Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3638283550 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3,99 €, größter Preis: 12,99 €, Mittelwert: 7,96 €
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Julia Knauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Julia Knauer:
Das deutsche Rentensystem in der Krise - neues Buch

2003, ISBN: 9783638283557

ID: 9783638283557

`Etwas Merkwürdiges passierte neulich, auf dem Weg zum Theater (...) Wie gebannt hockten die Männer vor der Glotze, und mit unerwarteter Milde dachte ich: `Ach wie süß, die Kerle schauen sicher Fußball.` (...) als ich bei einem flüchtigen Blick auf den Monitor feststellte, dass dort kein grüner Rasen, sondern viel mehr drei hässliche, alte talking heads zu sehen waren. (...) `Hallooo, was guckt ihr denn da so interessantes ` fragte (ich). Einer antwortete schnell, der Höflichkeit halber: `Über die Rente.` (...) Was um Himmels willen fasziniert sie an der Rente Die sie vielleicht erst in 20 Jahren bekommen würden. Oder auch nicht. Aber H., der beim Fernsehen arbeitet, sagt: `Die beste Quote macht man - abgesehen von der Volksmusik - mit der Rente und der Steuerreform!` Das erklärt einiges am öffentlichen Diskussionselend.`1 Anders beschreibt die haushaltspolitische Sprecherin der Grünen, Antje Hermenau, das deutsche Sozialsystem. `Unser System ist wie eine Familie, bei der die Eltern ziemlich alt sind. Der Vater hat die Arbeit verloren, und die Mutter macht einen Halbtagsjob.` In der Hoffnung, dass sich bald ein Job mit dreifachem Einkommen auftue, finanziere die Familie das große Haus, die zwei Autos und das Studium der Tochter zum Gutteil auf Pump.`2 Andere Stimmen bezeichnen unsere Rente als `Rente ohne Zukunft`. Die Thematik des nie unterschriebenen und krankenden Generationenvertrages wird aufgegriffen. Drei Kinder haben Birgit Schmidtke und ihr Mann Siegfried. Damit, so sagen sie, tun sie genug für die Gesellschaft. Deswegen wollen sie jetzt den Generationenvertrag kündigen und keine Rentenbeiträge mehr zahlen. (...) Der Generationenvertrag ist sowieso am Ende, meint Schmidtke: `Die Kosten des Kindesunterhalts werden privatisiert, die Eltern bleiben darauf sitzen und die Erträge werden sozialisiert. Auf einmal wird eine Zwangsversicherung aufgebaut, in die die Kinder einzahlen müssen - für andere Leute, für fremde Eltern, mit denen sie eigentlich gar nichts am Hut haben. [...] 1 R. Zucker (01.11.2003): Feuilleton / Zimt / Straßenfeger Frankfurter Rundschau 2 C. Tutt & C. Hulverscheidt (18.08.2003, Berlin): Demografie: Deutschland droht breite Altersarmut ftd.de/cgi-bin/gx.cgi/AppLogic+FTContentServer pagename=PrintArticlel... Das deutsche Rentensystem in der Krise: `Etwas Merkwürdiges passierte neulich, auf dem Weg zum Theater (...) Wie gebannt hockten die Männer vor der Glotze, und mit unerwarteter Milde dachte ich: `Ach wie süß, die Kerle schauen sicher Fußball.` (...) als ich bei einem flüchtigen Blick auf den Monitor feststellte, dass dort kein grüner Rasen, sondern viel mehr drei hässliche, alte talking heads zu sehen waren. (...) `Hallooo, was guckt ihr denn da so interessantes ` fragte (ich). Einer antwortete schnell, der Höflichkeit halber: `Über die Rente.` (...) Was um Himmels willen fasziniert sie an der Rente Die sie vielleicht erst in 20 Jahren bekommen würden. Oder auch nicht. Aber H., der beim Fernsehen arbeitet, sagt: `Die beste Quote macht man - abgesehen von der Volksmusik - mit der Rente und der Steuerreform!` Das erklärt einiges am öffentlichen Diskussionselend.`1 Anders beschreibt die haushaltspolitische Sprecherin der Grünen, Antje Hermenau, das deutsche Sozialsystem. `Unser System ist wie eine Familie, bei der die Eltern ziemlich alt sind. Der Vater hat die Arbeit verloren, und die Mutter macht einen Halbtagsjob.` In der Hoffnung, dass sich bald ein Job mit dreifachem Einkommen auftue, finanziere die Familie das große Haus, die zwei Autos und das Studium der Tochter zum Gutteil auf Pump.`2 Andere Stimmen bezeichnen unsere Rente als `Rente ohne Zukunft`. Die Thematik des nie unterschriebenen und krankenden Generationenvertrages wird aufgegriffen. Drei Kinder haben Birgit Schmidtke und ihr Mann Siegfried. Damit, so sagen sie, tun sie genug für die Gesellschaft. Deswegen wollen sie jetzt den Generationenvertrag kündigen und keine Rentenbeiträge mehr zahlen. (...) Der Generationenvertrag ist sowieso am Ende, meint Schmidtke: `Die Kosten des Kindesunterhalts werden privatisiert, die Eltern bleiben darauf sitzen und die Erträge werden sozialisiert. Auf einmal wird eine Zwangsversicherung aufgebaut, in die die Kinder einzahlen müssen - für andere Leute, für fremde Eltern, mit denen sie eigentlich gar nichts am Hut haben. [...] 1 R. Zucker (01.11.2003): Feuilleton / Zimt / Straßenfeger Frankfurter Rundschau 2 C. Tutt & C. Hulverscheidt (18.08.2003, Berlin): Demografie: Deutschland droht breite Altersarmut ftd.de/cgi-bin/gx.cgi/AppLogic+FTContentServer pagename=PrintArticlel... Armut Krise Reichtum Rentensystem, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Knauer, Julia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Knauer, Julia:
Das deutsche Rentensystem in der Krise - neues Buch

1, ISBN: 9783638283557

ID: 101159783638283557

'Etwas Merkwürdiges passierte neulich, auf dem Weg zum Theater (.) Wie gebannt hockten die Männer vor der Glotze, und mit unerwarteter Milde dachte ich: 'Ach wie süB, die Kerle schauen sicher FuBball.' (.) als ich bei einem flüchtigen Blick auf den Monitor feststellte, dass dort kein grüner Rasen, sondern viel mehr drei hässliche, alte talking heads zu sehen waren. (.) 'Hallooo, was guckt ihr denn da so interessantes?' fragte (ich). Einer antwortete schnell, der Höflichkeit halber: 'Über d 'Etwas Merkwürdiges passierte neulich, auf dem Weg zum Theater (.) Wie gebannt hockten die Männer vor der Glotze, und mit unerwarteter Milde dachte ich: 'Ach wie süB, die Kerle schauen sicher FuBball.' (.) als ich bei einem flüchtigen Blick auf den Monitor feststellte, dass dort kein grüner Rasen, sondern viel mehr drei hässliche, alte talking heads zu sehen waren. (.) 'Hallooo, was guckt ihr denn da so interessantes?' fragte (ich). Einer antwortete schnell, der Höflichkeit halber: 'Über die Rente.' (.) Was um Himmels willen fasziniert sie an der Rente? Die sie vielleicht erst in 20 Jahren bekommen würden. Oder auch nicht. Aber H, der beim Fernsehen arbeitet, sagt: 'Die beste Quote macht man - abgesehen von der Volksmusik - mit der Rente und der Steuerreform!' Das erklärt einiges am öffentlichen Diskussionselend.'1 Anders beschreibt die haushaltspolitische Sprecherin der Grünen, Antje Hermenau, das deutsche Sozialsystem. 'Unser System ist wie eine Familie, bei der die Eltern ziemlich alt sind. Der Vater hat die Arbeit verloren, und die Mutter macht einen Halbtagsjob.' In der Hoffnung, dass sich bald ein Job mit dreifachem Einkommen auftue, finanziere die Familie das groBe Haus, die zwei Autos und das Studium der Tochter zum Gutteil auf Pump.'2 Andere Stimmen bezeichnen unsere Rente als 'Rente ohne Zukunft'. Die Thematik des nie unterschriebenen und krankenden Generationenvertrages wird aufgegriffen. Drei Kinder haben Birgit Schmidtke und ihr Mann Siegfried. Damit, so sagen sie, tun sie genug für die Gesellschaft. Deswegen wollen sie jetzt den Generationenvertrag kündigen und keine Rentenbeiträge mehr zahlen. (.) Der Generationenvertrag ist sowieso am Ende, meint Schmidtke: 'Die Kosten des Kindesunterhalts werden privatisiert, die Eltern bleiben darauf sitzen und die Erträge werden sozialisiert. Auf einmal wird eine Zwangsversicherung aufgebaut, in die die Kinder einzahlen müssen - für andere Leute, für fremde Eltern, mit denen sie eigentlich gar nichts am Sociology, Social Science, Das deutsche Rentensystem in der Krise~~ Knauer, Julia~~Sociology~~Social Science~~9783638283557, de, Das deutsche Rentensystem in der Krise, Knauer, Julia, 9783638283557, GRIN Verlag, 01/01/2004, , , , GRIN Verlag, 01/01/2004

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Julia Knauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Julia Knauer:
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783638283557

ID: 21725178

[ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Julia Knauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Julia Knauer:
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783638283557

ID: 21725178

[ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Julia Knauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Julia Knauer:
Das deutsche Rentensystem in der Krise - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783638283557

ID: 21725178

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.