- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,95, größter Preis: € 11,71, Mittelwert: € 11,11
1
Bestellen
bei buchfreund.de
€ 11,00
Versand: € 2,601
Bestellengesponserter Link
Sartre, Jean-Paul:

Briefe an Simone de Beauvoir und andere : 1926 - 1939. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Simone de Beauvoir. Aus dem Französischen von Andrea Spingler. Originaltitel: "Lettres au Castor et à quelques autres" (1983). - (=Rororo 5424- Gesammelte Werke in Einzelausgaben - In Zusammenarbeit mit dem Autor und Arlette El Kaim-Sartre herausgegeben von Traugott König, Briefe Band 1). Deutsche Erstausgabe - Erstausgabe

1984, ISBN: 9783499154249

Taschenbuch

Deutsche Erstausgabe 540 (2) Seiten. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Guter Zustand. Ungelesen. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Jean-Paul Sartre [?… Mehr…

Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.60) BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR, 80799 München
2
Bestellen
bei Biblio.co.uk
$ 12,09
(ca. € 11,71)
Versand: € 12,041
Bestellengesponserter Link

Sartre, Jean-Paul; Sartre, Jean-Paul:

Briefe An Simone De Beauvoir Und Andere: 1926-1939. Hrsg. U. Vorw. V. Simone De Beauvoir. Gesammelte Werke In Einzelausgaben: Bd.1 - Taschenbuch

ISBN: 9783499154249

Gebundene Ausgabe

München: Carl Hanser Verlag, 1962. Band 4. Herausgegeben von Norbert Miller. Nachwort von Walter Höllerer. Inhalt: Kleinere erzählende Schriften 1796 - 1801. Hardcoverausgabe, Leineneinb… Mehr…

DEU, GBR - Versandkosten: EUR 12.04 ANTIQUARIAT WEBER GbR, Revaluation Books
3
Briefe an Simone de Beauvoir und andere 1. 1929 - 1939 - Jean-Paul Sartre
Bestellen
bei eBook.de
€ 10,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Jean-Paul Sartre:
Briefe an Simone de Beauvoir und andere 1. 1929 - 1939 - Taschenbuch

ISBN: 9783499154249

Gebundene Ausgabe

Briefe an Simone de Beauvoir und andere 1. 1929 - 1939 - 1926-1939. Hrsg. u. Vorw. v. Simone de Beauvoir. 6. Auflage: ab 10.95 € Bücher > Belletristik > Briefe & Biografien Rowohlt Tasche… Mehr…

Versandkosten:in stock, , , DE. (EUR 0.00)
4
Briefe an Simone de Beauvoir - 1926 - 1939 - Sartre, Jean-Paul
Bestellen
bei booklooker.de
€ 10,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Sartre, Jean-Paul:
Briefe an Simone de Beauvoir - 1926 - 1939 - Taschenbuch

1984, ISBN: 9783499154249

[ED: Taschenbuch], [PU: ROWOHLT Taschenbuch], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 190x115 mm, 544, [GW: 292g], 6. Auflage

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00) verschiedene Anbieter
5
Briefe an Simone de Beauvoir - Simone de Beauvoir; Jean-Paul Sartre
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 10,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Simone de Beauvoir; Jean-Paul Sartre:
Briefe an Simone de Beauvoir - Taschenbuch

1984, ISBN: 9783499154249

1926 - 1939, Buch, Softcover, 6. Auflage, [PU: Rowohlt Taschenbuch], Rowohlt Taschenbuch, 1984

Versandkosten:sofort lieferbar. (EUR 0.00)

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Briefe an Simone de Beauvoir

Das Reizvolle und Erstaunliche der Briefe Sartres an Simone de Beauvoir und einige wenige andere ist die schonungslose Offenheit, mit der er sich sieht und selbstironisch schildert. Schon in seinen frühen Briefen kündigt sich die unbestechliche Haltung an, die er zeit seines Lebens gegenüber sich selbst und allen Gescehnissen in der Welt beibehielt, die sein philosophisches Werk und sein politisches Engagement prägte und ihm bei Anhängern und sogar bei Kritikern den Ruf einbrachte, eine Art Weltgewissen zu sein.

Detailangaben zum Buch - Briefe an Simone de Beauvoir


EAN (ISBN-13): 9783499154249
ISBN (ISBN-10): 3499154242
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1984
Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch
544 Seiten
Gewicht: 0,294 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-06-12T14:35:00+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-12-03T14:33:00+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3499154242

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-499-15424-2, 978-3-499-15424-9


Daten vom Verlag:

Autor/in: Jean-Paul Sartre
Titel: Briefe an Simone de Beauvoir; Briefe an Simone de Beauvoir - 1926 - 1939
Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
544 Seiten
Erscheinungsjahr: 1984-11-01
Gedruckt / Hergestellt in Deutschland.
Übersetzer/in: Andrea Spingler
Gewicht: 0,292 kg
Sprache: Deutsch
10,95 € (DE)
11,30 € (AT)
Available

BC; B133; Taschenbuch / Belletristik/Briefe, Tagebücher; Tagebücher, Briefe, Notizbücher; Auseinandersetzen; Briefe an Simone de Beauvoir; Existentialismus; Frankreich; Liebesbeziehung; Philosophie; Politisches Engagement; Autobiographie: Schriftsteller; Frankreich; 1920 bis 1929 n. Chr. 1930 bis 1939 n. Chr.

Geboren am 9.1.1908 in Paris. Ihre ursprünglich wohlhabenden Eltern lebten nach dem Ersten Weltkrieg aufgrund von Fehlspekulationen unter wenig üppigen Verhältnissen in der Rue de Rennes. Mit fünfeinhalb Jahren kam Simone an das katholische Mädcheninstitut, den Cours Désir, Rue Jacob; als Musterschülerin legte sie dort den Baccalauréat, das französische Abitur, ab. 1925/26 studierte sie französische Philologie am Institut Sainte-Marie in Neuilly und Mathematik am Institut Catholique, bevor sie 1926/27 die Sorbonne bezog, um Philosophie zu studieren. 1928 erhielt sie die Licence, schrieb eine Diplomarbeit über Leibnitz, legte gemeinsam mit Merleau-Ponty und Lévi-Strauss ihre Probezeit als Lehramtskandidatin am Lycée Janson-de-Sailly ab und bereitete sich an der Sorbonne und der École Normale Supérieure auf die Agrégation in Philosophie vor. In ihrem letzten Studienjahr lernte sie dort eine Reihe später berühmt gewordener Schriftsteller kennen, darunter Jean-Paul Sartre, ihren Lebensgefährten seit jener Zeit. 1932-1936 unterrichtete sie zunächst in Rouen und bis 1943 dann am Lycée Molière und Camille Sée in Paris. Danach zog sie sich aus dem Schulleben zurück, um sich ganz der schriftstellerischen Arbeit zu widmen. Zusammen mit Sartre hat Simone de Beauvoir am politischen und gesellschaftlichen Geschehen ihrer Zeit stets aktiv teilgenommen. Sie hat sich, insbesondere seit Gründung des MLF (Mouvement de Libération des Femmes) 1970, stark in der französischen Frauenbewegung engagiert. 1971 unterzeichnete sie das französische Manifest zur Abtreibung. 1974 wurde sie Präsidentin der Partei für Frauenrechte, schlug allerdings die «Légion d'Honneur» aus, die ihr Mitterrand angetragen hatte. Am 14.4.1986 ist sie, 78-jährig, im Hospital Cochin gestorben. Sie wurde neben Sartre auf dem Friedhof Montparnasse beigesetzt.

Auszeichnungen: Prix du Roman populiste für «Le mur» (1940); Nobelpreis für Literatur (1964, abgelehnt); Ehrendoktor der Universität Jerusalem (1976).



< zum Archiv...