Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3358030466 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 3,36, größter Preis: € 36,00, Mittelwert: € 26,29
Konvolut
(*)
Waterstradt, Berta Shaw, Elizabeth:
Konvolut "Berta Waterstradt/Text und Elizabeth Shaw/Zeichnungen". 5 Titel. 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken 2.) Lothar Kusche (Text) Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vorsi - Erstausgabe

1989, ISBN: 3358030466

[PU: Eulenspiegel Verlag Berlin u. a.], 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken, Eulenspiegel Verlag Berlin, 2. Auflage/1987, 119 Seiten, farbig illustrierter Karton-Deckel, gut erhalten, auch als stark lichtrandige 1. Auflage/1985 vorhanden. 2.) Lothar Kusche (Text) Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vorsicht an der Bahnsteigkante!", 3. Auflage/1989, Eulenspiegel Verlag Berlin, 333 Seiten, broschiert, Rücken stark lichtrandig, sonst gut erhalten. 3.) David und die Kühe, erzählt und gezeichnet von Elizabeth Shaw, Der Kinderbuch Verlag in der Verlagsgruppe Beltz Weinheim und Basel, 2006, erstmals erschienen 1990, 22 Seiten, ISBN 3-358-03046-6, Format 16,5 x 17,5 cm, farbig illustrierter Hart-Karton-Deckel, dickes weißes Mattglanz-Papier, sehr gut erhalten. 4.) Elizabeth Shaw: Der kleine Angsthase, BELTZ Der Kinderbuch Verlag, 2011, unpaginiert, farbig illustrierter Karton-Deckel, ISBN 978-3-407-77097-4, sehr gut erhalten. 5.) Ergänzend Artikel/Kopien: Das Magazin, Heft 5/1984, Berta Waterstradt: "Ein Brot für Ernst Busch" Blumen für Elizabeth Shaw Die Weltbühne vom 14. Juli 1981) Elfriede Brüning: und wundre dich, Erinnerung an Berta Waterstradt zu ihrem Hundertsten (Neues Deutschland vom 9. August 2007) Gedenktafel für Berta Waterstradt. Prominente Schriftstellerin an ihrem Wohnhaus in Adlershof geehrt (Neues Deutschland vom 10. August 2007) "Das Magazin", Heft 8/1987 mit dem Artikel von Berta Waterstradt: "Ich werde achtzig" "Raum für Phantasie. Lebenserinnerungen von Elizabeth Shaw", Rezension (Neues Deutschland Leipziger Buchmesse 14. bis 17. März 2013) "Begegnung mit einem Meisterpaar. Doppelausstellung Elizabeth Shaw und René Graetz in der Galerie der Berliner Graphikpresse", ganzseitiger Artikel (Neues Deutschland vom 22. April 2014), Berta Waterstradt (* 9. August 1907 in Kattowitz 7. Mai 1990 in Berlin) war eine deutsche Hörspiel- und Drehbuchautorin. Auch als Erzählerin und Dramatikerin trat sie in Erscheinung. Sie war Tochter eines jüdischen Kaufmanns und erlernte zunächst den Beruf einer Stenotypistin. Seit 1925 lebte sie in Berlin. 1930 wurde sie Mitglied im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller (BPRS). Im darauffolgenden Jahr trat sie der KPD bei und schrieb Gedichte, Satiren und Kurzgeschichten für die Parteipresse (Die Rote Fahne, Linkskurve). 1933 wurde sie zeitweise inhaftiert und emigrierte dann nach Großbritannien, kehrte jedoch schon 1934 wieder nach Deutschland zurück, um dort in der Illegalität Widerstandsarbeit zu leisten. 1936 wurde sie erneut verhaftet und zu zweieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt. Ab 1945 war sie für den kulturellen Wiederaufbau im Osten Deutschlands aktiv, etwa durch entsprechendes Engagement in Berliner Großbetrieben oder als Dramaturgin beim Berliner Rundfunk. Sie war dann vor allem als freie Schriftstellerin tätig und schrieb überwiegend Hörspiele, in denen auf humorvolle Weise Alltagsprobleme im Nachkriegsdeutschland thematisiert wurden. Von ihr stammt die Vorlage zum DEFA-Film Die Buntkarierten, für die sie 1949 den Nationalpreis der DDR erhielt. Außerdem schrieb sie 1958 das Theaterstück Ehesache Lorenz, das später verfilmt wurde, sowie die Drehbücher für die Fernsehfilme Kubinke (1962) und Mathilde (1964) nach den literarischen Vorlagen von Georg Hermann bzw. Theodor Fontane. Waterstradt starb im Alter von 83 Jahren und wurde auf dem Friedhof Weißensee begraben. Biographisches zu Elizabeth Shaw (* 4. Mai 1920 in Belfast 27. Juni 1992 in Berlin), irische Grafikerin und Kinderbuchautorin, und ihrem Werk beigelegt aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 18.01.2013) wie angegeben Weitere Fotos finden Sie unter Agrotinas, vormals antiquariat-puls., DE, [SC: 5.00], gewerbliches Angebot, [GW: 1600g], PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

booklooker.de
Agrotinas VersandHandel
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Konvolut
(*)
Waterstradt, Berta; Shaw, Elizabeth:
Konvolut "Berta Waterstradt/Text und Elizabeth Shaw/Zeichnungen". 5 Titel. 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken 2.) Lothar Kusche (Text); Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vors - Erstausgabe

1989, ISBN: 3358030466

ID: 15619612673

[SC: 3.0], [PU: Eulenspiegel Verlag Berlin u. a.], 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken, Eulenspiegel Verlag Berlin, 2. Auflage/1987, 119 Seiten, farbig illustrierter Karton-Deckel, gut erhalten, auch als stark lichtrandige 1. Auflage/1985 vorhanden. 2.) Lothar Kusche (Text); Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vorsicht an der Bahnsteigkante!", 3. Auflage/1989, Eulenspiegel Verlag Berlin, 333 Seiten, broschiert, Rücken stark lichtrandig, sonst gut erhalten. 3.) David und die Kühe, erzählt und gezeichnet von Elizabeth Shaw, Der Kinderbuch Verlag in der Verlagsgruppe Beltz Weinheim und Basel, 2006, erstmals erschienen 1990, 22 Seiten, ISBN 3-358-03046-6, Format 16,5 x 17,5 cm, farbig illustrierter Hart-Karton-Deckel, dickes weißes Mattglanz-Papier, sehr gut erhalten. 4.) Elizabeth Shaw: Der kleine Angsthase, BELTZ Der Kinderbuch Verlag, 2011, unpaginiert, farbig illustrierter Karton-Deckel, ISBN 978-3-407-77097-4, sehr gut erhalten. 5.) Ergänzend Artikel/Kopien: „Das Magazin", Heft 5/1984, Berta Waterstradt: "Ein Brot für Ernst Busch"; „Blumen für Elizabeth Shaw" „Die Weltbühne" vom 14. Juli 1981); Elfriede Brüning: „ und wundre dich", Erinnerung an Berta Waterstradt zu ihrem Hundertsten" (Neues Deutschland vom 9. August 2007); „Gedenktafel für Berta Waterstradt. Prominente Schriftstellerin an ihrem Wohnhaus in Adlershof geehrt" (Neues Deutschland vom 10. August 2007); "Das Magazin", Heft 8/1987 mit dem Artikel von Berta Waterstradt: "Ich werde achtzig"; "Raum für Phantasie. Lebenserinnerungen von Elizabeth Shaw", Rezension (Neues Deutschland Leipziger Buchmesse 14. bis 17. März 2013); "Begegnung mit einem Meisterpaar. Doppelausstellung Elizabeth Shaw und René Graetz in der Galerie der Berliner Graphikpresse", ganzseitiger Artikel (Neues Deutschland vom 22. April 2014), Berta Waterstradt (* 9. August 1907 in Kattowitz; † 7. Mai 1990 in Berlin) war eine deutsche Hörspiel- und Drehbuchautorin. Auch als Erzählerin und Dramatikerin trat sie in Erscheinung. Sie war Tochter eines jüdischen Kaufmanns und erlernte zunächst den Beruf einer Stenotypistin. Seit 1925 lebte sie in Berlin. 1930 wurde sie Mitglied im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller (BPRS). Im darauffolgenden Jahr trat sie der KPD bei und schrieb Gedichte, Satiren und Kurzgeschichten für die Parteipresse („Die Rote Fahne", „Linkskurve"). 1933 wurde sie zeitweise inhaftiert und emigrierte dann nach Großbritannien, kehrte jedoch schon 1934 wieder nach Deutschland zurück, um dort in der Illegalität Widerstandsarbeit zu leisten. 1936 wurde sie erneut verhaftet und zu zweieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt. Ab 1945 war sie für den kulturellen Wiederaufbau im Osten Deutschlands aktiv, etwa durch entsprechendes Engagement in Berliner Großbetrieben oder als Dramaturgin beim Berliner Rundfunk. Sie war dann vor allem als freie Schriftstellerin tätig und schrieb überwiegend Hörspiele, in denen auf humorvolle Weise Alltagsprobleme im Nachkriegsdeutschland thematisiert wurden. Von ihr stammt die Vorlage zum DEFA-Film „Die Buntkarierten", für die sie 1949 den Nationalpreis der DDR erhielt. Außerdem schrieb sie 1958 das Theaterstück „Ehesache Lorenz", das später verfilmt wurde, sowie die Drehbücher für die Fernsehfilme „Kubinke" (1962) und „Mathilde" (1964) nach den literarischen Vorlagen von Georg Hermann bzw. Theodor Fontane. Waterstradt starb im Alter von 83 Jahren und wurde auf dem Friedhof Weißensee begraben. Biographisches zu Elizabeth Shaw (* 4. Mai 1920 in Belfast; † 27. Juni 1992 in Berlin), irische Grafikerin und Kinderbuchautorin, und ihrem Werk beigelegt aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 18.01.2013); wie angegeben; Weitere Fotos finden Sie unter Agrotinas, vormals antiquariat-puls.

ZVAB.com
Agrotinas VersandHandel, Fredersdorf-Vogelsdorf, Germany [61636018] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Konvolut
(*)
Waterstradt, Berta; Shaw, Elizabeth:
Konvolut "Berta Waterstradt/Text und Elizabeth Shaw/Zeichnungen". 5 Titel. 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken 2.) Lothar Kusche (Text); Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vors - Erstausgabe

1989, ISBN: 3358030466

ID: 15619612673

[PU: Eulenspiegel Verlag Berlin u. a.], 1.) Blick zurück und wundre dich, Aus meinen zerstreuten Werken, Eulenspiegel Verlag Berlin, 2. Auflage/1987, 119 Seiten, farbig illustrierter Karton-Deckel, gut erhalten, auch als stark lichtrandige 1. Auflage/1985 vorhanden. 2.) Lothar Kusche (Text); Elizabeth Shaw (Illustrationen): "Wie man einen Haushalt aushält. Die Patientenfibel. Vorsicht an der Bahnsteigkante!", 3. Auflage/1989, Eulenspiegel Verlag Berlin, 333 Seiten, broschiert, Rücken stark lichtrandig, sonst gut erhalten. 3.) David und die Kühe, erzählt und gezeichnet von Elizabeth Shaw, Der Kinderbuch Verlag in der Verlagsgruppe Beltz Weinheim und Basel, 2006, erstmals erschienen 1990, 22 Seiten, ISBN 3-358-03046-6, Format 16,5 x 17,5 cm, farbig illustrierter Hart-Karton-Deckel, dickes weißes Mattglanz-Papier, sehr gut erhalten. 4.) Elizabeth Shaw: Der kleine Angsthase, BELTZ Der Kinderbuch Verlag, 2011, unpaginiert, farbig illustrierter Karton-Deckel, ISBN 978-3-407-77097-4, sehr gut erhalten. 5.) Ergänzend Artikel/Kopien: „Das Magazin", Heft 5/1984, Berta Waterstradt: "Ein Brot für Ernst Busch"; „Blumen für Elizabeth Shaw" „Die Weltbühne" vom 14. Juli 1981); Elfriede Brüning: „ und wundre dich", Erinnerung an Berta Waterstradt zu ihrem Hundertsten" (Neues Deutschland vom 9. August 2007); „Gedenktafel für Berta Waterstradt. Prominente Schriftstellerin an ihrem Wohnhaus in Adlershof geehrt" (Neues Deutschland vom 10. August 2007); "Das Magazin", Heft 8/1987 mit dem Artikel von Berta Waterstradt: "Ich werde achtzig"; "Raum für Phantasie. Lebenserinnerungen von Elizabeth Shaw", Rezension (Neues Deutschland Leipziger Buchmesse 14. bis 17. März 2013); "Begegnung mit einem Meisterpaar. Doppelausstellung Elizabeth Shaw und René Graetz in der Galerie der Berliner Graphikpresse", ganzseitiger Artikel (Neues Deutschland vom 22. April 2014), Berta Waterstradt (* 9. August 1907 in Kattowitz; † 7. Mai 1990 in Berlin) war eine deutsche Hörspiel- und Drehbuchautorin. Auch als Erzählerin und Dramatikerin trat sie in Erscheinung. Sie war Tochter eines jüdischen Kaufmanns und erlernte zunächst den Beruf einer Stenotypistin. Seit 1925 lebte sie in Berlin. 1930 wurde sie Mitglied im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller (BPRS). Im darauffolgenden Jahr trat sie der KPD bei und schrieb Gedichte, Satiren und Kurzgeschichten für die Parteipresse („Die Rote Fahne", „Linkskurve"). 1933 wurde sie zeitweise inhaftiert und emigrierte dann nach Großbritannien, kehrte jedoch schon 1934 wieder nach Deutschland zurück, um dort in der Illegalität Widerstandsarbeit zu leisten. 1936 wurde sie erneut verhaftet und zu zweieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt. Ab 1945 war sie für den kulturellen Wiederaufbau im Osten Deutschlands aktiv, etwa durch entsprechendes Engagement in Berliner Großbetrieben oder als Dramaturgin beim Berliner Rundfunk. Sie war dann vor allem als freie Schriftstellerin tätig und schrieb überwiegend Hörspiele, in denen auf humorvolle Weise Alltagsprobleme im Nachkriegsdeutschland thematisiert wurden. Von ihr stammt die Vorlage zum DEFA-Film „Die Buntkarierten", für die sie 1949 den Nationalpreis der DDR erhielt. Außerdem schrieb sie 1958 das Theaterstück „Ehesache Lorenz", das später verfilmt wurde, sowie die Drehbücher für die Fernsehfilme „Kubinke" (1962) und „Mathilde" (1964) nach den literarischen Vorlagen von Georg Hermann bzw. Theodor Fontane. Waterstradt starb im Alter von 83 Jahren und wurde auf dem Friedhof Weißensee begraben. Biographisches zu Elizabeth Shaw (* 4. Mai 1920 in Belfast; † 27. Juni 1992 in Berlin), irische Grafikerin und Kinderbuchautorin, und ihrem Werk beigelegt aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 18.01.2013); wie angegeben; Weitere Fotos finden Sie unter Agrotinas, vormals antiquariat-puls.

AbeBooks.de
Agrotinas VersandHandel, Fredersdorf-Vogelsdorf, Germany [61636018] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - David und die Kühe
(*)
Gebr. - David und die Kühe - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783358030462

ID: 02a25b2552666e4c3257871acddee05c

Letzte Aktualisierung am: 23.04.19 08:19:23 Binding: Gebundene Ausgabe, Edition: 1, Label: Beltz | Der KinderbuchVerlag, Publisher: Beltz | Der KinderbuchVerlag, medium: Gebundene Ausgabe, numberOfPages: 32, publicationDate: 2006-02-15, authors: Elizabeth Shaw, languages: german, ISBN: 3358030466 Bücher, Elizabeth Shaw

medimops.de
Nr. M03358030466UsedVeryGood. Versandkosten:0, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - David und die Kühe
(*)
Gebr. - David und die Kühe - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783358030462

ID: 6ef1e0b9c494d8768609b83c431361fa

Letzte Aktualisierung am: 20.05.19 08:46:42 Binding: Gebundene Ausgabe, Edition: 1, Label: Beltz | Der KinderbuchVerlag, Publisher: Beltz | Der KinderbuchVerlag, medium: Gebundene Ausgabe, numberOfPages: 32, publicationDate: 2006-02-15, authors: Elizabeth Shaw, languages: german, ISBN: 3358030466 Bücher, Elizabeth Shaw

medimops.de
Nr. M03358030466UsedGood. Versandkosten:Versandkostenfrei ab einem Warenkorbwert von 10€, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
David und die Kühe

David geht mit seiner Großmutter spazieren. Sie klettern über den Zaun zu den Kühen, David kriegt aber Angst vor ihnen und sie rennen zurück. Da kommen die Kühe an den Zaun und David und die Kühe freunden sich an.

Detailangaben zum Buch - David und die Kühe


EAN (ISBN-13): 9783358030462
ISBN (ISBN-10): 3358030466
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Weinheim Der KinderbuchVerlag,

Buch in der Datenbank seit 2007-05-21T07:45:24+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-06-01T21:44:05+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3358030466

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-358-03046-6, 978-3-358-03046-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher