Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3631511388 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 61,21, größter Preis: € 71,95, Mittelwert: € 69,20
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht  Wolf Richard Herkner  Taschenbuch  Deutsch  2003 - Herkner, Wolf Richard
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herkner, Wolf Richard:
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht Wolf Richard Herkner Taschenbuch Deutsch 2003 - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783631511381

[ED: Taschenbuch], [PU: Lang, Peter GmbH], Durch Gesetz vom 21. Mai 1999 wurde das deutsche internationale Deliktsrecht kodifiziert. In dieser Anknüpfungsordnung ist der Rechtswahl, Art. 42 EGBGB, der Vorrang eingeräumt. Die Parteien können sich über das Statut ins Benehmen setzen und so Rechtssicherheit schaffen. Von subjektiver Verweisungsfreiheit läßt sich aber nur effektiv Gebrauch machen, wenn ihre Grenzen bekannt sind, denen sich die Schrift deshalb im Hauptteil widmet. Dargestellt werden sach- sowie zeitliche Statthaftigkeit einer Wahlabrede, wirksame Artikulation der Erklärungen und Reichweite eines zustande gekommenen Konsenses. Für den Fall, daß fremdes Recht kraft Willensübereinkunft berufen ist, wird untersucht, ob dieses seine Ernennung hinzunehmen hat und auf welche Weise exzessives Schadensrecht abgewehrt werden kann. Mit dem geplanten Gemeinschafts-IPR setzt sich das Schlußkapitel auseinander., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 286, [GW: 395g], sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung

Neues Buch Booklooker.de
preigu
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht - Wolf Richard Herkner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wolf Richard Herkner:
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht - Taschenbuch

2003, ISBN: 3631511388

ID: 20066666620

[EAN: 9783631511381], Neubuch, [PU: Peter Gmbh Lang Jun 2003], DEUTSCHLAND; EUROPA - EUROPA; INTERNATIONALES DELIKTSRECHT, Neuware - Durch Gesetz vom 21. Mai 1999 wurde das deutsche internationale Deliktsrecht kodifiziert. In dieser Anknüpfungsordnung ist der Rechtswahl, Art. 42 EGBGB, der Vorrang eingeräumt. Die Parteien können sich über das Statut ins Benehmen setzen und so Rechtssicherheit schaffen. Von subjektiver Verweisungsfreiheit läßt sich aber nur effektiv Gebrauch machen, wenn ihre Grenzen bekannt sind, denen sich die Schrift deshalb im Hauptteil widmet. Dargestellt werden sach- sowie zeitliche Statthaftigkeit einer Wahlabrede, wirksame Artikulation der Erklärungen und Reichweite eines zustande gekommenen Konsenses. Für den Fall, daß fremdes Recht kraft Willensübereinkunft berufen ist, wird untersucht, ob dieses seine Ernennung hinzunehmen hat und auf welche Weise exzessives Schadensrecht abgewehrt werden kann. Mit dem geplanten Gemeinschafts-IPR setzt sich das Schlußkapitel auseinander. 286 pp. Deutsch, Books

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht - Herkner, Wolf Richard
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herkner, Wolf Richard:
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht - Taschenbuch

2003, ISBN: 3631511388

ID: 2607585391

[EAN: 9783631511381], Neubuch, [PU: Frankfurt, 2003. 286 pp.], Durch Gesetz vom 21. Mai 1999 wurde das deutsche internationale Deliktsrecht kodifiziert. In dieser Anknüpfungsordnung ist der Rechtswahl, Art. 42 EGBGB, der Vorrang eingeräumt. Die Parteien können sich über das Statut ins Benehmen setzen und so Rechtssicherheit schaffen. Von subjektiver Verweisungsfreiheit läßt sich aber nur effektiv Gebrauch machen, wenn ihre Grenzen bekannt sind, denen sich die Schrift deshalb im Hauptteil widmet. Dargestellt werden sach- sowie zeitliche Statthaftigkeit einer Wahlabrede, wirksame Artikulation der Erklärungen und Reichweite eines zustande gekommenen Konsenses. Für den Fall, daß fremdes Recht kraft Willensübereinkunft berufen ist, wird untersucht, ob dieses seine Ernennung hinzunehmen hat und auf welche Weise exzessives Schadensrecht abgewehrt werden kann. Mit dem geplanten Gemeinschafts-IPR setzt sich das Schlußkapitel auseinander.

Neues Buch Abebooks.de
Peter Lang Publishing Group, Bern, Switzerland [51840572] [Rating: 1 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 4.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Grenzen Der Rechtswahl Im Internationalen Deliktsrecht, Studien zum vergleichenden und Internationalen Rect-Comparative and International Law Studies
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die Grenzen Der Rechtswahl Im Internationalen Deliktsrecht, Studien zum vergleichenden und Internationalen Rect-Comparative and International Law Studies - neues Buch

ISBN: 9783631511381

ID: 3-6253326

Fnac.com : Livraison gratuite et - 5% sur tous les livres. Die Grenzen Der Rechtswahl Im Internationalen Deliktsrecht, Studien zum vergleichenden und Internationalen Rect-Comparative and International Law Studies - Livre. Découvrez des nouveautés, des coups de cœur, des avis d'internautes, … Livre - Livre, Peter Lang Pub Inc

Neues Buch Fnac.com
Nr. Versandkosten:, Le délai dépend du marchand, zzgl. Versandkosten. (EUR 8.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht - neues Buch

ISBN: 3631511388

ID: 15885125

Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht ab 71.95 EURO Studien zum vergleichenden und internationalen Recht / Comparative and International Law Studies Medien > Bücher, [PU: Lang, Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien]

Neues Buch eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht (Studien Zum Vergleichenden Und Internationalen Rect-Comparative and International Law Studies) (German Edition)

Durch Gesetz vom 21. Mai 1999 wurde das deutsche internationale Deliktsrecht kodifiziert. In dieser Anknüpfungsordnung ist der Rechtswahl, Art. 42 EGBGB, der Vorrang eingeräumt. Die Parteien können sich über das Statut ins Benehmen setzen und so Rechtssicherheit schaffen. Von subjektiver Verweisungsfreiheit läßt sich aber nur effektiv Gebrauch machen, wenn ihre Grenzen bekannt sind, denen sich die Schrift deshalb im Hauptteil widmet. Dargestellt werden sach- sowie zeitliche Statthaftigkeit einer Wahlabrede, wirksame Artikulation der Erklärungen und Reichweite eines zustande gekommenen Konsenses. Für den Fall, daß fremdes Recht kraft Willensübereinkunft berufen ist, wird untersucht, ob dieses seine Ernennung hinzunehmen hat und auf welche Weise exzessives Schadensrecht abgewehrt werden kann. Mit dem geplanten Gemeinschafts-IPR setzt sich das Schlußkapitel auseinander.

Detailangaben zum Buch - Die Grenzen der Rechtswahl im internationalen Deliktsrecht (Studien Zum Vergleichenden Und Internationalen Rect-Comparative and International Law Studies) (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783631511381
ISBN (ISBN-10): 3631511388
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Peter Lang

Buch in der Datenbank seit 03.06.2007 22:53:23
Buch zuletzt gefunden am 11.08.2018 14:15:21
ISBN/EAN: 3631511388

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-631-51138-8, 978-3-631-51138-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher