Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3506993887 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 3,27, größter Preis: € 15,00, Mittelwert: € 11,49
...
Die athenische Demokratie. UTB  1330 - Bleicken, Jochen
(*)
Bleicken, Jochen:
Die athenische Demokratie. UTB 1330 - Erstausgabe

1995, ISBN: 9783506993885

[PU: Paderborn München Wien Zürich : Schöningh], kart., 747 S. 19 cm guter Zustand Die athenische Demokratie des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. ist die erste Demokratie der Weltgeschichte. Sie wird hier in einer systematischen Übersicht dargestellt und interpretiert. Die Entwicklung Athens zur Demokratie, ihr sozialer und politischer Aufbau, Institutionen und Verfahrensweisen werden ebenso aufgezeigt wie die Grundlagen des demokratischen Gedankens und seine Umsetzung in die politische Praxis einer wirklich gelebten Verfassungsform. Dazu gehört auch die Darstellung der allgemeinen Bedingungen des politischen Lebens in Athen sowie seiner sozialen, wirtschaftlichen, militärischen und religiösen Verhältnisse. Eine vergleichende Betrachtung der antiken und modernen Demokratie rundet dieses für den Historiker wie den Politikwissenschaftler grundlegende Werk ab. Die 4. Auflage dieses international als Standardwerk angesehenen Buches ist wesentlich erweitert worden, im darstellenden Teil ebenso wie durch die Beigabe eines umfangreichen Forschungsteils und einer umfassenden Bibliographie. (Deckeltext) // Inhaltsverzeichnis: Vorwort zur 1. Auflage 13 Vorwort zur 4. Auflage 15 ERSTER TEIL: DARSTELLUNG I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie 19 1. Die Entwicklung der politischen Ordnung Athens bis auf Perikles .' -. 19 Vorsolonische Zeit - Solon - Peisistratos - Kleisthenes - Ostrakismos Losung der Archonten - Politische Auswirkungen des Flottenbaus - Areopag Reform des Ephialtes 2. Die Bedingungen für die Entstehung des demokratischen Gedankens 55 3. Die Entstehung des Begriffs Demokratie" und der Beginn des verfassungspolitischen Denkens 64 4. Das Problem des Beginns der Demokratie und deren Einheit im 5. und 4. Jahrhundert 72 5. Abriß der Geschichte Athens in demokratischer Zeit (480-322 v.Chr.) 78 Die fünfzig Jahre zwischen Salamis und dem Ausbruch des Peloponnesischen Krieges (Pentekontaetie, 480-431 v.Chr.) - Der Peloponnesische Krieg (431-404 v.Chr.) - Griechenland in der Zeit der Vorherrschaft von Sparta und Theben (404-360 v.Chr.) - Athen in der Zeit der makedonischen Suprematie (359-322 v.Chr.) II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens zur Zeit der Demokratie 98 1. Die soziale Schichtung der Bevölkerung 98 Landschaft - Bevölkerungszahl - Bürger - Metöken - Proxenoi - Freigelassene - Stellung der Frau - Stadt und Land 2. Die wirtschaftlichen Grundlagen 116 Produkte und Bodenschätze Attikas - Landwirtschaft - Handwerk - Bergwerke - Handel - Einfuhr und Ausfuhr - Geldgeschäfte - Charakter der Wirtschaft - Vermögensverteilung - Verhältnis des Staates zur Wirtschaft Getreideeinfuhren III. Organisation von Heer und Flotte 141 1. Das Heer 141 Dienstpflicht - Milizgedanke - Waffengattungen des Heeres - Kommandoverhältnisse - Kampfesweise - Mauern von Athen/Piräus, Festungen in Attika 2. Die Flotte 150 Stärke der Flotte - Die Triere - Bemannung der Triere - Kampfesweise Bau und Instandhaltung der Flotte Trierarchie - Hafenanlagen IV. Stadt und Religion 167 V. Die politische Gliederung Attikas 180 Phratrie - Demos - Phyle - Trittys VI. Die politischen Organisationsformen (Institutionen) .. 190 1. Die Volksversammlung (ekklesia) 190 Zusammensetzung Ort, Zeit und Häufigkeit der Versammlungen - Willensbildung - Gegenstand der Beschlüsse 2. Das Gesetzgebungsverfahren des 4. Jahrhunderts (Nomothesie) 216 Entstehungsgeschichte der Nomothesie - Das Verfahren - Verhältnis zur Volksversammlung 3. Der Rat (bouli) 224 Areopag (Äreios pägos) und Rat der Fünfhundert (bouli) - Zusammensetzung des Rates Ort und Zeit der Sitzungen - Geschäftsgang - Politische Funktion - Zuständigkeit 4. Die Geschworenengerichte (dikasteria) 240 Problemstellung Begriff - Das Gerichtswesen des 5. und 4. Jahrhunderts Zusammensetzung und Organisation der Geschworenengerichte - Die Verteilung der Richter auf die Gerichtshöfe - Prozeßablauf Anzahl der Verfahren - Faktoren der Urteilsbildung - Politische Bedeutung 5. Die Beamten 269 Der Begriff des Beamten - Die allgemeinen Grundlagen der Beamtenschaft - Der Charakter von Amt und Verwaltung - Die einzelnen Ämter 6. Das Finanzwesen der Stadt 291 Grundlagen - Einnahmen und Ausgaben - Die Verwaltung der Gelder Das System der Ausgabendeckung vor Errichtung der großen Finanzämter (Zusammenfassung) - Das Finanzwesen in der Demokratie VII. Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen Idee 312 1. Losung 312 2. Überprüfung der Person vor Antritt des Amtes (Dokimasie) 321 3. Rechenschaft 326 4. Entgelt für die Tätigkeit im öffentlichen Bereich (Sold, Diäten) 329 VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens 338 1. Gleichheit :.... 338 a) Gleichheit als politische Gleichberechtigung b) Freiheit der Rede (Isegorie) c) Die Herrschaft der Masse. Kritik und Rechtfertigung 1 d) Identität von Herrschen und Beherrschtwerden (Freiheit und Herr* schaft) i e) Soziale und ökonomische Gleichheitsvorstellungen 2. Die Verwirklichung der Gleichheit in der politischen Praxis 361 3. Freiheit als neues Lebensgefühl 366 ' IX. Ziele der Politik 371 1. Mangelnde Bestimmtheit des politischen Zieles 371 2. Versorgung und wirtschaftliche Besserstellung der Bevölkerung 375 3. Außenpolitik: Demokratie und Herrschaft 380 4. Schutz der politischen Ordnung 383 5. Zusammenfassung 389 X. Form und Intensität der politischen Praxis 392 1. Das politische Engagement der Athener 392 2. Der Bürger als Träger der staatlichen Aktion 396 .3. Das politische Klima 409 4. Die Rolle der Rechtsordnung in der Demokratie 413 5. Die Verselbständigung eines öffentlichen Bereichs 422 XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie . 428 1. Lebenssituation und Mentalität des Bürgers im demokratischen Athen 428 2. Die innere Opposition gegen die Demokratie 437 3. Sophistik und Rhetorik 448 XII. , Grenzen der Demokratie 462 XIII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4. Jahrhundert 472 XIV. Leistungen der Demokratie 481 XV. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert 486 XVI. Über antike und moderne Demokratie 492 ' ZWEITER TEIL: . HINWEISE AUF QUELLEN UND FORSCHUNG I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie 507 Die Entwicklung der politischen Ordnung Athens von Solon bis auf Perikles Die Entstehung des Begriffs Demokratie" und der Beginn des verfassungspolitischen Denkens - Das Problem des Beginns der Demokratie und deren Einheit im 5. und 4. Jahrhundert II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens zur Zeit der Demokratie 545 Die soziale Schichtung der Bevölkerung (Landeskunde , Bevölkerungszahlen, Metöken, Proxenoi, Sklaven, die Frau, Verhältnis von Stadt und Land) - die wirtschaftlichen Grundlagen (Forschung zur Wirtschaftsgeschichte, Quellen, Landwirtschaft, Bankwesen, Bergbauwesen, Außenhandel, Kornversorgung) III. Organisation von Heer und Flotte 569 Heerwesen (Hoplitenphalanx, Reiterei, Aushebungswesen, Ephebie, Mauern und Festungen) - die Flotte (Zahl der Kriegsschiffe und Schiffshäuser, Triremenproblem, Rekrutierung) IV. Stadt und Religion 576 V. Die politische Gliederung Attikas 577 Phyle, Phratrie, Binnenwanderung, Demen VI. Die politischen Organisationsformen 581 Die Volksversammlung (ekklesta: Quellen, Besucherzahlen, soziale Zusammensetzung, Strategen, Demagogie, Entscheidungsprozesse, keine Gewaltenteilung, Eisangelie und Paranomie-Klagen) - Die Nomotheten und das Gesetzgebungsverfahren des 4. Jahrhunderts (Quellen, Verfahren, Verhältnis zur Volksversammlung) - Rat (boule und Areopag: (Geschichte des Rates der Fünfhundert, Verhältnis zur Volksversammlung, Zusammensetzung, Vorsitz) - Die Geschworenengerichte (dikasteria Quellen, Entstehung, Stellung des Richters, ' Verteilung der Richter auf die Geschworenenhöfe, Charakter des athenischen ., Rechts, das ungeschriebene Recht, Rechtsprechung und Gesetzgebung, Gerichtspraxis, Rechtsprechung und Gesetzgebung, forensische Rhetorik) - Die . , Beamten (Quellen, Begriff des Beamten, Mindestalter, Amtsdauer, Zensusklas) sen, Kollegialität) - Das Finanzwesen der Stadt (Quellen, Forschungsgeschichte, Volksvermögen, Besteuerung, Leiturgien) VII: Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen ' Idee 617 Losung (Ursprung, Einführung der Beamtenlosung, Verfahren) - Überprüfung der Person vor Antritt des Amtes (Einrichtung der Dokimasie, Charakter der Eignungsprüfung) - Rechenschaft - Entgelt für die Tätigkeit im öffentlichen Bereich (Entwicklungsgeschichte, Beamtenbesoldung, Sold für den Besuch der Volksversammlung und für die Richter, Theorikon, Gesamtumfang der Soldzahlungen, m'odernes Urteil und politischer Wert der Zahlungen) VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens 627 Gleichheit (Quellen, Isegorie, Freiheit) - Die Verwirklichung der Gleichheit in der politischen Praxis - Freiheit als neues Lebensgefühl IX. Ziele der Politik 638 Funktion der Außenpolitik, Wille nach Herrschaft.- Bauten in Athen, insbes. auf der Akropolis - Schutz der politischen Ordnung X. Form und Intensität der politischen Praxis ..' 647 Das politische Engagement der Athener und der Bürger als Träger der staatlichen Aktion (Repräsentationsgedanke, Unmittelbarkeit der Demokratie, personale Verbindungen, arm undreich, Bürgerrechtsgesetz von 451/50, das politische Klima) - Die Rolle der Rechtsordnung in der Demokratie (Arginusenprozeß, politische Justiz, Sykophantie) - Die Verselbständigung eines öffentlichen Bereichs XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie . 664 Lebenssituation und Mentalität des Bürgers im demokratischen Athen - Die innere Opposition gegen die Demokratie - Sophistik und Rhetorik (Begriffseeschichte von Sophistes, politisches Umfeld der Sophisten, einzelne Sophisten) XII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4.Jahrhundert 673 Soziale und wirtschaftliche Gesamtsituation Athens, Verhältnis von Volksversammlung zu den Geschworenengerichten, soziale Zusammensetzung der Institutionen XIII. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert 677 XIV. Über antike und moderne Demokratie 679 George Grote, Jacob Burckhardt, August Bosckh, Robert v. Pöhlmann, neuere ' Forschung DRITTER TEIL: LITERATURVERZEICHNIS A. , Ausgaben, Kommentare und Literatur zu ausgewählten ! Quellen 684 B. Literatur zur athenischen Demokratie 695 1. Allgemeine Literatur zur griechischen Geschichte der klassischen Zeit 695 .a. Darstellungen der griechischen Geschichte 695 b. Handbücher zu einzelnen Bereichen der griechischen Geschichte ... 696 2. Spezielle Literatur zur athenischen Demokratie 700 I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens z.Zt. der Demokratie III. Organisation von Heer und Flotte IV. Stadt und Religion V. Die politische Gliederung Attikas VI. Die politischen Organisationsformen VII. Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen Idee VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens IX. Ziele der Politik X. Form und Intensität der politischen Praxis XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie XII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4. Jahrhundert XIII. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert XIV. Über antike und moderne Demokratie Zeittafel 731 Verzeichnis der im Forschungsteil zitierten modernen Autoren .. 733 Personen- und Sachregister 738 Bildquellenverzeichnis 747 Z24856F3 ISBN 9783506993885 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 . (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die bestelte Ware wird in diesem Fall auf Rechnung geliefert., DE, [SC: 2.80], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, [GW: 675g], 4., völlig überarb. und wesentlich erw. Aufl., offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
OK Buchversand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die athenische Demokratie. UTB ; 1330 4., völlig überarb. und wesentlich erw. Aufl. - Bleicken, Jochen
(*)
Bleicken, Jochen:
Die athenische Demokratie. UTB ; 1330 4., völlig überarb. und wesentlich erw. Aufl. - Erstausgabe

1995, ISBN: 9783506993885

ID: 31913

4., völlig überarb. und wesentlich erw. Aufl. kart., 747 S. ; 19 cm; guter Zustand Die athenische Demokratie des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. ist die erste Demokratie der Weltgeschichte. Sie wird hier in einer systematischen Übersicht dargestellt und interpretiert. Die Entwicklung Athens zur Demokratie, ihr sozialer und politischer Aufbau, Institutionen und Verfahrensweisen werden ebenso aufgezeigt wie die Grundlagen des demokratischen Gedankens und seine Umsetzung in die politische Praxis einer wirklich gelebten Verfassungsform. Dazu gehört auch die Darstellung der allgemeinen Bedingungen des politischen Lebens in Athen sowie seiner sozialen, wirtschaftlichen, militärischen und religiösen Verhältnisse. Eine vergleichende Betrachtung der antiken und modernen Demokratie rundet dieses für den Historiker wie den Politikwissenschaftler grundlegende Werk ab. Die 4. Auflage dieses international als Standardwerk angesehenen Buches ist wesentlich erweitert worden, im darstellenden Teil ebenso wie durch die Beigabe eines umfangreichen Forschungsteils und einer umfassenden Bibliographie. (Deckeltext) // Inhaltsverzeichnis: Vorwort zur 1. Auflage 13 Vorwort zur 4. Auflage 15 ERSTER TEIL: DARSTELLUNG I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie 19 1. Die Entwicklung der politischen Ordnung Athens bis auf Perikles .' -. 19 Vorsolonische Zeit - Solon - Peisistratos - Kleisthenes - Ostrakismos Losung der Archonten - Politische Auswirkungen des Flottenbaus - Areopag; Reform des Ephialtes 2. Die Bedingungen für die Entstehung des demokratischen ; Gedankens 55 3. Die Entstehung des Begriffs „Demokratie" und der Beginn des verfassungspolitischen Denkens 64 4. Das Problem des Beginns der Demokratie und deren Einheit im 5. und 4. Jahrhundert 72 5. Abriß der Geschichte Athens in demokratischer Zeit (480-322 v.Chr.) 78 Die fünfzig Jahre zwischen Salamis und dem Ausbruch des Peloponnesischen Krieges (Pentekontaetie, 480-431 v.Chr.) - Der Peloponnesische Krieg (431-404 v.Chr.) - Griechenland in der Zeit der Vorherrschaft von Sparta und Theben (404-360 v.Chr.) - Athen in der Zeit der makedonischen Suprematie (359-322 v.Chr.) II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens zur Zeit der Demokratie 98 1. Die soziale Schichtung der Bevölkerung 98 Landschaft - Bevölkerungszahl - Bürger - Metöken - Proxenoi - Freigelassene - Stellung der Frau - Stadt und Land 2. Die wirtschaftlichen Grundlagen 116 Produkte und Bodenschätze Attikas - Landwirtschaft - Handwerk - Bergwerke - Handel - Einfuhr und Ausfuhr - Geldgeschäfte - Charakter der Wirtschaft - Vermögensverteilung - Verhältnis des Staates zur Wirtschaft Getreideeinfuhren III. Organisation von Heer und Flotte 141 1. Das Heer 141 Dienstpflicht - Milizgedanke - Waffengattungen des Heeres - Kommandoverhältnisse - Kampfesweise - Mauern von Athen/Piräus, Festungen in Attika 2. Die Flotte 150 Stärke der Flotte - Die Triere - Bemannung der Triere - Kampfesweise Bau und Instandhaltung der Flotte; Trierarchie - Hafenanlagen IV. Stadt und Religion 167 V. Die politische Gliederung Attikas 180 Phratrie - Demos - Phyle - Trittys VI. Die politischen Organisationsformen (Institutionen) .. 190 1. Die Volksversammlung (ekklesia) 190 Zusammensetzung; Ort, Zeit und Häufigkeit der Versammlungen - Willensbildung - Gegenstand der Beschlüsse 2. Das Gesetzgebungsverfahren des 4. Jahrhunderts (Nomothesie) 216 Entstehungsgeschichte der Nomothesie - Das Verfahren - Verhältnis zur Volksversammlung 3. Der Rat (bouli) 224 Areopag (Äreios pägos) und Rat der Fünfhundert (bouli) - Zusammensetzung des Rates; Ort und Zeit der Sitzungen - Geschäftsgang - Politische Funktion - Zuständigkeit 4. Die Geschworenengerichte (dikasteria) 240 Problemstellung; Begriff - Das Gerichtswesen des 5. und 4. Jahrhunderts Zusammensetzung und Organisation der Geschworenengerichte - Die Verteilung der Richter auf die Gerichtshöfe - Prozeßablauf; Anzahl der Verfahren - Faktoren der Urteilsbildung - Politische Bedeutung 5. Die Beamten 269 Der Begriff des Beamten - Die allgemeinen Grundlagen der Beamtenschaft - Der Charakter von Amt und Verwaltung - Die einzelnen Ämter 6. Das Finanzwesen der Stadt 291 Grundlagen - Einnahmen und Ausgaben - Die Verwaltung der Gelder Das System der Ausgabendeckung vor Errichtung der großen Finanzämter (Zusammenfassung) - Das Finanzwesen in der Demokratie VII. Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen Idee 312 1. Losung 312 2. Überprüfung der Person vor Antritt des Amtes (Dokimasie) 321 3. Rechenschaft 326 4. Entgelt für die Tätigkeit im öffentlichen Bereich (Sold, Diäten) 329 VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens 338 1. Gleichheit :.... 338 ; a) Gleichheit als politische Gleichberechtigung b) Freiheit der Rede (Isegorie) c) Die Herrschaft der Masse. Kritik und Rechtfertigung 1 d) Identität von Herrschen und Beherrschtwerden (Freiheit und Herr* schaft) i e) Soziale und ökonomische Gleichheitsvorstellungen 2. Die Verwirklichung der Gleichheit in der politischen Praxis 361 3. Freiheit als neues Lebensgefühl 366 ' IX. Ziele der Politik 371 1. Mangelnde Bestimmtheit des politischen Zieles 371 2. Versorgung und wirtschaftliche Besserstellung der Bevölkerung 375 3. Außenpolitik: Demokratie und Herrschaft 380 4. Schutz der politischen Ordnung 383 5. Zusammenfassung 389 X. Form und Intensität der politischen Praxis 392 1. Das politische Engagement der Athener 392 2. Der Bürger als Träger der staatlichen Aktion 396 .3. Das politische Klima ; 409 4. Die Rolle der Rechtsordnung in der Demokratie 413 5. Die Verselbständigung eines öffentlichen Bereichs 422 XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie . 428 1. Lebenssituation und Mentalität des Bürgers im demokratischen Athen 428 2. Die innere Opposition gegen die Demokratie 437 3. Sophistik und Rhetorik 448 XII. , Grenzen der Demokratie 462 XIII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4. Jahrhundert 472 XIV. »Leistungen der Demokratie 481 XV. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert 486 XVI. Über antike und moderne Demokratie 492 ' ZWEITER TEIL: . HINWEISE AUF QUELLEN UND FORSCHUNG I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie 507 Die Entwicklung der politischen Ordnung Athens von Solon bis auf Perikles Die Entstehung des Begriffs „Demokratie" und der Beginn des verfassungspolitischen Denkens - Das Problem des Beginns der Demokratie und deren Einheit im 5. und 4. Jahrhundert II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens zur Zeit der Demokratie 545 Die soziale Schichtung der Bevölkerung (Landeskunde , Bevölkerungszahlen, Metöken, Proxenoi, Sklaven, die Frau, Verhältnis von Stadt und Land) - die wirtschaftlichen Grundlagen (Forschung zur Wirtschaftsgeschichte, Quellen, Landwirtschaft, Bankwesen, Bergbauwesen, Außenhandel, Kornversorgung) III. Organisation von Heer und Flotte 569 Heerwesen (Hoplitenphalanx, Reiterei, Aushebungswesen, Ephebie, Mauern und Festungen) - die Flotte (Zahl der Kriegsschiffe und Schiffshäuser, Triremenproblem, Rekrutierung) IV. Stadt und Religion 576 V. Die politische Gliederung Attikas 577 Phyle, Phratrie, Binnenwanderung, Demen VI. Die politischen Organisationsformen 581 Die Volksversammlung (ekklesta: Quellen, Besucherzahlen, soziale Zusammensetzung, Strategen, Demagogie, Entscheidungsprozesse, keine Gewaltenteilung, Eisangelie und Paranomie-Klagen) - Die Nomotheten und das Gesetzgebungsverfahren des 4. Jahrhunderts (Quellen, Verfahren, Verhältnis zur Volksversammlung) - Rat (boule und Areopag: (Geschichte des Rates der Fünfhundert, Verhältnis zur Volksversammlung, Zusammensetzung, Vorsitz) - Die Geschworenengerichte (dikasteria; Quellen, Entstehung, Stellung des Richters, ' Verteilung der Richter auf die Geschworenenhöfe, Charakter des athenischen ., Rechts, das ungeschriebene Recht, Rechtsprechung und Gesetzgebung, Gerichtspraxis, Rechtsprechung und Gesetzgebung, forensische Rhetorik) - Die . , Beamten (Quellen, Begriff des Beamten, Mindestalter, Amtsdauer, Zensusklas) sen, Kollegialität) - Das Finanzwesen der Stadt (Quellen, Forschungsgeschichte, Volksvermögen, Besteuerung, Leiturgien) VII: Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen ' Idee 617 Losung (Ursprung, Einführung der Beamtenlosung, Verfahren) - Überprüfung der Person vor Antritt des Amtes (Einrichtung der Dokimasie, Charakter der Eignungsprüfung) - Rechenschaft - Entgelt für die Tätigkeit im öffentlichen Bereich (Entwicklungsgeschichte, Beamtenbesoldung, Sold für den Besuch der Volksversammlung und für die Richter, Theorikon, Gesamtumfang der Soldzahlungen, m'odernes Urteil und politischer Wert der Zahlungen) VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens 627 Gleichheit (Quellen, Isegorie, Freiheit) - Die Verwirklichung der Gleichheit in der politischen Praxis - Freiheit als neues Lebensgefühl IX. Ziele der Politik 638 Funktion der Außenpolitik, Wille nach Herrschaft.- Bauten in Athen, insbes. auf der Akropolis - Schutz der politischen Ordnung X. Form und Intensität der politischen Praxis ..' 647 Das politische Engagement der Athener und der Bürger als Träger der staatlichen Aktion (Repräsentationsgedanke, Unmittelbarkeit der Demokratie, personale Verbindungen, arm undreich, Bürgerrechtsgesetz von 451/50, das politische Klima) - Die Rolle der Rechtsordnung in der Demokratie (Arginusenprozeß, politische Justiz, Sykophantie) - Die Verselbständigung eines öffentlichen Bereichs XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie . 664 Lebenssituation und Mentalität des Bürgers im demokratischen Athen - Die innere Opposition gegen die Demokratie - Sophistik und Rhetorik (Begriffseeschichte von Sophistes, politisches Umfeld der Sophisten, einzelne Sophisten) XII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4.Jahrhundert 673 Soziale und wirtschaftliche Gesamtsituation Athens, Verhältnis von Volksversammlung zu den Geschworenengerichten, soziale Zusammensetzung der Institutionen XIII. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert 677 XIV. Über antike und moderne Demokratie 679 George Grote, Jacob Burckhardt, August Bosckh, Robert v. Pöhlmann, neuere ' Forschung DRITTER TEIL: LITERATURVERZEICHNIS A. , Ausgaben, Kommentare und Literatur zu ausgewählten ! Quellen 684 B. Literatur zur athenischen Demokratie 695 1. Allgemeine Literatur zur griechischen Geschichte der klassischen Zeit 695 .a. Darstellungen der griechischen Geschichte 695 b. Handbücher zu einzelnen Bereichen der griechischen Geschichte ... 696 2. Spezielle Literatur zur athenischen Demokratie 700 I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens z.Zt. der Demokratie III. Organisation von Heer und Flotte IV. Stadt und Religion V. Die politische Gliederung Attikas VI. Die politischen Organisationsformen VII. Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen Idee VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens IX. Ziele der Politik X. Form und Intensität der politischen Praxis XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie XII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4. Jahrhundert XIII. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert XIV. Über antike und moderne Demokratie Zeittafel 731 Verzeichnis der im Forschungsteil zitierten modernen Autoren .. 733 Personen- und Sachregister 738 Bildquellenverzeichnis 747 Z24856F3 ISBN 9783506993885 Versand D: 2,90 EUR Athen ; Demokratie ; Geschichte 508 v. Chr.-322 v. Chr.; Athen ; Geschichte 508 v. Chr.-322 v. Chr., Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Sozialgeschichte, Politik, [PU:Paderborn ; München ; Wien ; Zürich : Schöningh,]

buchfreund.de
Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, 63452 Hanau
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die athenische Demokratie. UTB ; 1330 - Bleicken, Jochen
(*)
Bleicken, Jochen:
Die athenische Demokratie. UTB ; 1330 - Erstausgabe

1995, ISBN: 3506993887

Taschenbuch, ID: 22671202572

[EAN: 9783506993885], [PU: Paderborn ; München ; Wien ; Zürich : Schöningh,], ATHEN ; DEMOKRATIE GESCHICHTE 508 V. CHR.-322 CHR.; CHR., UND HISTORISCHE HILFSWISSENSCHAFTEN, SOZIALGESCHICHTE, POLITIK, kart., 747 S. ; 19 cm; guter Zustand Die athenische Demokratie des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. ist die erste Demokratie der Weltgeschichte. Sie wird hier in einer systematischen Übersicht dargestellt und interpretiert. Die Entwicklung Athens zur Demokratie, ihr sozialer und politischer Aufbau, Institutionen und Verfahrensweisen werden ebenso aufgezeigt wie die Grundlagen des demokratischen Gedankens und seine Umsetzung in die politische Praxis einer wirklich gelebten Verfassungsform. Dazu gehört auch die Darstellung der allgemeinen Bedingungen des politischen Lebens in Athen sowie seiner sozialen, wirtschaftlichen, militärischen und religiösen Verhältnisse. Eine vergleichende Betrachtung der antiken und modernen Demokratie rundet dieses für den Historiker wie den Politikwissenschaftler grundlegende Werk ab. Die 4. Auflage dieses international als Standardwerk angesehenen Buches ist wesentlich erweitert worden, im darstellenden Teil ebenso wie durch die Beigabe eines umfangreichen Forschungsteils und einer umfassenden Bibliographie. (Deckeltext) // Inhaltsverzeichnis: Vorwort zur 1. Auflage 13 Vorwort zur 4. Auflage 15 ERSTER TEIL: DARSTELLUNG I. Die Entwicklung Athens zur Demokratie 19 1. Die Entwicklung der politischen Ordnung Athens bis auf Perikles .' -. 19 Vorsolonische Zeit - Solon - Peisistratos - Kleisthenes - Ostrakismos Losung der Archonten - Politische Auswirkungen des Flottenbaus - Areopag; Reform des Ephialtes 2. Die Bedingungen für die Entstehung des demokratischen ; Gedankens 55 3. Die Entstehung des Begriffs „Demokratie" und der Beginn des verfassungspolitischen Denkens 64 4. Das Problem des Beginns der Demokratie und deren Einheit im 5. und 4. Jahrhundert 72 5. Abriß der Geschichte Athens in demokratischer Zeit (480-322 v.Chr.) 78 Die fünfzig Jahre zwischen Salamis und dem Ausbruch des Peloponnesischen Krieges (Pentekontaetie, 480-431 v.Chr.) - Der Peloponnesische Krieg (431-404 v.Chr.) - Griechenland in der Zeit der Vorherrschaft von Sparta und Theben (404-360 v.Chr.) - Athen in der Zeit der makedonischen Suprematie (359-322 v.Chr.) II. Soziale und wirtschaftliche Grundlagen Athens zur Zeit der Demokratie 98 1. Die soziale Schichtung der Bevölkerung 98 Landschaft - Bevölkerungszahl - Bürger - Metöken - Proxenoi - Freigelassene - Stellung der Frau - Stadt und Land 2. Die wirtschaftlichen Grundlagen 116 Produkte und Bodenschätze Attikas - Landwirtschaft - Handwerk - Bergwerke - Handel - Einfuhr und Ausfuhr - Geldgeschäfte - Charakter der Wirtschaft - Vermögensverteilung - Verhältnis des Staates zur Wirtschaft Getreideeinfuhren III. Organisation von Heer und Flotte 141 1. Das Heer 141 Dienstpflicht - Milizgedanke - Waffengattungen des Heeres - Kommandoverhältnisse - Kampfesweise - Mauern von Athen/Piräus, Festungen in Attika 2. Die Flotte 150 Stärke der Flotte - Die Triere - Bemannung der Triere - Kampfesweise Bau und Instandhaltung der Flotte; Trierarchie - Hafenanlagen IV. Stadt und Religion 167 V. Die politische Gliederung Attikas 180 Phratrie - Demos - Phyle - Trittys VI. Die politischen Organisationsformen (Institutionen) . 190 1. Die Volksversammlung (ekklesia) 190 Zusammensetzung; Ort, Zeit und Häufigkeit der Versammlungen - Willensbildung - Gegenstand der Beschlüsse 2. Das Gesetzgebungsverfahren des 4. Jahrhunderts (Nomothesie) 216 Entstehungsgeschichte der Nomothesie - Das Verfahren - Verhältnis zur Volksversammlung 3. Der Rat (bouli) 224 Areopag (Äreios pägos) und Rat der Fünfhundert (bouli) - Zusammensetzung des Rates; Ort und Zeit der Sitzungen - Geschäftsgang - Politische Funktion - Zuständigkeit 4. Die Geschworenengerichte (dikasteria) 240 Problemstellung; Begriff - Das Gerichtswesen des 5. und 4. Jahrhunderts Zusammensetzung und Organisation der Geschworenengerichte - Die Verteilung der Richter auf die Gerichtshöfe - Prozeßablauf; Anzahl der Verfahren - Faktoren der Urteilsbildung - Politische Bedeutung 5. Die Beamten 269 Der Begriff des Beamten - Die allgemeinen Grundlagen der Beamtenschaft - Der Charakter von Amt und Verwaltung - Die einzelnen Ämter 6. Das Finanzwesen der Stadt 291 Grundlagen - Einnahmen und Ausgaben - Die Verwaltung der Gelder Das System der Ausgabendeckung vor Errichtung der großen Finanzämter (Zusammenfassung) - Das Finanzwesen in der Demokratie VII. Verfahrensformen zur Sicherung der demokratischen Idee 312 1. Losung 312 2. Überprüfung der Person vor Antritt des Amtes (Dokimasie) 321 3. Rechenschaft 326 4. Entgelt für die Tätigkeit im öffentlichen Bereich (Sold, Diäten) 329 VIII. Die Grundlagen des demokratischen Gedankens 338 1. Gleichheit :. 338 ; a) Gleichheit als politische Gleichberechtigung b) Freiheit der Rede (Isegorie) c) Die Herrschaft der Masse. Kritik und Rechtfertigung 1 d) Identität von Herrschen und Beherrschtwerden (Freiheit und Herr* schaft) i e) Soziale und ökonomische Gleichheitsvorstellungen 2. Die Verwirklichung der Gleichheit in der politischen Praxis 361 3. Freiheit als neues Lebensgefühl 366 ' IX. Ziele der Politik 371 1. Mangelnde Bestimmtheit des politischen Zieles 371 2. Versorgung und wirtschaftliche Besserstellung der Bevölkerung 375 3. Außenpolitik: Demokratie und Herrschaft 380 4. Schutz der politischen Ordnung 383 5. Zusammenfassung 389 X. Form und Intensität der politischen Praxis 392 1. Das politische Engagement der Athener 392 2. Der Bürger als Träger der staatlichen Aktion 396 .3. Das politische Klima ; 409 4. Die Rolle der Rechtsordnung in der Demokratie 413 5. Die Verselbständigung eines öffentlichen Bereichs 422 XI. Die innere Einstellung des Atheners zur Demokratie . 428 1. Lebenssituation und Mentalität des Bürgers im demokratischen Athen 428 2. Die innere Opposition gegen die Demokratie 437 3. Sophistik und Rhetorik 448 XII. , Grenzen der Demokratie 462 XIII. Symptome einer Schwächung der demokratischen Grundlagen im 4. Jahrhundert 472 XIV. »Leistungen der Demokratie 481 XV. Demokratien außerhalb Athens im 5. und 4. Jahrhundert 486 XVI. Über antike und moderne Demokratie 492 ' ZWEITER TEIL: ., Books

AbeBooks.de
Versandantiquariat Ottomar Köhler, Hanau, Germany [54272265] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die athenische Demokratie. - Bleicken, Jochen.
(*)
Bleicken, Jochen.:
Die athenische Demokratie. - Taschenbuch

1988, ISBN: 9783506993885

[ED: Softcover], [PU: UTB / Ferdinand Schöningh], Bleicken, Jochen. Die athenische Demokratie. Paderborn - München - Wien - Zürich : Ferdinand Schöningh, 1988. 2. Auflage. 8, 424 Seiten, Softcover. Einband mit leichten Gebrauchsspuren, hintere obere Ecke etwas angeplatzt, Name auf Vorsatz, Mängelstempel auf innerem Hinterdeckel, sonst innen sauber, keine Anmerkungen im Text. Gutes bis sehr gutes Exemplar., DE, [SC: 2.80], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 8, 424 S., [GW: 510g], [PU: Paderborn - München - Wien - Zürich], 2. Auflage, Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, Internationaler Versand

booklooker.de
Antiquariat Andreas Weigelt
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die athenische Demokratie
(*)
Die athenische Demokratie - gebrauchtes Buch

ISBN: 3506993887

ID: 3-13062681

Fnac.com : Livraison gratuite et - 5% sur tous les livres. Die athenische Demokratie - Livre. Découvrez des nouveautés, des coups de cœur, des avis d'internautes, … Livre - Livre, [PU: Schöningh, Paderborn/München/Wien/Zürich]

Fnac.com
Nr. Versandkosten:, Le délai dépend du marchand, zzgl. Versandkosten. (EUR 8.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.