Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 360895936X ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 92,90, größter Preis: € 99,90, Mittelwert: € 96,10
...
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefe - Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann
(*)
Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann:
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefe - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 9783608959369

ID: 1176514066

Stuttgart, Klett-Cotta 2000.. G.-8°. 758 S., OPpbd. mit OU., minimale Lagerspuren. ISBN: 3608959386, Stuttgart, Klett-Cotta 2000., Klett Klett-Cotta, 1992. 1992. Hardcover. 23,9 x 16,2 x 2,7 cm. Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): "introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen." die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): "introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen." die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften, Klett Klett-Cotta, 1992

aut, deuBiblio.co.uk
Antiquariat Löcker, BOOK-SERVICE Lars Lutzer - ANTIQUARIAN BOOKS - LITERATURE SEARCH *** BOOKSERVICE *** ANTIQUARIAN RESEARCH
Versandkosten: EUR 7.11
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann
(*)
Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann:
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - gebunden oder broschiert

1992, ISBN: 360895936X

ID: BN15884

1992 Hardcover 316 S. 23,9 x 16,2 x 2,7 cm Gebundene Ausgabe Zustand: gebraucht - sehr gut, Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): ""introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen."" die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): ""introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen."" die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften gebraucht; sehr gut, [PU:Klett Klett-Cotta]

Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann
(*)
Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann:
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - gebunden oder broschiert

1992, ISBN: 360895936X

ID: BN15884

1992 Hardcover 316 S. 23,9 x 16,2 x 2,7 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): ""introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen."" die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Versand D: 6,95 EUR Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): ""introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen."" die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften, [PU:Klett Klett-Cotta]

buchfreund.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars-Lutzer *** LITERATUR RECHERCHE *** ANTIQUARISCHE SUCHE, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann
(*)
Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann:
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse Charakter-Pathologie Übertragungsphänomene Gegenübertragungsphänomene Störungen Liebesfähigkeit Gruppentherapie Psychologie PsychoanalystischTiefenpsychologie Objektbeziehung P - gebunden oder broschiert

