Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3499136562 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,00, größter Preis: € 10,00, Mittelwert: € 9,60
Erika Mann und ihr politisches Kabarett Die Pfeffermühle 1933-1937. Texte Bilder Hintergründe. - Keiser-Hayne Helga
(*)
Keiser-Hayne Helga:
Erika Mann und ihr politisches Kabarett Die Pfeffermühle 1933-1937. Texte Bilder Hintergründe. - gebrauchtes Buch

1995, ISBN: 9783499136566

[ED: OKrt.], [PU: Rowohlt], mit zahlr. SW-Abb. und einigen Faksimiles Zustand: Mängelexemplar-Stempel am Fuss-Schnitt / Kratzer am Rückdeckel / sonst sehr gut Sie feierte Premiere noch in Muenchen Anfang Januar 1933 doch schon wenige Wochen spaeter musste sie ins Exil gehen: die Pfeffermuehle eine Kabarett-Truppe um Erika Mann und Therese Giehse. In ueber tausend Vorstellungen auf den Kleinkunstbuehnen der Schweiz Hollands der Tschechoslowakei und schliesslich der USA spielte die Pfeffermuehle ihre politisch-satirischen Revuen. Helga Keiser-Hayne erzaehlt und dokumentiert mit vielen Bildern und Originaltexten die Geschichte dieser wohl erfolgreichsten Theater-Unternehmung der antinazistischen Emigration. In einem ihrer programmatischen Lieder sang Erika Mann: Beteiligt Euch - es geht um Eure Erde! Und Ihr allein Ihr habt die ganze Macht! Seht zu dass es ein wenig waermer werde In unserer schlimmen kalten Winternacht! Die ist erfuellt von lauter kaltem Grauen -Solange wir ihm nicht zuleibe gehn Wehrt Euch und kaempft - und dann lasst uns doch schauen Ob die Gespenster diesen Kampf bestehen Zu diesem Buch Am 1. Januar 1933 gruendet Erika Mann mit ihrem Bruder Klaus dem Musiker Magnus Henning und der Schauspielerin Therese Giehse das politische Kabarett Die Pfeffermuehle - 29 Tage vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Presse reagiert begeistert: ...ein neues Kabarett von dem man ohne Lorbeer auf Vorschuss sagen muss dass es ein gutes ja ein sehr gutes Kabarett ist das man sich was das Niveau betrifft auch in Paris wuerde vorstellen koennen. (Muenchner Neueste Nachrichten) Doch schon bald wird fuer die Pfeffermuehle das Auftreten auf deutschen Buehnen zu riskant. Im Maerz 1933 geht die Truppe ins Exil: in der Schweiz in Holland in der Tschechoslowakei und in Luxemburg begeistern die Revuen das deutschsprachige Publikum. Erika Mann schreibt die Texte groesstenteils selbst Klaus Mann steuert Sketche und Lieder bei Texte von Walter Mehrung Wolfgang Koeppen Erich Muehsam und Hans Sahl nimmt die Pfeffermuehle ebenfalls in ihr Programm auf. Als die Truppe 1937 in Amerika aufgeben muss hat sie ueber 1000 Vorstellungen gegeben - und war zum erfolgreichsten und wirkungsvollsten theatralischen Unternehmen der deutschen Emigration (Klaus Mann) geworden. Helga Keiser-Hayne erzaehlt die Geschichte der Pfeffermuehle und stellt die fuenf wichtigsten Programme mit den erhaltenen Texten vor. Bisher nicht veroeffentlichte Fotos und Dokumente aus Erika Manns Theaterkiste lassen die Revuen von damals wieder lebendig werden und geben ein lebendiges Bild dieses mutigen Kabaretts. Helga Keiser-Hayne geb. 1937 in Konstadt/ Kreis Kreuzburg Oberschlesien arbeitete als Schauspielerin und Kabarettistin in Wuerzburg und Muenchen und ist seit 1973 Fernsehjournalistin fuer den Bayrischen Rundfunk. Themen: Exilliteratur Zeitgeschichte Kunst- und Kulturgeschichte. 1984 Fernsehdokumentation ueber Erika Mann: Ich bin ein sehr gebranntes. Kind. Sie lebt in Muenchen und Italien, DE, [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 23 x 15.8 qcm, 238 (2) S., [GW: 650g], [PU: Reinbek], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Trigon - Versand-Antiquariat & Tee-Versand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erika Mann und ihr politisches Kabarett
(*)
Keiser-Hayne, Helga:
Erika Mann und ihr politisches Kabarett "Die Pfeffermühle" 1933 - 1937. Texte, Bilder, Hintergründe. - gebunden oder broschiert

1995, ISBN: 3499136562

ID: 22894097934

[EAN: 9783499136566], Gebraucht, wie neu, [SC: 3.0], [PU: Reinbek bei Hamburg: Rowohlt,], PFEFFERMÜHLE, Jacket, Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - m 1. Januar 1933 gründet Erika Mann mit ihrem Bruder Klaus, dem Musiker Magnus Henning und der Schauspielerin Thérèse Giehse das politische Kabarett "Die Pfeffermühle" - 29 Tage vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Presse reagiert begeistert: ".ein neues Kabarett, von dem man, ohne Lorbeer auf Vorschuß, sagen muß, daß es ein gutes, ja ein sehr gutes Kabarett ist, das man sich, was das Niveau betrifft, auch in Paris würde vorstellen können." ("Münchner Neueste Nachrichten") Doch schon bald wird für die "Pfeffermühle" das Auftreten auf deutschen Bühnen zu riskant. Im März 1933 geht die Truppe ins Exil: in der Schweiz, in Holland, in der Tschechoslowakei und in Luxemburg begeistern die Revuen das deutschsprachige Publikum. Erika Mann schreibt die Texte größtenteils selbst; Klaus Mann steuert Sketche und Lieder bei; Texte von Walter Mehring, Wolfgang Koeppen, Erich Mühsam und Hans Sahl nimmt die "Pfeffermühle" ebenfalls in ihr Programm auf. Als die Truppe 1937 in Amerika aufgeben muß, hat sie über 1000 Vorstellungen gegeben - und war zum "erfolgreichsten und wirkungsvollsten theatralischen Unternehmen der deutschen Emigration" (Klaus Mann) geworden. Helga Keiser-Hayne erzählt die Geschichte der "Pfeffermühle" und stellt die fünf wichtigsten Programme mit den erhaltenen Texten vor. Bisher nicht veröffentlichte Fotos und Dokumente aus Erika Manns "Theaterkiste" lassen die Revuen von damals wieder lebendig werden und geben ein lebendiges Bild dieses mutigen Kabaretts. ISBN 3499136562 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550, Books

ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erika Mann und ihr politisches Kabarett
(*)
Keiser-Hayne, Helga:
Erika Mann und ihr politisches Kabarett "Die Pfeffermühle" 1933 - 1937. Texte, Bilder, Hintergründe. - gebunden oder broschiert

1995, ISBN: 3499136562

ID: 22894097934

[EAN: 9783499136566], Gebraucht, wie neu, [PU: Reinbek bei Hamburg: Rowohlt,], PFEFFERMÜHLE, Jacket, Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - m 1. Januar 1933 gründet Erika Mann mit ihrem Bruder Klaus, dem Musiker Magnus Henning und der Schauspielerin Thérèse Giehse das politische Kabarett "Die Pfeffermühle" - 29 Tage vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Presse reagiert begeistert: ".ein neues Kabarett, von dem man, ohne Lorbeer auf Vorschuß, sagen muß, daß es ein gutes, ja ein sehr gutes Kabarett ist, das man sich, was das Niveau betrifft, auch in Paris würde vorstellen können." ("Münchner Neueste Nachrichten") Doch schon bald wird für die "Pfeffermühle" das Auftreten auf deutschen Bühnen zu riskant. Im März 1933 geht die Truppe ins Exil: in der Schweiz, in Holland, in der Tschechoslowakei und in Luxemburg begeistern die Revuen das deutschsprachige Publikum. Erika Mann schreibt die Texte größtenteils selbst; Klaus Mann steuert Sketche und Lieder bei; Texte von Walter Mehring, Wolfgang Koeppen, Erich Mühsam und Hans Sahl nimmt die "Pfeffermühle" ebenfalls in ihr Programm auf. Als die Truppe 1937 in Amerika aufgeben muß, hat sie über 1000 Vorstellungen gegeben - und war zum "erfolgreichsten und wirkungsvollsten theatralischen Unternehmen der deutschen Emigration" (Klaus Mann) geworden. Helga Keiser-Hayne erzählt die Geschichte der "Pfeffermühle" und stellt die fünf wichtigsten Programme mit den erhaltenen Texten vor. Bisher nicht veröffentlichte Fotos und Dokumente aus Erika Manns "Theaterkiste" lassen die Revuen von damals wieder lebendig werden und geben ein lebendiges Bild dieses mutigen Kabaretts. ISBN 3499136562 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550, Books

AbeBooks.de
Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erika Mann und ihr politisches Kabarett
(*)
Keiser-Hayne, Helga:
Erika Mann und ihr politisches Kabarett "Die Pfeffermühle" 1933 - 1937. Texte, Bilder, Hintergründe. Erw. Neuausg. - gebrauchtes Buch

1995, ISBN: 3499136562

ID: 13870

Erw. Neuausg. 238 S. Ill., broschiert. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - m 1. Januar 1933 gründet Erika Mann mit ihrem Bruder Klaus, dem Musiker Magnus Henning und der Schauspielerin Thérèse Giehse das politische Kabarett "Die Pfeffermühle" - 29 Tage vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Presse reagiert begeistert: "...ein neues Kabarett, von dem man, ohne Lorbeer auf Vorschuß, sagen muß, daß es ein gutes, ja ein sehr gutes Kabarett ist, das man sich, was das Niveau betrifft, auch in Paris würde vorstellen können." ("Münchner Neueste Nachrichten") Doch schon bald wird für die "Pfeffermühle" das Auftreten auf deutschen Bühnen zu riskant. Im März 1933 geht die Truppe ins Exil: in der Schweiz, in Holland, in der Tschechoslowakei und in Luxemburg begeistern die Revuen das deutschsprachige Publikum. Erika Mann schreibt die Texte größtenteils selbst; Klaus Mann steuert Sketche und Lieder bei; Texte von Walter Mehring, Wolfgang Koeppen, Erich Mühsam und Hans Sahl nimmt die "Pfeffermühle" ebenfalls in ihr Programm auf. Als die Truppe 1937 in Amerika aufgeben muß, hat sie über 1000 Vorstellungen gegeben - und war zum "erfolgreichsten und wirkungsvollsten theatralischen Unternehmen der deutschen Emigration" (Klaus Mann) geworden. Helga Keiser-Hayne erzählt die Geschichte der "Pfeffermühle" und stellt die fünf wichtigsten Programme mit den erhaltenen Texten vor. Bisher nicht veröffentlichte Fotos und Dokumente aus Erika Manns "Theaterkiste" lassen die Revuen von damals wieder lebendig werden und geben ein lebendiges Bild dieses mutigen Kabaretts. ISBN 3499136562 Versand D: 3,00 EUR Pfeffermühle , [PU:Reinbek bei Hamburg: Rowohlt,]

buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Erika Mann und ihr politisches Kabarett
(*)
Keiser-Hayne, Helga:
Erika Mann und ihr politisches Kabarett "Die Pfeffermühle" 1933 - 1937. Texte, Bilder, Hintergründe. Erw. Neuausg. - gebrauchtes Buch

1995, ISBN: 3499136562

ID: OR35559396 (13870)

Reinbek bei Hamburg, Rowohlt, 238 S. Ill., broschiert. Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - m 1. Januar 1933 gründet Erika Mann mit ihrem Bruder Klaus, dem Musiker Magnus Henning und der Schauspielerin Thérèse Giehse das politische Kabarett "Die Pfeffermühle" - 29 Tage vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Presse reagiert begeistert: "...ein neues Kabarett, von dem man, ohne Lorbeer auf Vorschuß, sagen muß, daß es ein gutes, ja ein sehr gutes Kabarett ist, das man sich, was das Niveau betrifft, auch in Paris würde vorstellen können." ("Münchner Neueste Nachrichten") Doch schon bald wird für die "Pfeffermühle" das Auftreten auf deutschen Bühnen zu riskant. Im März 1933 geht die Truppe ins Exil: in der Schweiz, in Holland, in der Tschechoslowakei und in Luxemburg begeistern die Revuen das deutschsprachige Publikum. Erika Mann schreibt die Texte größtenteils selbst; Klaus Mann steuert Sketche und Lieder bei; Texte von Walter Mehring, Wolfgang Koeppen, Erich Mühsam und Hans Sahl nimmt die "Pfeffermühle" ebenfalls in ihr Programm auf. Als die Truppe 1937 in Amerika aufgeben muß, hat sie über 1000 Vorstellungen gegeben - und war zum "erfolgreichsten und wirkungsvollsten theatralischen Unternehmen der deutschen Emigration" (Klaus Mann) geworden. Helga Keiser-Hayne erzählt die Geschichte der "Pfeffermühle" und stellt die fünf wichtigsten Programme mit den erhaltenen Texten vor. Bisher nicht veröffentlichte Fotos und Dokumente aus Erika Manns "Theaterkiste" lassen die Revuen von damals wieder lebendig werden und geben ein lebendiges Bild dieses mutigen Kabaretts. ISBN 3499136562Theater und Tanz [Pfeffermühle ] 1995, [PU: Rowohlt, Reinbek bei Hamburg]

antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Erika Mann und ihr politisches Kabarett die "Pfeffermühle" 1933-1937: Texte, Bilder, Hintergründe

Sie feierte Premiere noch in München Anfang Januar 1933, doch schon wenige Wochen später mußte sie ins Exil gehen: die "Pfeffermühle", eine Kabarett-Truppe um Erika Mann und Therese Giehse. In über tausend Vorstellungen auf den Kleinkunstbühnen der Schweiz, Hollands, der Tschechoslowakei und schließlich der USA spielte die "Pfeffermühle" ihre politisch-satirischen Revuen. Helga Keiser-Hayne erzählt und dokumentiert mit vielen Bildern und Originaltexten die Geschichte dieser wohl erfolgreichsten Theater-Unternehmung der antinazistischen Emigration.

Detailangaben zum Buch - Erika Mann und ihr politisches Kabarett die "Pfeffermühle" 1933-1937: Texte, Bilder, Hintergründe


EAN (ISBN-13): 9783499136566
ISBN (ISBN-10): 3499136562
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1995
Herausgeber: Rowohlt
240 Seiten
Gewicht: 0,525 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-05-06T07:46:48+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-06-15T18:52:48+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3499136562

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-499-13656-2, 978-3-499-13656-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher