Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3640045483 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 2,99, größter Preis: € 4,02, Mittelwert: € 3,45
...
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - Benedikt Leistl
(*)
Benedikt Leistl:
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - neues Buch

2002, ISBN: 9783640045488

ID: 1062221838

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: ´(...) aber Zärtlichkeiten am Morgen sind mir unerträglich, und mehr als drei oder vier Tage zusammen mit einer Frau war für mich, (...) stets der Anfang der Heuchelei, Gefühle am Morgen, das erträgt kein Mann. Dann lieber Geschirr waschen!´, so und anders lauten Zitate aus dem Buch Homo faber, geschrieben von Max Frisch und erschienen 1957. An so einem Beispiel kann man erkennen, dass Walter Faber, die Hauptperson, nicht viel von Heiraten, ja von der Weiblichkeit im Allgemeinen hält, wie ich im Nachfolgendem aufzeigen werde. Der fünfzigjährige Walter Faber ist Techniker. Das ist sein Beruf bei der UNESCO in New York. Homo faber, wie er auch genannt wird, glaubt, dass man die Natur durch Technik beherrschen kann, was das Beispiel mit dem Rasieren und Duschen am Besten zeigt. Er kann es nicht leiden, wenn er nicht rasiert ist. Als er seine dienstliche Route ändert um einen alten Schulfreund, Joachim Hencke, der sich, wie sich herausstellt, in seinem eigenen Büro in Guatemala mit einem Draht erhängt hat. Sein Bedürfnis sich zu rasieren, also die Natur, das Weibliche zu kontrollieren, fängt als Erstes im Flugzeug an mit ´Ich wollte mich rasieren - (...) Ich fühlte mich nicht wohl, wenn unrasiert; nicht wegen der Leute, sondern meinetwegen.´ Zu diesem Satz fügte er hinzu, dass er sich wie eine Pflanze fühlt, wenn er nicht rasiert ist. Dies ist ein Zeichen dafür, da Ivy ja Efeu heisst, dass er die Natur durch Technik kontrollieren will. Die Haltung des Technikers in ihm wird auch noch mal im gleichen Absatz auf Seite 27 deutlich. Er wurde von dem Gedanken nervös, dass es in der Wüste keinen elektrischen Strom gibt. Dies bedeutet auch, dass sein Rasierapparat dort nicht funktioniert, und er sich nicht rasieren konnte. Dies würde ja für ihn bedeuten, dass die Natur durch den Bartwuchs ,mächtiger´ wäre als er. Auch in Palenque machte er von seinem Rasierapparat Gebrauch ´solange es noch elektrischen Strom gab.´ [...] Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: „(...) aber Zärtlichkeiten am Morgen sind mir unerträglich, und mehr als drei oder vier Tage zusammen mit einer Frau war für mich, (...) stets der Anfang der Heuchelei, Gefühle am Morgen, das erträgt kein Mann. Dann lieber Geschirr waschen!“;... eBook ePUB 22.04.2002 eBooks>Schule & Lernen>Schulbücher & Lernhilfen, GRIN, .200

Orellfuessli.ch
No. 106369912. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche Benedikt Leistl Author
(*)
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche Benedikt Leistl Author - neues Buch

2001, ISBN: 9783640045488

ID: 9783640045488

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: '(...) aber Zärtlichkeiten am Morgen sind mir unerträglich, und mehr als drei oder vier Tage zusammen mit einer Frau war für mich, (...) stets der Anfang der Heuchelei, Gefühle am Morgen, das erträgt kein Mann. Dann lieber Geschirr waschen!', so und anders lauten Zitate aus dem Buch Homo faber, geschrieben von Max Frisch und erschienen 1957. An so einem Beispiel kann man erkennen, dass Walter Faber, die Hauptperson, nicht viel von Heiraten, ja von der Weiblichkeit im Allgemeinen hält, wie ich im Nachfolgendem aufzeigen werde. Der fünfzigjährige Walter Faber ist Techniker. Das ist sein Beruf bei der UNESCO in New York. Homo faber, wie er auch genannt wird, glaubt, dass man die Natur durch Technik beherrschen kann, was das Beispiel mit dem Rasieren und Duschen am Besten zeigt. Er kann es nicht leiden, wenn er nicht rasiert ist. Als er seine dienstliche Route ändert um einen alten Schulfreund, Joachim Hencke, der sich, wie sich herausstellt, in seinem eigenen Büro in Guatemala mit einem Draht erhängt hat. Sein Bedürfnis sich zu rasieren, also die Natur, das Weibliche zu kontrollieren, fängt als Erstes im Flugzeug an mit 'Ich wollte mich rasieren - (...) Ich fühlte mich nicht wohl, wenn unrasiert; nicht wegen der Leute, sondern meinetwegen.' Zu diesem Satz fügte er hinzu, dass er sich wie eine Pflanze fühlt, wenn er nicht rasiert ist. Dies ist ein Zeichen dafür, da Ivy ja Efeu heißt, dass er die Natur durch Technik kontrollieren will. Die Haltung des Technikers in ihm wird auch noch mal im gleichen Absatz auf Seite 27 deutlich. Er wurde von dem Gedanken nervös, dass es in der Wüste keinen elektrischen Strom gibt. Dies bedeutet auch, dass sein Rasierapparat dort nicht funktioniert, und er sich nicht rasieren konnte. Dies würde ja für ihn bedeuten, dass die Natur durch den Bartwuchs 'mächtiger' wäre als er. Auch in Palenque machte er von seinem Rasierapparat Gebrauch 'solange es noch elektrischen Strom gab.' [...] Digital Content>E-books>Literature>Literature>Lit Companions, GRIN Verlag GmbH Digital >16

BarnesandNoble.com
new in stock. Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - Benedikt Leistl
(*)
Benedikt Leistl:
Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - neues Buch

2004, ISBN: 9783640045488

ID: 166819783640045488

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: '(.) aber Zärtlichkeiten am Morgen sind mir unerträglich, und mehr als drei oder vier Tage zusammen mit einer Frau war für mich, (.) stets de German, European, Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche~~ Benedikt Leistl~~German~~European~~9783640045488, de, Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche, Benedikt Leistl, 9783640045488, GRIN Verlag, 04/22/2002, , , , GRIN Verlag, 04/22/2002

kobo.com
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - Benedikt Leistl
(*)
Benedikt Leistl:
Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - neues Buch

ISBN: 9783640045488

ID: 19074201

Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche ab 2.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Literaturwissenschaft, Medien > Bücher, GRIN Verlag

Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche
(*)
Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche - neues Buch

ISBN: 9783640045488

ID: 19074201

Frisch Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche ab 2.99 EURO 1. Auflage Medien > Bücher, [PU: Grin-Verlag, München]

eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Frisch, Max - Homo Faber - Walter Faber und das Weibliche Benedikt Leistl Author


EAN (ISBN-13): 9783640045488
ISBN (ISBN-10): 3640045483
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH Digital >16
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 2007-06-29T20:22:28+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-08T15:50:27+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3640045483

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-04548-3, 978-3-640-04548-8


< zum Archiv...