Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3638758206 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,99 €, größter Preis: 10,99 €, Mittelwert: 9,19 €
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - Anton Distler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anton Distler:
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - neues Buch

2003, ISBN: 9783638758208

ID: 098cfec3b2cef346bfd0e6b8ea2679fb

Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Philosophisches Seminar 2), Veranstaltung: Proseminar: Wer ist eine Person? Über die Begründung der menschlichen Identität., Sprache: Deutsch, Abstract: Die thematisierte Frage, ob es ethisch relevant sei, eine Person zu sein, lässt sich auf den ersten Blick sowohl mit einem klaren Nein als auch mit einem affirmativen Ja beantworten. Doch dem ersten Blick ist nicht immer zu trauen und wenn man der Oberflächlichkeit mit etwas Spürsinn entgegenkommt, so wird sich dem Auge ein weites Feld öffnen. Auf den sogenannten gesunden Menschenverstand ist in dieser Hinsicht eher selten Verlass und selbst im Alltag kommt man nur begrenzt ohne eine gewisse Theoretisierung des je eigenen Handelns, in bezug auf andere und auf sich, aus. Die Perspektiven reichen von einer sehr egozentrischen bis hin zu einer relativ altruistischen Betrachtung. Dazwischen, so mutet es an, gibt es nur das eine Prinzip, nämlich dass "(...) jeder (...) sich selbst der Nächste (ist)" - vor allem dann, wenn es nützlicher scheint, gemeinsames Handeln hintan zu stellen. Wobei, was ist das, "sich selbst der Nächste"? Was bin ich als Person, was ich als Mensch nicht bin? Ist das Menschsein vor dem Personsein? Wer oder was ist Person? Und überhaupt: Was hat all dies mit Ethik zu tun? Will man also seinen Lebensvollzug (auch) durch "(...) Rechtfertigung der eigenen Moral und zwar durch Argumentation" verstanden wissen, so benötigt man Hilfsmittel theoretischer Natur. Es kommt einem dabei das Bild der "(...) Rückkehr des Philosophen nach der Schau des Guten in die Höhle (...)" in den Sinn. Doch soll unser Erdendasein nicht ähnlich dem platonischen Höhlenmythos "(...) in einer praktischen Aporie" enden, müssen wir uns in einer "(...) in hinreichendem Maße von Vernunft geprägt(en)" Verfa Bücher / Fachbücher / Philosophie 978-3-638-75820-8, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14944664 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - Anton Distler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anton Distler:
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - neues Buch

2003, ISBN: 9783638758208

ID: 116390143

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Philosophisches Seminar 2), Veranstaltung: Proseminar: Wer ist eine Person? Über die Begründung der menschlichen Identität., Sprache: Deutsch, Abstract: Die thematisierte Frage, ob es ethisch relevant sei, eine Person zu sein, lässt sich auf den ersten Blick sowohl mit einem klaren Nein als auch mit einem affirmativen Ja beantworten. Doch dem ersten Blick ist nicht immer zu trauen und wenn man der Oberflächlichkeit mit etwas Spürsinn entgegenkommt, so wird sich dem Auge ein weites Feld öffnen. Auf den sogenannten gesunden Menschenverstand ist in dieser Hinsicht eher selten Verlass und selbst im Alltag kommt man nur begrenzt ohne eine gewisse Theoretisierung des je eigenen Handelns, in bezug auf andere und auf sich, aus. Die Perspektiven reichen von einer sehr egozentrischen bis hin zu einer relativ altruistischen Betrachtung. Dazwischen, so mutet es an, gibt es nur das eine Prinzip, nämlich dass ´´(...) jeder (...) sich selbst der Nächste (ist)´´ - vor allem dann, wenn es nützlicher scheint, gemeinsames Handeln hintan zu stellen. Wobei, was ist das, ´´sich selbst der Nächste´´? Was bin ich als Person, was ich als Mensch nicht bin? Ist das Menschsein vor dem Personsein? Wer oder was ist Person? Und überhaupt: Was hat all dies mit Ethik zu tun? Will man also seinen Lebensvollzug (auch) durch ´´(...) Rechtfertigung der eigenen Moral und zwar durch Argumentation´´ verstanden wissen, so benötigt man Hilfsmittel theoretischer Natur. Es kommt einem dabei das Bild der ´´(...) Rückkehr des Philosophen nach der Schau des Guten in die Höhle (...)´´ in den Sinn. Doch soll unser Erdendasein nicht ähnlich dem platonischen Höhlenmythos ´´(...) in einer praktischen Aporie´´ enden, müssen wir uns in einer ´´(...) in hinreichendem Maße von Vernunft geprägt(en)´´ Verfa Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Philosophie, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14944664 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist Es Ethisch Relevant, Eine Person Zu Sein? - Anton Distler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anton Distler:
Ist Es Ethisch Relevant, Eine Person Zu Sein? - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783638758208

Paperback, [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Asthetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg (Philosophisches Seminar 2), Veranstaltung: Proseminar: Wer ist eine Person? Uber die Begrundung der menschlichen Identitat., Sprache: Deutsch, Abstract: Die thematisierte Frage, ob es ethisch relevant sei, eine Person zu sein, lasst sich auf den ersten Blick sowohl mit einem klaren Nein als auch mit einem affirmativen Ja beantworten. Doch dem ersten Blick ist nicht immer zu trauen und wenn man der Oberflachlichkeit mit etwas Spursinn entgegenkommt, so wird sich dem Auge ein weites Feld offnen. Auf den sogenannten gesunden Menschenverstand ist in dieser Hinsicht eher selten Verlass und selbst im Alltag kommt man nur begrenzt ohne eine gewisse Theoretisierung des je eigenen Handelns, in bezug auf andere und auf sich, aus. Die Perspektiven reichen von einer sehr egozentrischen bis hin zu einer relativ altruistischen Betrachtung. Dazwischen, so mutet es an, gibt es nur das eine Prinzip, namlich dass "(...) jeder (...) sich selbst der Nachste (ist)" - vor allem dann, wenn es nutzlicher scheint, gemeinsames Handeln hintan zu stellen. Wobei, was ist das, "sich selbst der Nachste"? Was bin ich als Person, was ich als Mensch nicht bin? Ist das Menschsein vor dem Personsein? Wer oder was ist Person? Und uberhaupt: Was hat all dies mit Ethik zu tun? Will man also seinen Lebensvollzug (auch) durch "(...) Rechtfertigung der eigenen Moral und zwar durch Argumentation" verstanden wissen, so benotigt man Hilfsmittel theoretischer Natur. Es kommt einem dabei das Bild der "(...) Ruckkehr des Philosophen nach der Schau des Guten in die Hohle (...)" in den Sinn. Doch soll unser Erdendasein nicht ahnlich dem platonischen Hohlenmythos "(...) in einer praktischen Aporie" enden, mussen wir uns in einer "(...) in hinreichendem Mae von Vernunft gepragt(en)" Verfassung der Gesellschaft befinden. Die angenommene Ver, Philosophy

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? als Buch von Anton Distler - Anton Distler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anton Distler:
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? als Buch von Anton Distler - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783638758208

ID: 197089840

Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein?:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Anton Distler Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein?:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Anton Distler Bücher, GRIN Publishing

Neues Buch Hugendubel.de
No. 6863987. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - Distler, Anton
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Distler, Anton:
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein? - neues Buch

2007, ISBN: 3638758206

ID: A5325036

1. Auflage Kartoniert / Broschiert Identität; Proseminar; Begründung, mit Schutzumschlag neu, [PU:GRIN Publishing]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein?

Seminararbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Philosophisches Seminar 2), Veranstaltung: Proseminar: Wer ist eine Person? Über die Begründung der menschlichen Identität., Sprache: Deutsch, Abstract: Die thematisierte Frage, ob es ethisch relevant sei, eine Person zu sein, lässt sich auf den ersten Blick sowohl mit einem klaren Nein als auch mit einem affirmativen Ja beantworten. Doch dem ersten Blick ist nicht immer zu trauen und wenn man der Oberflächlichkeit mit etwas Spürsinn entgegenkommt, so wird sich dem Auge ein weites Feld öffnen. Auf den sogenannten gesunden Menschenverstand ist in dieser Hinsicht eher selten Verlass und selbst im Alltag kommt man nur begrenzt ohne eine gewisse Theoretisierung des je eigenen Handelns, in bezug auf andere und auf sich, aus. Die Perspektiven reichen von einer sehr egozentrischen bis hin zu einer relativ altruistischen Betrachtung. Dazwischen, so mutet es an, gibt es nur das eine Prinzip, nämlich dass "(...) jeder (...) sich selbst der Nächste (ist)" - vor allem dann, wenn es nützlicher scheint, gemeinsames Handeln hintan zu stellen. Wobei, was ist das, "sich selbst der Nächste"? Was bin ich als Person, was ich als Mensch nicht bin? Ist das Menschsein vor dem Personsein? Wer oder was ist Person? Und überhaupt: Was hat all dies mit Ethik zu tun? Will man also seinen Lebensvollzug (auch) durch "(...) Rechtfertigung der eigenen Moral und zwar durch Argumentation" verstanden wissen, so benötigt man Hilfsmittel theoretischer Natur. Es kommt einem dabei das Bild der "(...) Rückkehr des Philosophen nach der Schau des Guten in die Höhle (...)" in den Sinn. Doch soll unser Erdendasein nicht ähnlich dem platonischen Höhlenmythos "(...) in einer praktischen Aporie" enden, müssen wir uns in einer "(...) in hinreichendem Maße von Vernunft geprägt(en)" Verfassung der Gesellschaft befinden. Die angenommene Vernunft wiederum ist eine relative Basis, die gerne auch als absolut und ideal zur Disposition gestellt wird. Die Basis wird demnach zwangsläufig mal mehr in diese Richtung, mal mehr in jene tendieren, je nach Interesse und Interpretation. Was aber Kant schon als allgemein gültig formuliert hat, nämlich "(...) daß es einen einzigen, letzten, allgemeinen Grundsatz für schlechthin alle Wahrheiten nicht geben kann" , das gilt für den komplexen Bereich der Ethik seit den Vorsokratikern und bis heute um so mehr.

Detailangaben zum Buch - Ist es ethisch relevant, eine Person zu sein?


EAN (ISBN-13): 9783638758208
ISBN (ISBN-10): 3638758206
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.03.2008 23:32:55
Buch zuletzt gefunden am 03.11.2017 16:11:28
ISBN/EAN: 3638758206

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-75820-6, 978-3-638-75820-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher