. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3161493540 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 56,00 €, größter Preis: 111,00 €, Mittelwert: 72,32 €
Gleichheit Und Strafrecht Im Deutschen Naturrecht Des 18. Und 19. Jahrhunderts (Grundlagen Der Rechtswissenschaft) - Martin Reulecke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reulecke:
Gleichheit Und Strafrecht Im Deutschen Naturrecht Des 18. Und 19. Jahrhunderts (Grundlagen Der Rechtswissenschaft) - Taschenbuch

2007, ISBN: 3161493540

Paperback, [EAN: 9783161493546], Mohr Siebeck, Mohr Siebeck, Book, [PU: Mohr Siebeck], 2007-12-31, Mohr Siebeck, English summary: What does equality under criminal law mean? How is it possible to find the correct punishment for each crime? And why does the state inflict punishment? Using numerous modern writings on natural law and legal philosophy, Martin Reulecke studies the development of the relationship between the theory of the state, the concept of equality and criminal law. Based on the evaluation of a wide spectrum of small, relatively unknown sources and the contextualization of major authors such as Kant, Hegel and Feuerbach, the author is able to implement the methodical requirements of the new history of ideas. With regard to content, the author deals with the connection between the ideas in natural law and legal philosophy in relation to the basic principles of criminal law between approximately 1750 and 1850 and the model relationships which evolved during this time between the individual, society and the state, in particular with the history of the concept of equality. German description: Was bedeutet Gleichheit vor dem Strafgesetz? Wie findet man fur jedes Verbrechen die richtige Strafe? Und weshalb straft der Staat uberhaupt? Martin Reulecke untersucht anhand zahlreicher naturrechtlich-rechtsphilosophischer Schriften der Neuzeit die Entwicklung des Verhaltnisses von Staatslehre, Gleichheitsbegriff und Strafrecht. Durch die Auswertung eines breiten Spektrums von z.T. unbekannten kleineren Quellen und die Kontextualisierung 'grosser' Autoren wie Kant, Hegel und Feuerbach setzt er konsequent die methodischen Forderungen der 'Neuen Ideengeschichte' um. Inhaltlich widmet er sich dem Zusammenhang des naturrechtlich-rechtsphilosophischen Denkens uber die Grundlagen des Strafrechts im Zeitraum zwischen ca. 1750 und 1850 mit den in dieser Zeit entwickelten Modellen der Beziehungen zwischen Individuum, Gesellschaft und Staat und deren Veranderungen, insbesondere mit der Geschichte des Gleichheitsbegriffs. Dabei legt er auch die politischen Implikationen des Strafrechts, 275945, Law, 276869, Encyclopaedias, 275946, English, 276025, European Union (EU), 276067, For the Layperson, 276069, International, 276088, Jurisdictions Other Than England & EU, 276149, Scots Law, 68, Business, Finance & Law, 1025612, Subjects, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
-SuperBookDeals-
, Neuware Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gleichheit Und Strafrecht Im Deutschen Naturrecht Des 18. Und 19. Jahrhunderts (Paperback) - Martin Reulecke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reulecke:
Gleichheit Und Strafrecht Im Deutschen Naturrecht Des 18. Und 19. Jahrhunderts (Paperback) - Erstausgabe

2007, ISBN: 3161493540

Taschenbuch, ID: 14610471977

[EAN: 9783161493546], Neubuch, [PU: JCB Mohr (Paul Siebeck), Germany], Language: German . Brand New Book. English summary: What does equality under criminal law mean? How is it possible to find the correct punishment for each crime? And why does the state inflict punishment? Using numerous modern writings on natural law and legal philosophy, Martin Reulecke studies the development of the relationship between the theory of the state, the concept of equality and criminal law. Based on the evaluation of a wide spectrum of small, relatively unknown sources and the contextualization of major authors such as Kant, Hegel and Feuerbach, the author is able to implement the methodical requirements of the new history of ideas. With regard to content, the author deals with the connection between the ideas in natural law and legal philosophy in relation to the basic principles of criminal law between approximately 1750 and 1850 and the model relationships which evolved during this time between the individual, society and the state, in particular with the history of the concept of equality. German description: Was bedeutet Gleichheit vor dem Strafgesetz? Wie findet man fur jedes Verbrechen die richtige Strafe? Und weshalb straft der Staat uberhaupt? Martin Reulecke untersucht anhand zahlreicher naturrechtlich-rechtsphilosophischer Schriften der Neuzeit die Entwicklung des Verhaltnisses von Staatslehre, Gleichheitsbegriff und Strafrecht. Durch die Auswertung eines breiten Spektrums von z.T. unbekannten kleineren Quellen und die Kontextualisierung grosser Autoren wie Kant, Hegel und Feuerbach setzt er konsequent die methodischen Forderungen der Neuen Ideengeschichte um. Inhaltlich widmet er sich dem Zusammenhang des naturrechtlich-rechtsphilosophischen Denkens uber die Grundlagen des Strafrechts im Zeitraum zwischen ca. 1750 und 1850 mit den in dieser Zeit entwickelten Modellen der Beziehungen zwischen Individuum, Gesellschaft und Staat und deren Veranderungen, insbesondere mit der Geschichte des Gleichheitsbegriffs. Dabei legt er auch die politischen Implikationen des Strafrechts offen. Es stellt sich unter anderem heraus, dass Naturrecht und Rechtsphilosophie bis zum Ende des Untersuchungszeitraumes von der Notwendigkeit, oder zumindest der Moglichkeit einer Berucksichtigung standischer Unterschiede im Strafrecht ausgingen.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.39
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts (GRW 9) - Reulecke, Martin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reulecke, Martin:
Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts (GRW 9) - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 9783161493546

[PU: Mohr (Paul Siebeck)], XII, 391 Seiten. Org. Broschur. Kann außen leicht beschädigt sein. Insgesamt ein gutes Exemplar !, DE, [SC: 4.50], Gut ! Geringe äußere Mängel, gewerbliches Angebot, [PU: Tübingen], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
kum-Buchversand - Antiquariat Mohr / kum
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 4.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Reulecke, Martin: Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reulecke, Martin: Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts - neues Buch

2007, ISBN: 9783161493546

ID: 17167339

Diss. Univ. Bamberg WS 2006 2007 Grundlagen der Rechtswissenschaft. 1. Auflage. Diss. Univ. Bamberg WS 2006 2007 Grundlagen der Rechtswissenschaft. 1. Auflage. Bücher > Wissenschaft > Jura, [PU: Mohr Siebeck, Tübingen]

Neues Buch eBook.de
No. 7767975 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts (GRW 9) - Reulecke, Martin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reulecke, Martin:
Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts (GRW 9) - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 3161493540

ID: 011056

Unbekannter Einband XII, 391 Seiten. Org. Broschur. Kann außen leicht beschädigt sein. Insgesamt ein gutes Exemplar !, Gut ! Geringe äußere Mängel ohne Angabe, [PU:Mohr (Paul Siebeck) Tübingen]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
kum-Buchversand Ulf Mohr, 80809 München
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts

Was bedeutet Gleichheit vor dem Strafgesetz? Wie findet man für jedes Verbrechen die richtige Strafe? Und weshalb straft der Staat überhaupt? Martin Reulecke untersucht anhand zahlreicher naturrechtlich-rechtsphilosophischer Schriften der Neuzeit die Entwicklung des Verhältnisses von Staatslehre, Gleichheitsbegriff und Strafrecht. Durch die Auswertung eines breiten Spektrums von z.T. unbekannten kleineren Quellen und die Kontextualisierung 'großer' Autoren wie Kant, Hegel und Feuerbach werden methodische Forderungen der 'Neuen Ideengeschichte' umgesetzt. Inhaltlich widmet sich der Autor dem Zusammenhang des naturrechtlich-rechtsphilosophischen Denkens über die Grundlagen des Strafrechts im Zeitraum zwischen ca. 1750 und 1850 mit den in dieser Zeit entwickelten Modellen der Beziehungen zwischen Individuum, Gesellschaft und Staat, insbesondere mit der Geschichte des Gleichheitsbegriffs.

Detailangaben zum Buch - Gleichheit und Strafrecht im deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts


EAN (ISBN-13): 9783161493546
ISBN (ISBN-10): 3161493540
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
391 Seiten
Gewicht: 0,607 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.11.2007 16:08:36
Buch zuletzt gefunden am 03.09.2017 20:07:59
ISBN/EAN: 3161493540

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-16-149354-0, 978-3-16-149354-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher