht Von Cannae - Marco Toscani
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marco Toscani:
Die Schlacht Am Trasumenischen See Und Die Schlacht Von Cannae - Taschenbuch

2008, ISBN: 3640272463

ID: 10520677044

[EAN: 9783640272464], Neubuch, [PU: Grin Verlag], MARCO TOSCANI,ANCIENT, Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.7in. x 0.3in.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frhgeschichte, Antike, Note: befriedigend , Universitt Kassel, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit von 217 bis 216 v. Chr. wurde der rmische Stadtstaat, der sich gerade im 2 Jahr des Zweiten Punischen Krieges befand, von verheerenden militrischen Niederlagen heimgesucht. Noch heute spricht man ber die Niederlage am Trasumenischen See oder bei Cannae, wo das rmische Heer, welches doppelt so gro war, als das ihres Gegners Hannibals, vernichtend geschlagen wurde. Dies geschah durch einen strategischen Einfall Hannibals, dem die Idee zu Grunde lag, die rmischen Legionen einzukesseln. Diese Taktik spielt auch heute noch eine groe Rolle in der Militrstrategie unseres Zeitalters. Es waren auch andere Faktoren, die die Auswirkung die die Niederlage begnstigt haben. In dieser BA-Arbeit werde ich erlutern, wie es zu solchen groen Niederlagen wie am Trasumenischen See oder bei Cannae kommen konnte. Die Ereignisse, die vor und whrend der Schlachten stattfanden sowie deren Folgen werde ich unter besonderer Bercksichtigung der Quellen von Polybios, den Historien und Titus Livius Werk Ab urbe condit Buch XXII erlutern. Die Quellenlage gestaltet sich schwierig, da die Berichte der drei wahrscheinlichen Zeitzeugen ber die Schlachten verloren gingen. Es waren die von Fabius Pictor, Silenos und Sosylos. Somit knnen sie keine weiteren Aufschlsse ber den Verlauf dieser Schlachten geben. Es gibt noch eine ganze Reihe von Berichten, die aber zum grten Teil erst nach lngerer Zeit ber diese Schlachten berichten. Auch andere Historiker der Antike beschftigten sich mit diesen Schlachten: Es sind Appian, Silius Italicus und Plutarch zu nennen. Ihre Berichte haben in der Forschung allerdings kaum Beachtung gefunden. Dies fhrt man darauf zurck, dass sich ihre Schlachtberichte nicht mit denen von Polybios und Livius decken. U. Kahrstedt weist This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 10.86
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Schlacht am Trasumenischen See  und die Schlacht von Cannae - Marco Toscani
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marco Toscani:
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae - neues Buch

2008, ISBN: 9783640272464

ID: 1594bf346277122a1e4befeb23d23a20

Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: befriedigend , Universität Kassel, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit von 217 bis 216 v. Chr. wurde der römische Stadtstaat, der sich gerade im 2 Jahr des Zweiten Punischen Krieges befand, von verheerenden militärischen Niederlagen heimgesucht. Noch heute spricht man über die Niederlage am Trasumenischen See oder bei Cannae, wo das römische Heer, welches doppelt so groß war, als das ihres Gegners Hannibals, vernichtend geschlagen wurde. Dies geschah durch einen strategischen Einfall Hannibals, dem die Idee zu Grunde lag, die römischen Legionen einzukesseln. Diese Taktik spielt auch heute noch eine große Rolle in der Militärstrategie unseres Zeitalters. Es waren auch andere Faktoren, die die Auswirkung die die Niederlage begünstigt haben. In dieser BA-Arbeit werde ich erläutern, wie es zu solchen großen Niederlagen wie am Trasumenischen See oder bei Cannae kommen konnte. Die Ereignisse, die vor und während der Schlachten stattfanden sowie deren Folgen werde ich unter besonderer Berücksichtigung der Quellen von Polybios, den Historien und Titus Livius Werk Ab urbe condit Buch XXII erläutern. Die Quellenlage gestaltet sich schwierig, da die Berichte der drei wahrscheinlichen Zeitzeugen über die Schlachten verloren gingen. Es waren die von Fabius Pictor, Silenos und Sosylos. Somit können sie keine weiteren Aufschlüsse über den Verlauf dieser Schlachten geben. Es gibt noch eine ganze Reihe von Berichten, die aber zum größten Teil erst nach längerer Zeit über diese Schlachten berichten. Auch andere Historiker der Antike beschäftigten sich mit diesen Schlachten: Es sind Appian, Silius Italicus und Plutarch zu nennen. Ihre Berichte haben in der Forschung allerdings kaum Beachtung gefunden. Dies führt man darauf zurück, dass sich ihre Schlachtberichte nicht mit denen Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Vor- & Frühgeschichte 978-3-640-27246-4, GRIN Publishing

Neues Buch Buch.de
Nr. 17197284 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Schlacht Am Trasumenischen See Und Die Schlacht Von Cannae (Paperback) - Marco Toscani
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marco Toscani:
Die Schlacht Am Trasumenischen See Und Die Schlacht Von Cannae (Paperback) - Erstausgabe

2009, ISBN: 3640272463

Taschenbuch, ID: 22449150496

[EAN: 9783640272464], Neubuch, [PU: GRIN Publishing, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: befriedigend, Universitat Kassel, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit von 217 bis 216 v. Chr. wurde der romische Stadtstaat, der sich gerade im 2 Jahr des Zweiten Punischen Krieges befand, von verheerenden militarischen Niederlagen heimgesucht. Noch heute spricht man uber die Niederlage am Trasumenischen See oder bei Cannae, wo das romische Heer, welches doppelt so gro war, als das ihres Gegners Hannibals, vernichtend geschlagen wurde. Dies geschah durch einen strategischen Einfall Hannibals, dem die Idee zu Grunde lag, die romischen Legionen einzukesseln. Diese Taktik spielt auch heute noch eine groe Rolle in der Militarstrategie unseres Zeitalters. Es waren auch andere Faktoren, die die Auswirkung die die Niederlage begunstigt haben. In dieser BA-Arbeit werde ich erlautern, wie es zu solchen groen Niederlagen wie am Trasumenischen See oder bei Cannae kommen konnte. Die Ereignisse, die vor und wahrend der Schlachten stattfanden sowie deren Folgen werde ich unter besonderer Berucksichtigung der Quellen von Polybios, den Historien und Titus Livius Werk Ab urbe condit Buch XXII erlautern. Die Quellenlage gestaltet sich schwierig, da die Berichte der drei wahrscheinlichen Zeitzeugen uber die Schlachten verloren gingen. Es waren die von Fabius Pictor, Silenos und Sosylos. Somit konnen sie keine weiteren Aufschlusse uber den Verlauf dieser Schlachten geben. Es gibt noch eine ganze Reihe von Berichten, die aber zum groten Teil erst nach langerer Zeit uber diese Schlachten berichten. Auch andere Historiker der Antike beschaftigten sich mit diesen Schlachten: Es sind Appian, Silius Italicus und Plutarch zu nennen. Ihre Berichte haben in der Forschung allerdings kaum Beachtung gefunden. Dies fuhrt man darauf zuruck, dass sich ihre Schlachtberichte nicht mit denen von Polybios und Livius decken. U. Kahrstedt weist

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.28
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae als Buch von Marco Toscani - Marco Toscani
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marco Toscani:
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae als Buch von Marco Toscani - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783640272464

ID: 197485208

Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Marco Toscani Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Marco Toscani Bücher > Wissenschaft > Geschichte, GRIN Publishing

Neues Buch Hugendubel.de
No. 8216004 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte, Note: befriedigend , Universität Kassel, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit von 217 bis 216 v. Chr. wurde der römische Stadtstaat, der sich gerade im 2 Jahr des Zweiten Punischen Krieges befand, von verheerenden militärischen Niederlagen heimgesucht. Noch heute spricht man über die Niederlage am Trasumenischen See oder bei Cannae, wo das römische Heer, welches doppelt so groß war, als das ihres Gegners Hannibals, vernichtend geschlagen wurde. Dies geschah durch einen strategischen Einfall Hannibals, dem die Idee zu Grunde lag, die römischen Legionen einzukesseln. Diese Taktik spielt auch heute noch eine große Rolle in der Militärstrategie unseres Zeitalters. Es waren auch andere Faktoren, die die Auswirkung die die Niederlage begünstigt haben. In dieser BA-Arbeit werde ich erläutern, wie es zu solchen großen Niederlagen wie am Trasumenischen See oder bei Cannae kommen konnte. Die Ereignisse, die vor und während der Schlachten stattfanden sowie deren Folgen werde ich unter besonderer Berücksichtigung der Quellen von Polybios, den Historien und Titus Livius Werk Ab urbe condit Buch XXII erläutern. Die Quellenlage gestaltet sich schwierig, da die Berichte der drei wahrscheinlichen Zeitzeugen über die Schlachten verloren gingen. Es waren die von Fabius Pictor, Silenos und Sosylos. Somit können sie keine weiteren Aufschlüsse über den Verlauf dieser Schlachten geben. Es gibt noch eine ganze Reihe von Berichten, die aber zum größten Teil erst nach längerer Zeit über diese Schlachten berichten. Auch andere Historiker der Antike beschäftigten sich mit diesen Schlachten: Es sind Appian, Silius Italicus und Plutarch zu nennen. Ihre Berichte haben in der Forschung allerdings kaum Beachtung gefunden. Dies führt man darauf zurück, dass sich ihre Schlachtberichte nicht mit denen von Polybios und Livius decken. U. Kahrstedt weist in ihrem Buch auf diese Problematik hin: "Appians Schlachtbericht sei reinste Analistik, da er sich in keinem Punkt mit dem von Polybios decke und Plutarch folge lediglich Livius." Aber man sollte trotz all dieser positiven Aspekte, die die Berichte von Polybios und Livius haben, eines nicht außer Acht lassen, dass auch sie keine Zeitzeugen waren, sondern auch sie von ihren Quellen abhängig waren. Jacob Seibert schreibt in seinem Buch Hannibal, dass man bedenken soll: "Auch Polybios war ein Kind seiner Zeit und mag als Bewunderer Roms nicht frei von Vorurteilen gewesen sein."

Detailangaben zum Buch - Die Schlacht am Trasumenischen See und die Schlacht von Cannae


EAN (ISBN-13): 9783640272464
ISBN (ISBN-10): 3640272463
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
52 Seiten
Gewicht: 0,089 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 10.03.2009 19:28:46
Buch zuletzt gefunden am 15.09.2017 12:08:35
ISBN/EAN: 3640272463

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-27246-3, 978-3-640-27246-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher