. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640252748 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,99 €, größter Preis: 101,43 €, Mittelwert: 61,00 €
Der Genrebegriff in Der Journalistik Der Ddr - Ulrike Arnhold
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrike Arnhold:
Der Genrebegriff in Der Journalistik Der Ddr - Taschenbuch

2002, ISBN: 3640252748

ID: 10797689340

[EAN: 9783640252749], Neubuch, [PU: GRIN Verlag], ULRIKE ARNHOLD, Paperback. 190 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.2in.Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1, 3, Universitt Leipzig (Institut fr Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplom-Journalistin, 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Diplomandin hat mit forscherischer Neugier, hoher Motivation und immensem Aufwand recherchiert. Es ist ihr gelungen, dieses innovative, nach der politischen Wende im Osten Deutschlands erstmals wissenschaftlich bearbeitete Thema unter Anwendung von philosophischen, politik- und kommunikationswissenschaftlichen Quellen effizient umzusetzen. Mit ihrer Arbeit hat sie zu einem beachtlichen Erkenntnisfortschritt auf dem Gebiet der journalistischen Textsortenforschung beigetragen. (Dr. Xxx, Erstgutachterin, Universitt Leipzig) , Abstract: Es gibt keine Form, keine Nachricht, keinen Leitartikel, keine Reportage , an sich. . . . Ihre grundlegenden Prinzipien wandeln sich, wenn sie von einer neuen Klasse oder einer neuen Gesellschaft bernommen werden. (SCHMIDT 1961: 10) Dieses Zitat von Dietrich Schmidt, einem der Begrnder der Leipziger Genretheorie, ist der Leitgedanke dieser Diplomarbeit. Im Zentrum der Betrachtung steht die Abhngigkeit der journalistischen Genres von den gesellschaftlichen Entwicklungen. In der sozialistischen DDR geschaffen, geriet die Leipziger Genretheorie im vereinten kapitalistischen Deutschland in Vergessenheit. Kann sie von der neuen Gesellschaft bernommen werden Und inwieweit wandeln sich dabei ihre grundlegenden Prinzipien Die vorliegende Arbeit will Antworten auf diese Fragen geben. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 11.84
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Genrebegriff in Der Journalistik Der Ddr (Paperback) - Ulrike Arnhold
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrike Arnhold:
Der Genrebegriff in Der Journalistik Der Ddr (Paperback) - Erstausgabe

2013, ISBN: 3640252748

Taschenbuch, ID: 19426131112

[EAN: 9783640252749], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,3, Universitat Leipzig (Institut fur Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplom-Journalistin, 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Diplomandin hat mit forscherischer Neugier, hoher Motivation und immensem Aufwand recherchiert. Es ist ihr gelungen, dieses innovative, nach der politischen Wende im Osten Deutschlands erstmals wissenschaftlich bearbeitete Thema unter Anwendung von philosophischen, politik- und kommunikationswissenschaftlichen Quellen effizient umzusetzen. Mit ihrer Arbeit hat sie zu einem beachtlichen Erkenntnisfortschritt auf dem Gebiet der journalistischen Textsortenforschung beigetragen. (Dr. Xxx, Erstgutachterin, Universitat Leipzig), Abstract: Es gibt keine Form, keine Nachricht, keinen Leitartikel, keine Reportage, an sich . [.] Ihre grundlegenden Prinzipien wandeln sich, wenn sie von einer neuen Klasse oder einer neuen Gesellschaft ubernommen werden. (SCHMIDT 1961: 10) Dieses Zitat von Dietrich Schmidt, einem der Begrunder der Leipziger Genretheorie, ist der Leitgedanke dieser Diplomarbeit. Im Zentrum der Betrachtung steht die Abhangigkeit der journalistischen Genres von den gesellschaftlichen Entwicklungen. In der sozialistischen DDR geschaffen, geriet die Leipziger Genretheorie im vereinten kapitalistischen Deutschland in Vergessenheit. Kann sie von der neuen Gesellschaft ubernommen werden? Und inwieweit wandeln sich dabei ihre grundlegenden Prinzipien? Die vorliegende Arbeit will Antworten auf diese Fragen geben.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.55
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR - Arnhold, Ulrike
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arnhold, Ulrike:
Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640252749

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Diplom-Journalistin", 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es gibt keine Form, keine Nachricht, keinen Leitartikel, keine Reportage ,an sich'. [...] Ihre grundlegenden Prinzipien wandeln sich, wenn sie von einer neuen Klasse oder einer neuen Gesellschaft übernommen werden." (SCHMIDT 1961: 10) Dieses Zitat von Dietrich Schmidt, einem der Begründer der Leipziger Genretheorie, ist der Leitgedanke dieser Diplomarbeit. Im Zentrum der Betrachtung steht die Abhängigkeit der journalistischen Genres von den gesellschaftlichen Entwicklungen. In der sozialistischen DDR geschaffen, geriet die Leipziger Genretheorie im vereinten kapitalistischen Deutschland in Vergessenheit. Kann sie von der neuen Gesellschaft übernommen werden? Und inwieweit wandeln sich dabei ihre grundlegenden Prinzipien? Die vorliegende Arbeit will Antworten auf diese Fragen geben. 2009. 188 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR als Buch von Ulrike Arnhold - Ulrike Arnhold
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulrike Arnhold:
Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR als Buch von Ulrike Arnhold - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783640252749

ID: 781093059

Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR:Eine kritische Bestandsaufnahme. Auflage. Ulrike Arnhold Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR:Eine kritische Bestandsaufnahme. Auflage. Ulrike Arnhold Bücher > Wissenschaft > Medienwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 8150239 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Arnhold, Ulrike: Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arnhold, Ulrike: Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR - neues Buch

ISBN: 9783640252749

ID: 90625240

Eine kritische Bestandsaufnahme. Auflage. Eine kritische Bestandsaufnahme. Auflage. Bücher > Wissenschaft > Medienwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch eBook.de
No. 8150239 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR
Autor:

Arnhold, Ulrike

Titel:

Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR

ISBN-Nummer:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien, Kommunikationswissenschaft, Publizistik, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Diplom-Journalistin", 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: "Die Diplomandin hat mit forscherischer Neugier, hoher Motivation und immensem Aufwand recherchiert. Es ist ihr gelungen, dieses innovative, nach der politischen Wende im Osten Deutschlands erstmals wissenschaftlich bearbeitete Thema unter Anwendung von philosophischen, politik- und kommunikationswissenschaftlichen Quellen effizient umzusetzen. Mit ihrer Arbeit hat sie zu einem beachtlichen Erkenntnisfortschritt auf dem Gebiet der journalistischen Textsortenforschung beigetragen." (Dr. Xxx, Erstgutachterin, Universität Leipzig) , Abstract: "Es gibt keine Form, keine Nachricht, keinen Leitartikel, keine Reportage ,an sich'. [...] Ihre grundlegenden Prinzipien wandeln sich, wenn sie von einer neuen Klasse oder einer neuen Gesellschaft übernommen werden." (SCHMIDT 1961: 10) Dieses Zitat von Dietrich Schmidt, einem der Begründer der Leipziger Genretheorie, ist der Leitgedanke dieser Diplomarbeit. Im Zentrum der Betrachtung steht die Abhängigkeit der journalistischen Genres von den gesellschaftlichen Entwicklungen. In der sozialistischen DDR geschaffen, geriet die Leipziger Genretheorie im vereinten kapitalistischen Deutschland in Vergessenheit. Kann sie von der neuen Gesellschaft übernommen werden? Und inwieweit wandeln sich dabei ihre grundlegenden Prinzipien? Die vorliegende Arbeit will Antworten auf diese Fragen geben.

Detailangaben zum Buch - Der Genrebegriff in der Journalistik der DDR


EAN (ISBN-13): 9783640252749
ISBN (ISBN-10): 3640252748
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
188 Seiten
Gewicht: 0,279 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 23.08.2009 08:58:45
Buch zuletzt gefunden am 03.05.2017 13:12:01
ISBN/EAN: 3640252748

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-25274-8, 978-3-640-25274-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher