Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 1159094926 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,30, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,30
...
Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen
(*)
Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159094926, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159094928

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25960 - TB/Instrumentenkunde], [SW: - Music / Musical Instruments / Piano & Keyboard], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: St.-Dionysius-Kirche, Haus Tenge, St. Pankratius, Aula der Georg-August-Universität, Bischöfliche Kanzlei, St. Ludwig, St. Johannis. Auszug: Die St.-Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel ist ein klassizistischer Saalbau mit polygonalem Ostabschluss aus dem 19. Jahrhundert und einem später angefügten Westturm vom Beginn des 20. Jahrhundert. Ev. luth. St. Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel Das nach dem christlichen Märtyrer Dionysius von Paris benannte Gotteshaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde der Kreisstadt in der Lüneburger Heide, steht auf einer kleinen Anhöhe direkt in der Ortsmitte, wo Walsroder Straße, Soltauer Straße und Vogteistraße am Kirchplatz aufeinander treffen. Bad Fallingbostel liegt an der Autobahn A 7 mit eigenem Anschluss zwischen Hamburg und Hannover und ist Bahnstation an der Heidebahn-Strecke Hannover - Soltau - Hamburg. Der gelblich verputzte Kirchenbau wurde 1829/1830 nach dem Entwurf von Oberlandbaumeister F.W. Mithoff errichtet. Im Jahre 1904 wurde der Turm unter der Leitung des Königlichen Bauinspektors E. Schlöbcke aus Celle an das Gotteshaus angefügt. Der Innenraum wird durch Holzstützen in drei Schiffe geteilt. Über dem mittleren befindet sich ein hölzernes Tonnengewölbe, und über den schmalen seitlichen, mit Emporen ausgerüstet, liegen flache Decken. Die Ostwand ist gerade und mit einer großen Kanzel-Altar-Wand geschlossen. Gegenüberliegend befindet sich auf der Westempore die Orgel. Die Ausstattung der Kirche ist einheitlich und stammt aus der Erbauungszeit. Die Kirche ist durch den Turm-Haupteingang sowie vier Nebeneingänge zu betreten. Über dem Südportal befindet sich die Inschrift: Betet im Geist und in der Wahrheit unter Angabe der Bauzeit 1829 und 1830. Die jetzige Orgel wurde in den aus der Erbauungszeit der Kirche stammenden Orgelprospekt am 5. Juni 1977 eingebaut. Das zweimanualige Werk mit 22 Registern entstammt der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke. Die jetzigen vier Bronzeglocken wurden im Jahre 1982 neu beschafft. Die zwei Läuteglocken hängen in der Glockenstube des Turms, und die beiden Uhr-Schlagglocken sind an der unteren Turmspitze äußerl Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: St.-Dionysius-Kirche, Haus Tenge, St. Pankratius, Aula der Georg-August-Universität, Bischöfliche Kanzlei, St. Ludwig, St. Johannis. Auszug: Die St.-Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel ist ein klassizistischer Saalbau mit polygonalem Ostabschluss aus dem 19. Jahrhundert und einem später angefügten Westturm vom Beginn des 20. Jahrhundert. Ev. luth. St. Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel Das nach dem christlichen Märtyrer Dionysius von Paris benannte Gotteshaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde der Kreisstadt in der Lüneburger Heide, steht auf einer kleinen Anhöhe direkt in der Ortsmitte, wo Walsroder Straße, Soltauer Straße und Vogteistraße am Kirchplatz aufeinander treffen. Bad Fallingbostel liegt an der Autobahn A 7 mit eigenem Anschluss zwischen Hamburg und Hannover und ist Bahnstation an der Heidebahn-Strecke Hannover - Soltau - Hamburg. Der gelblich verputzte Kirchenbau wurde 1829/1830 nach dem Entwurf von Oberlandbaumeister F.W. Mithoff errichtet. Im Jahre 1904 wurde der Turm unter der Leitung des Königlichen Bauinspektors E. Schlöbcke aus Celle an das Gotteshaus angefügt. Der Innenraum wird durch Holzstützen in drei Schiffe geteilt. Über dem mittleren befindet sich ein hölzernes Tonnengewölbe, und über den schmalen seitlichen, mit Emporen ausgerüstet, liegen flache Decken. Die Ostwand ist gerade und mit einer großen Kanzel-Altar-Wand geschlossen. Gegenüberliegend befindet sich auf der Westempore die Orgel. Die Ausstattung der Kirche ist einheitlich und stammt aus der Erbauungszeit. Die Kirche ist durch den Turm-Haupteingang sowie vier Nebeneingänge zu betreten. Über dem Südportal befindet sich die Inschrift: Betet im Geist und in der Wahrheit unter Angabe der Bauzeit 1829 und 1830. Die jetzige Orgel wurde in den aus der Erbauungszeit der Kirche stammenden Orgelprospekt am 5. Juni 1977 eingebaut. Das zweimanualige Werk mit 22 Registern entstammt der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke. Die jetzigen vier Bronzeglocken wurden im Jahre 1982 neu beschafft. Die zwei Läuteglocken hängen in der Glockenstube des Turms, und die beiden Uhr-Schlagglocken sind an der unteren Turmspitze äußerl

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen (St.-Dionysius-Kirche, Haus Tenge, St. Pankratius, Aula der Georg-August-Universität, Bischöfliche Kanzlei, St. Ludwig, St. Johannis)
(*)
Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen (St.-Dionysius-Kirche, Haus Tenge, St. Pankratius, Aula der Georg-August-Universität, Bischöfliche Kanzlei, St. Ludwig, St. Johannis) - neues Buch

ISBN: 1159094926

ID: 1159094926

EAN: 9781159094928, ISBN: 1159094926 [SW:Instrumentenkunde ; Musical Instruments ; Musical Instruments / Piano & Keyboard ; Piano & Keyboard], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: St.-Dionysius-Kirche, Haus Tenge, St. Pankratius, Aula der Georg-August-Universität, Bischöfliche Kanzlei, St. Ludwig, St. Johannis. Auszug: Die St.-Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel ist ein klassizistischer Saalbau mit polygonalem Ostabschluss aus dem 19. Jahrhundert und einem später angefügten Westturm vom Beginn des 20. Jahrhundert. Ev. luth. St. Dionysius-Kirche in Bad Fallingbostel Das nach dem christlichen Märtyrer Dionysius von Paris benannte Gotteshaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde der Kreisstadt in der Lüneburger Heide, steht auf einer kleinen Anhöhe direkt in der Ortsmitte, wo Walsroder Straße, Soltauer Straße und Vogteistraße am Kirchplatz aufeinander treffen. Bad Fallingbostel liegt an der Autobahn A 7 mit eigenem Anschluss zwischen Hamburg und Hannover und ist Bahnstation an der Heidebahn-Strecke Hannover - Soltau - Hamburg. Der gelblich verputzte Kirchenbau wurde 1829/1830 nach dem Entwurf von Oberlandbaumeister F.W. Mithoff errichtet. Im Jahre 1904 wurde der Turm unter der Leitung des Königlichen Bauinspektors E. Schlöbcke aus Celle an das Gotteshaus angefügt. Der Innenraum wird durch Holzstützen in drei Schiffe geteilt. Über dem mittleren befindet sich ein hölzernes Tonnengewölbe, und über den schmalen seitlichen, mit Emporen ausgerüstet, liegen flache Decken. Die Ostwand ist gerade und mit einer großen Kanzel-Altar-Wand geschlossen. Gegenüberliegend befindet sich auf der Westempore die Orgel. Die Ausstattung der Kirche ist einheitlich und stammt aus der Erbauungszeit. Die Kirche ist durch den Turm-Haupteingang sowie vier Nebeneingänge zu betreten. Über dem Südportal befindet sich die Inschrift: Betet im Geist und in der Wahrheit unter Angabe der Bauzeit 1829 und 1830. Die jetzige Orgel wurde in den aus der Erbauungszeit der Kirche stammenden Orgelprospekt am 5. Juni 1977 eingebaut. Das zweimanualige Werk mit 22 Registern entstammt der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke. Die jetzigen vier Bronzeglocken wurden im Jahre 1982 neu beschafft. Die zwei Läuteglocken hängen in der Glockenstube des Turms, und die beiden Uhr-Schlagglocken sind an der unteren Turmspitze äußerl

Detailangaben zum Buch - Klassizistisches Bauwerk in Niedersachsen


EAN (ISBN-13): 9781159094928
ISBN (ISBN-10): 1159094926
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-30T10:57:13+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-14T09:16:32+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 1159094926

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-09492-6, 978-1-159-09492-8


< zum Archiv...