. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3638917886 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,99 €, größter Preis: 22,66 €, Mittelwert: 16,87 €
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Taschenbuch

2001, ISBN: 9783638917889

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Im Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B. Darf ein Mensch sich selber töten? Gibt es eine Pflicht zu leben? Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten? Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt? Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet. Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist . Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt. Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 9783638917889

ID: b892ea4cce0966b1c35e0728f06860b2

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B.Darf ein Mensch sich selber töten?Gibt es eine Pflicht zu leben?Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten?Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt?Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet.Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist .Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt.Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist. Buch / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Sozialwissenschaften, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buecher.de
Nr. 23533408 Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783638917889

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B.Darf ein Mensch sich selber töten?Gibt es eine Pflicht zu leben?Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten?Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt?Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet.Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist .Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt.Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist.2008. 28 S. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesellschaftliche Sichtweisen Zum Thema Suizid - Tamara Umlauf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tamara Umlauf:
Gesellschaftliche Sichtweisen Zum Thema Suizid - Taschenbuch

2001, ISBN: 9783638917889

ID: 766944910

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1, 0, Evangelische Hochschule Berlin (PflegePflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Im Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z. B. Darf ein Mensch sich selber tten Gibt es eine Pflicht zu leben Lt sich ein Suizid moralisch bewerten Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt Diese Fragen werden in den nchsten Kapiteln nher beleuchtet. Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, da sich alle 45 Minuten (. . . ) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (. . . ) es einen Selbstmordversuch 1 gibt, empfindet es die Autorin fr wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zustzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt hufigste Todesursache dar. 2 Fr Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit hufigste Todesursache. 3 Hinzu kommen die blichen statistischen Probleme. Es knnen nie alle Daten erfat werden, so da immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschtzt, da angenommen wird, da sich unter den ungeklrten Todesfllen zahlreiche Suizide befinden. Auerdem wird vermutet, da viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefhl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden. 4 Das Interesse der Autorin begrndet sich auerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Ttigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefhrdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird. 5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.85
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - gebrauchtes Buch

2016, ISBN: 9783638917889

ID: 937752956

New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Ria Christie Collections
Versandkosten: EUR 4.47
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid


EAN (ISBN-13): 9783638917889
ISBN (ISBN-10): 3638917886
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
52 Seiten
Gewicht: 0,088 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 15.04.2008 13:16:46
Buch zuletzt gefunden am 02.08.2017 16:15:52
ISBN/EAN: 3638917886

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-91788-6, 978-3-638-91788-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher