. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 342206611X ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 183,90 €, größter Preis: 196,85 €, Mittelwert: 190,99 €
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - Andreas Kitschke (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Kitschke (Herausgeber):
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783422066113

ID: 663439833

Deutscher Kunstverlag, 2007. 2007. Hardcover. 28,6 x 22 x 3,4 cm. Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff 'Schinkel-Schüler' hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff 'Schinkel-Schüler' hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg., Deutscher Kunstverlag, 2007

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.11
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - Andreas Kitschke (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Kitschke (Herausgeber):
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 342206611X

ID: BN26653

2007 Hardcover 440 S. 28,6 x 22 x 3,4 cm Gebundene Ausgabe Zustand: gebraucht - sehr gut, Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. gebraucht; sehr gut, [PU:Deutscher Kunstverlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber)  2007 - Andreas Kitschke (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Kitschke (Herausgeber):
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) 2007 - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 342206611X

ID: BN26653

2007 Hardcover 440 S. 28,6 x 22 x 3,4 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Versand D: 6,95 EUR Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg., [PU:Deutscher Kunstverlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber)  2007 - Andreas Kitschke (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Kitschke (Herausgeber):
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) 2007 - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 342206611X

ID: BN26653

2007 Hardcover 440 S. 28,6 x 22 x 3,4 cm Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Versand D: 6,95 EUR Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff `Schinkel-Schüler` hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg., [PU:Deutscher Kunstverlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - Andreas Kitschke (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Kitschke (Herausgeber):
Ludwig Ferdinand Hesse (17951876): Hofarchitekt unter drei preußischen Königen [Gebundene Ausgabe] Andreas Kitschke (Herausgeber) - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783422066113

[ED: Hardcover], [PU: Deutscher Kunstverlag], Erste, umfassende Monographie über Ludwig Ferdinand Hesse, den Berlin-Potsdamer Baumeister aus dem Kreis der Schüler Karl Friedrich Schinkels.In Berlin,wo Ludwig Ferdinand Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehres K. F. Schinkel seine größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Das Wissen über Hesse, der vom Biedermeier herkam und den Beginn der Kaiserzeit noch miterlebte, geht jedoch selten über den Begriff 'Schinkel-Schüler' hinaus. Die frühen Entwürfe sind ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis der Architektur Hesses, die während der Regierungszeit König Friedrich Wilhelms IV. stets Rücksicht auf dessen Vorstellungen zu nehmen hatte. Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses uvre erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang, die Bandbreite und interessante Einzelheiten seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen dieses Schinkel-Schülers erlangt vor allem durch die zahlreichen Bilddokumente, darunter eine ganze Reihe bisher unveröffentlichter Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg., DE, [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 28,6 x 22 x 3,4 cm, 440, [GW: 2000g], 2007, Skrill/Moneybookers, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ludwig Ferdinand Hesse (1795-1876)

In Berlin, wo Hesse seinen Wohnsitz hatte, konnte er schon zu Lebzeiten seines Lehrers K. F. Schinkel die größten eigenen Entwürfe verwirklichen. Dennoch kennt man ihn meist lediglich als "Schinkel-Schüler". Das Buch spürt dem gestalterischen Einfluss nach, den Hesse auf die Architektur seiner Zeit ausübte. Dabei wird sein persönlicher Beitrag von dem anderer, gleichzeitig im Umfeld der beiden preußischen Residenzstädte wirkender Architekten wie etwa Ferdinand von Arnim, Moritz Gottgetreu, Heinrich Haeberlin, Ludwig Persius, Albert Dietrich Schadow, August Stüler oder Christian Heinrich Ziller abgegrenzt. Die Bearbeitung von Hesses Werk erbrachte zahlreiche Neu- bzw. Wiederentdeckungen seiner Arbeiten und förderte erst nach und nach den erstaunlichen Umfang und die Bandbreite seines Wirkens zutage. Das eigenständige Profil im Schaffen Hesses erlangt zudem durch die zahlreiche Bilddokumente, darunter viele bislang unveröffentlichte Entwurfszeichnungen, deutliche Konturen. Das Autorenteam besteht vornehmlich aus Mitarbeitern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Detailangaben zum Buch - Ludwig Ferdinand Hesse (1795-1876)


EAN (ISBN-13): 9783422066113
ISBN (ISBN-10): 342206611X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Deutscher Kunstverlag
440 Seiten
Gewicht: 1,997 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.05.2007 11:42:40
Buch zuletzt gefunden am 29.08.2017 12:43:11
ISBN/EAN: 342206611X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-422-06611-X, 978-3-422-06611-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher