- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 93,41, größter Preis: € 130,67, Mittelwert: € 104,48
1
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Wolfgang Liebscher,Ekkehard Fluck
Bestellen
bei Orellfuessli.ch
CHF 129,00
(ca. € 130,67)
Versand: € 18,231
Bestellengesponserter Link
Wolfgang Liebscher,Ekkehard Fluck:

Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Taschenbuch

ISBN: 9783540630975

Allgemein gültige und anerkannte Sprachregelungen sind die wichtigste Grundlage dafür, dass sich Chemiker untereinander und auch mit Nichtchemikern über chemische Probleme verständigen kö… Mehr…

Nr. A1000411067. Versandkosten:Lieferzeiten außerhalb der Schweiz 3 bis 21 Werktage, , in stock, zzgl. Versandkosten. (EUR 18.23)
2
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Wolfgang Liebscher,Ekkehard Fluck
Bestellen
bei Orellfuessli.ch
CHF 94,90
(ca. € 98,40)
Versand: € 18,661
Bestellengesponserter Link

Wolfgang Liebscher,Ekkehard Fluck:

Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Taschenbuch

ISBN: 9783540630975

Allgemein gültige und anerkannte Sprachregelungen sind die wichtigste Grundlage dafür, dass sich Chemiker untereinander und auch mit Nichtchemikern über chemische Probleme verständigen kö… Mehr…

Nr. A1000411067. Versandkosten:Lieferzeiten außerhalb der Schweiz 3 bis 21 Werktage, , in stock, zzgl. Versandkosten. (EUR 18.66)
3
Die Systematische Nomenklatur Der Anorganischen Chemie - Wolfgang Liebscher
Bestellen
bei BookDepository.com
€ 93,41
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Wolfgang Liebscher:
Die Systematische Nomenklatur Der Anorganischen Chemie - Taschenbuch

ISBN: 9783540630975

Paperback, [PU: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG], Es ist schwer, eine neue Verbindung zu synthetisieren; noch schwerer ist es, ihr einen systematischen Namen zu geben.… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
4
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Ekkehard Fluck/ Wolfgang Liebscher
Bestellen
bei Hugendubel.de
€ 99,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Ekkehard Fluck/ Wolfgang Liebscher:
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Taschenbuch

ISBN: 354063097X

Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie ab 99.95 € als Taschenbuch: Auflage 1999. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Chemie, Medien > Bücher, Springer Berlin Heidelberg

Nr. 5655039. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
5
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Liebscher, Wolfgang; Fluck, Ekkehard
Bestellen
bei booklooker.de
€ 99,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Liebscher, Wolfgang; Fluck, Ekkehard:
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie - Taschenbuch

1998, ISBN: 9783540630975

[ED: Taschenbuch], [PU: Springer Berlin], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 235x155 mm, 388, [GW: 1260g], 1999

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00) verschiedene Anbieter

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie

Es ist schwer, eine neue Verbindung zu synthetisieren; noch schwerer ist es, ihr einen systematischen Namen zu geben. Die beiden Autoren sind langjährige Mitglieder der Nomenklaturkommission der International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC). Sie berücksichtigen die neuesten Empfehlungen in diesem Anleitungsbuch für jeden Chemiker.

Detailangaben zum Buch - Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie


EAN (ISBN-13): 9783540630975
ISBN (ISBN-10): 354063097X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1998
Herausgeber: Springer Berlin

Buch in der Datenbank seit 2014-02-19T15:00:07+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-11-30T21:16:21+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 354063097X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-540-63097-X, 978-3-540-63097-5


Daten vom Verlag:

Autor/in: Wolfgang Liebscher; Ekkehard Fluck
Titel: Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie
Verlag: Springer; Springer Berlin
388 Seiten
Erscheinungsjahr: 1998-10-16
Berlin; Heidelberg; DE
Gewicht: 1,260 kg
Sprache: Deutsch
99,95 € (DE)
102,75 € (AT)
124,62 CHF (CH)
POD
XVIII, 388 S.

BC; Book; Hardcover, Softcover / Chemie/Anorganische Chemie; Anorganische Chemie; Verstehen; Bindung; Chemische Nomenklatur; Isomer; Koordinationsverbindung; Körper; Lunge; Metall; PAC; Phase; Phosphor; Polymer; Stöchiometrie; Säure; Tropen; anorganische Chemie; B; Inorganic Chemistry; Inorganic Chemistry; Chemistry and Materials Science; EA

1 Gegenstände und Aufgabe der chemischen Nomenklatur und Terminologie.- 1.1 Einleitung.- 1.2 Geschichte.- 1.3 IUPAC-Empfehlungen.- 1.4 Aufgaben der chemischen Nomenklatur und Terminologie.- 1.5 Gegenstände der Nomenklatur.- 2 Nomenklaturkonventionen.- 2.1 Einleitung.- 2.2 Namenstypen / Nomenklatursysteme / Verbindungsklassen.- 2.2.1 Namenstypen.- 2.2.2 Nomenklatursysteme.- 2.2.3 Verbindungsklassen.- 2.3 Formeln.- 2.3.1 Einleitung.- 2.3.2 Formeltypen.- 2.3.3 Angabe der Mengenverhältnisse der Bestandteile.- 2.3.4 Angabe der Oxidationsstufe und der Ladung der Bestandteile.- 2.3.5 Weitere Modifikationen der Formel.- 2.3.6 Rangfolgen der Symbole.- 2.4 Morpheme.- 2.4.1 Affixe (Präfixe, Suffixe und Infixe).- 2.4.2 Vervielfachende Präfixe.- 2.4.3 Deskriptoren.- 2.4.4 Lokanten.- 2.5 Formalismen.- 2.5.1 Schreibung.- 2.5.2 Interpunktion.- 2.5.3 Rangfolgen.- 3 Chemische Elemente und Verbindungen.- 3.1 Chemische Elemente (einschließlich ihrer allotropen Formen — Einatomige und homopolyatomige Spezies).- 3.1.1 Namen und Symbole.- 3.1.2 Angabe von Masse, Ladung und Ordnungszahl durch Indizes und Exponenten (Tief- und hochgestellte Zahlen).- 3.1.3 Isotope.- 3.1.4 Name eines Elements oder einer elementaren Substanz.- 3.1.5 Allotrope.- 3.1.6 Elementgruppen im Periodensystem und ihre Untergruppen.- 3.1.7 Sammelnamen für Gruppen ähnlicher Elemente.- 3.2 Verbindungen.- 3.2.1 Einleitung.- 3.2.2 Konstruktion von Namen.- 3.3 Ionen.- 3.3.1 Kationen.- 3.3.2 Anionen.- 3.3.3 Substituenten, Radikale, Liganden.- 4 Neutralmoleküle.- 4.1 Einleitung.- 4.2 Substitutionsnomenklatur.- 4.2.1 Hydridnamen.- 4.2.2 Namen von Substitutionsprodukten der Hydride.- 4.3 Koordinationsnomenklatur.- 4.3.1 Einleitung.- 4.3.2 Einkernige Koordinationsverbindungen.- 4.3.3 Mehrkernige Koordinationsverbindungen.- 4.3.4 Andere mehrkernige Verbindungen.- 4.3.5 Koordinationsverbindungen mit Ringen und Clustern von Zentralatomen.- 4.3.6 Einsträngige Koordinationspolymere.- 4.4 Organometall-Verbindungen.- 4.4.1 Allgemeines.- 4.4.2 Komplexe mit ungesättigten Molekülen oder Gruppen.- 4.4.3 Metallocene (Bis(?5-cyclopentadienyl)-Einheiten).- 5 Auf der Stöchiometrie beruhende Namen.- 5.1 Einleitung.- 5.2 Klassen der Bestandteile und deren Rangfolge.- 5.2.1 Namen der Bestandteile.- 5.3 Bezeichnung der Mengenverhältnisse der Bestandteile.- 5.3.1 Verwendung vervielfachender Präfixe.- 5.3.2 Verwendung von Oxidations- und Ladungszahlen.- 5.4 Salze.- 5.4.1 Einleitung.- 5.4.2 Saure Salze.- 5.4.3 Doppelsalze, Tripelsalze usw..- 5.4.4 Oxid-und Hydroxidsalze.- 5.4.5 Doppeloxide und -hydroxide.- 5.5 Säuren.- 5.5.1 Einleitung.- 5.5.2 Säuren und deren Derivate.- 5.5.3 Oxosäuren und davon abgeleitete Anionen.- 5.5.4 Mehrkernige Oxosäuren.- 5.5.5 Der Spezialfall einkerniger Phosphor- und Arsenoxosäuren.- 5.6 Basen.- 5.7 Additionsverbindungen.- 5.8 Borhydride.- 5.9 Wahl des geeigneten Namens.- 6 Borhydride und verwandte Verbindungen und Clusterverbindungen des Bors.- 6.1 Einleitung.- 6.2 Borhydrid-Nomenklatur.- 6.2.1 Borhydridstrukturen.- 6.2.2 Grundlagen der Borhydrid-Nomenklatur.- 6.3 Polyedrische Polyborhydrid-Cluster.- 6.3.1 Klassifizierung und Namen der Verbindungsklassen.- 6.3.2 Benennung von individuellen Borhydriden.- 6.4 Substitution und Austausch in Bor-Clustern.- 6.4.1 Wasserstoff-Substitution.- 6.4.2 Adduktbildung.- 6.4.3 Austausch von Skelettatomen (Subrogation).- 6.5 Namen für ionische Borverbindungen.- 6.5.1 Anionen.- 6.5.2 Kationen.- 6.5.3 Strukturen mit sowohl kationischen als auch anionischen Zentren (Zwitterionen).- 6.6 Namen für Substituenten.- 7 Isotop-modifizierte Verbindungen.- 7.1 Einleitung.- 7.2 Klassifizierung, Definitionen, Symbole.- 7.2.1 Klassifizierung.- 7.2.2 Definitionen.- 7.3 Symbole, Formeln und Namen.- 7.3.1 Symbole.- 7.3.2 Isotop-unmodifizierte Verbindungen.- 7.3.3 Isotop-modifizierte Verbindungen.- 7.4 Numerierung von isotop-modifizierten Verbindungen.- 7.4.1 Allgemeine Numerierung.- 7.4.2 Priorität zwischen isotop-modifizierten und -unmodifizierten Verbindungen.- 7.4.3 Lokalisierung der Nuklide an Positionen, die normalerweise nicht durch einen Lokanten bezeichnet sind.- 8 Stereoisomerie.- 8.1 Allgemeines.- 8.2 Stereodeskriptoren.- 8.2.1 Allgemeines.- 8.2.2 Polyedersymbol.- 8.3 Konfigurationsindex.- 8.3.1 Definition des Indexes und Zuordnung von Prioritätszahlen zu koordinierenden Atomen.- 8.3.2 Unterscheidung von koordinierenden Atomen mit gleichen Prioritätszahlen.- 8.4. Konfigurationsindizes für ausgewählte Geometrien.- 8.4.1 Quadratisch-planares Koordinationssystem (SP-4).- 8.4.2 Oktaedrisches Koordinationssystem (OC-6).- 8.4.3 Quadratisch-pyramidales Koordinationssystem (SPY-5).- 8.4.4 Bipyramidale Koordinationssysteme (TBPY-5, PBPY-7, HBPY-8, HBPY-9).- 8.5 Bezeichnung der koordinierenden Atome eines mehrzähnigen Liganden.- 8.5.1 Die Kappa-Konvention.- 8.5.2 Donoratomsymbol als Kennzeichnung.- 8.5.3 Stereochemische Deskriptoren für Chelatkomplexe.- 8.6 Chiralitätssymbole.- 8.6.1 Symbole R und S.- 8.6.2 Konvention der “windschiefen Gerade“ für oktaedrische Komplexe.- 8.7 Auf der Rangfolge basierende Chiralitätssymbole.- 8.7.1 Allgemeines.- 8.7.2 Chiralitätsymbole für trigonal-bipyramidale Strukturen.- 8.7.3 Chiralitätssymbole für andere bipyramidale Strukturen.- 9 Ketten und Ringe.- 9.1 Allgemeines.- 9.2 Kettenförmige Verbindungen.- 9.2.1 Wahl der Hauptkette.- 9.2.2 Numerierung der Hauptkette.- 9.2.3 Name der Kette.- 9.2.4 Kettenförmige Kationen.- 9.2.5 Kettenförmige Anionen.- 9.2.6 Kettenförmige Radikale.- 9.3 Monocyclische Verbindungen.- 9.3.1 Name des Rings.- 9.3.2 Numerierung der Ringglieder.- 9.3.3 Monocyclische Kationen.- 9.3.4 Monocyclische Anionen.- 10 Festkörper.- 10.1 Allgemeines. Stöchiometrische und nichtstöchiometrische Phasen.- 10.2 Chemische Zusammensetzung.- 10.3 Bezeichnung von Punktdefekten.- 10.4 Angabe von Ladungen.- 11 Glossar.- 11.1 Definitionen.- 11.2 Abkürzungen.
Wissenschaft entwickelt sich nicht ohne angemessene Sprache oder Nomenklatur (Lavoisier, 1780) -Diese Nomenklatur international einheitlich zu entwickeln bemüht sich seit 1926 die IUPAC. Mit drei Aktualisierungen (1959, 1970, 1996) ist das offizielle Regelwerk entsprechend unhandlich - zumal es für den deutschen Sprachgebrauch angepaßt wurde.-E. Fluck, ehem. Direktor des Gmelin-Instituts, und W. Liebscher, Dozent an der Humboldt-Univ. Berlin, haben in den Nomenklatur-Gremien maßgeblich mitgearbeitet. In Ihrem gemeinsamen Buch führen sie klar und übersichtlich die Regeln mit Algorithmen ein und fassen Prä-, Suf- und Infices tabellarisch zusammen. Dieses Buch darf auf keinem Chemiker-Arbeitstisch fehlen.

Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:

Neuestes ähnliches Buch:
9783642583681 Die systematische Nomenklatur der anorganischen Chemie (Ekkehard Fluck/ Wolfgang Liebscher)


< zum Archiv...