- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 70,00, größter Preis: € 79,00, Mittelwert: € 75,40
1
Diskurs als Rechtsquelle? - Armin Engländer
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 79,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Armin Engländer:

Diskurs als Rechtsquelle? - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783161478369

Gebundene Ausgabe

Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts, Buch, Hardcover, Die Diskurstheorie des Rechts ist einer der am meisten beachteten Entwürfe in der aktuellen rechtsphilosophischen Diskussion. Be… Mehr…

Versandkosten:Versand in 7-10 Tagen. (EUR 0.00)
2
Diskurs als Rechtsquelle? Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts - Engländer, Armin
Bestellen
bei booklooker.de
€ 70,00
Versand: € 0,00
Bestellen

Engländer, Armin:

Diskurs als Rechtsquelle? Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783161478369

Gebundene Ausgabe

[PU: Tübingen, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck)], IX, 196 Seiten, 1 Blatt 23,5 x 16 cm Hardcover. Original Leineneinband mit goldbedrucktem Vorderdeckel und Buchrücken. Bibliotheksrückenschild … Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00) avelibro OHG
3
Diskurs als Rechtsquelle? Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts - Engländer, Armin
Bestellen
bei AbeBooks.de
€ 70,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Engländer, Armin:
Diskurs als Rechtsquelle? Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts - Erstausgabe

2002

ISBN: 3161478363

Gebundene Ausgabe

[EAN: 9783161478369], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Tübingen, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck)], DISKURSTHEORIE, RECHTSSTAATEN, SUBJEKTIVE FREIHEITSRECHTE,, IX, 196 Seiten, 1 Blatt Hardco… Mehr…

NOT NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00) avelibro OHG, Dinkelscherben, Germany [72099711] [Rating: 5 (von 5)]
Bezahlte Anzeige
4
Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125) - Engländer, Armin
Bestellen
bei amazon.de
€ 79,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Engländer, Armin:
Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125) - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783161478369

Gebundene Ausgabe

Mohr Siebeck, Gebundene Ausgabe, Auflage: 1, 205 Seiten, Publiziert: 2002-07-01T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Hersteller-Nr.: 14739787, 1.01 kg, Verkaufsrang: 9591, Rechtslehre, Recht, … Mehr…

Versandkosten:Auf Lager. Lieferung von Amazon. (EUR 0.00) Amazon.de
5
Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125) - Engländer, Armin
Bestellen
bei amazon.de
€ 79,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Engländer, Armin:
Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125) - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783161478369

Gebundene Ausgabe

Mohr Siebeck, Gebundene Ausgabe, Auflage: 1, 205 Seiten, Publiziert: 2002-07-01T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Hersteller-Nr.: 14739787, 1.01 kg, Verkaufsrang: 9443, Rechtslehre, Recht, … Mehr…

Versandkosten:Auf Lager. Lieferung von Amazon. (EUR 0.00) Amazon.de

Details zum Buch
Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125)

English summary: The discourse theory of law is one of those concepts which have received considerable attention in the current discussion on the philosophy of law. The central hypothesis of this is that laws and judicial decisions have to be shown as justifiable in a discourse. Armin Englander gives an in-depth criticism of this viewpoint. He demonstrates in detail that the basic linguistic assumptions have not been substantiated convincingly and that central elements of modern constitutional states, such as for example subjective rights of freedom, cannot be justified adequately from the standpoint of the discourse theory. German description: Die Diskurstheorie des Rechts ist einer der am meisten beachteten Entwurfe in der aktuellen rechtsphilosophischen Diskussion. Bei dieser massgeblich von Jurgen Habermas, Robert Alexy und Karl-Otto Apel vertretenen Konzeption handelt es sich um den Versuch, das klassische Vernunftrecht auf sprachphilosophischer Basis zu rekonstruieren. Kernthese ist, dass Gesetze und richterliche Entscheidungen in einem Diskurs begrundbar sein mussen. Armin Englander unterzieht diese Auffassung einer eingehenden Kritik. Er weist im Einzelnen nach, dass die sprachphilosophischen Grundannahmen zum einen nicht uberzeugend gerechtfertigt werden und zum anderen fur die behauptete Ableitbarkeit der Diskursprinzipien zu schwach sind. Daruber hinaus sind zentrale Bestandteile moderner Rechtsstaaten diskurstheoretisch nicht adaquat begrundbar. Weder lassen sich umfassende subjektive Freiheitsrechte mit den Grundannahmen der Diskurstheorie vereinbaren, noch uberzeugt das Diskursmodell der Gesetzgebung und des Gerichtsverfahrens. Abschliessend skizziert der Autor ein alternatives Begrundungsmodell auf der Grundlage eigeninteressierten Handelns.

Detailangaben zum Buch - Diskurs als Rechtsquelle?: Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts (Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 125)


EAN (ISBN-13): 9783161478369
ISBN (ISBN-10): 3161478363
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Mohr Siebeck
196 Seiten
Gewicht: 0,444 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-06-06T12:30:44+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2021-09-03T16:12:40+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3161478363

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-16-147836-3, 978-3-16-147836-9


Daten vom Verlag:

Autor/in: Armin Engländer
Titel: Einheit der Gesellschaftswissenschaften; Diskurs als Rechtsquelle? - Zur Kritik der Diskurstheorie des Rechts
Verlag: Mohr Siebeck
196 Seiten
Erscheinungsjahr: 2002-07-17
Tübingen; DE
Gedruckt / Hergestellt in Deutschland.
Gewicht: 0,457 kg
Sprache: Deutsch
79,00 € (DE)
81,30 € (AT)
Available

BB; B401; Hardcover, Softcover / Recht/Öffentliches Recht, Verwaltungsrecht, Verfassungsprozessrecht; Rechtsmethodik, Rechtstheorie und Rechtsphilosophie; Diskurstheorie; Rechtsstaaten; subjektive Freiheitsrechte; Vernunftrecht; Rechtsmethodik, Rechtstheorie und Rechtsphilosophie


< zum Archiv...