Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3423016078 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 2,99, größter Preis: € 6,00, Mittelwert: € 5,20
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe:
(*)
Green, Martin:
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe: "The von Richthoven Sisters". Mit einer Bibliographie. Mit einem Personenregister. - (=dtv biogra - Taschenbuch

1980, ISBN: 3423016078

ID: 22727514892

[EAN: 9783423016070], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: München, Deutscher Taschenbuch-Verlag,], ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, ANDREAS-SALOMÉ, LOU, BIOGRAFIEN BIOGRAFIE BIOGRAPHIEN BIOGRAPHIE, DEUTSCHE GESCHICHTE 19. WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN, SOZIOLOGIEGESCHICHTE, GESCHICHTSSCHREIBUNG, PREUSSEN, BIOGRAPHIEN, WIRTSCHAFTSGESCHICHTE, WIRTSCHAFT, VOR 1933, GESCHICHTE, HISTORISCHE HILFSWISSENSCHAFTEN, KULTURGESCHICHTE, VOLKSKUNDE, SOZIOLOGIE , WEBER, MAX, BIOGRAPHIE / PERSÖNLICHKEITEN, GESCHICHTSBEWUSSTSEIN, GESCHICHTSWISSENSCHAFT, GESCHICHTSFORSCHUNG, GROSS, OTTO, MARIANNE, ALFRED, 406 (2) Seiten. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Mängelstrich auf dem Fußschnitt. Aus dem Klappentext: Frida, Frau und erotische Muse (Lady Chatterley) von D. H. Lawrence und Else, Schülerin und Geliebte Max Webers, stehen im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Zeitporträts. Die Lebensgeschichte der beiden Richthofen-Schwestern - eine der "scharfsinnigsten Analysen der deutschen Sozial- und Geistesgeschichte der letzten hundert Jahre." Merkur. - Sie waren so verschieden wie die Männer, die sie liebten: Max Weber, der große Soziologe, D. H. Lawrence, der geniale Apostel mystischer Sexualität, Otto Groß, der radikale, rauschgiftsüchtige Schüler Freuds. - - Frieda Freiin von Richthofen (* 11. August 1879 in Metz; † 11. August 1956 in Taos) war eine deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin. Leben: Emma Maria Frieda Johanna Freiin von Richthofen (verheiratete Frieda Weekley, später Frieda Lawrence) wurde am 11. August 1879 in Metz geboren. Ihr Vater war Baron Friedrich Ernst Emil Ludwig von Richthofen (1844-1915), ein Ingenieur in der deutschen Armee, ihre Mutter Anna Elise Lydia, geb. Marquier (1852-1930). Frieda heiratete am 29. August 1899 den britischen Professor Ernest Weekley (1865-1954), mit dem sie drei Kinder hatte, Charles Montague (* 1900), Elsa Agnes Frieda (* 1902) und Barbara Joy (* 1904). Während ihrer Ehe mit Weekley übersetzte sie Schillers Balladen und Ludwig Bechsteins Märchen ins Englische. Vor allem durch ihre ältere Schwester Else von Richthofen (1874-1973), die 1902 Edgar Jaffé geheiratet hatte, kam Frieda in Kontakt zu Intellektuellen und Schriftstellern, einschließlich der Soziologen und Nationalökonomen Max und Alfred Weber, dem Psychoanalytiker Otto Gross und der Schriftstellerin Fanny Reventlow. 1912 traf sie D. H. Lawrence, einen Studenten ihres Mannes, und verliebte sich in ihn. Sie verließ ihren Mann und ihre Kinder und ging mit Lawrence zunächst nach Metz. Nach ihrer Scheidung von Weekley heirateten Frieda und Lawrence 1914. Das Leben mit Lawrence war nicht leicht: Lawrence hatte infolge einer Tuberkulose eine angegriffene Gesundheit und seine Einnahmen als Schriftsteller waren gering. Sie zogen von einem Ort zum anderen, bis sie sich schließlich in Taos (New Mexico) niederließen. Nach Lawrences Tod in Vence (Frankreich) am 2. März 1930 kehrte Frieda nach Taos zurück. Am 31. Oktober 1950 heiratete sie Angelino Ravagli. Frieda Lawrence starb an ihrem 77. Geburtstag in Taos. Sie war eine entfernte Verwandte des Roten Barons Manfred von Richthofen. . Aus: wikipedia-Frieda_von_Richthofen Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400 Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Andreas-Salomé, Lou, Biografien Biografie Biographien Biographie, Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts, Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Soziologiegeschichte, Geschichtsschreibung, Preußen, Biographien, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaft, Deutsche Geschichte vor 1933, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Soziologie , Weber, Max, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Geschichtsbewußtsein, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Geschichtsforschung, Groß, Otto, Weber, Marianne, Weber, Alfred 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.

ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe:
(*)
Green, Martin:
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe: "The von Richthoven Sisters". Mit einer Bibliographie. Mit einem Personenregister. - (=dtv biogra - Taschenbuch

1980, ISBN: 3423016078

ID: 22727514892

[EAN: 9783423016070], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: München, Deutscher Taschenbuch-Verlag,], ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, ANDREAS-SALOMÉ, LOU, BIOGRAFIEN BIOGRAFIE BIOGRAPHIEN BIOGRAPHIE, DEUTSCHE GESCHICHTE 19. WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN, SOZIOLOGIEGESCHICHTE, GESCHICHTSSCHREIBUNG, PREUSSEN, BIOGRAPHIEN, WIRTSCHAFTSGESCHICHTE, WIRTSCHAFT, VOR 1933, GESCHICHTE, HISTORISCHE HILFSWISSENSCHAFTEN, KULTURGESCHICHTE, VOLKSKUNDE, SOZIOLOGIE , WEBER, MAX, BIOGRAPHIE / PERSÖNLICHKEITEN, GESCHICHTSBEWUSSTSEIN, GESCHICHTSWISSENSCHAFT, GESCHICHTSFORSCHUNG, GROSS, OTTO, MARIANNE, ALFRED, 406 (2) Seiten. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Mängelstrich auf dem Fußschnitt. Aus dem Klappentext: Frida, Frau und erotische Muse (Lady Chatterley) von D. H. Lawrence und Else, Schülerin und Geliebte Max Webers, stehen im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Zeitporträts. Die Lebensgeschichte der beiden Richthofen-Schwestern - eine der "scharfsinnigsten Analysen der deutschen Sozial- und Geistesgeschichte der letzten hundert Jahre." Merkur. - Sie waren so verschieden wie die Männer, die sie liebten: Max Weber, der große Soziologe, D. H. Lawrence, der geniale Apostel mystischer Sexualität, Otto Groß, der radikale, rauschgiftsüchtige Schüler Freuds. - - Frieda Freiin von Richthofen (* 11. August 1879 in Metz; † 11. August 1956 in Taos) war eine deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin. Leben: Emma Maria Frieda Johanna Freiin von Richthofen (verheiratete Frieda Weekley, später Frieda Lawrence) wurde am 11. August 1879 in Metz geboren. Ihr Vater war Baron Friedrich Ernst Emil Ludwig von Richthofen (1844-1915), ein Ingenieur in der deutschen Armee, ihre Mutter Anna Elise Lydia, geb. Marquier (1852-1930). Frieda heiratete am 29. August 1899 den britischen Professor Ernest Weekley (1865-1954), mit dem sie drei Kinder hatte, Charles Montague (* 1900), Elsa Agnes Frieda (* 1902) und Barbara Joy (* 1904). Während ihrer Ehe mit Weekley übersetzte sie Schillers Balladen und Ludwig Bechsteins Märchen ins Englische. Vor allem durch ihre ältere Schwester Else von Richthofen (1874-1973), die 1902 Edgar Jaffé geheiratet hatte, kam Frieda in Kontakt zu Intellektuellen und Schriftstellern, einschließlich der Soziologen und Nationalökonomen Max und Alfred Weber, dem Psychoanalytiker Otto Gross und der Schriftstellerin Fanny Reventlow. 1912 traf sie D. H. Lawrence, einen Studenten ihres Mannes, und verliebte sich in ihn. Sie verließ ihren Mann und ihre Kinder und ging mit Lawrence zunächst nach Metz. Nach ihrer Scheidung von Weekley heirateten Frieda und Lawrence 1914. Das Leben mit Lawrence war nicht leicht: Lawrence hatte infolge einer Tuberkulose eine angegriffene Gesundheit und seine Einnahmen als Schriftsteller waren gering. Sie zogen von einem Ort zum anderen, bis sie sich schließlich in Taos (New Mexico) niederließen. Nach Lawrences Tod in Vence (Frankreich) am 2. März 1930 kehrte Frieda nach Taos zurück. Am 31. Oktober 1950 heiratete sie Angelino Ravagli. Frieda Lawrence starb an ihrem 77. Geburtstag in Taos. Sie war eine entfernte Verwandte des Roten Barons Manfred von Richthofen. . Aus: wikipedia-Frieda_von_Richthofen Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400 Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Andreas-Salomé, Lou, Biografien Biografie Biographien Biographie, Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts, Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Soziologiegeschichte, Geschichtsschreibung, Preußen, Biographien, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaft, Deutsche Geschichte vor 1933, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Soziologie , Weber, Max, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Geschichtsbewußtsein, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Geschichtsforschung, Groß, Otto, Weber, Marianne, Weber, Alfred 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung.

Abebooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe:
(*)
Green, Martin:
Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Mit einem Vorwort des Verfassers. Aus dem Amerikanischen übertragen von Edwin Ortmann. Titel der Originalausgabe: "The von Richthoven Sisters". Mit einer Bibliographie. Mit einem Personenregister. - (=dtv biogra - Erstausgabe

1980, ISBN: 3423016078

Taschenbuch, ID: 60496

Erste Auflage dieser Ausgabe 406 (2) Seiten. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Mängelstrich auf dem Fußschnitt. Aus dem Klappentext: Frida, Frau und erotische Muse (Lady Chatterley) von D. H. Lawrence und Else, Schülerin und Geliebte Max Webers, stehen im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Zeitporträts. Die Lebensgeschichte der beiden Richthofen-Schwestern - eine der "scharfsinnigsten Analysen der deutschen Sozial- und Geistesgeschichte der letzten hundert Jahre." Merkur. - Sie waren so verschieden wie die Männer, die sie liebten: Max Weber, der große Soziologe, D. H. Lawrence, der geniale Apostel mystischer Sexualität, Otto Groß, der radikale, rauschgiftsüchtige Schüler Freuds. - - Frieda Freiin von Richthofen (* 11. August 1879 in Metz; † 11. August 1956 in Taos) war eine deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin. Leben: Emma Maria Frieda Johanna Freiin von Richthofen (verheiratete Frieda Weekley, später Frieda Lawrence) wurde am 11. August 1879 in Metz geboren. Ihr Vater war Baron Friedrich Ernst Emil Ludwig von Richthofen (1844-1915), ein Ingenieur in der deutschen Armee, ihre Mutter Anna Elise Lydia, geb. Marquier (1852-1930). Frieda heiratete am 29. August 1899 den britischen Professor Ernest Weekley (1865-1954), mit dem sie drei Kinder hatte, Charles Montague (* 1900), Elsa Agnes Frieda (* 1902) und Barbara Joy (* 1904). Während ihrer Ehe mit Weekley übersetzte sie Schillers Balladen und Ludwig Bechsteins Märchen ins Englische. Vor allem durch ihre ältere Schwester Else von Richthofen (1874-1973), die 1902 Edgar Jaffé geheiratet hatte, kam Frieda in Kontakt zu Intellektuellen und Schriftstellern, einschließlich der Soziologen und Nationalökonomen Max und Alfred Weber, dem Psychoanalytiker Otto Gross und der Schriftstellerin Fanny Reventlow. 1912 traf sie D. H. Lawrence, einen Studenten ihres Mannes, und verliebte sich in ihn. Sie verließ ihren Mann und ihre Kinder und ging mit Lawrence zunächst nach Metz. Nach ihrer Scheidung von Weekley heirateten Frieda und Lawrence 1914. Das Leben mit Lawrence war nicht leicht: Lawrence hatte infolge einer Tuberkulose eine angegriffene Gesundheit und seine Einnahmen als Schriftsteller waren gering. Sie zogen von einem Ort zum anderen, bis sie sich schließlich in Taos (New Mexico) niederließen. Nach Lawrences Tod in Vence (Frankreich) am 2. März 1930 kehrte Frieda nach Taos zurück. Am 31. Oktober 1950 heiratete sie Angelino Ravagli. Frieda Lawrence starb an ihrem 77. Geburtstag in Taos. Sie war eine entfernte Verwandte des Roten Barons Manfred von Richthofen. ... Aus: wikipedia-Frieda_von_Richthofen Versand D: 2,20 EUR Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Andreas-Salomé, Lou, Biografien Biografie Biographien Biographie, Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts, Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften, Soziologiegeschichte, Geschichtsschreibung, Preußen, Biographien, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaft, Deutsche Geschichte vor 1933, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Soziologie , Weber, Max, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Geschichtsbewußtsein, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Geschichtsforschung, Groß, Otto, Weber, Marianne, Weber, Alfred, [PU:München, Deutscher Taschenbuch-Verlag,]

Buchfreund.de
BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , 80799 München
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. - Martin Green
(*)
Martin Green:
Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. - Taschenbuch

1980, ISBN: 9783423016070

[ED: Paperback], [PU: DTV Deutscher Taschenbuch], dtv Nr. 1607, Deutscher Taschenbuch Verlag, Auflage 1980, (WEISSE Ausgabe !!), guter Zustand. Sicher verpackter Versand., DE, [SC: 1.80], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 251g], Banküberweisung, PayPal, Internationaler Versand

Booklooker.de
Dirks Bücherstrand Preise inkl. Mw.St.
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 1.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. [Dec 01, 1984] Green, Martin - Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. [Dec 01, 1984] Green, Martin
(*)
Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. [Dec 01, 1984] Green, Martin:
Else und Frieda: Die Richthofen- Schwestern. [Dec 01, 1984] Green, Martin - gebrauchtes Buch

1984, ISBN: 9783423016070

Dec 01, 1984, DE, [SC: 2.00], gebraucht mittelmäßig, gewerbliches Angebot, Banküberweisung, [PU: dtv, München]

Booklooker.de
BSH Bücher-Second-Hand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Unreferenced product on Amazon

Green, Martin: Else und Frieda, die Richthofen-Schwestern. Aus dem Amerikanischen von Edwin Ortmann. München, Deutscher Taschenbuch Verlag 1980. Kl. 8 °. 406 Seiten. Kartoniert. Einband minimal lichtrandig. Sonst gut erhalten. (= div 1607 =).

Detailangaben zum Buch - Unreferenced product on Amazon


EAN (ISBN-13): 9783423016070
ISBN (ISBN-10): 3423016078
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1980
Herausgeber: DTV Deutscher Taschenbuch

Buch in der Datenbank seit 11.05.2007 01:44:46
Buch zuletzt gefunden am 16.03.2019 13:54:57
ISBN/EAN: 3423016078

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-423-01607-8, 978-3-423-01607-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher