Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3000058095 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,53, größter Preis: € 12,50, Mittelwert: € 12,11
Der Terror des Krieges - Hans R. Minow
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hans R. Minow:
Der Terror des Krieges - Taschenbuch

2000, ISBN: 3000058095

ID: 13541743504

[EAN: 9783000058097], Neubuch, [PU: Verlag Das Freie Buch Mai 2000], JUGOSLAWIEN / GESCHICHTE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT; EUROPA SÜDOSTEUROPA; SÜDOSTEUROPA, Neuware - Als aus dem Kosovo-Konflikt der Kosovo-Krieg wurde (besser gesagt: der Krieg um das Kosovo), erlangte die Bundesrepublik Deutschland endlich ein weiteres Stück der so heiß ersehnten Normalität: Zum dritten Mal in diesem Jahrhundert überfielen Deutsche Jugoslawien. Keine Lüge war der rot-grünen Bundesregierung, kaum im Amt, du dreist, um sie nicht als Rechtfertigung für den ersten wirklichen Kriegseinsatz seit 1945 ins Feld zu führen - vor dem Krieg nicht, während dessen nicht und hinterher schon gar nicht. Zuerst haben sie Genozide und Völkermorde herbei fantasiert, dann einen souveränen Staat angegriffen und das und das zur Lehre aus Auschwitz umgelogen; am Schluss wurden noch Hufeisenpläne erfunden, um das Bild von Slobodan Milosevic als Reinkarnation Adolf Hitlers aufrecht erhalten zu können. Die Linke hatte an Protest und Widerstand leider viel zu wenig zu bieten. Viele ihrer (ehemaligen) MitstreiterInnen sypathisierten mit Rot-Grün und hatten jetzt den Salat bzw. keinen Anlass mehr, auf die Straße zu gehen. Dass das angegriffene Jugoslawien nicht gerade eine ideale Identifikationsfigur abgab, trug zusätzlich zu der Schwäche der Anti-Kriegs-Bewegung bei. Doch sie hatte auch ihre Höhepunkte. Einer davon war die Veranstaltung 'Der Terror des Krieges' am 27. Mai 1999 in einer Bonner Mensa. Knapp 800 BesucherInnen bekamen die Statements der TeilnehmerInnen an einer zuvor organisierten wissenschaftlichen Konferenz für ein Tribunal gegen den Angriff auf Jugoslawien auf einer Podiumsdiskussion mit internationaler Beteiligung präsentiert. Die Beiträge richteten sich aus den unterschiedlichsten Gründen und Positionen allesamt scharf gegen den Krieg; die Bandbreite reichte von einem eher konservativen französischen Historiker, der die NATO ablehnt, bis zur antideutschen Jutta Ditfurth. Das Publikum verließ beeindruckt den Saal. Das Tribunal war perfekt organisiert, würdig und gelungen. Ein knappes Jahr später ist nun das Buch erschienen, das den Titel der Bonner Veranstaltung trägt und überarbeitete Beiträge der KonferenzteilnehmerInnen und anderer AutorInnen enthält. Auch hier sorgt die internationale Besetzung für eine wichtige Erweiterung des Blickfeldes; ein Qualitätsmerkmal, das nicht viele Bücher zum Thema Jugoslawien-/Kosovo-Krieg aufweisen. Überhaupt gehört der Band zum weitaus Besten, was zu dieser Angelegenheit publiziert wurde. Besondere Beachtung finden die Kapitel von Stefan Eggerdinger - der über die Rolle der Bundesrepublik bei der Zerschlagung Jugoslawiens schreibt - und Wolfgang Dreßen. Der Düsseldorfer Hochschullehrer, der für die Ausstellung Aktion 3 verantwortlich zeichnet - eine Präsentation von Dokumenten aus Finanzamtsbeständen, die eindrucksvoll zeigen, ein wie großer Teil die so genannte Arisierung elementarer Bestandteil des NS-Vernichtungsprogramms war und in welch hohem Ausmaß die Bevölkerung genau Bescheid wusste und sich an jüdischem Eigentum bereicherte -, befasst sich mit der rot-grünen Relativierung von Auschwitz im Jugoslawien-Krieg. Im kleinen Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung ist ein großes Buch erschienen, das viel mehr Resonanz erfahren sollte als das vermutlich der Fall sein wird. 180 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Terror des Krieges : Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas - Hans R. Minow
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hans R. Minow:
Der Terror des Krieges : Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas - Taschenbuch

2000, ISBN: 3000058095

ID: 17470057305

[EAN: 9783000058097], Neubuch, [PU: Verlag Das Freie Buch Mai 2000], EUROPA / SÜDOSTEUROPA; JUGOSLAWIEN GESCHICHTE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT, Neuware - Als aus dem Kosovo-Konflikt der Kosovo-Krieg wurde (besser gesagt: der Krieg um das Kosovo), erlangte die Bundesrepublik Deutschland endlich ein weiteres Stück der so heiß ersehnten Normalität: Zum dritten Mal in diesem Jahrhundert überfielen Deutsche Jugoslawien. Keine Lüge war der rot-grünen Bundesregierung, kaum im Amt, zu dreist, um sie nicht als Rechtfertigung für den ersten wirklichen Kriegseinsatz seit 1945 ins Feld zu führen - vor dem Krieg nicht, während dessen nicht und hinterher schon gar nicht. Zuerst haben sie Genozide und Völkermorde herbei fantasiert, dann einen souveränen Staat angegriffen und das zur Lehre aus Auschwitz umgelogen; am Schluss wurden noch Hufeisenpläne erfunden, um das Bild von Slobodan Milosevic als Reinkarnation Adolf Hitlers aufrecht erhalten zu können. Die Linke hatte an Protest und Widerstand leider viel zu wenig zu bieten. Viele ihrer (ehemaligen) MitstreiterInnen sympathisierten mit Rot-Grün und hatten jetzt keinen Anlass mehr, auf die Straße zu gehen. Dass das angegriffene Jugoslawien nicht gerade eine ideale Identifikationsfigur abgab, trug zusätzlich zu der Schwäche der Anti-Kriegs-Bewegung bei. Doch sie hatte auch ihre Höhepunkte. Einer davon war die Veranstaltung 'Der Terror des Krieges' am 27. Mai 1999 in einer Bonner Mensa. Knapp 800 BesucherInnen bekamen die Statements der TeilnehmerInnen an einer zuvor organisierten wissenschaftlichen Konferenz für ein Tribunal gegen den Angriff auf Jugoslawien auf einer Podiumsdiskussion mit internationaler Beteiligung präsentiert. Die Beiträge richteten sich aus den unterschiedlichsten Gründen und Positionen allesamt scharf gegen den Krieg; die Bandbreite reichte von einem eher konservativen französischen Historiker, der die NATO ablehnt, bis zur antideutschen Jutta Ditfurth. Das Publikum verließ beeindruckt den Saal. Das Tribunal war perfekt organisiert, würdig und gelungen. Ein knappes Jahr später ist das Buch erschienen, das den Titel der Bonner Veranstaltung trägt und überarbeitete Beiträge der KonferenzteilnehmerInnen und anderer AutorInnen enthält. Auch hier sorgt die internationale Besetzung für eine wichtige Erweiterung des Blickfeldes; ein Qualitätsmerkmal, das nicht viele Bücher zum Thema Jugoslawien-/Kosovo-Krieg aufweisen. Überhaupt gehört der Band zum Besten, was zu dieser Angelegenheit publiziert wurde. Besondere Beachtung finden die Kapitel von Stefan Eggerdinger - der über die Rolle der Bundesrepublik bei der Zerschlagung Jugoslawiens schreibt - und Wolfgang Dreßen. Der Düsseldorfer Hochschullehrer, der für die Ausstellung Aktion 3 verantwortlich zeichnet, befasst sich mit der rot-grünen Relativierung von Auschwitz im Jugoslawien-Krieg. Im kleinen Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung ist ein großes Buch erschienen, das viel mehr Resonanz erfahren sollte als das vermutlich der Fall sein wird. 180 pp. Deutsch, Books

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - Der Terror des Krieges: Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gebr. - Der Terror des Krieges: Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 9783000058097

ID: a2152d366c505d00020c3c3dc07eb195

Letzte Aktualisierung am: 12.09.18 09:33:45 Binding: Broschiert, Edition: 1. Aufl., Label: Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung, Publisher: Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung, medium: Broschiert, numberOfPages: 184, publicationDate: 2000-05-01, publishers: Minow, Hans R., Stefan Eggerdinger, languages: german, ISBN: 3000058095 Bücher, Minow, Hans R. -

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03000058095UsedGood. Versandkosten:0, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Terror des Krieges - Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas - Minow, Hans R Eggerdinger, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Minow, Hans R Eggerdinger, Stefan:
Der Terror des Krieges - Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas - Taschenbuch

2000, ISBN: 9783000058097

[ED: Taschenbuch], [PU: Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 180, [GW: 237g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Terror des Krieges - Hans R Minow; Stefan Eggerdinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hans R Minow; Stefan Eggerdinger:
Der Terror des Krieges - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783000058097

Taschenbuch, ID: 5899140

Der Überfall auf Jugoslawien und die Eroberung Südosteuropas, [ED: 1], 1., Aufl., Softcover, Buch, [PU: Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Terror des Krieges

Als aus dem Kosovo-Konflikt der Kosovo-Krieg wurde (besser gesagt: der Krieg um das Kosovo), erlangte die Bundesrepublik Deutschland endlich ein weiteres Stück der so heiß ersehnten Normalität: Zum dritten Mal in diesem Jahrhundert überfielen Deutsche Jugoslawien. Keine Lüge war der rot-grünen Bundesregierung, kaum im Amt, du dreist, um sie nicht als Rechtfertigung für den ersten wirklichen Kriegseinsatz seit 1945 ins Feld zu führen - vor dem Krieg nicht, während dessen nicht und hinterher schon gar nicht. Zuerst haben sie Genozide und Völkermorde herbei fantasiert, dann einen souveränen Staat angegriffen und das und das zur Lehre aus Auschwitz umgelogen; am Schluss wurden noch Hufeisenpläne erfunden, um das Bild von Slobodan Milosevic als Reinkarnation Adolf Hitlers aufrecht erhalten zu können. Die Linke hatte an Protest und Widerstand leider viel zu wenig zu bieten. Viele ihrer (ehemaligen) MitstreiterInnen sypathisierten mit Rot-Grün und hatten jetzt den Salat bzw. keinen Anlass mehr, auf die Straße zu gehen. Dass das angegriffene Jugoslawien nicht gerade eine ideale Identifikationsfigur abgab, trug zusätzlich zu der Schwäche der Anti-Kriegs-Bewegung bei. Doch sie hatte auch ihre Höhepunkte. Einer davon war die Veranstaltung »Der Terror des Krieges« am 27. Mai 1999 in einer Bonner Mensa. Knapp 800 BesucherInnen bekamen die Statements der TeilnehmerInnen an einer zuvor organisierten wissenschaftlichen Konferenz für ein Tribunal gegen den Angriff auf Jugoslawien auf einer Podiumsdiskussion mit internationaler Beteiligung präsentiert. Die Beiträge richteten sich aus den unterschiedlichsten Gründen und Positionen allesamt scharf gegen den Krieg; die Bandbreite reichte von einem eher konservativen französischen Historiker, der die NATO ablehnt, bis zur antideutschen Jutta Ditfurth. Das Publikum verließ beeindruckt den Saal. Das Tribunal war perfekt organisiert, würdig und gelungen. Ein knappes Jahr später ist nun das Buch erschienen, das den Titel der Bonner Veranstaltung trägt und überarbeitete Beiträge der KonferenzteilnehmerInnen und anderer AutorInnen enthält. Auch hier sorgt die internationale Besetzung für eine wichtige Erweiterung des Blickfeldes; ein Qualitätsmerkmal, das nicht viele Bücher zum Thema Jugoslawien-/Kosovo-Krieg aufweisen. Überhaupt gehört der Band zum weitaus Besten, was zu dieser Angelegenheit publiziert wurde. Besondere Beachtung finden die Kapitel von Stefan Eggerdinger - der über die Rolle der Bundesrepublik bei der Zerschlagung Jugoslawiens schreibt - und Wolfgang Dreßen. Der Düsseldorfer Hochschullehrer, der für die Ausstellung Aktion 3 verantwortlich zeichnet - eine Präsentation von Dokumenten aus Finanzamtsbeständen, die eindrucksvoll zeigen, ein wie großer Teil die so genannte Arisierung elementarer Bestandteil des NS-Vernichtungsprogramms war und in welch hohem Ausmaß die Bevölkerung genau Bescheid wusste und sich an jüdischem Eigentum bereicherte -, befasst sich mit der rot-grünen Relativierung von Auschwitz im Jugoslawien-Krieg. Im kleinen Verlag zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung ist ein großes Buch erschienen, das viel mehr Resonanz erfahren sollte als das vermutlich der Fall sein wird.

Detailangaben zum Buch - Der Terror des Krieges


EAN (ISBN-13): 9783000058097
ISBN (ISBN-10): 3000058095
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Verlag Das Freie Buch
180 Seiten
Gewicht: 0,237 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 01.07.2009 07:56:05
Buch zuletzt gefunden am 14.09.2018 17:22:34
ISBN/EAN: 3000058095

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-00-005809-5, 978-3-00-005809-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher