Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3458192999 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,00, größter Preis: € 34,65, Mittelwert: € 22,18
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. - Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.
(*)
Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.:
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. - signiertes Exemplar

2012, ISBN: 3458192999

Gebundene Ausgabe, ID: 15725164254

[EAN: 9783458192992], [SC: 5.5], [PU: Frankfurt am Main, Insel Verlag,], WIDMUNGSEXEMPLAR - CORONA UNGER IB 1299 SIGNIERT SIGNED PAULA MODERSOHN-BECKER BRIEFSAMMLUNG INSEL-BÜCHEREI, 115 (3) Seiten das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Titel von der Herausgeberin gewidmet, signiert und datiert (Bremen, 10. 2. 2015). Corona Unger ist eine deutsche Galeristin. »Eine Russin fragte mich, ob ich denn das auch wirklich so sähe, wie ich das mache, und wer mir das beigebracht hätte. Da log ich und sagte stolz: ›Mon mari‹. Darauf ging ihr ein Talglicht auf und sie sagte erleuchtet: ›Ach so, Sie malen wie Ihr Mann malt.‹ Daß man so malt wie man selber, das vermuten sie nicht.« Paula Modersohn-Becker malte wie sie selber, und als sie am 20. November 1907 mit 31 Jahren starb, hinterließ sie ein Werk, das Epoche machte. In den Briefen an ihre Eltern, später vor allem an Otto Modersohn, spricht sie von ihrer Arbeit, beschreibt mit großer Treffsicherheit die Bilder, die sie in den Museen beeindruckten. Paula Becker ist eine hinreißende Briefschreiberin, und in ihren Schilderungen zeichnet sich über die wenigen Jahre ihres Schaffens hin ihre künstlerische Reifung ab, als hätte sie gewußt, daß sie nicht viel Zeit haben würde. Corona Unger, Kuratorin am Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen, hat die schönsten Briefe Paula Modersohn-Beckers ausgewählt und Bilder hinzugestellt, auf die in den Briefen Bezug genommen wird. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 615 8°, gebundene Ausgabe, illustrierter Hardcover/Pappeinband mit eingedrucktem Rücken- u. Titelschild., Books

ZVAB.com
Bührnheims Literatursalon GmbH, Leipzig, SA, Germany [61668957] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 5.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. - Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.
(*)
Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.:
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. - signiertes Exemplar

2012, ISBN: 3458192999

Gebundene Ausgabe, ID: 22557

4. Auflage 8°, gebundene Ausgabe, illustrierter Hardcover/Pappeinband mit eingedrucktem Rücken- u. Titelschild. 115 (3) Seiten Gebundene Ausgabe das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Titel von der Herausgeberin gewidmet, signiert und datiert (Bremen, 10. 2. 2015). Corona Unger ist eine deutsche Galeristin. »Eine Russin fragte mich, ob ich denn das auch wirklich so sähe, wie ich das mache, und wer mir das beigebracht hätte. Da log ich und sagte stolz: ?Mon mari?. Darauf ging ihr ein Talglicht auf und sie sagte erleuchtet: ?Ach so, Sie malen wie Ihr Mann malt.? Daß man so malt wie man selber, das vermuten sie nicht.« Paula Modersohn-Becker malte wie sie selber, und als sie am 20. November 1907 mit 31 Jahren starb, hinterließ sie ein Werk, das Epoche machte. In den Briefen an ihre Eltern, später vor allem an Otto Modersohn, spricht sie von ihrer Arbeit, beschreibt mit großer Treffsicherheit die Bilder, die sie in den Museen beeindruckten. Paula Becker ist eine hinreißende Briefschreiberin, und in ihren Schilderungen zeichnet sich über die wenigen Jahre ihres Schaffens hin ihre künstlerische Reifung ab, als hätte sie gewußt, daß sie nicht viel Zeit haben würde. Corona Unger, Kuratorin am Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen, hat die schönsten Briefe Paula Modersohn-Beckers ausgewählt und Bilder hinzugestellt, auf die in den Briefen Bezug genommen wird. , [KW:Widmungsexemplar - Corona Unger - IB 1299] Sammlerstück; wie neu, [PU:Frankfurt am Main, Insel Verlag,]

Achtung-Buecher.de
Bührnheims Literatursalon GmbH, 04107 Leipzig
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. 4. Auflage - Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.
(*)
Modersohn-Becker, Paula und Corona (Hrsg.) Unger.:
Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin. Insel-Bücherei - IB 1299. 4. Auflage - signiertes Exemplar

2012, ISBN: 9783458192992

Gebundene Ausgabe, ID: 22557

4. Auflage 115 (3) Seiten 8°, gebundene Ausgabe, illustrierter Hardcover/Pappeinband mit eingedrucktem Rücken- u. Titelschild. das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Titel von der Herausgeberin gewidmet, signiert und datiert (Bremen, 10. 2. 2015). Corona Unger ist eine deutsche Galeristin. »Eine Russin fragte mich, ob ich denn das auch wirklich so sähe, wie ich das mache, und wer mir das beigebracht hätte. Da log ich und sagte stolz: ›Mon mari‹. Darauf ging ihr ein Talglicht auf und sie sagte erleuchtet: ›Ach so, Sie malen wie Ihr Mann malt.‹ Daß man so malt wie man selber, das vermuten sie nicht.« Paula Modersohn-Becker malte wie sie selber, und als sie am 20. November 1907 mit 31 Jahren starb, hinterließ sie ein Werk, das Epoche machte. In den Briefen an ihre Eltern, später vor allem an Otto Modersohn, spricht sie von ihrer Arbeit, beschreibt mit großer Treffsicherheit die Bilder, die sie in den Museen beeindruckten. Paula Becker ist eine hinreißende Briefschreiberin, und in ihren Schilderungen zeichnet sich über die wenigen Jahre ihres Schaffens hin ihre künstlerische Reifung ab, als hätte sie gewußt, daß sie nicht viel Zeit haben würde. Corona Unger, Kuratorin am Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen, hat die schönsten Briefe Paula Modersohn-Beckers ausgewählt und Bilder hinzugestellt, auf die in den Briefen Bezug genommen wird. Versand D: 2,00 EUR , [KW:Widmungsexemplar - Corona Unger - IB 1299], [PU:Frankfurt am Main, Insel Verlag,]

buchfreund.de
Bührnheims Literatursalon GmbH, 04107 Leipzig
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunst ist doch das Allerschönste
(*)
Modersohn-Becker, Paula:
Kunst ist doch das Allerschönste". Briefe einer jungen Künstlerin. Herausgegeben von Corona Unger. - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783458192992

ID: 22697302419

[PU: Frankfurt/M und Leipzig Insel 3 Auflage], O Kart., 8°, 115 (5) S. Neuwertig. Insel-Bücherei 1299 - Überzugspapier: gedrucktes Marmorpapier. ISBN: 9783458192992. Sprache: de

AbeBooks.de
Versandantiquariat Alraune, Dachau, Germany [61969824] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunst ist doch das Allerschönste - Briefe einer jungen Künstlerin - Modersohn-Becker, Paula
(*)
Modersohn-Becker, Paula:
Kunst ist doch das Allerschönste - Briefe einer jungen Künstlerin - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783458192992

[ED: Gebunden], [PU: Insel Verlag], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 115, [GW: 215g], 6

booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
»Kunst ist doch das Allerschönste«

»Eine Russin fragte mich, ob ich denn das auch wirklich so sähe, wie ich das mach, und wer mir das beigebracht hätte. Da log ich und sagte stolz: >Mon mari<. Darauf ging ihr ein Talglicht auf und sie sagte erleuchtet: >Ach so, Sie malen wie Ihr Mann malt.< Daß man so malt wie man selber, das vermuten sie nicht.« Paula Modersohn-Becker malte wie sie selber, und als sie am 20. November 1907 mit 31 Jahren starb, hinterließ sie ein Werk, das Epoche machte. In den Briefen an ihre Eltern, später vor allem an Otto Modersohn, spricht sie von ihrer Arbeit, beschreibt mit großer Treffsicherheit die Bilder, die sie in den Museen beeindruckten. Paula Becker ist eine hinreißende Briefschreiberin, und in ihren Schilderungen zeichnet sich über die wenigen Jahre ihres Schaffens hin ihre künstlerische Reifung ab, als hätte sie gewußt, daß sie nicht viel Zeit haben würde.

Detailangaben zum Buch - »Kunst ist doch das Allerschönste«


EAN (ISBN-13): 9783458192992
ISBN (ISBN-10): 3458192999
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Insel Verlag
115 Seiten
Gewicht: 0,217 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.10.2007 12:22:36
Buch zuletzt gefunden am 12.04.2019 10:51:46
ISBN/EAN: 3458192999

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-458-19299-9, 978-3-458-19299-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher