- 5 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 3,52, größter Preis: € 12,20, Mittelwert: € 6,22
1
Verfolgt und auserwählt. Die lange Geschichte des Antisemitismus. - Messadié, Gerald
Bestellen

bei Achtung-Buecher.de
€ 12,20
Versand: € 0,00
Messadié, Gerald:

Verfolgt und auserwählt. Die lange Geschichte des Antisemitismus. - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 3492042538

ID: 18038

22 cm, Pappband mit Schutzumschlag 440 S. Pappband OT: Histoire Générale De L'Antisémitisme. Aus dem Franz. von Bertold Galli. / Kleine Lese- und Lagerspuren, Schutzumschlag etwas berieb.. Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)

H E R M E S - Antiquariat Antiquariat & Sortiment, 10825 B e r l i n
2
Verfolgt und auserwählt - die lange Geschichte des Antisemitismus - Messadié, Gerald
Bestellen

bei ZVAB.com
€ 5,00
Versand: € 2,80

Messadié, Gerald:

Verfolgt und auserwählt - die lange Geschichte des Antisemitismus - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 3492042538

ID: 20274480344

[EAN: 9783492042536], Gebraucht, wie neu, [SC: 2.8], [PU: München; Piper,], ANTISEMITISMUS ; GESCHICHTE ANFÄNGE-1945, UND HISTORISCHE HILFSWISSENSCHAFTEN, Jacket, 440 Seiten Das Buch ist .. Mehr…

NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.80

Bookstore-Online, Mattsies, Germany [51325731] [Rating: 5 (von 5)]
3
Gebr. - Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus
Bestellen

bei medimops.de
€ 4,12
Gebr. - Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus - gebrauchtes Buch

2001

ISBN: 9783492042536

ID: 11fb5692b5ddebb4262bf2362e76a975

Letzte Aktualisierung am: 02.10.19 05:08:32 Binding: Gebundene Ausgabe, Edition: keine Auflage ersichtlich, Label: Piper, Publisher: Piper, NumberOfItems: 1, medium: Gebundene Ausgabe, nu.. Mehr…

Nr. M03492042538UsedAcceptable. Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten.

4
Gebr. - Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus
Bestellen

bei medimops.de
€ 3,52
Gebr. - Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 9783492042536

ID: 11fb5692b5ddebb4262bf2362e76a975

Letzte Aktualisierung am: 23.06.19 04:43:22 Binding: Gebundene Ausgabe, Label: Piper, Publisher: Piper, NumberOfItems: 1, medium: Gebundene Ausgabe, numberOfPages: 440, publicationDate: 2.. Mehr…

Nr. M03492042538UsedAcceptable. Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten.

5
Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus - Messadié, Gerald und Bertold Galli,
Bestellen

bei Achtung-Buecher.de
€ 6,25
Versand: € 0,00
Messadié, Gerald und Bertold Galli,:
Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 3492042538

ID: 1048859

440 Seiten Unbekannter Einband Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit Signatur und Stempel, Text Sauber, in gutem Zustand. 9783492042536 Antisemitismus ; Geschichte Anfänge-1945 gebraucht; gu.. Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)

Antiquariat Bookfarm Sebastian Seckfort, 04177 Leipzig

Details zum Buch
Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus

Von Victor Klemperer stammt der Ausspruch, dass eine Sache erklären bedeutet, sie auf Unerklärliches zurückzuführen. Und mit dem, was den deutschen Universitätsprofessor in seinen Tagebüchern beschäftigte -- die Drangsalierung, Entrechtung und Vernichtung der Juden --, setzt sich auch die vorliegende Studie auseinander. Der Völkermord der Nazis erscheint bei Gerald Messadié als Höhepunkt einer Jahrhunderte währenden Politik der Ausgrenzung und Verfolgung.

Drei Phasen des Judenhasses lassen sich dabei unterscheiden: Der griechisch-römischen Antike mit ihrer bunten Götterwelt waren vor allem das Konzept eines einzigen, nicht abbildbaren Gottes und archaische Bräuche wie die Sabbatruhe oder die Beschneidung suspekt. Der daraus resultierende religiös-kulturell motivierte Antisemitismus erfuhr dann mit dem christlichen Paradigmenwechsel eine entscheidende Verschärfung. Nun galt es mit dem Judentum einen direkten ideologischen Konkurrenten der jungen Kirche zu diskreditieren und seine Vertreter gesellschaftlich kaltzustellen. Vor dem Hintergrund der pragmatischen Toleranz des islamischen Spanien, wo die Juden beispielsweise als kompetente politische Berater und Ärzte geschätzt wurden, und den Freiräumen, die die Kolonien in China und Indien genossen, wirkt der Fanatismus der abendländischen Christen umso schockierender. Regelmäßig an hohen Feiertagen wurden die jüdischen Wohnviertel verwüstet, ihre Bewohner um Besitz und Leben gebracht. Als Rechtfertigung dienten die absurdesten Stereotypen: Juden waren Gottesmörder, Brunnenvergifter, Kinderfresser.

Messadié schildert all dies spürbar engagiert und zuweilen polemisch-zornig. Den Kirchenvater Ambrosius nennt er einen "christlichen Ajatollah", die lange Geschichte des Antisemitismus "ein auf Zeit und Raum verteiltes Auschwitz". Weniger pointiert sind seine theoretischen Schlussfolgerungen. Angedeutet wird, dass die Juden aufgrund ihrer Religion und Gebräuche zum Inbegriff des Fremden innerhalb der christlichen Leitkultur gerieten. Kaum hatten sie im Zuge der Französischen Revolution die Gleichberechtigung erlangt, wurden die kosmopolitischen Juden vom aufkommenden Nationalismus als vaterlandslose Gesellen verfemt. Und zwar in ganz Europa. Messadié wendet sich entschieden gegen Goldhagens These von einem spezifisch deutschen Antisemitismus.

Etwas mehr von diesen theoretischen Überlegungen hätten nicht geschadet und es erleichtert, die zahlreichen Einzelfallstudien in einen größeren Zusammenhang einzuordnen und zu bewerten. Dennoch überwiegt nach der Lektüre des flüssig geschriebenen Buches das Gefühl, das "pathologische Phänomen des Antisemitismus" nun etwas besser zu verstehen. --Patrick Fischer

Detailangaben zum Buch - Verfolgt und auserwählt: Die lange Geschichte des Antisemitismus


EAN (ISBN-13): 9783492042536
ISBN (ISBN-10): 3492042538
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Piper

Buch in der Datenbank seit 2007-06-01T07:13:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-11T12:27:17+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3492042538

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-492-04253-8, 978-3-492-04253-6


< zum Archiv...