1992, ISBN: 360895936X

ID: 8046455269

[EAN: 9783608959369], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Klett Klett-Cotta], CHARAKTER-PATHOLOGIE ÜBERTRAGUNGSPHÄNOMENE GEGENÜBERTRAGUNGSPHÄNOMENE STÖRUNGEN LIEBESFÄHIGKEIT GRUPPENTHERAPIE PSYCHOLOGIE PSYCHOANALYSE TIEFENPSYCHOLOGIE OBJEKTBEZIEHUNG PSYCHOANALYTIKER ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 9783608959369 ES GEHT KERNBERG IN DIESEM BUCH ZUM EINEN UM DIE INTEGRATION SEINES KONZEPTES BEREITS BESTEHENDE AUFFASSUNGEN ÜBER ENTWICKLUNG DER OBJEKTBEZIEHUNGEN. ANDEREN BESCHÄFTIGT ER SICH MIT DEN KLINISCHEN ANWENDUNGEN DIESES THEORETISCHEN MODELLS. DIESE SIND NICHT ALLEIN AUF DAS BORDERLINE-PROBLEM KONZENTRIERT, SONDERN BEZIEHEN CHARAKTER-PATHOLOGIE, ÜBERTRAGUNGS- UND GEGENÜBERTRAGUNGSPHÄNOMENE, SOWIE INSTITUTIONEN. PROF. DR. MED. OTTO F. PSYCHIATER PSYCHOANALYTIKER; DIREKTOR DES INSTITUTS FÜR PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNGEN NEWYORK-PRESBYTERIAN HOSPITAL, WESTCHESTER DIVISION; PROFESSOR PSYCHIATRIE AM WEILL CORNELL MEDICAL COLLEGE, NEW YORK; PAST PRESIDENT INTERNATIONAL PSYCHOANALYTICAL ASSOCIATION. EINER MOMENTAN HERAUSRAGENDSTEN PSYCHOANALYTISCHEN FORSCHER THEORETIKER, BEI FAST ALLEN WICHTIGEREN INTERNATIONALEN PSYCHOTHERAPIEKONGRESSEN ERSCHEINUNG TRITT, - FÄCHERT PHASEN ÜBER-ICH-BILDUNG SCHRITTE INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG IDENTIFIKATION: SEINEM OBJEKTBEZIEHUNGEN PRAXIS SCHREIBT (SEITE 78): "INTROJEKTION, IDENTIFIZIERUNG ICHIDENTITÄT EINE PROGRESSIVE ABFOLGE VON INTERNALISIERUNGSPROZESSEN." ÜBER-ICH STRUKTUREN BILDEN NACH DEM GESETZ IMMER KOMPLIZIERTEREN VERALLGEMEINERBAREREN LENKUNGSSTRUKTUR. ZUNÄCHST SEHR ANSCHAULICH AUS UNMITTELBAREN UMGEBUNG ENTNOMMEN (VATER- MUTTER-VORBILDER) WERDEN HANDLUNGSRICHTLINIEN IM PROZESS ZUNEHMENDEN ERWACHSEN-WERDENS ABSTRAKTER UNIVERSALER ANWENDBAR BEIM GESUNDEN MENSCHEN. PSYCHISCHE KRANKHEIT DAGEGEN IST GEKENNZEICHNET DURCH EIN VERHARREN, FIXIERT-SEIN EINEM JAHRE ZURÜCKLIEGENDEN ENTFALTUNGSZUSTAND, PLÖTZLICH BLOCKIERTE. ZUWEILEN GELINGT OBERFLÄCHLICHE WEITERENTWICKLUNG, JA SO GAR SCHIZOPHRENE ODER MULTIPHRENE AUFSPALTUNG VERSCHIEDENE IDENTITÄTEN FRAPPIERENDEN UNGLEICHZEITIGKEIT (MICHE, Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg Psychiater und Psychoanalytiker; Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg einer der momentan international herausragendsten psychoanalytischen forscher und theoretiker, der bei fast allen wichtigeren internationalen psychotherapiekongressen in erscheinung tritt, - er fächert die phasen der über-ich-bildung auf in die schritte INTROJEKTION, INTERNALISIERUNG und IDENTIFIKATION: in seinem buch objektbeziehungen und praxis der psychoanalyse schreibt kernberg (seite 78): "introjektion, identifizierung und ichidentität sind eine progressive abfolge von internalisierungsprozessen." die über-ich strukturen bilden sich nach dem gesetz einer immer komplizierteren und verallgemeinerbareren lenkungsstruktur. zunächst sehr anschaulich aus der unmittelbaren umgebung entnommen (vater- und mutter-vorbilder) werden handlungsrichtlinien im prozess des zunehmenden erwachsen-werdens immer abstrakter und universaler anwendbar - beim gesunden menschen. psychische krankheit dagegen ist gekennzeichnet durch ein verharren, ein fixiert-sein auf einem jahre zurückliegenden entfaltungszustand, der plötzlich blockierte. zuweilen gelingt eine oberflächliche weiterentwicklung, ja so gar eine schizophrene oder multiphrene aufspaltung in verschiedene identitäten mit einer frappierenden UNGLEICHZEITIGKEIT - (michel de montaigne empfand sich streckenweise als flicktenteppich aus zueinander nicht passenden ich-anteilen. die dissoziationsforschung der heutigen tage zeigt, wie weit der französische essayist schon vor 600 jahren gedanklich gediehen war). in persönlichkeitskrisen rettet sich das zerbrechende ICH jedoch durch REGRESSION in scheinbare sicherheits-konzepte kindlicher erlebniswelten - oder gänzlich in psychotische unerreichbarkeiten - identifizierung mit tieren, gegenständen - oder figuren wie napoleon oder jesus. kernbergs hervorragende reihe von veröffentlichungen konzentriert sich hauptsächlich auf therapiekonzepte, die auf dieser stufen-theorie der ICH-entwicklung aufbauen. Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse Standardwerke der Psychoanalyse von Otto F. Kernberg (Autor) Helga Steinmetz-Schünemann Geisteswissenschaften Psychologie Psychoanalyse Tiefenpsychologie Objektbeziehung Psychoanalytiker ISBN-10 3-608-95936-X / 360895936X ISBN-13 978-3-608-95936-9 / 9783608959369 In deutscher Sprache. 316 pages. 23,9 x 16,2 x 2,7 cm

AbeBooks.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse: (Standardwerke der Psychoanalyse). - Kernberg, Otto F
(*)
Kernberg, Otto F:
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse: (Standardwerke der Psychoanalyse). - gebrauchtes Buch

1992, ISBN: 360895936X

ID: 22414225652

[EAN: 9783608959369], [PU: Klett-Cotta /J. G. Cotta sche Buchhandlung Nachfolger], 5. veränd. Aufl. 1992, leichte Lagerspuren, Originalschutzumschlag, dieser minimal bestoßen, innen absolut sauberes und unbenutztes Exemplar 316 S. Deutsch 700g

AbeBooks.de
Versandantiquariat Ursula Ingenhoff, Bergisch Gladbach, Germany [62879454] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 4.99
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse: (Standardwerke der Psychoanalyse)

Es geht Kernberg in diesem Buch zum einen um die Integration seines Konzeptes in bereits bestehende Auffassungen über die Entwicklung der Objektbeziehungen. Zum anderen beschäftigt er sich mit den klinischen Anwendungen dieses theoretischen Modells. Diese sind nicht allein auf das Borderline-Problem konzentriert, sondern beziehen sich auf die Charakter-Pathologie, Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomene, auf Störungen der Liebesfähigkeit sowie auf Gruppentherapie in klinischen Institutionen.

Detailangaben zum Buch - Objektbeziehungen und Praxis der Psychoanalyse: (Standardwerke der Psychoanalyse)


EAN (ISBN-13): 9783608959369
ISBN (ISBN-10): 360895936X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1992
Herausgeber: Klett-Cotta /J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger

Buch in der Datenbank seit 2007-05-27T14:27:35+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-02T10:02:10+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 360895936X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-608-95936-X, 978-3-608-95936-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher