Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 1158944705 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 15,30 €, größter Preis: 15,30 €, Mittelwert: 15,30 €
Ehemaliges Kloster in Dänemark
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ehemaliges Kloster in Dänemark - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158944705, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158944705

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Børglum, Kloster Løgumkloster, Herlufsholm, Kloster Øm, Kloster Sorø, Sorø Akademi, Kloster Holme, Kloster Esrom, Kloster Vitskøl, Kloster Tvis, Kloster Knardrup. Auszug: Das Kloster Børglum ist eine ehemalige Klosteranlage in Nordjütland in Dänemark, die heute als Gutshof genutzt wird. Das Kloster befindet sich 2,86 Kilometer östlich von Løkken, einem kleinen Fischerort in der Jammerbucht an der Nordseeküste. Es gehört auch der freien Kommune dieses Städtchens an. Das namensgebende Dorf Børglum wiederum liegt etwa 2,42 Kilometer östlich der Anlage. Das Gebäude wurde auf einem Hügel erbaut, sodass man es schon aus großer Entfernung sehen kann. Auf Grund dieser exponierten Lage ist es möglich, von der Kuppe aus auf das 3,6 Kilometer entfernte Meer zu blicken. Unweit des Klosters befindet sich ein kleiner See. Die Anlage besteht heute aus vier Gebäuden. Bei der Ankunft am Kloster gelangt man zuerst einmal durch ein Torhaus auf einen großen offenen Hof, von dem aus man einen weiten Blick über die Landschaft hat. An diesem Platz stehen die Ställe. Wenn man weitergeht passiert man einen Säulengang und erreicht den Innenhof des Klosters, der vom Haupthaus und der daran angeschlossenen Kirche umstellt ist. Von hier aus zweigen alle öffentlichen Räume ab. Neben der Kirche führt ein schmaler Weg - einer der zwei Ausgänge des Innenhofes - zum Kräutergarten. Auf der anderen Straßenseite - gegenüber der Anlage - steht auf einer Erhebung eine Galerieholländerwindmühle, die das Kloster früher mit Mehl versorgte. Sie ist heute stillgelegt aber sehr gut restauriert worden. Das Kloster von Børglum wurde als Königshof im Jahre 1086 erstmals bezeugt, nachdem der König Knut der Heilige nach einem Volksaufstand fliehen musste. Um 1100 versandete das westliche Ende des Limfjordes. In der Folge beschloss man, den Bischofssitz von Vestervig auf dem Thy nach Børglum zu verlegen. Dies geschah im Jahr 1130. Fünf Jahre später wurde das Kloster offiziell an das Bistum Børglum übergeben und zugleich Amtssitz des Bischofs. Vor 1176 rief Bischof Tuco I. Prämonstratenser aus Steinfeld, die von da ab das Domkapitel bildeten. Der Bischof war von da an zugleich Abt des Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Børglum, Kloster Løgumkloster, Herlufsholm, Kloster Øm, Kloster Sorø, Sorø Akademi, Kloster Holme, Kloster Esrom, Kloster Vitskøl, Kloster Tvis, Kloster Knardrup. Auszug: Das Kloster Børglum ist eine ehemalige Klosteranlage in Nordjütland in Dänemark, die heute als Gutshof genutzt wird. Das Kloster befindet sich 2,86 Kilometer östlich von Løkken, einem kleinen Fischerort in der Jammerbucht an der Nordseeküste. Es gehört auch der freien Kommune dieses Städtchens an. Das namensgebende Dorf Børglum wiederum liegt etwa 2,42 Kilometer östlich der Anlage. Das Gebäude wurde auf einem Hügel erbaut, sodass man es schon aus großer Entfernung sehen kann. Auf Grund dieser exponierten Lage ist es möglich, von der Kuppe aus auf das 3,6 Kilometer entfernte Meer zu blicken. Unweit des Klosters befindet sich ein kleiner See. Die Anlage besteht heute aus vier Gebäuden. Bei der Ankunft am Kloster gelangt man zuerst einmal durch ein Torhaus auf einen großen offenen Hof, von dem aus man einen weiten Blick über die Landschaft hat. An diesem Platz stehen die Ställe. Wenn man weitergeht passiert man einen Säulengang und erreicht den Innenhof des Klosters, der vom Haupthaus und der daran angeschlossenen Kirche umstellt ist. Von hier aus zweigen alle öffentlichen Räume ab. Neben der Kirche führt ein schmaler Weg - einer der zwei Ausgänge des Innenhofes - zum Kräutergarten. Auf der anderen Straßenseite - gegenüber der Anlage - steht auf einer Erhebung eine Galerieholländerwindmühle, die das Kloster früher mit Mehl versorgte. Sie ist heute stillgelegt aber sehr gut restauriert worden. Das Kloster von Børglum wurde als Königshof im Jahre 1086 erstmals bezeugt, nachdem der König Knut der Heilige nach einem Volksaufstand fliehen musste. Um 1100 versandete das westliche Ende des Limfjordes. In der Folge beschloss man, den Bischofssitz von Vestervig auf dem Thy nach Børglum zu verlegen. Dies geschah im Jahr 1130. Fünf Jahre später wurde das Kloster offiziell an das Bistum Børglum übergeben und zugleich Amtssitz des Bischofs. Vor 1176 rief Bischof Tuco I. Prämonstratenser aus Steinfeld, die von da ab das Domkapitel bildeten. Der Bischof war von da an zugleich Abt des

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ehemaliges Kloster in Dänemark
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Børglum, Kloster Løgumkloster, Herlufsholm, Kloster Øm, Kloster Sorø, Sorø Akademi, Kloster Holme, Kloster Esrom, Kloster Vitskøl, Kloster Tvis, Kloster Knardrup. Auszug: Das Kloster Børglum ist eine ehemalige Klosteranlage in Nordjütland in Dänemark, die heute als Gutshof genutzt wird. Das Kloster befindet sich 2,86 Kilometer östlich von Løkken, einem kleinen Fischerort in der Jammerbucht an der Nordseeküste. Es gehört auch der freien Kommune dieses Städtchens an. Das namensgebende Dorf Børglum wiederum liegt etwa 2,42 Kilometer östlich der Anlage. Das Gebäude wurde auf einem Hügel erbaut, sodass man es schon aus großer Entfernung sehen kann. Auf Grund dieser exponierten Lage ist es möglich, von der Kuppe aus auf das 3,6 Kilometer entfernte Meer zu blicken. Unweit des Klosters befindet sich ein kleiner See. Die Anlage besteht heute aus vier Gebäuden. Bei der Ankunft am Kloster gelangt man zuerst einmal durch ein Torhaus auf einen großen offenen Hof, von dem aus man einen weiten Blick über die Landschaft hat. An diesem Platz stehen die Ställe. Wenn man weitergeht passiert man einen Säulengang und erreicht den Innenhof des Klosters, der vom Haupthaus und der daran angeschlossenen Kirche umstellt ist. Von hier aus zweigen alle öffentlichen Räume ab. Neben der Kirche führt ein schmaler Weg - einer der zwei Ausgänge des Innenhofes - zum Kräutergarten. Auf der anderen Straßenseite - gegenüber der Anlage - steht auf einer Erhebung eine Galerieholländerwindmühle, die das Kloster früher mit Mehl versorgte. Sie ist heute stillgelegt aber sehr gut restauriert worden. Das Kloster von Børglum wurde als Königshof im Jahre 1086 erstmals bezeugt, nachdem der König Knut der Heilige nach einem Volksaufstand fliehen musste. Um 1100 versandete das westliche Ende des Limfjordes. In der Folge beschloss man, den Bischofssitz von Vestervig auf dem Thy nach Børglum zu verlegen. Dies geschah im Jahr 1130. Fünf Jahre später wurde das Kloster offiziell an das Bistum Børglum übergeben und zugleich Amtssitz des Bischofs. Vor 1176 rief Bischof Tuco I. Prämonstratenser aus Steinfeld, die von da ab das Domkapitel bildeten. Der Bischof war von da an zugleich Abt des

Detailangaben zum Buch - Ehemaliges Kloster in Dänemark


EAN (ISBN-13): 9781158944705
ISBN (ISBN-10): 1158944705
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.07.2012 21:24:50
Buch zuletzt gefunden am 16.07.2012 21:24:50
ISBN/EAN: 1158944705

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-94470-5, 978-1-158-94470-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher